D-Tuner

von Ibanez_Line6, 22.07.07.

  1. Ibanez_Line6

    Ibanez_Line6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    29.11.10
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.07   #1
    Hi und Hallo,

    ich hab mich in verschiedenen Treads schon umgeschaut und finde aber nicht die
    >perfekte< Antwort auf meine Frage!! :mad:

    Naja, also mach ich hier mal nen neuen auf und würde gerne wissen wies denn so mit D-Tuner bei eine Pro-Edge Trem aussieht. Ich hab nämlich eine Ibanezrg370 und will mir keine 2. Gitarre holen (knapp bei Kasse)!! Ich würde ich sie geren aufrüsten für D-Dropped.

    Oder ist hier eine Blackbox besser. Vereinfacht sie das Stimmen deutlich??!


    [THX für eure Antworten!!]
     
  2. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 23.07.07   #2
    der d-tuner funktioniert meines wissen nach nur bei frei schwebenden (unterfrästen) systemen. ABER da das EdgePro ein LowProfile-Tremolo ist und diese langen Feststellschrauben für die Saiten nicht verbaut sind ist dein vorhaben leider nicht möglich. Auf dem ALTEN EDGE Tremolo wäre es jedoch möglich.

    wie du auf den Bildern sehen kannst stehen beim schwarzen Tremolo (altes EDGE) hinten so lange Imbusschrauben raus, aber bei goldenen (EdgePro) jedoch nicht. Aber genau diese Feststellschrauben würdest du brauchen, da die Festellschraube der tiefen E-Saite durch den D-Tuna ersetzt wird.

    ich glaube auch nicht das eine blackbox eine alternative wäre, da die dinger eigentlich nur dafür konzipiert sind das deine gitarre sich bei einem saitenriss nicht verstimmt. das umstimmen macht sie meines wissens nach auch nicht einfacher, da die saitenspannung beim umstimmen auf ein downtuning verändert wird und somit musst du auch die federspannung ändern. da führt denke ich leider kein weg vorbei.
    mehr kann ich dir dazu nicht sagen, da ich keine blackbox verwende.
     

    Anhänge:

  3. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 23.07.07   #3
    also.. der EVH D-Tuner funktioniert bei aufliegenden FR-Tremolos ohne Modifizierung der Federkammer ohne Probleme (siehe die Peavey Wolfgang...) bei freischwebenden FRs ist ne Blackbox durchaus hilfreich (eigene Erfahrung..) alternativ gibts auch dieses Tremol-No System .. wo es nicht geht, da hat Vai recht, ist bei den in den Korpus eingelassenen Vibratos, siehe die Fotos..
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 23.07.07   #4
    Zu deiner Frage zur Blackbox kann ich dir den Link in meiner Signatur empfehlen, das ist zum einen ein Review, zum anderen wurden schon manche Fragen beantwortet. kurz zusammengefasst lässt sich aber sagen, dass das Stimmverhalten von E zu Drop-D wie bei einer festen Brücke ist.
     
  5. GoldenClaw

    GoldenClaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #5
    Hi!
    ich hab genau die gleiche klampfe wie du, also die RG370DX und hab eben für drop-D-tunings etc. nen Tremol-No reingebaut http://www.tremol-no.com/
    gibts auf ebay für ca. 55€
    das ding is wirklich ne feine sache, kanns also fast uneingeschränkt empfehlen, da fast deshalb, weil du nach dem sperren des tremolos und runterstimmen der dicken e-saite immernoch ein klein wenig nachstimmen musst. is allerdings nich weiter schlimm.

    gruß
    claw
     
Die Seite wird geladen...

mapping