[Cubase LE] Ein paar Fragen offen

von RobinS, 02.05.08.

  1. RobinS

    RobinS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 02.05.08   #1
    Hey,
    ich hatte heute meinen ersten richtigen Einsatz hinterm Rechner und durfte einen Sänger aufnehmen.

    Habe vorher ja nur mich aufgenommen, was nach der Zeit ein bisschen öde war, aber da ich so Erfahrung mit dem Programm gesammelt habe, ging es heute etwas fixer.

    Dennoch blieben ein paar Fragen offen:

    1) Der Kopfhörer Mix war m.M. grauenvoll - das lag daran, dass sich der Sänger nur mono gehört hat.
    Gibt es eine Möglichkeit dem Abhilfe zu schaffen?

    2) Immer wieder aufstehen oder dem Sänger überhaupt seinen Mix einzustellen war durch ein fehlendes Talkback schwierig.
    Gibt es hier eventuell die Möglichkeit einen Talkback durch einen Insert zu schleifen?

    3) Die Vocals werden nur mono aufgenommen - das ist auch klar.
    Nur ein Mikro + 1 Kanal verwendet = mono
    Allerdings kann ich mich daran erinnern mal im Studio gewesen zu sein und die Vocals als Stereo gehört zu haben (bei der Aufnahme).
    Wieso klappt das bei mir nicht?
    Muss ich da etwas besonderes einstellen?

    4) Mir ging es wirklich tierisch auf die Nerven, dass ich z.B. den Mischer oder Autotune immer wieder "an" und "aus" machen musste, um die Bedienoberfäche auf dem Bildschirm zu haben.
    Da hat man extra 2 Monitore und man hat nichts davon, weil jedes Mal die Bedienoberfläche hinter dem Projekt versteckt wird...
    Kann man das irgendwie ändern?

    Das wärs erstmal - ich hoffe ich habe euch nicht mit Fragen überrumpelt.

    Liebe Grüße
     
  2. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 02.05.08   #2
    1. Wenn deine Maschine ausreichend fit ist, und dein audiointerface einen ausreichend guten ASIO-Treiber hat, kannst du ja versuchen, dem Sänger ein "Hinterband-Monitoring" zu geben. Soll heißen, du aktivierst den Monitorbutton in der gerade aufzunehmenden Gesangsspur, und packst dort irgendeinen Schönmachhall drauf.
    2. Dazu müßtest du doch ein wenig über dein Equipment verraten. ;)
    3. Siehe 1.
    4. Du maximierst das arrangement-Fenster nicht, sondern ziehst es auf die gewünschte Größe(bei mir kompletter rechter Bildschirm), dann platzierst du den Mixer auf dem anderen Bildschirm, und kannst nun gucken wo noch Platz für andere Fensterchen ist. Das Verschwinden kannst du bei einigen auch mit always-on-top Häkchen vermeiden, das geht dann aber i.A. nach hinten los, wegens der Übersichtlichkeit. Desderwechen wirst du dir auf Dauer ganz selbstverständlich diverse shortcuts draufdrücken, damit du nicht immer nach der Maus grapschen mußt.
     
  3. RobinS

    RobinS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 02.05.08   #3
    oh ja, das mit den Fensterchen ist ne gute Idee - mal schauen, wie ich das arrangieren werde :)

    Werde das mit dem Hall etc. mal ausprobieren, kann ja nie schaden ein wenig zu experimentieren.

    Mein Equipment besteht lediglich aus einem Rechner und dem Alesis IO 26 - das ja eigentlich einen eigenen ASIO Treiber hat.
     
  4. RobinS

    RobinS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 03.05.08   #4
    Dann hab ich noch eine Frage zum Abmischen und der Verwendung von Autotune.

    Wie gesagt habe ich gestern meine ersten Erfahrungen mit einem Sänger machen dürfen - um nicht ganz dumm da zu sitzen, hatte ich mir vorher antares autotune geladen (demoversion) und ich bin die englischen tuts durchgegangen. Leider ist nicht allzuviel davon hängen geblieben :confused:

    Gibt es ggf ein deutsches freeware Äquivalent zum Antares Autotune oder wenigstens eine "german explanation"?


