Crate CPB 150 PowerBlock + Behringer V-Amp II für gute Live-Clean-Sounds?

von liberty_valence, 18.07.06.

  1. liberty_valence

    liberty_valence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    27.07.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.06   #1
    moin zusammen,

    da ich für meine gigs nicht mehr meinen schweren fender-super-reverb durch die gegend schleppen möchte, bin ich auf der suche nach einer leichten und preiswerten alternative, die beim transport auch schon mal ein paar stöße abbekommen kann - was meine alte fender-röhre garnicht mag.

    ich möchte live ausschließlich einen fenderähnlichen clean-sound erzielen, und spiele zudem die allermeiste zeit abgedämpft und perkussiv. ich bezweifele daher, daß das publikum über die pa überhaupt merken würde, ob ich einen fender spiele, oder eine amp-modulation.

    hat jemand von euch erfahrungen mit der kombination aus crate pbs 150 powerblock und einer amp-simulation mit dem behringer v-amp II? ich würde das ganze über eine geschlossene 2x10''er box mit jensens drin spielen.

    vielen dank für eure anmerkungen und ich bin auch für jeden anderen tip dankbar!

    liberty v.
     
Die Seite wird geladen...

mapping