Cubase SE3 undefinierter Pegel -> Audioativität am Eingangskanal

von hamm-and-egg, 27.01.07.

  1. hamm-and-egg

    hamm-and-egg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.07
    Zuletzt hier:
    19.11.11
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #1
    Hi,

    hoffe ihr könnt mir helfen.
    Ich hab mir Cubase SE3 auf meinen neuen Laptop installiert, hab aber jetzt ein kleines Problem.
    Wie man auf dem Bild sieht, ist ohne dass ich was am Notebook angeschlossen hab schon irgendein Geräusch auf dem Eingangssignalpegel zu erkennen. Wirklich nix, kein Interface, kein Netzteil, keine Kopfhörer, keine CD im Laufwerk keine Wireless Maus oder so.
    ASIO hab ich schon optimiert... Wenn ich n Kopfhörer anschließe ist nichts zu hören...
    Kann mir jemand helfen? Ich würd das gern weg haben, denn bei Aufnahmen hab ich dann ein Rauschen mit drauf, bzw. eben dieses Sch...Signal.
    Ich verwende ein Toshiba Satellite mit Core 2 Prozessor, vielleicht liegts auch einfach am Notebook....ich weiß, daß n Macbook für Cubase angesagter ist, aber das Notebook hab ich recht günstig bekommen...

    Danke schon mal im Vorraus!!! [​IMG]
     

    Anhänge:

  2. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 27.01.07   #2
    nun ich würde mal sagen nimm einfach mal ne audio spur auf ;)
    d.h. bleibt die linie ohne bewegung ..ist es wohl ein störung im rechner oder so....


    es ist bockmist zu sagen das Cubase SE auf ein Macbook besser läuft als auf nem laptop ;) geschweige den angesagter ;) ich kenn genung leute die auf dem pc gerade so professionell arbeiten wie andere auf nem mac ;) .... nur so am rande :D
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 27.01.07   #3
    Was willst Du da auch hören.
    Mach mal eine Aufnahme von diesem Störsignal ,also eine Aufnahme ohne Eingangssignal.
    Was hörst Du dann?
    Das rauschen kommt bestimmt von anderen Komponeten in deiner Aufnahmekette und hat nichts mit dort sichtbaren Pegel zu tun.
    Ausserdem ist das Nutzsignal so stark das dieses "Störsignal" garantiert überdeckt wird.
    Auf dem kleinen Bild ist leider nichts zu sehen,wo in etwa liegt der Pegel des Störsignals? -60dB?
     
  4. hamm-and-egg

    hamm-and-egg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.07
    Zuletzt hier:
    19.11.11
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.07   #4
    Hi, danke erstmal.

    hab ich gemacht, hab bißchen rumgefummelt, und die Onboard Soundkarte im Inputbereich auf LineIn ausgewählt, da ist das Signal schon ziemlich kleingeworden, bei aufnahmen ist es eigentlich zu vernachlässigen, kaum spürbar.

    Wenn ich dem Track nachträglich barbeite und das Gain erhöhe, damit man was hören kann, ist es als weißes Rauschen zu hören.

    Vielleicht kann ich es noch ganz wegbekommen wenn ich mir ein Interface (dann die Onboardkarte deaktiviere...) besorge - by the way, du kannst mir sicher eines Empfehlen!?

    Am PC arbeite ich mit einer PCI Karte von EMU.....EMU ist ziemlich gut, oder?
    gibts da ein gutes Interface von EMU? Bin grad nicht informiert...

    Danke

    ...tschuldigung :)
     
  5. hamm-and-egg

    hamm-and-egg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.07
    Zuletzt hier:
    19.11.11
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.07   #5
    weißes Rauschen

    ...ja, sieht so aus.

    ca -20dB

    Danke.:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping