CPU Last durch Audio Interface niedriger?

von swo, 30.05.18.

Sponsored by
QSC
  1. swo

    swo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    5.06.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.18   #1
    hey Leute,
    Ich fange wieder an mit dem Recording usw. Nach der Umstellung von os auf windows, versuche ich alles wieder an den Start zu kriegen.

    Mein frage ist sicher etwas dumm, aber sie muss nunmal raus.

    Wird die cpu Last niedriger mit einem Audio Interface? Zzt benutze ich die onboard Karte meines Notebooks. Da geht die CPU Last recht schnell in den 60er Bereich. Obwohl nicht viele Instanzen laufen.
    Klar kann ich alles einfrieren, jedoch sollte es so ja nicht sein.
    Das Laptop hat 16gb RAM, i7. Da sollten doch mehr als 4 Spuren vst drin sein, bevor es lahmt.
    Da mein tascam auch schon reif ist, würde ich mit gerne ein neues Interface zulegen. Deshalb konnte ich Mr die Frage nicht selbst beantworten.

    Gruß
     
  2. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    15.06.19
    Beiträge:
    7.145
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.344
    Kekse:
    14.915
    Erstellt: 30.05.18   #2
    Kann schon. Hängt vom Interface ab. Aber was Du da beschreibst sollte auch mit internet Soundkarte nicht sein. Das ist ja nicht die Welt Zeug was Du da abspielen willst.

    Was ist das denn für ein Laptop? Eventuell Stomspar-CPU? Hätte dann ein U am Ende........
     
  3. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    9.046
    Zustimmungen:
    4.038
    Kekse:
    18.883
    Erstellt: 31.05.18   #3
    Naja, kommt auch darauf an von welchem Plugin "nicht viele Instanzen" laufen und was "nicht viele Instanzen" denn genau heißt.

    Und wenn das nur ein i7 der zweiten Generationen oder so ist, dann... vielleicht klauen auch irgendwelche Prozesse ordentlich Systemleistung.
     
  4. _pole

    _pole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    4.01.19
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    870
    Erstellt: 31.05.18   #4
    Ich dachte die Antwort auf die Frage im Threadtitel wäre ein einfaches "nein". :eek:

    Es gibt Interfaces, die nebenbei auch DSP-Chips haben, und man kann dann vom gleichen Hersteller Effektplugins kaufen, die auf dem Interface laufen. Aber für alles andere ist doch immer die CPU verantwortlich, oder nicht? Ich war immer auf dem Stand, dass die Soundkarte quasi nicht rechnet sondern nur umwandelt - analog nach digital und digital nach analog. Dementsprechend gäbe es auch keinen Performance-Boost von einer neuen Soundkarte. Ganz anderes als bei Grafikkarten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    9.046
    Zustimmungen:
    4.038
    Kekse:
    18.883
    Erstellt: 31.05.18   #5
    @_pole

    Sorry, mein Fehler, ich hätte meinen Beitrag dahingehend kenntlich machen sollen, dass er sich auf adrachins Aussage bezog. Leider funktioniert bei mir das partielle Zitieren derzeit nicht, was die Sache nicht einfacher macht.

    adrachins Aussage war ja mehrdeutig und deine Annahme bezüglich Audio-Interfaces mit integrierten DSP-Chips, die die Berechnung spezieller Plugins übernehmen und somit das System ggf. entlasten, ist natürlich richtig.
     
  6. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    15.06.19
    Beiträge:
    7.145
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.344
    Kekse:
    14.915
    Erstellt: 31.05.18   #6
    Das trifft nicht nur auf Interfaces mit DSP zu. Das Interface kann durchaus dazu beitragen den Puffer flüssiger zu füllen und auszulesen. Und das entlastet die CPU. Ist aber eher marginal der Effekt. Da gehen dann vielleicht einige Plugin Instanzen mehr. 1% oder 2 vielleicht. Also nichts was der Rede wert wäre....
     
  7. _pole

    _pole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    4.01.19
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    870
    Erstellt: 31.05.18   #7
    Ah. Rückblickend machts jetzt viel mehr Sinn :D Hätte ich drauf kommen können.

    Ah, okay. Aber wenn der Prozessor chronisch überlastet ist, hilft ja auch das Flüssigere Auslesen nicht, weils nicht flüssig aus dem Prozessor "rauskommt". Also ein paar kleine Ruckler können durch den Puffer ausgeglichen werden, aber nicht dauerhaft.

