DAP Soundmate III

von KlangTerrorist, 16.07.04.

  1. KlangTerrorist

    KlangTerrorist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    241
    Ort:
    67677 Altenhof
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #1
    Also wir interesieren uns für diese Anlage und wollte mal fragen was ich dazu so meint. Bitte nicht sagen DAP ist scheisse oder ähnliches.
    Hätte gerne Meinungen von Leuten, die diese Anlage kennen.
    Auf was für Probleme werden wir mit dieser Anlage stoßen, usw.
    Was ist gut/Was ist schlecht?
    Hätten dazu gerne paar Erfahrungsberichte.
    Wir würden sie Hauptsächlich für Disco VA´s einsetzen und selten auch mal Live.
    Kommt vor aber machen wir nicht grade jede Woche.

    Anschaffen würden wir wohl 4 Stacks(1 Stack: 2 Bässe + 1 Top)

    Machbar sollten damit so 600-800 Leute Indoor sein.

    Das Dap bei den Pros nicht so gut ankommt wissen wir natürlich, bitte beurteilt die Anlage dann nach dem Klang, Handling usw. und nicht nach der Firma. Wir wissen selber das diese Firma viele schlechten Sachen hat.


    Dann hoffen wir mal auf eine Sachliche Diskussion....

    @ MOD´s: Bitte nicht nach Einsteiger PA verschieben, da diese Größe da einfach nichts zu suchen hat. Danke!



    DAP AUDIO Soundmate 3 Aktive 3,6 KW Neue Version



    Klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrössern.
    DAP AUDIO Soundmate 3 Aktive 3,6 KW Neue VersionArt-Nr.: D3212

    NEU UND ORIGINAL VERPACKT
    KOMPLETTE PA MIT 3.600 WATT-Musikleistung

    Die neuen SYSTEME sind SOFORT VERÜGBAR

    Die DAP SOUNDMATE 3 von DAP-AUDIO, ist ein aktives Beschallungssystem mit EXELLENTEM KLANG UND DRUCK. Der hohe Wirkungsgrad des Systems ermöglicht einen max. Schalldruck von über 120 dB. Die soundmate3 verfügt über ein druckvolles und exellentes Klangbild; sehr gute Verarbeitung und zeichnet sich durch ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis aus.

    Ein komplettes System besteht aus 4 aktiven Subwoofern und 2 aktiven Topteilen (Jeder Zeit modular erweiterbar). Der Preis gilt für ein komplettes System wie abgebildet inklusive aller Anschlußkabel und hochwertigen Schutzhüllen für den Transport und Lagerung.

    TECHNISCHE DATEN Soundmate3 TOPTEILE: 12“ Top activ***Frequenzgang:100- 19.000 Hz*** Wirkungsgrad 1W/1m: >102 dB*** Maximum SPL @ 1m: >120 dB*** Power RMS-Leistung: 400 Watt/Top pro Stück*** Power Musik-Leistung: 600 W / pro Stück*** Nominal Impedance: 8 ohms*** Anschlüsse: 2x XLR, line IN/OUT*** Maße mm (BxHxT): 400 x 650 x 420*** Gewicht: 29 kg***

    TECHNISCHE DATEN Soundmate 3 SUBWOOFER:15“ Sub activ***Frequenzgang:50- 130 Hz*** Wirkungsgrad 1W/1m: >102 dB*** Maximum SPL @ 1m: >120 dB*** Power RMS-Leistung: 300 Watt/Sub pro Stück*** Power Musik-Leistung: 600 W / pro Stück*** Nominal Impedance: 8 ohms*** Bass Chassis: 1x15“*** Anschlüsse: 2x XLR, line IN/OUT*** Maße mm (BxHxT): 480 x 650 x 640*** Gewicht: 35 kg***

    Wenn Sie weitere Fragen zu dieser Anlage haben, können Sie uns gerne anrufen:

    Telefon: 0162/3346774 oder 02181/2129681 täglich bis 22.00h

    Die Soundmate3 ist bei uns das meistverkaufte Aktiv-System für Veranstaltungen bis 500 Personen. Top-Qualität zum Top-Preis.
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 16.07.04   #2
    Ach ne, der Terror Mann :-)
    Haben sie im PA- Forum schon alle nein gesagt?
    :-)
    mfG
    Thorsten
     
  3. KlangTerrorist

    KlangTerrorist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    241
    Ort:
    67677 Altenhof
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #3
    Nein eigentlich nicht, aber denke die Anlage werden eher Musiker haben. Im PA-Forum scheinen nur wenige die Anlage zu kennen.
     
  4. Weasel

    Weasel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    8.08.05
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #4
    wieso kein LUCAS/ELIAS oder irgendeins aus der reihe? oder JBL EON? oder [sonstirgendeinemarkediedirgefällt]? wenn du veranstaltungen bis 800 leute machst müsste doch genug geld für sowas da sein?
     
  5. KlangTerrorist

    KlangTerrorist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    241
    Ort:
    67677 Altenhof
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #5
    Ja 6000 können wir für das neue System ausgeben, mehr ist nicht drin.
     
  6. Weasel

    Weasel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    8.08.05
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #6
    dafür ist doch mehr drin als ein paar dap soundmate oder?
     
  7. KlangTerrorist

    KlangTerrorist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    241
    Ort:
    67677 Altenhof
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #7
    Was würdest du den empfehlen?
    Wir hatten eventuell an 8 Bässe und 4 Tops der Soundmate gedacht.
     
  8. Weasel

    Weasel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    8.08.05
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.04   #8
    empfehlen kann ich jetzt direkt nichts, es war nur ne theoretische überlegung.

    es gibt zum beispiel von jbl ( JBL EON15 G2) ne aktivbox mit 15"/1" und 300/100 Watt.

    passende subwoofer habe ich noch nicht gefunden, außer vielleicht einen 18" JBL mit 2x660 Watt (JBL MP418 SP Subwoofer Aktiv) (ein kanal für einen externen subwoofer) + 18" passiver Subwoofer

    für die 6000 euro würdest du erst einmal 4 tops und 2 subwoofer bekommen. du kannst dann aber problemlos auf 4 subwoofer aufrüsten.

    das wäre jetz ein vorschlag... ich kann auch schlecht sagen dass die besser gehen. von der lebensdauer her dürften die jbl aber überlegen sein.

    aber ohne probehören geht da natürlich nichts.
     
  9. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 17.07.04   #9
    @kt

    Ich kenne das DAP System nicht, aber ich gebe Dir mal einen Link auf das Music Center in Stuttgart. Die haben PA Boxen der Fa. Erijk - kein bekannter Name. Aber Du kannst dort diese Systeme neben z.B Meyer Audio (und das ist kein Kram) anhören und Du wirst feststellen müssen, dass die Erijk Boxen keinen Deut schlechter klingen (mal ganz vorsichtig ausgedrückt).
    Die Lautsprechen sind alle von B+C und die findet man sonst nur in Highend Systemen.
    Der Clou an der Geschichte aber ist der Preis. Da diese Boxen direkt importiert sind, bekommst Du dort ein super Preisleitungsverhältnis (auch bei Endstufen, Controllern).

    www.musiccenter.de

    Ich empfehl Dir (Heidelberg ist nicht soweit von Stuttgart entfernt) dort mal hinzugehen. Lass Dich von Ottmar Haisch beraten - meiner Meinung nach ist er der Beste, den ich im Anlagen/PA Business kenne. Am besten Termin ausmachen. Darfst dort ruhig sagen hättest den Tipp von Helmut.

    Gruss Helmut
     
  10. holger_77

    holger_77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.04
    Zuletzt hier:
    16.02.09
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Hessen, Rhein-Main-Gebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.04   #10
    Habe selbst schon mit dem soundmate 3 gearbeitet.

    So alles in allem ist es halbwegs brauchbar. Allerdings solltet ihr auf garkeinenfall auf nen EQ verzichten!
    Ich dürfte darüber ne Band mischen. Hatte ein Stack pro Seite und eine kleinere Halle zu beschallen. Waren ca. 300-350 Leute da.
    In diesem Setup fand ich es erträglich. Arbeite allerdings lieber mit nem System bei dem ich die ein oder andere Frequenz ziehen muss als mit nem system bei dem ich geben muss wo nix ist.
    Allerdings finde ich auch HK Lucas/Elias nicht berauschend.
    Wenn Du/Ihr ca. 6.000€ zur verfühgung habt, dann schaut doch mal ob Ihr ein gebrauchtest Dynacord Xa5-System bekommt.
    Es ist leicht, klingt nach leichten korrekturen ganz gut und laut. Das System kannst Du brügeln ohne ende. Damit sind in Hallen durchaus 800 Leute machbar. Ein Stack 2x 15"Sub 1x 12"/2" Top.
    Wichtig bei diesem System (wie bei den meisten Dynacord Systemen) 4kHz ziehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping