Das "beste" Anfänger-Keyboard?

von Perfect Drug, 08.08.04.

  1. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 08.08.04   #1
    Hallo, ich würde gerne Keyboard spielen lernen. Sind solche Keyboards wie das Casio LK-65 (mit Leuchttasten) zu empfehlen? Und noch eine (wahrscheinlich ziemlich dumme) Frage: Wenn ich mir MIDI-Files aus dem Internet herunter lade, wie bringe ich die dann aufs Keyboard? Benötige ich dafür eine speziellen Anschluss am PC? Und wenn ja, wieviel kostet so eine Karte?
     
  2. Dietmar Werner

    Dietmar Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    17.02.05
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.04   #2
    Hallo,

    das LK-65 ist für seinen Preis vom Klang her ein recht ordentliches Keyboard, das ich mit ruhigem Gewissen empfehlen kann.
    Um eine midifähige Verbindung herzustellen benötigen Sie ein Kabel, das am Joystickport der Soundkarte angeschlossen wird. Auf der anderen Seite liegen dann die Stecker MIDI IN und MIDI OUT an.
    Zusätzlich benötigen Sie ein Sequenzerprogramm, mit dem Sie das Keyboard ansteuern können.
    Alles zusammen finden Sie im Midi connection kit der Firma EMP für € 35,00.

    :) Dietmar Werner
     
  3. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 09.08.04   #3
    @Perfect (slightly offtopic) - tu Dir den Gefallen und lerne nicht Keyboard. Das klingt am Anfang alles ganz toll aber Du wirst irgendwann (allerspätestens nach 3-4 Jahren) frustriert sein, dass Du mit SFC's und Begleitautomat leben musst und "richtige" Tastaturen nicht bedienen kannst.... Lerne lieber Klavier - das geht ja auch mit z.B. den günstigen Casio Stagepianos. Und es gibt ja genügend nicht-klassische Klavierlehrer.
    Klar kannst und darfst Du Deine Erfahrungen selber machen - mir fiel es sehr schwer von den Plastiktasten auf Klavier/Stagepiano umzusteigen.

    ciao,
    Stefan
     
  4. Perfect Drug

    Perfect Drug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 09.08.04   #4
    Erstmals Danke für die Antworten! Ich möchte eigentlich deshalb Keyboard lernen, weil ich versuchen möchte meine eigenen Kompositionen einzuspielen. Ich spiele seit ca. 9 Jahren Gitarre und habe mir jetzt das Cubase Studio Case gekauft. Allerdings funktioniert das Ganze ohne Keyboard nicht so wirklich. Wenn ich jetzt Klavier lerne, kann ich meine Musik wieder nicht in den Computer übertragen! Oder? Oder wäre in diesem Fall vielleicht doch ein USB-Keyboard am besten geeignet?
     
  5. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 09.08.04   #5
    Ich kann dir auch nur ans Herz legen, Klavier zu lernen, ich hab nämlich auch einige Jahre am Keyboard verschwendet und könnte eigentlich jetzt schon viel besser sein. In Cubase kannst du mit jedem Midi-Fähigen Keyboard was einspielen, und dazu zählt auch fast jedes Stagepiano, was eigentlich ein Keyboard mit besserer Tastatur, Schwerpunkt auf Klavierklang und ohne das ganze Begleitautomatikzeugs ist. Das Instrument muss auch nicht unbedingt USB-Anschluss haben, via Midi, was fast jede Soundkarte kann, geht das genausogut, denn am USB wird letztenendlich auch nur ein Midi-Anschluss simuliert.
     
  6. Perfect Drug

    Perfect Drug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 09.08.04   #6
    Was ist denn überhaupt der große Unterschied zwischen Keyboard und Klavier? Wieso ist es so schwer umzusteigen?
     
  7. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 09.08.04   #7
    Naja der Hauptunterschied sind die Tasten. Einmal sind Klaviertasten (oder Tasten bei einem StagePiano, ist n elektrischen Teil, hat aber Tasten änhlich einem Klavier) grösser, sie sind im Normalfall tiefer einzudrücken und vor allem sehr viel schwerer und anders zu drücken. Wo du auf nem Keyboard noch mit Leichtigkeit einen Ton beim spielen hast, musst du beim Klavier viel mehr Druck haben um die gleiche Lautstärke zu erreichen.
    StagePianos sind wie schon gesagt elektrisch, haben eine Tastatur die die Klaviertastatur immitiert, also von der Grösse, dem Anschlag etc her, und haben halt verschiedene Klaviersounds. Die Sounds sind aber meistens viel besser als die Klaviersounds bei einem "normalen" Keyboard.
     
