Das absolute Anfängerinstrument ?

von Fridolin K., 31.12.05.

  1. Fridolin K.

    Fridolin K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 31.12.05   #1
    Da hier wohl so mancher schon leidvolle Erfahrungen mit dem Instrument seiner Wahl erdulden musst stelle ich mal eine kleine Frage.

    Welches ist das absolute Einsteigerinstrument? Also mit welchem Musikinstrument kann man am effektivsten zu einem Lied/Musikstück kommen, ohne dass man großartig Üben oder irgendwelche organischen Verrenkungen vollziehen muß?

    Vorurteile:
    -Zupfinstrumente meist zuviele Saiten für zu wenig Finger.
    -Tasteninstrumente noch mehr Zeug für viel zu wenig Fingern
    -Blasinstrumente grundsätzlich kompliziert und feucht-fröhlich.
    -Schlaginstrumente sind zum Teil auch ganz schön kompliziert.
    -Gesang so blamiert man sich meist nur.

    Ich glaub, das geeignetste Instrument für so Leute wie mich dürfte immer noch eine Drehorgel mit Kopfhörer sein. Man will doch schließlich mehr als nur eine Triangel vorweisen können.
    Alternative Vorschläge sind dennoch erwünscht. Außer sie beinhalten irgendwas mit dem Reizwort: "Üben"!:o
     
  2. Laevergrean

    Laevergrean Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    9.04.07
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.05   #2
    Tambourine oder Klatschen!

    das ist/sind das/die Instrument/e dort kann man sicherlich nicht blamieren und muss nicht mal Üben sondern nur einigermaßen im Takt bleiben ;-)
     
  3. MasterMind

    MasterMind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.03
    Zuletzt hier:
    16.03.13
    Beiträge:
    284
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    360
    Erstellt: 31.12.05   #3
    Ich verstehe den Sinn dieses Threads nicht. :confused:

    Erwartest du dass du ein "richtiges" Instrument nach wenigen Tagen perfekt beherrschst? Wohl kaum, oder?

    Du musst dich für ein Instrument entscheiden und dann anfangen zu üben, so wie jeder andere auch. Welches Instrument das ist, hängt nur von dir und deinen Vorlieben ab. Welche Klänge faszinieren dich? Stehst du auf Gitarrenriffs oder einen groovenden Bass? Oder achtest du eher auf das Schlagzeug...? Solche Fragen musst du dir stellen und dich dann entscheiden mit welchem Instrument es dir Spass machen würde dich in deiner Freizeit hinzusetzen und zu üben.
     
  4. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 31.12.05   #4
    Ohne Fleiß keinen Preis :rolleyes: ...
     
  5. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 31.12.05   #5
    Bass! :D
     
  6. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 31.12.05   #6
    Da fällt mir glatt mein Lieblingsinstrument ein .. Die Backpfeife :D
    OT..Kazoo.
     
  7. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 31.12.05   #7
    Alternativ dazu vielleicht die Trillerpfeife.
    Damit kann man auch wunderbar Auftritte aus Schiedsrichter bestreiten.

    Im Ernst ich kann mich nur der Meinung von MasterMind anschließen.
    Ein Instrument ist nicht innerhalb eines Werbeblocks von DSDS zu lernen.
    Man muß sich schon mit der Musik auseinander setzen und ausprobieren
    welches Instrument einem persönlich liegt und die meiste Freude am Spiel
    bereitet.

    Ansonsten meiner Meinung nach <closed> oder --> <Off-Topic>

    PS: Guten Rutsch!:D


    Andreas
     
  8. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 31.12.05   #8
    Bratsche! Blockflöte??
     
  9. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 31.12.05   #9
    Da kann ich auch nur zustimmen .

    Es ist hier meines wissen kein einer/e im forum dabei der sofort auf seinem instrument spielen konnte . Setzt man sich aber hin und tut was dafür kann man nach ein paar wochen schon die ersten erfolge vorweisen . Egal was man jetzt spiel , es gibt stücke die einfach sind und welche die schwer sind , man sollte halt mit einfachen stücken anfangen :D

    Ein guter lehrer kann da auch helfen , es gibt ausreichend musikschulen wo man in kursen schnell vorran kommen kann sofern man selber was dafür tut .

    Zum profi bzw. berufsmusiker mus es ja nicht kommen . Ein instrument spiel man aus spaß an der musik . Hat man schon von angfang an die einstellung "das ist mir alles zu schwer" sollte man sich wohl doch besser aufs musikhören beschränken :rolleyes:

    Und nun sag ich Tschöööööö 2005 und wünsch euch nen guten rutsch :)
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 31.12.05   #10
    -> Üben!
     
  11. xunil

    xunil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 31.12.05   #11
    wenn man talent hat ist singen schnell zu lernen. wenn man kein talent hat, wie ich, kann mans nich so schnell lernen...

    unserer sänger hat nie gesungen und bei der ersten probe direkt voll eingeschlagen....
     
  12. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 31.12.05   #12
    Also ich finde, sowas gibt es einfach nicht. Man muss doch eine Herausforderung haben, sonst will man ja kein Instrument lernen! :rolleyes: Ich finde, sowas bringts einfach nicht, wenn man keine Herausforderung hat und dann sagt: Boa, ich habs geschafft ein Instrument zu beherrschen.
    Das nur so als meine Meinung.
     
