Dean Vendetta 5string TRB

von BasstiWE, 03.08.06.

  1. BasstiWE

    BasstiWE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.06   #1
    Hey Leutz, da ich leider ziemlich allein da stand als ich mir einen dean bass zulegen wollte hier mal nen statement zum bass:
    [​IMG]
    -aktiv elektronik und humbucker
    -bolt on hals
    - keine stellschraube für halskrümmung
    - extrafach für batterie (mit schnippdeckel)

    der Bass ist kein bisschen kopflastig und spielt sich total easy auf allen lagen. klang is beachtlich vielfältig durch den 3-band-EQ. Mit dem bass kann man ebso gut slappen wir rocken ^^
    so, das ma in kurzfassung, alles in allem: ich bin begeistert von dem teil!
     
  2. Grind_King

    Grind_King Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Döbeln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 03.08.06   #2
    aha...
    wie teuer ist denn das gute Stück?
     
  3. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 03.08.06   #3
    Keine Stellschraube für die Halskrümmung? Dann würde ich davon abraten
     
  4. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 03.08.06   #4
    außer er hat n perfekt voreingestellten Graphithals was ich aber nich glaube...

    oder heißt das mit der neuen Rechtschreibung jezt Grafit? oder Graphfit...oder Grafyt...ach scheiß Rechtschreibung...

    aber wenn ud den so geil findest schreib doch bitte mal n Review dazu mit ein paar netten Fotos
     
  5. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 03.08.06   #5
    Was ich in der Preisklasse bezweifle. Außerdem werden auch moderne graphithälse mit Spannstab ausgerüstet
     
  6. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 04.08.06   #6
    Ist aber keine technische Notwendigkeit sondern ein Zugeständnis an die Gewohnheit der Käufer. Unter der Annahme, es gibt eine optimale Einstellung des Halses, wäre ein Einstellen an und für sich nicht notwendig. Allerdings ist der Mensch ein Gewohnheitstier, so dass so manche(r) halt weniger optimale Einstellungen gegenüber theoretisch optimalen favorisieren.

    Ich sehe jetzt keinen Grund, warum man beim diesem Dean bezweifeln muss, dass der Hals nicht richtig eingestellt ist. Oder ist Dean da vorbelastet?

    Gruesse, Pablo
     
  7. DocKeule

    DocKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Freiburg, Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 04.08.06   #7
    Wenn du aber bedenkst, daß sich die optimale Einstellung durch das Aufziehen anderer Seiten ändern kann...
     
  8. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 04.08.06   #8
    Nein, Graphitehälse [1] sind so steif, dass ihnen die Spannung unterschiedlicher Saitenstärken nichts ausmacht. Der Hals bleibt immer in der gleichen Form.

    Gruesse, Pablo


    EDIT: [1] Also die Hälse ohne Einstellstab. Die mit sind weicher, der Einstellstab hätte ja sonst kaum Wirkung.
     
  9. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 04.08.06   #9
    Hab grad nochmal nachgesehn: 5 Piece Maple Walnut Neck Also nix mit Graphit.

    Außerdem hat man bei modernen Graphithälsen den Spannstab eingebaut, weil sich bei den ersten Hälsen nach 10-15 Jahren entgegen aller Erwartungen die Halskrümmung verändert hatte. (stand glaub ich in einer Diskussion über alte Modulus Bässe)
     
  10. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.216
    Erstellt: 04.08.06   #10
    Sicher dass der keine Halsschraube hat? Auf dem Bild (unten) siehts so aus als hätte der eins unter der Abdeckung wie die meisten Bässe auch ... Oo

    [​IMG]

    €dit: Okay, scheint ein anderer Bass zu sein, wegen Kopfplatte.. aber ich kanns mir trotzdem nicht vorstellen ... für mich ist das Trussrod essentiell ...
     
  11. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 04.08.06   #11
    Modulus ist aber nicht der einzige Graphitehalshersteller. Und dass sich bei alten Steinbergerbässen die Hälse verziehen hab ich noch nie gehört.

    Bei Statusbässen soll es aber schon vorgekommen sein. Ich kontaktierte einmal Rob Green und er meinte, dass es bei ein paar Intrumenten die offensichtlich extremen Wetterbedingungen ausgesetzt waren zu Problemen kam. Diese kann man aber durch Abrichten des Griffbretts wieder in den Griff bekommen.

    Gruesse, Pablo
     
  12. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 04.08.06   #12
    Klar, war auch nur ein Beispiel. Aber bei Holzhälsen könnt ich's mir wie gesagt nicht vorstellen.
     
  13. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 04.08.06   #13
    Naja, aber auch Holzhälse können sich so verziehen, dass eine Nachbearbeitung des Griffbretts und der Bünde notwendig wird.

    Man kann weder allgemein sagen das sich Graphite Hälse ohne Halsspannstab nach Zeitraum x verziehen, noch das sie unverwüstlich sind. Bei zweitem Punkt muss ich dir ja auch recht geben. Wenn man Pech hat, hat man halt Pech, mit oder ohne Graphite.

    Zum Thema, also auf der Dean Homepage meine ich auch so etwas wie 'ne Abdeckung für den Einstellstab zu sehen. Ist halt wirklich sehr klein. Kann mir auch ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das Teil keinen hat. Woher stammt denn die Info?

    Gruesse, Pablo
     
  14. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 04.08.06   #14
    Das "kann ich mir nicht vorstellen" war auf das Fehlen des Halsspannstab bezogen. Ich kenne kein Holz, dass solchen Beanspruchungen standhalten kann.

    Ist der Bass, den ich verlinkt habe denn der, von dem wir reden?
     
  15. BasstiWE

    BasstiWE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.06   #15
    also ich hab noch keine stellschraube gefunden, hab aber den bass schon 4 tonschritte hoch und runter gestimmt und es ist keinerlei krümmung zu erkennen.
    zum preis: 560€ bei musik-produktiv

    Sry, muss mich korrigieren:
    Hab eben nachgeschaut, Wikinger hat recht. hinter der kleinen abdeckplatte am kopf ist die feststellschraube. aber ich bleib dabei, 4 halbtöne hoch und runter gestimmt- keinerlei halskrümmung..geniale sache, abgesehen von den scheppernden saiten ;)
     
  16. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 06.08.06   #16
    Was ist denn unter der oben (in Post #10) abgebildeten Abdeckung?

    Gruesse, Pablo
     
  17. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 06.08.06   #17
    hat er ja gesagt...der Spannstab...

    und wenn du deine Saiten 4 halbtöne hoch und runter gestimmt hast dann darfst dir wohl bald neue Saiten kaufen denk ich ma ^^
     
  18. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 06.08.06   #18
    Hatte er zu dem Zeitpunkt, als ich meinen Beitrag geschrieben habe noch nicht gesagt gehabt. Bitte Uhrzeiten vergleichen.

    Bassterix hat da offensichtlich zwei Beiträge zusammen gefügt, dass dies jetzt nicht mehr deutlich wird.

    Gruesse, Pablo
     
  19. BasstiWE

    BasstiWE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.06   #19
    wenn saiten das nicht aushalten taugen sie meiner meinung nicht viel. meinste nicht, das du deine saiten wesentlich mehr durch anschlagen belastest?
     
Die Seite wird geladen...

mapping