    Wenn der Computer schon bei 4 Spuren stockt, scheint was massiv im Argen zu liegen. Da würde ich zu erst versuchen, mit einem Diagnosetool auszuschließen, ob es ein Hardwareproblem mit Prozessor, Ram oder Festplatte ist. Wenn sich da nichts herauskristallisiert, "einfach" mal das ganze System neu installieren. :(
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    3.086
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    525
    Kekse:
    3.381
    Erstellt: 01.06.18   #8
    Jawohl so sehe ich das auch. Ein neues Interface mit gutem Treiber wie das Steinberg UR22 wird daran auch nichts ändern. Nachfrage an swo: Die 4 Spuren waren nicht zufällig VSTi? und welches Tascam hättest Du denn da? Denn die alten Tascams waren leider keine Asio Monster
    Und welsches OS fährst Du?
     
  9. swo

    swo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    5.06.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.18   #9
    Ist ein lenovo e480 i7 16gb ram
    --- Beiträge zusammengefasst, 02.06.18, Datum Originalbeitrag: 02.06.18 ---
    Das waren alles Ableton Stock Plugins bzw m4l.
     
  10. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    9.046
    Zustimmungen:
    4.038
    Kekse:
    18.883
    Erstellt: 02.06.18   #10
    Lenovo stellt glaube ich keine CPUs her.
     
  11. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    15.06.19
    Beiträge:
    7.145
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.344
    Kekse:
    14.915
    Erstellt: 02.06.18   #11
    Das ist zwar ein ganz nettes Ding aber für Audio weniger geeignet. Der hat eine U CPU. Das sind die super Stromspar-Dinger. Und die laufen nur mit begrenztem Schaum. Und die werden heiss. Und das muss weg. Um den Prozessor vor dem Hitzetod zu bewahren bei hoher Beanspruchung müssen die Trottle Funktionen verwenden. Die drehen die CPU Frequenz runter, manchmal nur in sehr kleinen Zeitabständen.

    Was man bei Büro Applikationen und Spielen nicht merkt, ist bei Audio, das immer nahezu Echtzeit verlangt tödlich.

    Mit dem Teil jedenfalls würde ich nicht versuchen professionelles Audio zu betreiben.......
     
  12. _pole

    _pole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    4.01.19
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    870
    Erstellt: 02.06.18   #12
    Von "professionell" war auch bis jetzt nicht die Rede. Und das erklärt meiner Meinung nach aber das Problem noch nicht. Das sollte funktionieren. Auch wenns natürlich einfach ist, es auf die Hardware zu schieben. Aber sorry, 4 Spuren müssen auf einem i7 laufen. Wie ich schon schrieb, da muss man jetzt nach dem Fehler suchen oder auf Verdacht einmal alles neu installieren.
     
  13. swo

    swo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    5.06.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.18   #13

    Ups. Ich war unterwegs und muss gestehen, dass ich mit Namen und Typenbezeichnungen nicht der Este bin.

    Das Gerät ist ein L470 von lenovo.

    Ich bin einfach nur überrascht. Ich hab in den 00er Jahren angefangen mit kleinem Rechner und cubase. Das lief immer ohne Probleme. Und jetzt hat mein Rechner das gefühlt 10fache an Leistung und es wird eher weniger mit deer performance.

    Da ist man mal ein paar Kinderjahre raus und schon sowas :D
     
  14. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    13.06.19
    Beiträge:
    1.914
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    436
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 03.06.18   #14
    @adrachin: tHrottle ;)

    Es ist aber auch die Last die das Programm darstellt gewachsen und zwar mehr als DEINE Hardware. Ganz einfach eigentlich. ;)
     
  15. swo

    swo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    5.06.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.18   #15
    Trotz alledem sollte es doch funktionieren, damit einige Spuren aufzunehmen. Und damit ist kein highend Recording gemeint.
     
  16. swo

    swo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    5.06.18
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.18   #16
    OKay Leute.

    Gerade hab ich mal etwas rumgeschraubt.
    Zu einen war wohl das convolution reverb der CPU fresser in meinem Projekt.
    Zum anderen habe ich mal versucht so viel wie möglich rein zu packen. Und siehe da, es geht noch einiges mit dem Rechner. Meine Befürchtung, dass sich die CPU Last weiter erhöht, wurde nicht bestätigt. Mit zunehmenden spüren und vst, bzw. Effekte blieb die Auslastung relativ beständig. Ich werde wohl einen kleinen Streifen gaffa tape über die rechte obere Ecke kleben, damit ich ruhig bleibe.
    :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping