D-Dur Verschiebung ?!

von Groehni, 24.06.07.

  1. Groehni

    Groehni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.12
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.07   #1
    Moin Leute!
    Mir fällt es immer wieder auf, dass einige Gitarristen beim Akkorde-schrammeln den d-dur griff übers ganze Griffbrett verschieben!
    Ich kann mich auch irren, aber wenn man vor der bühne steht, sieht das immer so aus^^
    Ist das wirklich der verschobene d-dur oder is das was anderes :confused:
    Weil das sieht irgendwie voll komisch aus^^

    mfg
    Groehni
     
  2. zeael

    zeael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    19.07.11
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 24.06.07   #2
    Also Barree-Griffe kann man übers ganze Griffbrett verschieben...meinst du das? D-Dur kann man doch bestimmt unterschiedlich greifen^^
     
  3. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 24.06.07   #3
    Barré-Griffe und Powerchords, sowie so ziemlich jede Akkordfigur die keine leeren Seiten enthält lassen sich problemlos übers ganze Griffbrett schieben. Es kommt dabei immer ein anderer Akkord raus^^ Ich demonstrier das mal am einfachsten, den Powerchords:

    -------------
    -------------
    -------------
    5---7---9---
    3---5---7---
    -------------
    C D E

    Wenn du meinst, das der Gitarrist verschiedene D-Dur-Formen auf dem Griffbrett spielt: Das macht man meistens, weil man sich gerade irgendwo (z.B. im 12. Bund) mit der Hand bewegt und nicht so weit rutschen will, weil man so den Folgeakkord besser greifen kann (bzw. aus dem vorhergehenden Akkord besser ins D-Dur kommt) und/oder weil man eine andere Oktave/einen anderen Klangcharakter spielen will - denn je nachdem wie un wo du das D-Dur spielen willst, klingt es auch immer etwas anders.

    Gruß Mathew
     
  4. ETiTho

    ETiTho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    3.619
    Erstellt: 24.06.07   #4
    Meinst du, dass die den "D-Dur Griff" auch in anderen Bünden anwenden? z.B. die Beatles haben das meines Wissens im Intro von "Eight days a week" gemacht. Da darfst du halt nur die drei höchsten Saiten anspielen und verschiebst den "D-Dur Griff" so wie du ihn gerade brauchst. Das funktioniert genauso wie mit nem Barre-Griff.

    Gruß ETiTho
     
  5. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 24.06.07   #5
    Dazu kommen die "verminderten 7er" Griffe. Die sehen von weitem aus wie ein d irgendwas und man kann schön damit über das ganze Griffbrett hochrauschen :)
    Code:
    e-2
    h-1
    g-2
    D-1
    A-X
    E-X
    Gruss, Ben
     
  6. Groehni

    Groehni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.12
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.07   #6
    jo, danke für eure antworten schomal :)

    alles klar^^ und ich dachte schon die üblichen Barrées wären aus der Mode gekommen ;)
     
  7. Ysuran

    Ysuran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Cottbus
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    791
    Erstellt: 24.06.07   #7
  8. Groehni

    Groehni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.12
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.07   #8
    ja, genau so sieht das immer aus :) danke^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping