Crate GT-1200 H + G-412 SL Halfstack

von Euronymous, 08.04.05.

  1. Euronymous

    Euronymous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    14.07.13
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    295
    Erstellt: 08.04.05   #1
    Hallo,
    Wahrscheinlich wurde schon mehrmals in mehreren Threads über diesen "Halfsstack" geredet.
    Natürlich hab ich die Beiträge durchgelesen,
    doch eine Frage beschäftigt mich noch, die mir so mancher hier vielleicht beantworten könnte:
    Ist der "Halfstack" laut genug um mit einem gscheit lauten Metal-Drummer mithalten zu können? (vor allem im Proberaum)
    Also ob er laut genug ist und ob er genügend Druck auf das Trommelfell ausübt?! :cool:
    Meine Stielrichtung bewegt sich im Bereich Metal (v. a. [mel.]Death/Black)
    Da auch mein Budget nicht gerade groß ist, fiel mir der ins Auge ;) .

    Danke im voraus, hoffe hier kann mir der eine oder andere helfen.
    mfg
    Pinky01
     
  2. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 08.04.05   #2
    Hi, willkommen an Board!

    Vergiss beide genannten Halfstacks. Glaubst du im Ernst, du kriegst ein gutes Halfstack um €555, wenn normalerweise eine Box alleine schon 800€ kostet?
    Kauf dir stattdessen lieber eine gute Combo wie den Peavey XXX Super40 EFX. Damit hast du etwas wesentlich Besseres, was man auch alleine tragen kann.

    Nutz mal die Suchfunktion, dann findest du genügend threads, in denen viel (v.a. kritisches) über dieses Halfstack drinsteht.
     
  3. Euronymous

    Euronymous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    14.07.13
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    295
    Erstellt: 08.04.05   #3
    Danke, aber damit wär meine Frage nicht beantwort.
    Ich wollte eigentlich wissen ob der EINE Halfstack laut genug ist um mit dem schlagzeuger mithalten zu können?!
    Er muss nicht weiß Gott wie bombastisch klingen oder viele Funktionen haben.
    Sollte Zwecks Probe ausreichen und halt pa-fähig sein. (wie auf einer baustelle wird er wohl nicht klingen)
    ... Ich mit meinem bescheidenen B.C. Rich BCL-10 bin nicht allzu anspruchsvoll :)
     
  4. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 08.04.05   #4
    Laut genug ist es. Kaufen würd ichs trotzdem nicht. Kriegst fürs selbe Geld besseres. Pa-fähig ist's auch, frage ist nur, welchem Puplikum du das antun willst?
     
  5. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
  6. Holo

    Holo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.000
    Ort:
    FFM
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    175
    Erstellt: 08.04.05   #6
    Ich seh das anders rum! Ich würde ihn kaufen wenn er laut genug wäre! Der Amp steht bei nem Kumpel im Proberaum. Den Sound find ich super und auch der Druck is da. Aber er ist bei seiner Leistungsgrenze zu leise. Auch meine Bandkollegen meinten danach zu mir: "Der is geil aber für die größte net lauter als deiner". Ich hab schon Röhre und so gehört...damit müsst ihr mir net kommen.

    Aber für das Geld wäre es ein guter Amp, wenn er net so leise wäre :(
     
  7. Euronymous

    Euronymous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    14.07.13
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    295
    Erstellt: 08.04.05   #7
    @Ronnie:
    soll das heißen er klingt "beschissen"?

    @Holo:
    Immer diese zweideutigen antworten, sowas änhliches hab ich schon oft gehört:
    ... aber meinst du nun damit er ist zu leise oder ausreichend?
    sorry, aber ich muss nochmal meine Frage stellen: Ist er laut genug um mit einem Metal-drummer (im Proberaum) mithalten zu können?
     
  8. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 08.04.05   #8
    noch eine Frage:
    Der soll ja so leise sein, wie siehts aus wenn man nen Bodentreter davor hängt? kann man da nich was bewirken?
     
