das non-plus-ultra

von musicusus, 14.10.04.

  1. musicusus

    musicusus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    26.07.05
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.04   #1
    moin leute!!!

    nur mal sone frage: :D

    was ist für euch das non-plus-ultra- ,besser-gehts-nicht-, ...-system???

    1. marke + produktreihe
    2. aktiv/passiv
    3. und warum augerechnet das system???
    4.wie geampt (wenn passiv)


    na dann schribt mal alle schön :great:
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 15.10.04   #2
    1) L'Acoustics V-DOSC
    2) passiv (aktiv getrennt)
    3) weil da alles zusammenpasst: akustisches Design, Speaker, Amps, Controller und nicht zuletzt die exklusive Schulung der Tonleute (darf nicht einfach so von Wald- und Wiesen-Tonis betrieben werden. Ist zwar auch wieder ein Nachteil, aber der Klang stimmt zumindest ;) )
    4) mit Systemeigenen Amps.

    Um Missverständnissen vorzubeugen: Ich mag diesen komplett proprietären Markenhype eigentlich nicht, aber klanglich gesehen heiligt da der Zweck die Mittel.

    jens
     
  3. dnalor

    dnalor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    15.03.10
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.10.04   #3
    .. und was kost sowas? Bloß mal so, damit ich mich freuen kann, wie billig meine Anlage ist :D
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 15.10.04   #4
    Keine Ahnung - Leider stehen nirgendwo wirklich Preise, selbst bei den Vermietern steht immer nur "auf Anfrage". Macht aber in gewisser Weise auch Sinn, weil V-Dosc ein Linearraysystem ist, was auf die jeweilige Halle angepasst werden muss (Anzahl der Elemente einer "Banane" z.B.).
    Muss wohl so in der gleichen Liga spielen (preislich) wie d+b, Meyersound o.ä. bzw. geringfügig teurer.

    Jens
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 15.10.04   #5
    ich stimm jens zu! V-doscs bei den Line Arrays und ansonsten die GAE director!
     
  6. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 15.10.04   #6
    Irgendwo meine ich mal 14.000eur für ein VDOSC Element gelesen zu haben...
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 15.10.04   #7
    ja... wers hat!

    EDIT: naja zum amping:
    Lab Gruppen
    Camco
     
  8. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 15.10.04   #8
    Hi,
    meine Traum PA:
    1.)
    Top´s = Musica Nova H1
    Sub´s = doppel 18" Boxer Sub´s
    2.)aktiv getrennt
    3.)Das Musica Nova System ist quasie universell einsetzbar, von Klassik bis Techno, macht enormen Druck und besticht durch ein ungewöhnliches audiophiles und dynamisches Klangbild !
    4.)
    Amping = Camco Vortex
    Controler = BSS Omnidrive
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 15.10.04   #9
    Hi Paul,
    hast du einen Link zu den Teilen ?
     
  10. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 15.10.04   #10
    Glaube es sind "nur" 11.500 €. Das große Vertec kostet z.B. 17000 pro Element...
    Das wird aber noch von Meyer getoppt, das M3D liegt denke ich bei 23 k€ (ist allerdings aktiv).

    Leider steht und fällt so ein System mit dem System-Ingeniuer...

    Clair i-4 ist denke ich auch ein System das, richtig gehandhabt, bei der Spitze dabei ist.
    (Ist leider n Ami. Obwohl, Franzosen mag ich ja auch nicht, aber Nexo und L'Acoustics bauenn dann doch feine Sachen...)


    @Witchcraft: www.mlaudio.de/PA_-_Systems/MusicaNova_H1/hauptteil_musicanova_h1.html
     
  11. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 15.10.04   #11
    Uppsss,
    den Link habe ich doch glatt vergessen ! :o
    Hier ist er: http://www.mlaudio.de
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 15.10.04   #12
    wär jetzt wahrscheinlich popelig zu fragen, was sowas kostet?
    (nur so der Spur nach reicht ja schon....)
     
  13. Marcel

    Marcel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    31.01.10
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 15.10.04   #13
    In einer Preisliste von Trius (02/2002) steht ein Element V-DOSC mit 11690 Euro + Märchensteuer drin. Allerdings UVP Preise. Vertec kostete zu der Zeit um die 18000 Euro ein Element. Wie das heute mit den Preisen aussieht weiss ich auch nicht genau.

    Zum Thema:
    V-DOSC oder auch dV-DOSC wäre schon feines, für zu Hause einen Schwung mtd 108.

    Ansonsten könnte ich mich vielleicht noch eher mit Funktion One anfreunden. So 2 Res4 im Wohnzimmer als High-End-PA-Boxen mit vielleicht ein paar Minibässen dazu und passendem Amping/Controlling. Wäre jedenfalls mein Traum :)

    Musicanova hab ich nur mal auf der PL&S kurz und recht leise angehört. Ich weiss zwar nicht was da wie nicht richtig eingestellt war (oder war es doch richtig?), aber ich erinnere mich noch, dass mir der Sound nicht sonderlich gefallen hat. Der Bass war irgendwie auch ein einziges Gewummer und zu laut. Wie gesagt, vielleicht war ja auch was verstellt. Würd mir das Ding schon auch ganz gerne mal in einer Halle anhören. Ansonsten schon recht nett anzusehen, wenn man vor dem "Trichter" steht :D
     
  14. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 16.10.04   #14
    Da ich glücklicherweise noch nie mit einem LA-System beschallen musste/brauchte, sind meine Traum-PAs von der konventionellen (und beinahe noch bezahlbaren...) Sorte:

    1. Adamson MH225Top - B318 Bass
    Diese PA klingt so richtig geil! Laut, fett und fast schon in Richtung HiFi, ohne dass da die Band drunter leiden müsste (im Gegenteil). Da muss man sich als Tonmann schon Mühe geben, um das kaputt zu mixen.
    Als Controller gabs ein BSS Omnidrive dazu. http://www.adamsonproaudio.com

    2. Nexo Alpha in der Kombination S2-B1-M3/8
    Ist das große Stack, also mit 2X18" Bandpaß-Sub, 1X15" Basshorn und 2X10"+2" Mittelhochtoneinheit. Dazu dann den passenden Controller. Das System macht auch richtig Spaß und Druck (140dB) und hat genügend Reserven. http://www.nexo.fr

    Und als Amps nimmt man am Besten Camco.

    Mit beiden PAs haben wir Festzelte, Open-Air-Bühnen und Stadthallen schon ordentlich zum Beben gekriegt. Wobei die Klamotten im Verleih bezahlbar und (mit Sprinter) noch gut zu bewegen sind. Aber trotzdem bin ich froh, in der Regel kleinere Gigs mit einer kompakten PA zu haben. :)
     
  15. Caesar

    Caesar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 16.10.04   #15
    Hi Paul,
    na da kannst Du aber direkt 3-5 Möbelpacker mitbestellen. 1 einziges Topteil wiegt alleine schon lächerliche 75 kg! :eek:
    Aber für Transport und Aufbau sind die wahrscheinlich nicht gedacht. ;)
     
  16. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 16.10.04   #16
    @ Caesar:

    Hi,
    die Nova wiegt übrigens 98kg und keine 75kg, ein V-DOSC Element wiegt 108kg.
    Da solche Boxen eh nur im Case transportiert werden, spielt das Gewicht eher eine untergeortnete Rolle, desweiteren steht bei VA´s (über 1000 Pax) bei dem solche Boxen (Nova od. V-DOSC) eingesetzt werden zumindes ein Gabelstabler zu Verfügung.
     
  17. Marcel

    Marcel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    31.01.10
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 18.10.04   #17
    @paul: Du weisst nicht zufällig, ob man das Hörnchen irgendwo in Deutschland mal anhören kann? Am besten wär noch Ruhrgebiet und noch besser wär ein Vergleich gegen F1 :D

    Gestern bin ich mal wieder an Meyer M3D und bisserl kleineres Zeug davon geraten. Tat auch ganz nett, wobei mir das V-DOSC so aus der Erinnerung heraus immer noch besser gefällt. Dafür meint es Max Bisgrove (FoH) mit dem Pegel auch sehr gut :rolleyes: Waren übrigens die Corrs :)
     
  18. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 19.10.04   #18
    für mich:

    1.JBL VerTEc Linearray komplett
    2./passiv
    3. schon oft live gesehen/bearbeitet und gehört???
    4. mind Crown MacroTec oder LAB,am besten Crest kraftwerke

    PS:
    das system kling echt geil

    [​IMG]
     
  19. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 19.10.04   #19
    Man könnte an dieser Stelle vielleicht die Frage aufwerfen, ob Line Arrays wirklich das Maß aller Dinge sind....
     
  20. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 19.10.04   #20
    Aus wirtschaftlicher Sicht auf jeden Fall. Und sicher auch dann, wenn es darum geht, auf allen Plätzen möglichst denselben Sound zu haben - jedenfalls vom Prinzip her.
    In der Praxis (und ich denke, darauf willst du hinaus) klingt ein konventionelles System derzeit noch besser, allerdings auch wieder nur in der Nähe des FoH ;)

    Wenn ein LA gut dimensioniert, konzipiert und vor allem bedient wird (siehe L'acoustics, da wird zumindest drauf geachtet - mit welchem Erfolg auch immer), klingt es gemittelt über alle Plätze deutlich besser als ein klassisches System. Wer schonmal öfter das Vergnügen hatte, etwas Off-Axis hinter einem Delay-Tower zu stehen, weiß, was ich meine...

    Wer dagegen (so wie ich ;) ) in der Regel zusieht, dass er in der Nähe des FOH steht, für den kommt "klassisch" oft (noch) besser. Ich denke aber trotzdem, dass den LAs die Zukunft gehört für große Venues. Da kann man noch einiges dran verbessern, und das wird auch geschehen...

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping