DAW Controller

von meistero.eckero, 28.11.07.

  1. meistero.eckero

    meistero.eckero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Neustadt/Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #1
    Hallo,
    möchte mal hören, ob von euch jemand Erfahrung hat mit einem der Controller, nämlich dem
    Tascam US-2400
    und dem Behringer BCF-2000 bzw. der BCF-2000 WH (was gibts da für einen unterschied? nur die farbe?)
    Gibt es den Tascam auch mit 16 Spuren? 888€ sind doch schon ein Haufen Geld! Und v.a. wo gibts den? Kann man 2 Behringer kaskadieren?
    Danke für eure Antworten
     
  2. cycotainment

    cycotainment Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.14
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #2
    der Tascam wurde vor einiger Zeit eingestellt... würde ich mir nicht mehr kaufen, zumal die Teile bei eBay gebraucht i.d.R. teurer weggehen als die 888 Euro beim Ausverkauf...

    Behringer, keine Ahnung... Mackie Control? Kann man erweitern... die "alte" Version kann man aktuell bei eBay günstig bekommen, der neue kostet ja 1299 Euro zzgl. Erweiterungen.
     
  3. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 28.11.07   #3
    ich hab´ den bcf2000 und möchte ihn nicht mehr missen.
    in kombination mit selbst definierten tastaturbefehlen kann wirklich gut gearbeitet werden.
    erst wollte ich mir auch die mackie holen - aber jetzt bin ich froh über das bcf2000 - reicht mir vollkommen!

    in der preisklasse bis 500 euro sehe ich da keine ernstzunehmende konkurrenz - und abmischen ohne motorfader und mit automation per hand eingezeichnet: nie wieder!!!

    wichtig ist beim bcf2000 dass die neueste firmware aufgespielt wird.
    dann gibt es eigentlich keine probleme.
    und das teil ist extrem handlich!

    zu überlegen ist noch ob man als erweiterung zur bcf2000 noch die bcr2000 dazu nimmt - dann regelt man damit die ganzen eq`s und plug-ins

    hier der link zur bcr2000:
    http://www.musik-service.de/behringer-bcr-2000-prx395740492de.aspx
     
  4. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 10.04.08   #4
    Welche Programme steuerst du damit?
     
  5. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 10.04.08   #5
    Ja, die beiden unterscheiden sich bloß bei der Farbe.

    Ich habe auch einen BCF2000 für Cubase, er ist eins der Behringerprodukte, die ich sogar gut finde, für den Preis kann man meines Wissens nach nichts Besseres finden. Allerdings ist er lediglich Windowskompatibel, was wahrscheinlich einer der Gründe sein wird, dass meiner irgendwann doch mal gegen einen Mackie Control Pro getauscht wird, das liegt aber noch in weiter Ferne... Ich würde ihn definitiv empfehlen, wenn Hindernisse wie die Kompatibilität und fehlende Werteanzeige nicht stören.

    P.S.: JogOfLife, können wir uns die Tage mal über ICQ über die MIDI-Programmierung unterhalten? Ich würde gerne ein paar Encoder umbelegen, und Du kennst Dich da anscheinend wesentlich besser aus als ich.

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping