Das Ende von Sat1/Pro Sieben oder ran an die Rendite?

von topo, 21.07.07.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.058
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 21.07.07   #1
    Die Eigentümer des Privatsenderkonzerns Pro Sieben Sat.1 haben in dieser Woche ein Kapitel der deutschen Rundfunkgeschichte beendet. Sie haben es begraben und das Ende dieser Ära noch nicht einmal mit einer Traueranzeige umflort. Es ist das Ende des Systemkampfs zwischen den öffentlich-rechtlichen und den privaten Sendern auf inhaltlicher Ebene, denn von nun an sollen Pro Sieben und Sat.1 tatsächlich nur noch sein, was ARD und ZDF den Privatsendern seit je vorwerfen: Plattformen für den Kommerz, wobei es hier nicht einmal mehr um Kunden, sondern nur noch um Anleger geht.

    Aus und mehr:

    http://www.faz.net/s/Rub475F682E3FC...E78FD9285F454E3582~ATpl~Ecommon~Scontent.html


    Mal sehen, ob ich es schaffe, Sat1 und ProSieben aus dem Fernseher raus zu programieren?
    Wer glaubt, man könnte "die Hälfte" der Mitarbeiter rauswerfen und dann noch ein besseres Programm machen.......... der sollte sich hoffentlich ins eigene Fleisch geschnitten haben. :rolleyes:

    Na ja - oder wir machen uns alle Aufkleber, wie z.B. auf dem Bild und schreiben alle Werbekunden von Pro7/Sat1 an, um denen mitzuteilen, dass deren Image, dadurch, dass sie bei Pro7/Sat1 weiter Werbung schalten, gewaltig leidet.
    Das wäre doch mal eine lustige Idee? ;)

    Topo :cool:
     

    Anhänge:

  2. coolbiker

    coolbiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 21.07.07   #2
    Darf man erfahren um was es geht??
     
  3. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 21.07.07   #3
    Also, aus einem Handelsblatt-interview mit Matthias Alberti, dem SAT 1 Chef, habe ich, dass erstmal die Boulevard-Formate "Sat 1 am Mittag", "Blitz" und die "18.30 Nachrichten" rausfliegen. Alles drei sehr personalintensive sendungen, aber deren wegfall ist kein Verlust für die Medienwelt, gleiches gibt es ja zeitgleich auf RTL und Pro 7. Spannend wird es, was Sat 1 mit der freien Zeit anstellt, bisher zeigen sie wiederholungen, dass werden sie aber nicht lange machen können. Sich die rechte für die zugedröhnte tour de france zu sichern ist genauso dumm wie mutig.

    Laut Alberti soll sich am Budget des Senders nichts ändern.

    Am Pro 7 Programm ändert sich erstmal überhaupt nichts.
     
  4. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.058
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 25.07.07   #4
    Mehr dazu vom ehemaligen Nachrichten Chef.
    http://www.faz.net/s/Rub475F682E3FC...24A430B85D3773B27F~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Die Mitarbeiter haben die Werte geschaffen, die den Verkaufspreis von Pro Sieben Sat.1 in die Höhe schnellen ließen und jetzt, wo dem Konzern die Schulden für die Übernahme der skandinavischen Gruppe SBS aufgehalst werden, werden ausgerechnet diejenigen, die die Werte geschaffen haben, nach Hause geschickt. Das ist schon ziemlich pervers.

    Es ist doch klar was man von einem Sender ohne eigene Nachrichten erwarten kann................:screwy::twisted:


    Topo :cool:
     
  5. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 25.07.07   #5
    Verstehe ich das richtig, sat.1 schmeißt alles was mit Nachrichten zu tun hat raus?
    Also ganz ehrlich, auch wenn ich es nicht in Ordnung finde die Moderatoren und Mitarbeiter von einem Tag auf den anderen vor die Tür zu setzen - auf sachen wie blitz oder pro 7 newstime (wo zur auflockerung der nachrichten ganz gern mal grundlose Beiträge über irgendwelche zootiere (auch schon vor Knut) oder anderen Dinge eingespielt werden) kann ich gerade noch verzichten. Einen Großteil ihrer Quoten verdankt die letztgenannte Sendungen vermutlich Leuten die genervt auf die Simpsons warten. Ich habe noch nie gehört, dass jemand um 18:30 sat1 einschaltet um Nachrichten zu sehen.

    Das könnte man auch umdrehen: Es ist doch klar was man von den Nachrichten auf einem solchen Sender erwarten kann.

    Naja, wie gesagt, für Thomas Kausch und seine Freunde tut's mir schon Leid....
     
  6. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 25.07.07   #6
    wobei die ja nur ihre eigenen nachrichten-redaktionen rausschmeissen, nicht die nachrichten ansich. zu sat 1 / pro 7 gehört ja auch N24, die werden dann eben die nachrichten produzieren.

    http://www.wuv.de/news/medien/meldungen/2007/07/68371/index.php

    die shows sind ja keine eigenproduktionen sondern kommen aus produktionsfirmen wie brainpool und anderen, die wird es weiter geben.

    und "Mut", neue formate zu bringen, hat ja in deutschland kein einziger sender, die zeigen nur, was im ausland schon erfolgreich lief oder kupfern sich so lange gegenseitig was ab, bis es wirklich jeder 5 mal gesehen hat. das ist aber kein problem der finanzgeber, sonder die gute alte deutsche angst vor innovation.
     
  7. A Distant Flame

    A Distant Flame Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    20.04.11
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Voerde, Nrw
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 29.07.07   #7
    das sie mitarbeiter rausschmeissen ist das einzige was mich an der sache stört....

    ganz ehrlich, wenn ich nahrichten sehen will guck ich ard/zdf, und keinen privatsender.....

    n24 guck ich auch nur aus langeweile, um dann irgendwelche dokumentationen zu sehen, und auf irgendwelchen anderen privaten sendern narichten zu gucken (am besten noch rtl2 oder so) is doch eh, als ob man die bildzeitung als nahrichtenquelle missbraucht....

    ich glaube, dass ich hier nicht der einzige mit dieser meinung bin...
     
  8. Surtr

    Surtr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    306
    Erstellt: 30.11.07   #8
    Ich hoffe daß es bald zugrunde geht mit den Privaten, den Dreck will doch niemand sehen, die meisten Leute ziehen sich das Programm doch aus reiner Langeweile rein, und nicht weil sie es toll finden würden. Dann würde hier in Deutschland auch mal der Weg für ein gescheites pay-tv geebnet.