Computermikrofone als Signalspender

von Ghoulscout, 26.08.07.

  1. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 26.08.07   #1
    Hallo miteinander ;) Ich habe gearde mein Alesis IO|26 bekommen und wollte nun versuchen mti meinem billigen Mikros auch mal mein Schlagzeug aufzunehmen. Ich habe leider nur 3 Stück und ich muss noch ein bisschen sparen bis ich mir vernünftige Mikros für Bass, Snare und Toms zulegen kann und vorher müssen auch nochmal neue Felle drauf, klingt einfach blöd so. Jetzt habe ich mir überlegt zwei Mikros als Overheads zu nehmen, eins für die HiHat und an der Snare und in der Bassdrum habe ich jeweils ein Computermikrofon, welches cih per Adapter von Miniklinke auf Klinke ins IO 26 gesteckt habe. Ich brauche die eifnach nur als Signalspender, die Bass und Snare spuren wollte ich dann später mit einem VST Plugin quasi im nachhinein Triggern, also die Signale verwenden und durch andere Sounds ersetzen. Nun senden die blöden PC Mikros aber einfach überhaupt kein Signal. Ich habe sie auf Platz 1 und 2 gesteckt, Phantom Power für die beiden Plätze ausgestellt und den Schieber anstatt auf Guitar auf Mic gestellt. Mit dem Gian Hebler habe ich schon in utnerschiedlichen Positionien gespielt, aber auch voll aufgedreht kommt einfach kein Signal. Geht das nicht oder muss ich vielleicht etwas besonderes beachten?
    Mein nächstes Problem ist die Software, mit der beiliegenden Cubaseversion kann man nur 2 Spuren gleichzeitig aufnehmen. Was für ein Freewareprogramm könnte ich denn da noch benutzen? Ich hab es jetzt mal mit Krystal versucht aber da nimmt er garnichts auf was ich mir anhören kann während in Cubase zumidnest mit den Kondensatormics alles funktioniert hat (bis auf die Zweispurbegrenzung).

    Hoffe auf eure Hilfe :(
     
  2. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 26.08.07   #2
    Wenn Du Pech hast, hast Du die Mikros geschrottet, die sind nämlich für Lautstärken wie in einer Bassdrum überhaupt nicht ausgelegt...
    Mein Tip: Sparen und was Vernünftiges kaufen...
     
  3. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 26.08.07   #3
    Free- und Shareware Alternativen zu Cubase und Co sind:

    *Audacity
    *Kristal
    *Reaper (als einziger dieser Drei MIDI fähig)

    Aber eigentlich sollte das mit Kristal schon funktionieren, hast Du das Alesis in Kristal als Aufnahmegerät eingestellt?

    Grüße
    Nerezza
     
  4. plektrum1987

    plektrum1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.02.09
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 26.08.07   #4
    stell mal anstatt auf mic, den schieber auf guitar und probiers nochmal!
    wieso soll er denn auf was anständiges sparen? die idee alles zu triggern, aber selber einzuspielen ist doch abslut in ordnung, wenn man sich keine mics leisten kann! wenn du über edrums einspielst ist das ja auch nix anderes udnd da würde sich keiner beschweren!
    freeware wird schwer, n anständiges pro zu finden, aber zieh dir mal die demoversion von samplitude 9, kann man soweit ich weiss auch fast alle funktionen nutzen! http://www.samplitude.de/dltrials/samplitude_9_professional_demo_de.exe
    ich selber nutze das 8er, ist aber auf jedenfall eines der besten programme zum recorden!
     
  5. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 26.08.07   #5
  6. Ghoulscout

    Ghoulscout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 28.08.07   #6
    Ich brauch die Mikros eh nicht, insofern ist es nicht schlimm. Dein Tip brignt mir garnichts, ich bin schon am sparen aber warum soll ich mir in der Zwischenzeit nicht damit behelfen?

    Ging komischerweise nicht, in Cubase, Guitar Rig und Co erkennt er es aber. Er erkennt im Crystal auch wenn Mikros angeschlossen werden und auch die Signale, aber er zeichnet eifnach nichts auf. Muss da noch rumprobieren, hab das nur mal grob probiert.

    Hab ich inwzischen schon alles probiert, geht nicht, aber die Mikrofone funktionieren ganz sicher. Danke für die Software, ich schaus mir mal an ;)

    Also ich krieg immer nur zwei Spuren zum gleichzeitig aufnehmen, mehr geht nicht :(
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 28.08.07   #7
    Moment mal, Dein Interface ist zweikanalig. Wie willst Du dann mehrspurig aufnehmen?
    Um was für Computermikrofone handelt es sich übrigens? Und in welche Eingänge gehst Du damit? Klinke ist wohl Line- oder Instrumenteneingang. Das kann nicht funktionieren. Die XLR-Eingänge sind für die Mikros gedacht. Und darüberhinaus kann es sein, dass Deine Computermikros Elektretkondensatoren sind, die eine (geringe) Tonaderspeisung erwarten.
     
  8. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 28.08.07   #8
    das io 26 hat 8 mic preamps!
    Das io 2 hat nur2 ;)
     
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 28.08.07   #9
    Sorry, verlesen!
     
mapping