Cordial CTL LL und CTL LL-2 Unterschiede?

von Kooza, 11.01.17.

Sponsored by
QSC
  1. Kooza

    Kooza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.15
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.01.17   #1
    Hallo zusammen,

    ich benötige neue Speakon Kabel.
    Ich habe eine aktive Trennung zwischen 4Tops und 4Subs.

    Dabei habe ich jeweils 2 Gruppen links und 2 Gruppen rechts.
    Diese beiden Gruppen schleife ich bisher immer durch, so dass ich von der Endstufe zu einem Top und von diesem zum zweiten gehe. Mit den Subs das gleiche.
    Ein 4-pol macht für mich nur sinn, wenn ich mit einem Kabel beide Tops separat ansteuern will und dann von einem zum anderen durchschleife. Richtig ??
    (Vorausgesetzt die PA ist 4-pol tauglich??)

    Lange Rede kurzer Sinn.
    Es ist richtig das ein 2-pol reicht ?
    Ich möchte gerne Cordial Kabel.
    Hierbei wird gängig das CTL verkauft. Einzige Verwirrung habe ich bei Produktbildern in Verbindung mit der Artikelbezeichnung.
    Hierbei wird unterschieden in CTL LL und CTL LL-2. Wobei die CTL LL Version scheinbar mit dem hochwertigen NL2FX ausgestattet und die CTL LL-2 Version mit den Plastik-Twist-Steckern ist.
    Sehe ich das richtig ?


    Besten Dank
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.609
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.326
    Kekse:
    48.254
    Erstellt: 11.01.17   #2
    Nein.
    4pol verkabelt man im allgemeinen so das die Subs auf 2+/2- liegen und die Tops dann auf 1+/1- so braucht man pro Seite nur ein
    Kabel legen.
    In den Subs sollten dann die Speacon Buchsen immer parallel verbunden sein so das man an dem zweiten Anschluss dann das Top anschliessen kann.
    Also mit 4pol.Kabel in den ersten Sub von dort dann in den zweiten Sub und von dem dann zum Top.
    Wobei dann vom Sub zum Top ein 2pol.Kabel ausreicht da hier ja nur 1+/1- belegt ist.
    Vorraussetzung dafür ist das die 4pol.Speacon Buchse im Amprack natürlich voll belegt ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Kooza

    Kooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.15
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.01.17   #3
    OK
    so hatte ich das auch gelesen aber dann in die falsche Anwendung gesetzt.

    Da ich jedoch eine Endstufe für Tops und eine Endstufe für Subs habe, funktioniert das deswegen:
    natürlich nicht, richtig ??


    Wie verhält es sich mit dem Kabel?. Daraus schließe ich, Verwendung von 2-pol CTL bzw. CPL LL oder LL-2 ??
    --- Beiträge zusammengefasst, 11.01.17 ---
    Du meinst die Verkabelung in dieser Reihenfolge :

    ?

    blau= Sub
    gelb = Top
    entsprechend die passende Amp in Farbe
     

    Anhänge:

  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.609
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.326
    Kekse:
    48.254
    Erstellt: 11.01.17   #4
    Nur so funktioniert es.
    Natürlich braucht es eine Endstufe für die Subs und eine für die Tops.
    Die sitzen in einem Amprack.
    Üblicherweise ist in diesem Amprack auch noch der Controller und das Anschlusspaneel verbaut.
    Also je nach Endstufengrösse ein 6.... HE Rack.
    2HE für Endstufe Sub ,1-2 HE für Endstufe Top,1HE für Controller oder FW,1HE für Anschlusspaneel.
    Das ganze verkabelt man dann intern im Endstufenrack,so das am Anschlusspaneel auf den Speacon Buchsen 4 Kabel ankommen.
    2+/2- für die Subs und 1+/1- für die Tops.
    2,5² Kabel sollten es mindestens sein.
    Das ganze kann man aber auch mit einer 4 Kanal Endstufe machen,je nach Leistungsbedarf.
    --- Beiträge zusammengefasst, 11.01.17 ---
    Das muss kein Cordial sein die pro snake Kabel reichen da vollkommen aus wichtig ist nur das da dann Neutrik Speacon Stecker drann sind.

    [​IMG]
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Kooza

    Kooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.15
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.01.17   #5
    OK logisch - Das Anschlusspanel habe ich nicht berücksichtigt.

    Dann sieht die Verkabelung so aus
     

    Anhänge:

    • 4-Pol.jpg
      4-Pol.jpg
      Dateigröße:
      31,9 KB
      Aufrufe:
      74
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.609
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.326
    Kekse:
    48.254
    Erstellt: 11.01.17   #6
    Genau so.
     
  7. Kooza

    Kooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.15
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.17   #7
    Ich kann doch auch generell mit einem 4 Pol Kabel arbeiten?
    Auch wenn ich nicht durchschleife ?
    Dann ist das Material schon vorhanden und mit mehr Verständnis kann ich zu einem späteren Zeitpunkt neu verkabeln.
     
  8. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    4.408
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.836
    Kekse:
    29.315
    Erstellt: 08.03.17   #8
    Ja, das würde gehen. Ist halt teurer und (bei längeren Kabeln) schwerer als zweipolig. Aber Du würdest Dir alle Möglichkeiten offen lassen.
     
  9. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    8.441
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    773
    Kekse:
    25.386
    Erstellt: 09.03.17   #9
    Ich bin inzwischen komplett von 4 Pol Speakon Kabeln wieder weg.
    Nur noch 1+/1-. Passt immer. Auch im Dunkeln. Und ich kann beliebig verlängern.
    Ich kann es gar nicht so richtig beschreiben - aber es in den letzten Jahren immer mal vorgekommen, dass man Kabel nicht so verlegen kann, wie vor Gig Beginn geplant.
    Man steckt etwas im Dunkeln unter extremen Zeitdruck zusammen - und dann geht es nicht..... Warum dann auch immer. Sei es, dass eine Kabel Bezeichnung für 4 Pol oder 2 Pol nicht mehr am Kabel ist, oder sich einer der 4 Kontakte im Stecker beim Kabel mit hohem Leitungsquerschnitt gelöst hat oder was auch immer.
    Murphys Law....

    Und da haben sich 2 Kabeltypen (4pol/2pol) für mich in der Praxis einfach des Öfteren mal als ungünstig erwiesen. Da konnte ich nicht so kombinieren, wie ich wollte bzw. musste.

    Jetzt habe ich nur noch 2 Pol Speakon Kabel - und davon packe ich genug ein und kann mir ggf. sogar vor Ort schnell mal was besorgen oder leihen oder liegende Kabel nutzen.

    Das ist für mich wie mit Klinke und XLR. Ich nutzte strickt XLR -> kein Mischmasch mit Klinke mehr.

    Topo :cool:
     
  10. Kooza

    Kooza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.15
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.06.17   #10
    Hallo zusammen,

    auch diesem Thema nehme ich mich wieder an.

    Ich bin von dem 4 Pol-Kabel eigentlich wieder weg.
    Grund hierfür ist, dass ich dann noch zusätzlich ein Anschlusspanel benötige und dann eine komplett neue Verkabelung vornehmen muss.
    Für diesen (auch preislichen) Mehraufwand spare ich mir dadurch kein Kabel. Es bleiben weiterhin 8 Stück.

    Jetzt gibt es nun Neutrik NL2FX und NL4FX Stecker.

    Ich wähle die NL4FX.

    Jetzt gibt es die:
    https://www.thomann.de/de/pro_snake_tpl_15_ll.htm

    und die:
    https://www.thomann.de/de/cordial_crl_15_ll.htm

    jeweils mit 2x2,5mm

    Jetzt sagte weiter oben Rockopa
    Ich habe eine maximale Distanz von 20m. Ist es hierbei alleine eine Preisfrage oder ist auch hier schon ein Qualitätsunterschied zu verbuchen?

    Besten Dank
     
Die Seite wird geladen...

mapping