Cubase sl ..unbedingt 2 Festplatten?

von Steeletto, 08.06.05.

  1. Steeletto

    Steeletto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    25.07.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.05   #1
    muss das unbedingt sein dass man eine Festplatte für System und Programme nimmt,
    eine andere für das Audiomaterial und noch eine für Samples?

    Mein PC hat zwar 2 Festpaltten die jedoch zu Raid 0 zusammengefasst sind (praktisch wie eine Festplatte die jedoch wesentlich schneller ist)

    Habe noch 2 GB RAM. und 3 GHZ Intel-Prozessor.

    Als VST brauche ich noch Baterry 2 von NI und die übliche Effekte von Cubase.


    Kann ich mit dieser Konfigureation 24 Spuren laufen lassen (Nur Wiedergabe, aufgenommen wird einzeln) oder soll ich unbedingt mehrere Festplatten anschaffen?
     
  2. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.05   #2
    dürfte kein Problem sein!!!
    angesichts des RAM's :D ... 2GB hat ni jeder!!!
    ... denn die audio dateien werden ja in den Ram geladen !!!

    ... VST's und Effekte wirken sich eher auf den CPU aus ... da da aber auch genügend reserven da sind ...


    Franz
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.06.05   #3
    Dennoch muss die Festplatet schnell genug die Daten liefern!
    das wiederum sollte kein Problem sein, erst recht nicht bei einem Raid 0
    Kannst ja rechnen: 24Bit x 96kHz= 2034kBit/s = noch nicht einmal 0,3MB/s pro Spur. Rechnen wir mal mit 0,5MB/s, so sind das insgesamt nur 12MB/s bei 24 Spureauch nicht wirklich das doppelte). Und arbeitest Du überhaupt mit 24/96, oder doch weniger?
    Du siehst also: Kein Problem!
     
  4. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 09.06.05   #4
    Deine Berechnung in allen Ehren, aber die Platten müssen auch noch cachen. Die Applikationen greifen auch ab und an auf die Platte zu, da wird`s dann schnell `eng` am HDD Controller. Gur, in einem Stripeset wird dies nicht geschehen, dennoch empfehle ich immer getrennte HDD`s (physikalisch, nicht logisch) für System & Applikation und eine für die Daten. Das Swapfile sollte man auch auf eine definierte Grösse fixieren, hier zum Bsp. auf ca. 4GB (doppelter RAM) und das Ganze auf einer eigenen logischen Partition.
     
  5. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.05   #5
    Was ist eine swapfile???
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 09.06.05   #6
    Das ist eine Auslagerungsdatei. Wenn der physikalische RAM voll ist, lagert das Betriebssystem die Daten auf der Festplatte aus, welche natürlich langsamer ist als das RAM. Standardmäßig ist das bei Windows so einegstellt, dass diese Auslagerungsatei automatisch nach Bedarf generiert wird. Das hat den Vorteil, dass man als normal USer qausi nie Angst haben muss, dass eine Fehlermeldung kommt wie "Ihr Arbeitsspeicher ist voll", solange noch Platz auf der Festplatte ist.
    Diese temporäre Verwaltung kostet aber Zeit. Aus Performancegründen ist es daher sinnvoll, eine feste Swap-Datei anzulegen: das macht man unter Systemsteuerung->Virtueller Arbeitsspeicher oder so ähnlich (kommt auf die Windowsversion an). Da kommt dann auch möglicherweise eine Warnung, dass as nur Profis machen sollen. Aber kaputt machen kann man eigentlich nichts, wenn die Datei zu klein ist, kann eben höchstens eine entsprechende Fehlermeldung (die das Sytsem oder zumindest den laufenden Prozess lahmlegt) kommen. Wenn man grad in einem Projket arbeitet, und lange nicht gespeichter hat, ist das natürlich doof...
     
  7. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 09.06.05   #7
    ...was man ja selbstverstäöndlich nicht macht ;) ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping