Daumen Problem beim Barré Griff

von Tapio Bearking, 27.11.07.

  1. Tapio Bearking

    Tapio Bearking Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Aschaffenburg / Castle Antrax
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.07   #1
    Hallo Community,

    ich habe das Problem, das mir nach einiger Zeit des Barré Griff Spielens das Daumengelenk schmerzt. Das ist arg unangenehm, wenn man Songs wie Ironic von Morrisette hat, die praktisch nur mit Barré gespielt werden... :rolleyes:

    Habt ihr Tipps, was ich falsch machen könnte? Bei einem Barré halte ich Daumen und Zeigefinger fast parallel...

    Thx
    TB
     
  2. Entropie

    Entropie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    20.05.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 27.11.07   #2
    Hi,

    ich würde an deiner Stelle überprüfen wie weit der Zeigefinger vom Bundstäbchen weg ist. Je näher er am dran ist, desto weniger Kraft ist notwendig um einen sauberen Ton zu erzielen. Der Daumen wird etwas entlastet.

    Außerdem kann die Handhaltung an sich bei Schmerzen etwas falsch sein.

    Greetz
    Tom
     
  3. Shitbreak

    Shitbreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Ex-Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    175
    Erstellt: 27.11.07   #3
    Mach mal ein oder zwei Fotos Deiner Handhaltung und stell sie hier ein. Ansonsten ist ne Ferndiagnose äußerst schwierig.
     
  4. Tapio Bearking

    Tapio Bearking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Aschaffenburg / Castle Antrax
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.07   #4
    @Entropie: Danke für den Tipp.

    @Shitbreak: Mach ich :)
     
  5. DoktorX

    DoktorX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.07   #5
    Was spielst du für ein Instrument?

    Bei Barré ist der Faktor Kraft gar nicht so wichtig, die Technik macht es: Man kann auf einer Konzertgitarre mit sehr wenig Greifdruck sauberes Barré spielen - sogar teilweise ohne den Daumen überhaupt zu benutzen!

    Der Trick ist hier zB den Greifarm als Gegengewicht des Halses zu nutzen - versuch es mal, du wirst überrascht sein wie gering der Greifdruck sein muss.
     
  6. Tapio Bearking

    Tapio Bearking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Aschaffenburg / Castle Antrax
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.07   #6
    Eine Les Paul, eine Yamaha Pac und eine Lagerfeuerklampfe
    Das Problem tritt bei allen dreien auf.
     
  7. DoktorX

    DoktorX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.07   #7
    Also ins Blaue hinein würd ich sagen dass dein Greifdruck zu hoch ist (wenn deine Hand an sich in Ordnung ist...) Denn gerade bei E-Gitarren ist Barré (im Vergleich mit einer Klassik) eigentlich sehr mühelos...
     
  8. Tapio Bearking

    Tapio Bearking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Aschaffenburg / Castle Antrax
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.07   #8
    Das Greifen selbst, aus der Kalten raus, ist kein Problem, nur so nach drei / vier Minuten und einigen was weis ich wie viele Male umgreifen wird es schmerzhaft...
     
  9. TheFloH

    TheFloH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    337
    Erstellt: 27.11.07   #9
    ich hab manchmal das gleiche Problem... Ich sollte vielleicht auch mal jemanden fragen ob ich das richtig mache. Ist wirklich manchmal sehr unangenehm.
     
  10. Entropie

    Entropie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    20.05.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 27.11.07   #10
    Wie wärs wenn du auch mal ein paar Bilder von der Handhaltung hochlädst? Dann lässt sich vllt. erkennen was du besser machen könntest...
     
  11. gremlin17

    gremlin17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    19.03.11
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Dresden | Schwedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 27.11.07   #11
    Auch ich hab das Problem des Öfteren, obwohl ich der Meinung bin, dass meine Handhaltung eigentlich in Ordnung ist. Ich denke, dass das Problem besonders auftritt, wenn man die BarreGriffe wechselt, weil sich die Hand bei jedem Wechsel immer mehr verkrampft und dann irgendwann drückt man zu stark. Du solltest wirklich versuchen extrem locker zu greifen und so wenig wie möglich Gewalt benutzen.
     
  12. Fender Bender

    Fender Bender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    28.02.16
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Enschede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    785
    Erstellt: 27.11.07   #12
    ich bin zwar kein anfänger mehr aber hab das problem auch.
    ich glaube dass das an meiner daumen from liegt. ich kann dan nach hinten nämlich im 90° winkel knicken. da sieht das auch komisch aus wenn ich barré spiele. vll mach ich auch mal n foto...
     