  9. Euronymous

    Euronymous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    14.07.13
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    295
    Erstellt: 08.04.05   #9
    oder für weitere 275€ eine 2. box dranhängt? (also die gleiche nochmal)
     
  10. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 08.04.05   #10
    nein! Ich kenne den Crate nicht, weis auch nicht wie laut der ist. Aber die Leistung der Endstufe setzt einem Amp nunmal Grenzen. Ein Treter vor einem Amp kann nur das Signal das in den Amp geht boosten, nicht aber die absolute Lautstärke die erreicht werden kann ändern
     
  11. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 08.04.05   #11
    Hi,


    also erstmal vorweg: mit nem Bodentreter wird der nicht lauter. Die Leistung kommt aus der Endstufe. Deine Stereoanlage wird auch nicht lauter wenn du nen 2. CD-Player anschließt :D !
    Auch die zusätzliche Box wird da wohl nicht allzuviel bringen.


    Die andere Frage ist:
    Niemand wird dir konkret beanworten können, ob der Amp laut genug ist. Da spielen immer sehr viele Faktoren eine Rolle, insbesonder der Proberaum (gedämmt, groß/klein) und die Einstellungen (viel Gain und wenig Mitten -> leise und keine Druchsetzungskraft) usw.

    Allerdings hat der Amp 120 Watt. Ich kann mir eigentlich beim besten Willen nicht vorstellen, dass der nicht reichen sollte.


    PS: Macht nicht den gleichen Fehler wie die Meisten: Tinnitus ist sau scheiße! Im Übrigen nicht heilbar! Einmal piepen, immer piepen, und zwar den Rest eures Lebens! Überlegts euch!!

    Gruß Chris

    Edit: da war jemand schneller :great:
     
  12. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 08.04.05   #12
    Für mich tut er das.
    Da ist (gerade für Metal) ein Peavey SupremeXL um einiges besser. Dass er zu leise ist kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich meine wenn man 120W Röhre gewöhnt ist, dann kommt einem dieser amp schon leise vor, das hat aber keine Aussagekraft.

    Aber warum willst du diesen Schrott kaufen? Brauchst du ein Halfstack zu angeben? Eine gute Combo ist lauter, hat mehr Druck und einen besseren Sound. Außerdem transportabler.
    Ich würde dir wirkich abraten das Teil zu kaufen. Nach der ersten Woche wirst du schon dem Geld nachtrauern, das du dafür ausgegeben hast.
     
  13. TimBlack

    TimBlack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Iserlohn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    107
    Erstellt: 08.04.05   #13
    Hoi!!!
    Kann dir noch das Behringer LX1200 empfehlen (ca 190€) und dazu ne 4x12-er Box von Behringer (BG412H)...
    Zwar hat diese Marke bei vieln nicht grad den besten Ruf, doch wenn man sich ein bisschen mit den Soundeinstellungen beschäftigt dann kriegt man da schon gute Sounds raus!!!
    Und du kriegst sehr viel Sound für dein Geld geboten...
    Das müsste auch von der Lautstärke locker reichen !!!120W!!!:great:
     
  14. TimBlack

    TimBlack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Iserlohn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    107
    Erstellt: 08.04.05   #14
    Muss mich RfC anschließen...
    "Allerdings hat der Amp 120 Watt. Ich kann mir eigentlich beim besten Willen nicht vorstellen, dass der nicht reichen sollte."

    Und wenn 120 Watt nicht reichen dann würd ich sagen, das eure Band viel zu laut spielt...=)
     
  15. cyclone

    cyclone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    20.04.14
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.003
    Erstellt: 08.04.05   #15
    Allerdings möge man ergänzen, dass wahrscheinlich eine 50W-Röhre mehr Bumms erzeugt, als ne 120W-Transenklapper.

    Ich würde mir nie ne Transe für die Gitarre hinstellen. Heute ist wieder bei ebay für 350,- nen 100W-Röhrentop weggegangen. Für 200-300,- bekommst du ne brauchbare 4x12er. Da bist du nicht nur lauter als der Schlagzeuger, sondern das ganze klingt dann auch noch gut - egal ob Metal, Rock oder Blues.
     
  16. Euronymous

    Euronymous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    14.07.13
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    295
    Erstellt: 08.04.05   #16
    Es heißt ja immer die Watts machen keine Lautstärke (zumindest nicht alleine).
    Ich kann mir nicht vorstellen dass der "Behringer V-Tone GM-212" (120) um 199€ genau so laut ist wie der halfstack von crate.

    Aber was haltet ihr vom "Line 6 Spider II Half Stack" ?
    Bitte keine Antworten wie "nix" ;) .
    Bitte Argumente für und dagegen.
    Bei "musik-service" steht nix dabei welche kanäle er hat und welche regler...
    steht nur was von 7 effekten...
    vielelicht könnt ihr mir da mehr sagen. (also welche kanäle und welche knöpfe)
    und natürlich die lautstärke (um die es hauptsächlich im thread geht).

    ahjo @TimBlack ich hab leider noch keine Band, aber hätte keine Probs in eine zu kommen (dhoff ich :twisted: ), das Problem ist eben der Verstärker, ich spiel ja mit dem B.C. rich BCL-10 *g* wenn ich den aufdreh ist er eigentlich mit seinen 10 watt "relative laut" (da saußen einem die ohren danach), aber er klingt dann halt nicht mehr besonders (was er auch sonst nicht tut)... ok er klingt beschissen...

    und welche verrstärker könnt ihr mir noch empfehlen?
    am besten 0 € ;) - ~500€ ,und maximal um die 700 (da wär der spider noch dabei)
    Stielrichtung: Metal (event. auch gut für "tiefergelegte" Gitarren)
    natürlich laut genug für proberaum und kleinere bis mittlere gigs (will mir ja nicht alle paar jahre neuen kaufen)
    guten sound, fette bässe, ausreichend druck, ...

    aber vor allem bitte den Absatz mit dem "Line 6 Spider II Half Stack" beachten ;)
    mfg Pinky
     
  17. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 08.04.05   #17
    Ist auf alle Fälle besser als dieses Crate Halfstack.
    Der spider ist ein modeling amp. D.h. er kann 12 verschiedene amps imitieren (von Marshall über Fender bis Mesa). Der Sound ist zwar nicht ganz so gut als bei den originalen, aber es lässt sich gut damit arbeiten.
    Die Frage ist nur: Warum unbedingt ein Halfstak?

    Da ist es doch viel gescheiter wenn du dir z.B.: einen Line 6 Flextone XL III (695€)nimmst. Der hat 2 Speaker zu je 75W also insgesamt 150W. Der ist laut genung, druckvoll und viel kompakter, verbraucht weniger Platz, transportabler,...

    Oder du nimmst dir einen Zenamp von H&K (einer der besten modeling amps die es gibt) wird momentan überall abverkauft (c.a.550-600€) wegen seinem Nachfolger dem Zentera (der über 2000€ kostet und vom Sound nicht besser ist).

    Oder wie gesagt einen Peavey XXX Super40 EFX (644€ bei m-s). Ein Röhrenamp mit Effekten+Footswitcher.

    Würd dir raten kein Halfstack zu kaufen. Wenn du unbedingt Box+Top willst, dann nimm eine 2*12er Box.
     
  18. Euronymous

    Euronymous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    14.07.13
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    295
    Erstellt: 08.04.05   #18
    Sorry aber das versteh ich nicht musst du mir genauer erklären, bitte :o .
    Und welche Kanäle er hat und welche knöpfe, dazu finde ich einfach nichts.

    Ahjo, es muss nicht unbedingt ein Halfstack sein, ich meinte nur, dass ein kleiner röhren amp mit einer box nicht genügend bässe schaffen würde (ich liebe bässe).
    ein 212 wär auch ok... aber top muss nicht unbedingt sein
     
  19. Euronymous

    Euronymous Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    14.07.13
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    295
    Erstellt: 09.04.05   #19
    Und was haltet ihr von dieser Kombination
    "Marshall MG-100 HDFX Topteil
    und Marshall MG-412 A Box" ???
    oder die etwas billigere Variante mit der "Behringer Ultrastack BG-412 H Box".
     
  20. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 09.04.05   #20
    Davon würde ich gänzlich abraten. Bei hohen Lautstärken klingen die Teile einfach nach Rasieraparat. Zum üben sind die G oder MG- Marshalls echt okay, aber sobalds lauter wird, bekommt jemand der mit Vollröhrenamps per du ist einen Schlag versetzt, weil der Sound so grottig ist.

    Ein klares N E I N von mir. Lieber was gebrauchtes vollröhriges! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping