Covern von Volkslied Bearbeitungen

von Bloozer, 29.12.05.

  1. Bloozer

    Bloozer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.05   #1
    Sind alte Volkslieder wirklich GEMA frei?
    zB von 'O Tannenbaum' gibt es in der GEMA Datenbank über 100 Bearbeitungen, zB auch als Jazz Version in swing Form. Mal angenommen ich spiel jetzt auch 'O Tannenbaum' in einer ähnlichen Form in der Öffentlichkeit (Internet), berühr ich da bestehende Rechte?
     
  2. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 29.12.05   #2
    es gilt immer das gleiche: wenn der Urheber mindestens 70 Jahre tot ist, sind die Stücke frei. "Alt" ist ziemlich relativ :)

    bin mir aber bei solchen Liedern nicht so ganz sicher :-0)
     
  3. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 30.12.05   #3
    Nein, wenn ein solches Werk (also über 70 Jahre nach Tot der/des Autors/en) jemand eine Neubearbeitung bei der GEMA hat eintragen lassen und Du selbst auf der Basis dieser neuen Bearbeitung an dem Werk "herumschrauben" möchtest, dann ist dieser Titel wieder durch die Anmeldung der Bearbeitung durch die GEMA urheberrechtlich geschützt. Und zwar so lang, bis auch der "Neu-Bearbeiter" wieder 70 Jahre six feet under liegt.

    Frohes Neues
     
  4. Bloozer

    Bloozer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.06   #4
    Die Frage wäre jetzt, wann ist eine Bearbeitung schutzwürdig? Prüft die GEMA das überhaupt oder genügt eine Anmeldung?
     
  5. banino

    banino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    FfM
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    794
    Erstellt: 02.01.06   #5
    Heißt das in 9 Jahren darf ich Chattanooga-Choo-Choo von Glenn Miller auf der Akustikgitarre
    spielen und die Erben können mich mal wegen den Rechten (nur so als Beispiel)?
     
  6. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 02.01.06   #6
    Der Chattanooga-Choo-Choo ist nicht von Glenn Miller, sondern von Mack Gordon+Harry Warren. Wie das mit deren Rechte aussieht bleibt zu klären. Glenn Miller hat nur ein Arrangement drüber geschrieben.
    In der Regel werden die Tantiemen geteilt für Komposition/Text und Arrangement, wenn das Arrangement wegfällt ist trotzdem die gleiche Summe fällig, da die dann nicht mehr geteilt wird.
    ...und bei Glenn Miller ist auch nicht sicher wie der Todestag definiert ist, er galt ja Jahrzehnte als vermißt, kann sein, daß er erst viel später für tot erklärt wurde...
     
Die Seite wird geladen...