  8. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 09.08.04   #8
    Beim Keyboardunterricht lernst du, wie du auf einem Aleeinunterhalterkeyboard(die mit Begleitautomatik und ohne große möglichkeiten den Klang zu beeinflussen) mit der Begleitautomatik spielst. Die Begleitautomatik "spielt" zu den Akkorden(und errkennt diese zum Teil aus 1 bis 2 Tasten) ein Begleitmuster. So klingt das Ergebnis relativ gut, allerdings lernt man so nicht, wie man Begleitmuster spielt und hat einfach keine Übung, Melodieläufe zu spielen, da man ja immer nur Akkorde hält, die dann alle 1 bis 5 Takte wechseln. Beim Klavierunterricht lernt man, beide hände fast gleichwertig und auch deutlich unabhängiger voneiander einzusetzten. So fängt man halt beim Umstieg auf Klavier mit der Linken Hand bei vielleicht 10% an und muss erstmal mit der Hand fast von vorne beginnen.

    Der Unterschied von einem Klavier zu einem Keyboard ist mal abgesehen davon, dass ein Keybaord ein Klavier nie zu 100% klanglich nachbilden kann, die Tastatur. Ein Klavier hat Hammermechanik(um die Saiten anzuschlagen) und unterschiedlich gewichtete Tasten(Lautstärkeanpassung bei verschiedenen Tonhöhen). Diese Tastaur ermöglicht ein deutlich gefühlvolleres, ausdrucksstärkeres spielen. In einem Stagepiano ist die Tastatur dieser Art nachempfunden, es fühlt sich zwar nicht 100% gleich an, aber für normale Menschen reicht das meistens.
     
  9. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 10.08.04   #9
    "Beim Keyboardunterricht lernst du, wie du auf einem Aleeinunterhalterkeyboard(die mit Begleitautomatik und ohne große möglichkeiten den Klang zu beeinflussen) mit der Begleitautomatik spielst. Die Begleitautomatik "spielt""


    Bei wem hattest Du Unterricht? :confused: :confused: :confused:

    Ich habe während meiner gesamten Ausbildungszeit kein einziges mal eine Begleitautomatik benutzt. Weder auf den Synths, noch den Keyboards- auch nicht davor, auf den Orgeln. :cool:
     
  10. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 10.08.04   #10
    @engineer - dann geh mal bei einer aktuellen Keyboardstunde in einer Musikschule vorbei. Und Deine Illusionen sind dahin... ich bin auch schier umgefallen: "SFC" in Perfektion.
    ciao,
    Stefan
     
  11. Perfect Drug

    Perfect Drug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 10.08.04   #11
    Es gibt nur noch ein kleines Problem und das ist der Preis. Ich bin noch Schüler, deshalb liegt meine oberste Grenze bei ca. 300€. Und um diesen Preis habe ich bis jetzt noch bei weitem nichts gefunden. Außerdem stelle ich mir die leuchtenden Tasten als sehr gute Methode vor um zu lernen. Ich werde wohl doch beim Keyboard bleiben. Aber trotzdem vielen Dank für die wirklixh sehr informativen und nützlichen Antworten!
     
  12. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 10.08.04   #12
    Vernchlässige aber nicht das Notenlesen lernen, auch wenn du Leuchttasten hast. S gibt nur wenige, die richtig weit kommen ohne einen Schimmer von Noten. Und was meint ihr mit "SFC"
     
  13. Perfect Drug

    Perfect Drug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 10.08.04   #13
    Nach einigem Stöbern habe ich mich jetzt noch dazu entschlossen mir eine Soundkarte (die M-Audio Delta Audiophile 2496) zu kaufen (ich weiß, schon wieder billigst :o ) um optimal mit Cubase arbeiten zu können. Glaubt ihr, dass mit dem Casio Lk-65, dieser Soundkarte, dem Cubase Studio Case und einem Athlon 2,4 GH- Prozessor ein halbwegs anständiges musizieren (mit Groove-Agent usw.) möglich ist?
     
  14. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 11.08.04   #14
    "Single Finger Chords"
     
  15. torben75hh

    torben75hh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    9.06.06
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 11.08.04   #15
  16. Perfect Drug

    Perfect Drug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 11.08.04   #16
    Bin sogar ganz gewaltiger NIN-Fan! Danke für die Empfehlung aber dieses Ding übersteigt meine finanziellen Möglichkeiten ein wenig!
     
Die Seite wird geladen...

mapping