ddrums

von Venjoz, 17.06.08.

  1. Venjoz

    Venjoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.08
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #1
    Hallo,

    ich möchte mir wahrscheinlich bald dieses Set kaufen.

    http://www.drumcenter.de/index.php?AREA=1&SUB=2&PID=6364

    Ich würde gerne mal wissen aus welchen Holz die Kessel bestehen und ob es sich lohnt das Schlagzeug zuholen.Oder ist das einfach nen Billigteil?Habt ihr erfahrungen damit?


    mfg
     
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 18.06.08   #2
    es sollte sich hierbei um 9ply linde (basswood) handeln
    ein "nachteil" dieses sets ist das 15er tom, für das man u.U. etwas schwer gängige Felle findet.
     
  3. Venjoz

    Venjoz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.08
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #3
    Und kann man sagen,dass das Schlagzeug eine gute Qualität hat?

    Also ich würde schon gerne damit auftreten wollen,aber ist es auch für Auftritte verwendbar?

    Welche Felle könntet ihr mir für dieses Set empfehlen?
     
  4. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 18.06.08   #4
    qualität ist relativ
    im vergleich zu platin/stagg/millenium ist die qualität natürlich klar besser

    ddrum ist momentan eher für die ausgefallenen finishes und kesselgrößen, zumindest in diesem preissegment, bekannt. klingen wird das gerät schon, wenn du es ordentlich stimmst... über hardwarehaltbarkeit kann ich leider nichts sagen. Die Sets sind noch nicht so lange auf dem Markt, dass man Langzeitstudien anstellen könnte. Vielleicht besitzt hier jemand ein solches set, der mal eine kleine Einschätzung (aber bitte kein "ddrum ist das geilste überhaupt" sondern wirklich differenziert) geben könnte.

    ich persönlich würde dir raten für das geld ein gebrauchtes set zu kaufen, mit 2 bassdrums gibts durchaus angebote (tama rockstar hab ich jetzt öfter gesehen) oder einfach für 500euro ein schönes shellset kaufen und für den rest eine gute doppelfußmaschine.


    http://cgi.ebay.de/YAMAHA-Stage-Cus...ryZ46620QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    http://cgi.ebay.de/GRETSCH-RENOWN-M...yZ148613QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    http://cgi.ebay.de/Tama-Swingstar-S...ryZ46619QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    (klanglich wird sich das nix geben, aber eben deutlich günstiger :D)

    http://cgi.ebay.de/DW-PDP-CX-Shells...yZ148612QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
     
  5. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 18.06.08   #5
    Darf ich mal provokant fragen, warum Du speziell dieses set kaufen möchtest, wenn Du offenkundig nichts bezgl. Materialien, Verarbeitung und Klang weißt? OK, es sieht ganz gut aus (Metal-posermäßig), aber sag´ mir bitte nicht, daß Dein Kaufgrund ist!
     
  6. Venjoz

    Venjoz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.08
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #6
    Naja ich kenne dieses Schlagzeug nicht!Hauptsächlich möchte ich es kaufen,da es relativ günstig ist und ich damit Metal spielen kann.:D

    Ich würde auch ein anderes Drum nehmen...Aber mein Budged is beschränkt ,da ich mir schließlich auch noch Becken kaufen muss(Zultan Rockbeat)
     
  7. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 18.06.08   #7
    Ich hau da mal in die selbe Kerbe wie die Dummerin und BumTac.

    In diesem Fall ist weniger doch mehr. Nämlich mehr Qualität und vermutlich auch mehr Sound.
    Ist auch logisch. Es ist ein Unterschied ob du für z. B. 1000,-- € 5 oder 8 Teile bekommst. Da wird halt dann irgendwo eingespart, denn umsonst gibt es nix und die Firmen wollen ja auch was verdienen.
    Mein Tipp:
    Kauf dir ein (gebrauchtes) 5-Piece-Kit und eine Doppel-Fussmaschine. Damit solltest du mindestens 90 % aller Metal-Songs spielen können.

    Wenn du es nur wegen der Optik kaufen willst, sage ich nur: was nützt die geilste Optik, wenn es sch.... klingt?
    Mit einem gebrauchtem Tama Rockstar, Sonor 3000er, Mapex Saturn etc. bist du mit Sicherheit besser dran.

    Noch eine Metal-Band mehr?! Mir hängt dieser Metal-Sch..... langsam zum Hals raus. Gibt es denn keine anderen Musikrichtungen?
    War zwar OT, musste aber auch mal gesagt werden.
     
  8. Venjoz

    Venjoz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.08
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #8
    Ich hab ja gesgat wahrscheinlich;)

    Aber ich möchte eigentlich wissen,ob das auch ein gutes Drum ist,oder einfach irgendein billigteil ..


    mfg
     
  9. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 18.06.08   #9
    kurzantwort: billigteil

    langantwort: für 800euro doublebass, hardware, pipapo... irgendwo muss für den normalen menschenverstand klar sein, dass es kein allzuhochwertiges set sein kann :D. weiterer indikator: linde ist ein günstiges holz, das heißt natürlich nicht, dass es nicht klingen kann, aber es wird zumeist nur bei den günstigen einsteigermühlen (anstelle von pressspan) verwendet.
     
  10. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 18.06.08   #10
    Schmeiß dein Geld nicht zum Fenster raus! Du wirst dich in ein bis zwei Jahren ärgern (sollte es bis dahin noch nicht zusammengefallen sein), dass du dafür Geld ausgegeben hast und du dir nun ein neues Set kaufen mußt. :)

    Hör auf uns "erfahrene" Drummer. Kauf dir, wie schon gesagt, ein 5-piece Set (wenns sein muß, auch gerne eins von Pörl :p ), schau auf dem Gegrauchtmarkt, ebay, etc.

    Nur mal so als Anhaltspunkt: Letztens war ein Tama Starclassic Performer bei ebay für 999,- € drin. Mit Zildjian K-Custom Beckensatz, Tama HArdware und dem ganzen Kram den man noch so braucht. Hier mal der Link (leider schon beendet) http://cgi.ebay.de/TAMA-Starclassic...ryZ46619QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Damit hätte man auch wunderbar, geradezu phantastisch, Metal spielen können. Die K-Customs täten mir zwar leid, aber egal... :D

    Ohne es jemals gehört zu haben, behaupte ich, dass das ddrum besch....eiden klingen wird. Die Optik - naja, sieht halt billig aus und die Hardware wird irgendwann wohl eher zur Software werden.

    Dein Geld, deine Entscheidung..... meine Meinung :cool:
     
  11. Matthias

    Matthias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    659
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 18.06.08   #11
    Aha...

    Noch ist es doch Sache jedes Einzelnen was für eine musikalische Ausrichtung er einschlagen will. Der Großbereich "Metal" mit allen möglichen Subkulturen scheint halt wieder etwas im Kommen zu sein. Ich persönlich finde das z.B. super! ;)
     
  12. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 18.06.08   #12
    Naja die meißten Pop und Hiphop Bands sind ja eh ohne Drummer am Start. . . leider.

    Das da noch ne vollweritge Band auf der Bühne steht ist leider zunehmend der Einzelfall.
    Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber Metalbands ohne echten Drummer sieht man doch eher selten.

    Von daher ists nicht sehr verwunderlich das mehr und mehr "echte" Musiker in den Rock Metal berreich
    abdriften.
     
  13. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 18.06.08   #13
    Sorry, aber wer sowas schreibt, disqualifiziert sich selber......
     
  14. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 18.06.08   #14
    könnt ihr das vielleicht in einer pm klären? ansonsten nimmt diese thematik, die ohne frage diskussionswürdig ist, hier überhand, wo es doch um ddrum gehen soll.
     
  15. Avedis

    Avedis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.08
    Zuletzt hier:
    24.06.08
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Kempten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #15
    Metal kann man mit vielen Sets spielen ^^......würde aber dir in dem Fall nicht die Rockbeats empfehlen, wenn du härter "reinhauen" willst nimm lieber die F5- oder Q-Serie, die sind für die Richtung eher geeignet....

    Übrigens: Hallo Forum! war hier schon vor längerer Zeit registriert, allerdings Accountdaten vergessen.....
     
  16. einfachenno

    einfachenno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    29.08.13
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    80
    Erstellt: 19.06.08   #16
    also um auf das set zurück zu kommen,
    du kannst es dir natürlich kaufen, aber bei ddrum ist mitlerweile bekannt das sich schlecht ersatzteile oder zusatzartikel bestellen lassen oder gar nicht mehr liefern lassen.
    Ich persönlich würd zu einer Marke/Set tendieren wo ich noch zusatztrommel etc. dazukaufen könnte .
     
  17. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 19.06.08   #17
    Ist beim Setkauf sicherlich eines der Kriterien, die irgendwann mal in Frage kommen, wenn das Setup umgestellt werden soll. Man sollte hingegen aber auch die Überlegung anstreben, inwiefern es Sinn macht, ein ddrum zu erweitern. Ausserdem: Auch ein erweitertes Set in dieser Preisklasse treibt den Wiederverkaufswert kaum in die Höhe. Im Gegenteil. Wenn ddrum desweiteren kritisch begutachtet wird bleibt es wohl als grosses Defizit und Fehlinvestiton im Zimmer stehen.
    Meiner Meinung nach sollte hier lieber in ein solides Mittelklasseset investiert werden, was kaum Verluste beim Wiederverkauf darstellt und als roadtauglicher Allrounder gehandelt wird. Der Horizont Richtung Oberklasseset kann dann nämlich später in einigen Jahren mit geringen Verlusten und hinzugabe von Budget getrost in Angriff genommen werden.

    Alles Liebe,

    Limerick
     
  18. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 20.06.08   #18
    Der Wiederverkaufswert ist gerade bei Einsteigersets, und das ist das ddrum nun mal, besonders wichtig.
    Denn früher oder später wirst du ein besseres Set haben wollen. Für ein ddrum wirst du dann aber kaum mehr was bekommen. Bei Pearl, Tama, Sonor, Mapex, Yamaha usw. sieht es da ganz anders aus, die gehen gebraucht immer und der Verlust hält sich in Grenzen. Manche Musikhäuser nehmen sogar das alte Set in Zahlung und es wird dir beim Kauf eines neuen angerechnet.
    Wie gesagt: Ein gebrauchtes (obere) Mittelklasse-Set sollte eigentlich für die nächsten Jahre reichen.
     
  19. chadsmith

    chadsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    9.11.13
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    94
    Erstellt: 20.06.08   #19
    zu ddrum is zu sagen, dass die früher geile e-drums gebaut haben auch wenn ich nich sooo der e-drum fan bin^^
    ich hab auch schon mal n ddrum angespielt, klang gar nich schlecht aber die hardware- wie gesagt is halt einfach scheiße....
    halt uns auf dem laufenden welches set das rennen macht!!

    keep on rockin!!
     
  20. McGilberts

    McGilberts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    124
    Erstellt: 20.06.08   #20
    also ich an deiner stelle würde lieber noch n bisschen sparen und mir ein neues Tama superstar für etwa 800 euro zulegen ( hab ich auch gemacht es ist gestern angekommen :D )

    da kannst du auch metal mit spielen und das sieht auch gut aus und hat auch sehr gute qualität.
     
Die Seite wird geladen...

mapping