    Jetzt kommen wir zum Abmischen.
    Ich muss gestehen, dass ich mich erst einmal an's Abmischen gewagt habe und das nicht mal lange.
    Da ich aber jetzt Zeit ohne Ende habe, wollte ich mich da nochmal richtig dransetzen und versuchen mein Gehör zu trainieren.
    Ich kann mich noch daran erinnern, dass es mir ziemlich schwer gefallen ist, die Werte mit der Maus einzustellen.
    Jetzt die Frage an einige Interface User, die kein Mischpult zur Verfügung haben.
    Wie mischt ihr mit der Maus?
    Habt ihr die Geschwindigkeit der Maus auf ein Minimalstes reduziert?
    Oder habt ihr ggf. Hilfsmittel (Controller etc.)

    Wenn ja, was wäre da empfehlenswert?
     
  5. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 03.05.08   #5
    Falls es dir um Automation geht: die Lautstärkenkurven kann man auch einfach zeichnen, es muss keine Faderbewegung sein.
     
  6. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 03.05.08   #6
    Also das iO|26 ist schon mal ganz gut, wenn jetzt dein Rechner noch ausreichend fit ist, sollte das klappen.
    Es gibt auch noch ein freeware-tool Namens GSnap, mußte mal googeln.
    Ob du jemals glücklich wirst mit Mausmischen, mußt du selbst herausfinden. Ich schreibe relativ wenig Automation mit der Maus, meistens male ich die Kurven einfach.
    Am angenehmsten sind natürlich entsprechende Controller.


    Sunnbaaarch un Jüüdenbach, da haste dir natürlich Thüringens schärfste Ecke angeguckt! :D:D
     
  7. RobinS

    RobinS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 03.05.08   #7
    hey,
    die Grundvoraussetzungen scheinen mit dem Interface schonmal gegeben zu sein.

    Um Automation geht es mir eigentlich nicht, viel mehr um die EQ Einstellungen

    hatte eben einen controller gesehen - link reich ich nach. Aber bevor ich mir jetzt so nen Spotzending hole, wollte ich überhaupt mal Erfahrungen sammeln.

    Yo, also Judenbach war richtig cool - beim Bandcontest sindwa 2. geworden und das als Band aus NRW :)

    So, hier der link
    https://www.thomann.de/de/frontier_alphatrack.htm

    und noch eine Frage:
    Ich versuche stets bei Fragen ins Handbuch zu schauen - meistens erübrigen sich dann auch meine Fragen.
    Lohnt es sich denn sich das komplette Handbuch einmal durchgelesen zu haben oder sollte man damit eher praxisorintiert arbeiten (also wirklich nur bei Problemen)
     
  8. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 03.05.08   #8
    Pssst! :cool:(man kann auch die EQ's atomatisieren...):great:

    Und da du bei LE, wenn ich mich recht erinner, nur zwei Automationsspuren hast, mußt du halt zwischendurch ein wenig bouncen. Oder aber das ganze mittels Gruppen, in denen wiederum Automatisiert wird, lösen.

    Bei Controller hatte ich mehr an so etwas, bzw. höherwertiges gedacht:
    http://www.musik-service.de/behringer-bcf-2000-prx395740482de.aspx
    Wenn du das Teil z.B. mit dem bcr-2000 kombinierst, solltest du dich wie am Mixer fühlen.

    Ob man die 626 Seiten hintereinander weg lesen muß, weiß ich nicht. Ich hab mir aber für mein SX3 irgendwann mal 'nen kompletten Ausdruck erkuddelt. Manche Dinge erschließen sich einem auf der Couch bei Käffchen und Plätzchen irgendwie doch leichter, als wenn man angestrengt am Rechner was sucht. Was nicht heißen soll, daß ich nicht trotzdem hin und wieder das pdf anklicken muß....:o
    Wir(auf cubase.net) verbuchen es zumindest als Erfolg, daß nach massivem Nörgeln C4 wieder mit vollwertigem Handbuch ausgeliefert wird, und daß für C4 Studio, und wenn ich mich nicht irre, auch für Essential ein gedrucktes Handbuch bestellbar ist.
     
  9. RobinS

    RobinS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 04.05.08   #9
    ohje,
    es scheint, dass ich noch eniges nachholen muss.
    Automatisation (ist das, dass Nomen :D) hab ich glaube ich nur mal kurz "angelesen" in einem Tutorial :)
    Ich weiß, dass man durch die R und W Funktion Fader-Bewegungen "aufzeichnen" kann.

    Vielleicht sollte ich mir die Anleitung wirklich mal durchlesen anstatt damit praxisorientiert zu arbeiten :D

    Was genau bedeutet in diesem Falle automatisieren?
    Weiß das Programm dann, wie ich die EQ Einstellungen für z.B. ein Drumset eingestellt hatte oder vereinfacht es mir einfach nur die Bedienung der Regler (wie, kann ich mir momentan selber nicht erklären...)

    Dein link zur Hardware ist natürlich ein Schmankerl, aber ich sollte vielleicht erstmal lernen, wie man überhaupt vernünftig abmischt :) - schließlich geht es mit der Hardware auch nicht "von selbst"!

    Liebe Grüße und vielen Dank für die Denkanstöße :D
     
  10. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 04.05.08   #10
    Ja / Nein / so in etwa / ganz falsch ;)

    Der Sequencer merkt sich immer, wie du ein Filter eingestellt hast, mit Automation kannst du aber unterm Song bestimmte Parameter auch ändern. zB eben die Lautstärke (Faderbewegung), EQ, Send in einen Hall, etc...
     
  11. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 04.05.08   #11
    Reden wir hier von LE 1? Wenn ja, dann fang mal auf S.206 an interessiert zu lesen. Am besten du machst auch gleich dein Cubase auf, und probierst das live aus. Hab grad gemerkt, daß man sogar nur eine Automation pro Audiospur hat. Das kann man umgehen, indem man einfach einen Gruppenkanal anlegt, auf den man den Audiokanal als einzigen routet, und dann hat man bei dem Gruppenkanal schon zwei Atomationsspuren, also insgesamt drei, usw....
     
  12. RobinS

    RobinS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 04.05.08   #12
    da ich von kb1 post auch leider nur die Hälfte verstanden habe, werde ich deinen Rat mit Genugtuung annehmen :)

    Ist ja momentan spitzen Wetter draußen und da kann man sich gepflegt hinlegen und lesen :)

    Trotzdem danke für die Versuche mir die Sache zu erklären :D
     
  13. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 04.05.08   #13
    Ok, dann reduzier ichs nocheinmal ;)

    Keine Automation, Fader, EQs, Sends, etc... sind einmal eingestellt und bleiben so.
    Automation: zB Fader bewegen sich wie von Geisterhand während des Liedes dorthin, wo du sie zuvor hinbefohlen hast.
     
  14. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 04.05.08   #14
    Und dieses Hinbefehlen findet in sog. Automationspuren statt, die du als Unterspuren dargestellt bekommst. Dort kannst du dann auch mit der Maus drin rummalen.
    Und da wären wir z.B. bei einem der Vorteile von Cubase gegenüber Sonar speziell. Denn da sind sämtliche Kurven in der Audiodarstellung mit drin, das sieht dann aus wie auf einem Schnittmusterbogen.....
     
  15. RobinS

    RobinS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 04.05.08   #15
    okay, DAS hab ich jetzt verstanden :)
    Wobei ich zugeben muss, dass ich das Automations Kapitel mal gelesen und angewandt hatte :o (das kann man doch mit Read and Write "aufnehmen")

    das es Automationspuren gibt, wusste ich hingegen nicht.
    Jetzt verstehe ich auch, was ihr mit Maus und malen meint :D
     
  16. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 05.05.08   #16
    Siehst du, kein Tag umsonst!:great:
     
  17. RobinS

    RobinS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 06.05.08   #17
    :)
    Ein Talkback Mikro wurde auch schon gefunden - warum mach ichs eigentlich immer auf die schwierige Art (Talkback durch Insert schleifen...)
    normalerweise könnte ich doch einfach ein Mikro anschließen und dadurch mit dem Sänger kommunizieren, oder :)

    Pfeife, jetzt bleibt allerdings noch die Frage des Stereo Mixes im Kopfhörer offen.
    Wie krieg ichs hin :D?
     
  18. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 06.05.08   #18
    Absatz 1. von meiner ersten Antwort?
    Schönmachhall macht aus einem trockenen Mono-Sänger einen weichgespülten Stereo-Barden.
    Der Rest, worauf er singt, wird doch auch nicht alles mono sein, oder?
     
  19. RobinS

    RobinS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 07.05.08   #19
    aso - jetzt ich verstehen.
    Aber das es "mono" ist, ist "normal" - weil ja nur ein Mikro...:confused:

    Der Rest worauf er singt, ist kein Mono, allerdings waren das wie gesagt nur importierte mp3's von meiner band...

    Ich werd mir mal das Mono - Stereo Kapitel stärker anschauen müssen :great:
     
  20. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 07.05.08   #20
    Was genau meinst du denn mit "der Sänger hat sich nur mono gehört"?
    Soll das bedeuten z.B. nur links?
     
Die Seite wird geladen...

mapping