"das Recht" oder Unrecht

von akustik-line, 17.12.06.

  1. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 17.12.06   #1
    Folgendes Problem.


    Person X hat Veranstalter Y seine PA zur verfühgung gestellt(ausgeliehen). Teil der Veranstaltung war eine Live band und danach Disco mit DJ. In dem Vertrag stand, dass Person Y für alle verursachten Schäden aufkommt, egal ob er sie verursacht hat.

    Person X übergibt den DJ’s die PA Anlage nach dem die live band zu ende gespielt hat, er versichert sich noch ob alle Endstufen und Boxen funktionieren und geht.

    Am nächsten Morgen kommt die Feststellung von dem Verleiher, dass zwei Treiber der Subs durchgebrannt sind.

    Person X geht zu einem Rechtsberaterberater und lässt sich sagen, das die Klausel“ Der entleihende haftet für alle entstandenen Schäden, egal ob diese von ihm selbst verursacht wurden“ nichtig ist.


    Was nun? Stimmt das mit der Klausel, wie habt ihr euer Equipment versichert, und wie regelt ihr das wenn bei euch etwas kaputt geht, was habt ihr für Verträge?
     
  2. JohnnyMG

    JohnnyMG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    16.12.12
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 17.12.06   #2
    Hm.. hast du denn schon mal mit dem Veranstalter geredet? Wenn ja, was hat er denn gemeint?
     
  3. akustik-line

    akustik-line Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 17.12.06   #3
    in diesem fall sagt er, das er nicht zahlen will... Was kann man dann tuen? Wie wird das im Falle eines Falles ausgehen....???
     
  4. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 17.12.06   #4
    klausel im vertrag/AGB.

    "der Mieter/veranstalter haftet für jegliche schäden und verlust in vollemn materialwert in der mietzeit"

    sowas in der art, dann halt auf rechtsdeutsch

    schau dir doch mal die AGBs von PA-Verleihen an...sowas steht meistens schon auf der Preisliste^^
    eigtl gibts da nichts zu rütteln, solange ein vertrag mit derartiger klausel besteht und der veranstalter zahlen kann und nicht die leere hosentasche entgegenstreckt.

    naja, gehört leider in der zwischenzeit dazu: unterschlagung, unterlassene zahlungen, etc etc...:(

    also, wenns im vertrag stand dass er haftet:

    feststellen des schadens,
    mehrere aufforderungen zur zahlung des schadens(schriuftlich)
    ordentliches mahnverfahren
    etc
    und dann kannste erst einen anwalt einschalten.

    dann sollte das eigtl ne kalre sachen sien, aber recht zugesprochen bekommen udn geld bekommen sind 2 verschiedene schuhe :(
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 18.12.06   #5
    sorry, keine Rechtsberatung hier im Board - siehe Regeln
    (meist wabern alle Postings nur im Halbwissen)
    Mods: bitte closen
     
Die Seite wird geladen...