CREAMWARE Klangbox B4000

von AdrWgl, 04.01.07.

  1. AdrWgl

    AdrWgl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Rheinzabern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 04.01.07   #1
    Hi,

    hat von euch jemand schon mal das im Titel genannte Produkt der Firma Creamware getestet. Und könnte ein Urteil abgeben, wie diese Klangbox denn klingt?

    Gruss Andre
     
  2. Paul Panther

    Paul Panther Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    4.03.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 16.01.07   #2
    Moin Andre,

    doch noch eine verspätete Antwort auf deine Anfrage!

    Da ich seit Monaten über eine Veränderung / Erweiterung / Verbesserung meines bescheidenen Orgelequipments (Oberheim Ob3 squared) nachdenke, habe ich mir mal so die letzten Testberichte und Hörbeispiele aus der "Keyboards" zu Gemüte geführt. Vom Sound der Creamware B4000 war ich sehr (seeehr!) angetan. Im Vergleich dazu klingen die Demos zur neuen Hammond-Suzuki Xk-1 schlechter. Die Creamware klingt wirklich sehr differenziert, warm-hammondig mit einem gewissen bluesigen Charme (wieder mal sehr subjektiv, schon klar). Gut gefällt mir auch die Idee der getrennten Einstellmöglichkeiten für Drive, Crunch und Condition. Selbst die Lesliesim klingt auf diesem Demo richtig überzeugend. Leider konnte ich die Creamware in Berlin bisher nicht selbst testen. Hier steht nirgends eine rum. Die Hammond XK-1 habe ich dagegen eine ganze Weile ausprobiert und sie ist wahrlich nicht schlecht! Auch für Creamware spricht für mich, dass ich gute Erfahrungen mit dem Minimoog ASB gemacht habe, den ich seit einiger Zeit besitze. Hier ist die Emulation wirklich klasse gelungen. Ich schwanke nun nach wie vor zwischen:

    Hammond XK-1 (Nachteil: Nur ein Manual, da kommt nicht das echte Hammondfeeling auf, wünschte mir dazu ein Untermanual wie es für die XK-3 gibt)

    Viscount DB5 (Vorteile: tolles Gehäuse, zwei Manuale, guter Grundsound, gutes Preis-Leistungsverhältnis, Nachteile: ziemlich schwer, in Berlin nicht antestbar, Support)

    Hallo Birdy - gehts Deiner Wheelmaker-DB5 noch gut?

    Creamware B4000 und Doppelmanualgehäuse im Eigenbau (Vorteile: Sound, eigenes Design, Nachteile: Nur eine Zugriegelgruppe, Netzteil bei Creamware extern mit wackeliger Anschlussbuchse, Bastelarbeit - kann aber auch viel Spaß machen).

    Demos von Creamware gibt es hier:CreamWare B4000 ASB - Hammond B3 Emulation

    Ach, fast hätte ich es vergessen: Habe gerade entdeckt, dass ein bekanntes Musikhaus in Ibbenbühren die B4000 für nur 777- Taler anbietet - und das ist für mich ein echtes Argument (den alten Preis fand ich etwas übertrieben).

    Noch ein Zusatz: Mir fällt erst jetzt gerade auf, dass du die KLANGBOX meintest - deren Klangerzeugung mit jener der B4000 identisch sein, muss dann aber via Software oder zusätzlichem Controller gesteuert werden - das wäre mir viel zu mühsam.

    ... und noch ein Zusatz: habe mir gerade selber zum ersten Mal die Demos von der Creamware-Page angehört, die sind, vorsichtig ausgedrückt, ja nicht so aussagekräftig, also wirklich, wie kann man nur, das ist ja schon fast geschäftsschädigend ...

    So, ich hoffe, ich konnte Dir wenigstens eine kleine zusätzliche Hilfe sein.

    Gruß von Paul
     
  3. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 01.10.09   #3
    Der Thread ist zwar schon uralt, aber vielleicht interessiert es ja wen:

    In einem Store für Music in Köln gibts den "SONIC CORE B 4000 ASB" derzeit für 299,-€ (UVP ist 1.080,00€).
     
  4. cineralf

    cineralf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    598
    Erstellt: 01.10.09   #4
    Wow! Danke für den Tipp, da werde ich ja schwach....

    Weiss jemand wie es kommt? Das Produkt ist doch noch nicht so alt? 1000 war natürlich auch schon etwas übertrieben.
     
  5. Mr.Wheely

    Mr.Wheely Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    1.086
    Erstellt: 01.10.09   #5
    Mit Verlaub: mehr ist er meiner Meinung für sich alleine auch nicht wert. Ich hatte die B4000 mal zum Testen und fand den Sound grausig, obwohl die (alten) Demos tatsächlich recht gut klangen. Da wurde bestimmt produktionstechnisch nachgeholfen. Aber wer weiß, die Kombination Sonic Core B4000 plus Ventilator könnte für insgesamt 650 Euro wiederum ganz passabel klingen. Mit dem Ventilator klingt so ziemlich jeder Clone brauchbar.
     
  6. cineralf

    cineralf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    598
    Erstellt: 01.10.09   #6
    Möglicherweise orientiert sich der Preis ja auch am Plugiator, der ja nur 249 kostet und die B4000 enthält. Dafür natürlich die ganzen Regler nicht hat...

    Irgendwie hatte ich aber immer gelesen, dass die "echte" B4000 vieeeeel besser klingen soll als das was als B4000 im Plugiator drin ist, daher kann ja jetzt nicht gelten, dass dieses Teil nun auch nicht klingt...
     
  7. Mr.Wheely

    Mr.Wheely Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    1.086
    Erstellt: 01.10.09   #7
    Für einen Einsatz mit dem Ventilator müsste natürlich sichergestellt sein, dass man bei der B4000 die interne Lesliesimulation vollständig ausschalten kann.... sonst eierts mächtig!
     
  8. cineralf

    cineralf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    598
    Erstellt: 01.10.09   #8
    irgendwie wird immer über jede Lesliesim gemeckert. Wie ist denn im Vergleich zur B4000 die LS der sehr alten VK8m oder dem NE3?
     
  9. taste69

    taste69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.10
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.10   #9
    hallo leute,
    ich habe seit ca 4 wochen eine B 4000 .
    der sound ist völlig ok, aber ich möchte das ding mit meinem TR 76 verbinden.
    leider komme ich zu keinem vernünftigen ergebnis.

    es gibt auch keine listen über die programchange - adressen.
    das ding macht was es will.
    evetl. hat ja jemand eine lösung.:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping