D'Addarios ProSteel-Sound und Spielbarkeit - für mehr als ne Woche?

von saTa, 22.08.07.

  1. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 22.08.07   #1
    Hi,

    jetzt hab ich ein paar Saiten ausprobiert und muss sagen, mir gefallen die 105er Prosteels mit Abstand am besten - von den bisher getesteten. Die knurren toll, klappern ein bisschen, aber nicht zu viel und spielen sich saucool: Geben unter den Fingern nach, schnalzen zurück und schwingen und klingen ewig.

    Leider aber eben nur für ne Woche, in der man 2-3x probt und nen Gig spielt.

    Gibt's Saiten, die das länger können, für Slaps und Pops trotzdem taugen und nicht unbedingt tausende von Euros kosten? Mir wurden die SIT Nickel Rock Brights empfohlen, die zwar ganz cool sind, auch gut klingen, den Sound auch länger halten als die ProSteels, sich aber ein wenig unbequem spielen und SO den Sound auch nicht treffen...

    Gruß,
    Markus.


    //Edith sagt:
    bisher getestet habe ich:
    - D'Addario ProSteels 95er und 105er
    - Warwick Red Labels 105
    - Warwick Black Labels 105
    - SIT Nickel Rock Brights 105
    - GHS Bass Boomers 105
    - Dean Markley Solid Bass 100
     
  2. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 25.08.07   #2
    Geht nüsch?
     
  3. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 25.08.07   #3
    Schonmal die coated Saiten von D'Addario probiert? Die sollten sich doch länger halten. Das Pendant von Warwick auch mal probieren.
     
  4. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 25.08.07   #4
    Hi,
    das sind auch meine absoluten Lieblingssaiten momentan.
    Ich glaube aber kaum, dass sich der Sound wirklich länger erhalten lässt als maximal 2 bis 3 Wochen.
    Ich benutze vor und nach jedem Spielen Fast Fret von GHS, damit kann man den ''Verfall''
    etwas hinauszögern.
    Aber dennoch, ich glaube, dass es rein physikalisch schon gar nicht möglich ist den Sound auf dauer so brilliant zu erhalten.

    Beschichtete Saiten halten ihren Klang zwar sehr lange, sind aber auf Grund der Beschichtung auch nicht so brilliant, also auch keine wirkliche Alternative.
    Die Swordsteels von Ritter sind da schon etwas besser, halten nicht so lang wie beschichtete Saiten, sind aber eben höhenreicher.
    Mit 64 Euro für den 6-Saiter-Satz aber auch nicht gerade günstig.
     
  5. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 25.08.07   #5
    Erstmal als grundsätzlicher Hinweis: immer schön Hände waschen vorm Spielen, dann verdrecken die nicht so schnell und halten länger.

    Zum eigentlichen Problem kann ich nix sagen, weil ich die D'Addario nicht kenne. Aber zwei Stainless Saiten sind mMn lange Haltbar und schön bespielbar: SIT Rock BRights Stainless und meine derzeitige Lieblingssaite: Elites Stadium
     
  6. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 25.08.07   #6
    Ich denk ich werd die SIT Steel Rock Brights nochmal testen, sobald meine Nickels aufgebraucht sind...
     
  7. spud

    spud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    222
    Ort:
    NBG
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.024
    Erstellt: 26.08.07   #7
    hm also ich hab mir neulich ein ultraschallreinigungsgerät zugelegt, klingen nach der reinigung fast wie neu, klar verlieren sie mit der zeit an brillianz aber prinzipiell würd ich sagen, dass du zumindest recht nahe an den "neu" sound rankommst.

    kostet mit ca. 20-30 € nicht die welt und wie gesagt, ich finde sie klingen danach wieder "neu" genug ;)
     
  8. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 28.08.07   #8
    deswegen ist das material trotzdem schon tot und potentiell rissgefährdet.
     
  9. spud

    spud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    222
    Ort:
    NBG
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.024
    Erstellt: 28.08.07   #9
    nach ner woche? sorry aber dass kann ich mir nicht vorstellen ;)
    klar kannste die saiten deswegen keine 2 jahre drauflassen, aber zumindest die verschmutzungsbedingten brillianzverluste hab ich damit in den griff gekriegt, dass saiten irgendwann den geist aufgeben ist klar, aber für mich hat sich die ganze sache so gelesen als würde das problem schlicht in der verschmutzung der saiten liegen
     
  10. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 29.08.07   #10
    Das weiß ich nicht so recht... ich hab recht trockene Hände und wasch sie auch immer vor dem Spielen.

    Ist auch ein schleichender Prozess... man merkt's nicht so richtig fies und schlimm ist es auch nicht. Wenn man allerdings auf den zweiten Bass neue Saiten aufzieht und das dann mit dem ersten vergleicht, fällt ein frappierender Unterschied auf.
     
Die Seite wird geladen...

mapping