CS6x Netzteil abgeraucht

von trauty, 15.02.06.

  1. trauty

    trauty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    1.12.06
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Elchingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.06   #1
    Ich habe mir im Januar einen gebrauchten CS6x zugelegt (1 Jahr alt). Dummerweise ist mitten im Auftritt das Netzteil hops gegangen:
    Zwei Kondensatoren explodiert + Spannungsregler 7812 zerissen. Hat einer ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. was wurde dagegen unternommen?
    Wer hat einen defekten CS6x, bei dem das Netzteil noch funktionieren könnte?
    Gruß
    Moritz
     
  2. lostweb

    lostweb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Waltrop bei Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.06   #2
    in der regel kann man kondensatoren wider ersätzn die kosten auch nicht diewelt die teile habe in der regel auch sollbuchstellen aber wenn der spannungs regler hinüberist ist die gefahr gross das auch noch mehr was abbekommen hat ich würd die teile ersätzen und dann mal duchmessen.... wenn du das nicht selber kanst kan man das bei jeden radio und fernsehen techniker mit eigender werkstand machen lassen dürfte keine 100€ kommen oder du erkundigst dich bei yamaha was die haben wollen für eine reperatur nur das kann teuerkommen jenachdem wie die das machen.
     
  3. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 19.02.06   #3
    wie der arbeitet mit nem 7812? dann muss das gerät aber sehr genügsam sein...
    war es besonders warm in dem raum, wo ihr aufgetreten seid?
    wenn das gerät erst ein jahr alt, ist, dann ist da ja noch garantie drauf...
     
  4. trauty

    trauty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    1.12.06
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Elchingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.06   #4
    Thanks für die Tipps. Ich habe mal fast alle Halbleiter/Kondensatoren ersetzt, nur manche Typen sind einfach nicht herzukriegen, bzw. sind zu wenig gekennzeichnet, als dass man sie nachkaufen kann. Trotzdem tut sich kein Muckser.
    Die +/-12V Versorgung ist nur mit 0,4A abgesichert, auf 5V fließen schon satte 3A.

    Yamaha bietet als Ersatz nur eine neue Netzteilplatine an für 134€, wobei es beim Reparieren lassen natürlich noch ein bißchen teuerer wird.
    Meine Vermutung für die Ursache war jetzt weniger die Umgebungswärme als defekte Bauteile. Ein zweiter Grund könnte ein zu klein dimensioniertes Netzteil sein, wenn, wie bei mir der Fall, noch zusätzliche Karten (PLG 150DX) eingebaut werden.

    Ich habe mir jetzt ein Netzteil bestellt. Hoffen wir einmal, dass keine Kollateralschäden entstanden sind.
     
  5. lostweb

    lostweb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Waltrop bei Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.06   #5
    also an den plg boards kann es nicht liegen den es ist ja vorgesen das da 2 stück eingebaut werden können.

    ich tipe auf einen oder mehere vermuste kondensatoren die eslt nicht ganz in de rtoleranz lagen und deswegend en geist aufgegeben haben ist oft der fall für platte netzteile.
     
Die Seite wird geladen...

mapping