  13. Decadox

    Decadox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.02.14
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.292
    Erstellt: 31.12.05   #13
    Die menschliche Stimme, vielleicht?
     
  14. Paulchen Panther

    Paulchen Panther Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    20.03.06
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.05   #14
    Also im Prinzip sind alle Instrumente einfach zu spielen. Egal ob Klavier oder Triangel.
    Das Instrument aber zu beherrschen und wirklich gut zu spielen, dass ist die Kunst.
    Was bringt dir ein Instrument, dass du nach ein paar Tagen beherrscht, es aber überhaupt nicht leiden kannst (den Sound usw...)?
    Wähle ein Instrument, dass du magst, vom Aussehen her und vom Klang. Dann wirst du damit Freude und Erfolg haben.
     
  15. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 01.01.06   #15
    Ein Berimbau!!!


    [​IMG]
     
  16. Dr.Network

    Dr.Network Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 01.01.06   #16
    Übung macht den Meister! Und ohne Übung wird man nirgend etwas finden mit dem man "zu einem Lied/Musikstück" kommt... naja ziemlich komische Theorie man solle nicht das spielen was am einfachsten ist sondern das was einem gefällt... Ob Gitarre, Schlagzeug oder Klavier man speilt das was einem gefällt und jedes Instrument ist nur mit Übung zu spielen... Alles muss man erst mal üben wie man einen Computer bedient oder wie man den Fernseher einschaltet das ist alles Übung...:great:
     
  17. Sir Taki

    Sir Taki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Grim and frostbitten Northern Black Forest bzw. We
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    425
    Erstellt: 01.01.06   #17
    maultrommel
     
  18. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 01.01.06   #18
    Wenn dir Akkordbegleitung reicht und das Lied nur aus Tonika und Dominante besteht => Mundharmonika (also zumindest bei der Richterstimmung...wie es bei einer chromatischen mit dem Akkordspiel aussieht, weiß ich nicht).
    -keine großartigen Verrenkungen
    -und können musst du dafür eigentlich nur ein- und ausatmen :D

    Bei Schlager/Faschingsmusik kannst du es ja auch mal damit versuchen
    [​IMG]
    :D
     
  19. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 01.01.06   #19
    Rechtgeb!

    Scherenschlag!
     
  20. DaveN

    DaveN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    25.01.10
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    413
    Erstellt: 01.01.06   #20
    Ich denke das du deine Wahlt nicht nach dem Schwierigkeitsgrad eines Instrumentes treffen sollst, sondern nach deinen Vorlieben. Natürlich ist es so, das man z.B. beim Bass schneller einen einfachen Song begleiten kann als mit der Gitarre, was jedoch überhaupt nicht heisst das der Bass einfacher zu Spielen ist als die Gitarre, nur ist der Anfang beim Gitarrenspiel um einiges schwerer als beim Bass.

    Hör dir mal einige deiner Lieblingssongs an, und probiere die einzelnen Instrumente zu hören, was begeistert dich davon am meisten?
    Oder geh in einen kleineren Musikladen ( kleiner, da dort die Bedienung meist freundlicher ist ) und lass dir, zu einer Zeit in der der Laden nicht überbevölkert ist, einige Instrumente vorspielen.
    Als Alternative kannst du natürlich ( falls vorhanden ) einige Freunde ihr Können auf ihrem Instrument zeigen lassen.

    Was ich dir auch empfehlen könnte; hör dir mal die Gitarrenbattles im Gitarrenforum/Tabs & Spieltechniken/Guitar Battles/ an, wenn dich das fasziniert, dann mach einen Schritt in Richtung Gitarre.
    Ebenso findest du im Bassforum einige sehr coole mp3-Files auf denen du die Elite der ( leider ) basspielenden Minderheit hier im Forum anhören kannst, etwas was ich als Gitarrist beneide sind die coolen Slap-Orgien welche hier abgeliefert werden.
    Als dritte Variante kannst du dir dein Lieblings P2P Programm ( Kazaa, Limewire etc. ) aufstarten und nach "Drum Solo" suchen.. Was du da findest, puh...

    Natürlich sind nicht nur die Solos der jeweiligen Instrumente wichtig, also hör dich auch in verschiedenen Musikstilen um, um zu entdecken, welche Instrumente in welchen Musikrichtungen eine Hauptrolle spielen. Einige Beispiele; Im Funk sind wohl tolle Bassriffs etwas entscheidendes und führen den Song zum Ziel. Im Hardrock sind geile Gitarrenriffs sehr wichtig, genauso wie im Jazz dann auch plötzlich andere Instrumente wie ein Saxophon auftauchen.
    Wenn du nun wirklich nur auf schnellen Erfolg aus bist, würde ich dir nun nicht unbedingt empfehlen Schlagzeug zu lernen und dabei probieren irgendwelche 200bpm Deathmetalsongs zu spielen, oder wenn du auf Jimi Hendrix stehst hast du seine Sogns schneller im Griff wenn du Bass lernst als wenn du Gitarre spielen willst.
    Jedoch empfehle ich dir unbedingt das du deine Wahl nicht nach dem Schwierigkeitsgrad triffst, sondern nach deinem Herzen ( wie poetisch ;) )

    In jedem Fall erfordert ein Instrument einige Zeit um erlernt zu werden, und lass dich nicht frustrieren wenn es nicht gleich mit dem gewünschten Akkord klappt!

    mfg Dave