  13. Entropie

    Entropie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    20.05.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 28.11.07   #13
    Das wär nun mal wirklich sehenswert :D
     
  14. Fender Bender

    Fender Bender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    28.02.16
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Enschede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    785
    Erstellt: 28.11.07   #14
    kein problem:

    einmal wenn ich ihn von alleine nach hinten bewege (also nicht mit dem daumen irgendwo gegendrücke):
    [​IMG]

    und einmal beim barré spielen:
    [​IMG]
     
  15. Shitbreak

    Shitbreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Ex-Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    175
    Erstellt: 29.11.07   #15
    auf dem zweiten bild sieht man ziemlich deutlich die vermutlich häufigste ursache für probleme mit daumen oder handgelenk. mir gings früher ähnlich, das ist die (völlig korrekte) haltung der greifhand für die klassische gitarre. dabei hat man aber für gewöhnlich die gitarre im sitzen auf den beinen und den hals der gitarre leicht nach oben.
    wenn man den daumen derart hinter das griffbrett setzt, die e-gitarre umschnallt und (weils besser aussieht :D ) etwas tiefer hängt, knickt das handgelenk extrem ab und überstreckt die fingersehnen. weniger blutzirkulation, mehr schmerzen. einige leute können das vielleicht, ich konnte es nicht. einzige lösung: entweder gitarre höher hängen oder den daumen da weg und quasi "um den hals herum greifen". schau dir mal hendrix an, der "erwürgt" die gitarre fast und greift teilweise mit dem daumen töne auf der E-Saite.
    ist ne umgewöhnung und nicht ganz so sauber, aber funktioniert und tut nicht mehr weh :)
     
  16. Entropie

    Entropie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    20.05.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 29.11.07   #16
    Wow ich dachte eigentlich ich wär seit meiner Kindheit überbeweglich. Muss aber sagen, dass die Handhaltung am 2. Bild bei mir sehr ähnlich aussieht und ich im Daumen keine Schmerzen hab. Nur im Handballen manchmal, und auch nur dann, wenn ich ca. 25min nur Barré spiele.
     
  17. Fender Bender

    Fender Bender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    28.02.16
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Enschede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    785
    Erstellt: 29.11.07   #17
    ich greif auch schon teilweise mit dem daumen die tiefe e-saite. normalerweise stört mich das mit dem daumen auch nicht, sondern nur, wenn ich in ner tonlage wie f und b spiele oder so... wobei ich dann meistens n kapo benutze
     
  18. stratomat

    stratomat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    6.06.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Rhein-Main Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    220
    Erstellt: 30.11.07   #18
    Die Position des Daumens ist nicht unbedingt entscheidend für Probleme bei Barré.
    Ich habe den Daumenballen und die -wurzel direkt am Griffbrett, aber es gibt genug Gitarristen, die
    es zumindest so ähnlich wie auf dem Foto machen.

    Das Entscheidende allerdings ist, woher die Kraft kommt.
    Wenn man bei der Griffweise auf dem Foto die Kraft hauptsächlich aus der Hand und dem Daumen
    holt, führt das mit Sicherheit zu Problemen. Bei mir war das am Anfang auch so.
    Der Daumen hinterm Griffbrett ist aber hauptsächlich zum Führen, weniger zum Drücken da.


    Die Kraft kommt beim Greifen der Akkorde nur zum Teil aus der Hand. Insgesammt kommt die
    Kraft vielmehr aus einem komplexen Zusammenspiel aus Körper, Arm und Hand.
    DoktorX hat das ja schon erwähnt. Man kann mit Übung sogar Barrés ohne Daumen spielen.
    Das klappt natürlich am Anfang nicht gleich.

    Wenn ich das alles versuchte, in Worten zu erklären, würde das einfach zu kompliziert klingen.
    In Fällen wie diesem würde ich auf jeden Fall zu einem Besuch beim Gitarrenlehrer raten,
    der einen speziell bei diesem Problem Hilfe bietet.

    Der Barré-Griff ist eine Sache, die hier im Board immer wieder angesprochen wird.
    Es gibt aber Dinge, die wesentlich einfacher zu zeigen als zu erklären sind.
    Vielleicht findest Du ja im Internet irgendeinen Videoclip, der das Problem behandelt.
    Ansonsten: 1-2 Stunden beim Gitarrenlehrer sind besser als daß man sich hier den Wolf erklärt.
     
  19. Andy_K

    Andy_K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    858
    Erstellt: 05.12.07   #19
    Volle Zustimmung!
    Wenn du Schmerzen im Daumen hast, rate ich dir, diesen in nächster Zeit beim Barré absichtlich nicht zu verwenden (ja, richtig abheben). Die Kraft soll nicht aus dem Daumen, sondern aus dem Arm kommen. Der Daumen dient nur der Stabilisierung der Gitarre. Den nötigen Gegendruck kannst du mit dem rechten Arm erzeugen.
    Wichtig in diesem Zusammenhang ist auch, nichts zu überstürzen. Falls Schmerzen auftreten, SOFORT die Übung/Lied beenden. Du kannst dir sonst eine langwierige Sehnenscheidenentzündung zulegen - und glaub mir das willst du nicht wirklich!
    Am besten wäre natürlich, ein paar Stunden bei einem Lehrer zu belegen.

    vg / Andi
     
Die Seite wird geladen...

mapping