Death / Live In L.A. (Death & Rare) / DVD

von BodomChild, 30.09.05.

  1. BodomChild

    BodomChild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    12.12.10
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Wels
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 30.09.05   #1
    [​IMG]

    Tracklist:

    1. Intro
    2. The Philosopher
    3. Spirit Crusher
    4. Trapped In A Corner
    5. Scavenger Of Human Sorrow
    6. Crystal Mountain
    7. Flesh And The Power It Holds
    8. Zero Tolerance
    9. Zombie Ritual
    10. Suicide Machine
    11. Together As One
    12. Empty Words
    13. Symbolic
    14. Pull The Plug

    Also, habe von Death ein paar Alben und die gefallen mir eigentlich ganz gut. Meinem Freund auch, der sich die DVD bei Amazon um ca. 13 € bestelle (bei Nuclear Blast hätte sie nur 10.99 gekostet, aber Versand :screwy: )

    Er hat sie mir geborgt und jetzt schreibe ich mein erstes Review hier im Board.

    Die DVD hat nur ein kleines Menü mit den Optionen Full Concert und Choose a song (glaub ich heißt so). Keinerlei Bonus und Zusatzfunktion, nix. Das Konzert dauert gute 80 Minuten, 14 Songs. Für den Preis eigentlich eine Frechheit!

    So, jetzt zum Positiven:

    GEIL GEIL GEIL!!!
    Die DVD wurde nicht von professionellen Film- und Tonteams aufgenommen, und das ist in diesem Fall sogar gut so! Death spielen in einem kleinen Club in L.A. vor ca. 200-500 Leuten (kann man nicht abschätzen, weil die Kamera selten auf die Leute filmt, und wenn, dann nur auf den Moshpit :D) und haben keinerlei Schnickschnack-Zeugs. Keine Effektgeräte, kein Gitarrenwechseln, nix dergleichen.
    Nach dem Intro kommen die 4 auf die Bühne und spielen die 14 Songs runter, ohne Pause. Chuck hat einfach ein Mikro vor sich stehen und kreischt, was das Zeugs hält, und zwar ziemlich geil :great:
    Die Soli sind endlos geil und technisch von Bass, Gitarren bis zu den Drums einfach geiler Technical Death Metal, wie man ihn von Death kennt (Chuck Shuldnier R.I.P. :( ).

    Und auf der DVD herscht eine verdammt geile Atmosphäre, da sie in keinem 100 Mio. Menschen-gefüllten Stadion spielen sondern in einem Mittelklasse Metalclub.

    Allen Death-Fans kann ich diese DVD für den Preis trotzdem empfehlen, da es nicht viel Videomaterial von Death gibt.
    Auch wenn Audio-und Video-Qualität nicht gerade die einer Metallica S&M-DVD gleicht, ist die DVD trotzdem toll und das Konzert klasse!

    Daraus ergibt sich gesamt: 8/10 Punkte,
    da das Konzert und die Songauswahl die Qualität und das nicht vorhandene Bonusmaterial auf jeden Fall entschuldigt.

    Death ist einfach :great:


    // edit peegee: tracklist und cover
     
  2. Lord Worm

    Lord Worm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.04
    Zuletzt hier:
    26.03.15
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    245
    Erstellt: 30.09.05   #2
    Hab das ganze als Live Cd und finde es auch nicht schlecht nur leider blöd das der Sound von Chucks Solo in Spirit Crusher ein bisschen untergeht. Das Special Intro zu Pull the Plug ist cool, würd gerne wissen was das ist.
     
  3. BodomChild

    BodomChild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    12.12.10
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Wels
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 01.10.05   #3
    Ja, aber jetzt ist mir doch aufgefallen, dass der Sound der DVD eigentlich gar nicht schlecht ist, wenn man mit einem 5.1-System laut aufdreht, kommt ein richtiger geiler echter Live-Sound raus (in Kombination mit einer Audigy 2...)

    Das Intro zu Pull The Plug klingt am Anfang fast wie ein Korn-Song, ich weiß nicht welcher. Korn mag ich nicht, aber bei Death klingt es ganz lässig :D
     
  4. Creepy

    Creepy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    1.872
    Ort:
    Erlangen, Germany
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    2.065
    Erstellt: 01.10.05   #4
    Der Preis war damals für das Video Tape und der CD so hoch , da man für Chuck gespendet hat , manche haben halt den Preis noch nciht runter....in der Live in LA steht ja immer noch drinne "Spendet für Chuck".

    Wielange ist denn die Spielzeit , ich hab nur die Live in Eindhoven. Da geht sie ja knapp ne Stunde.
     
  5. BodomChild

    BodomChild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    12.12.10
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Wels
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 01.10.05   #5
    gute 80 Minuten, steht eh im Review
     
  6. fender_rulez12

    fender_rulez12 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Gunskirchen bei Wels AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    219
    Erstellt: 02.10.05   #6
    danke, dass du mir das immer vorhalten musst !!! :D

    Die DVD is wirklich verdammt geil! (BodomChild hat sie von mir ausgeliehen) die 13 Euro wars wert. :great:
     
  7. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 05.10.05   #7
    is ja billig für so ne geile DVD, da kommen Erinnerungen hoch.
    (hör die Band zwar erst seit 3 Jahren aber dafür au richtig.)
     
  8. BodomChild

    BodomChild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    12.12.10
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Wels
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 06.10.05   #8
    Ich hör die Band erst seit 1 Jahr ;)

    Seit ich so ein Live Video von Spirit Crusher von nem Festivalauftritt gesehen habe (auf VIVA :D)
     
  9. iamomega

    iamomega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Nitra
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 31.10.05   #9
    @ Lord Worm - das Intro zu Pull the Plug ist, glaube ich, aus 3 Engel für Charlie übernommen. Hänge eine Midi-Datei zum Vergleich an.
     

    Anhänge:

  10. Astarot

    Astarot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    333
    Erstellt: 05.11.05   #10
    hab die dvd schon eine weile daheim liegen und muss sagen. Es is einfach geil "Death" zu sehn.

    RIP Chuck Schuldinger
     
  11. Creepy

    Creepy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    1.872
    Ort:
    Erlangen, Germany
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    2.065
    Erstellt: 07.11.05   #11
    Schuldiner. :p ;)
     
  12. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 07.11.05   #12
    Ich habe die Scheibe auch. Echt ein tolles Zeitdokument! ;)

    Schade ist nur, dass man von Richard Christy nicht gerade viel sieht. Da wären ein paar Kameraeinstellungen von Nahem aufs Schlagzeug gut gewesen.

    Ist euch übrigens mal aufgefallen, wie sehr Chuck schwitzt? Spätestens bei "Flesh And The Power It Holds" tropft ihm das Wasser im Sekundentakt vom Ellbogen.

    Was mich auch umgehauen hat ist die Stelle, wo er mitten in nem komplizierten Solo noch die Zeit hat, sich an der Nase zu kratzen, solange er mit der anderen Hand spielt.

    Das war schon ein cooler Typ. Schade, dass ich Death nie live sehen durfte.:(
     
  13. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 08.01.07   #13
    hab die DVD zu Weihnachten endlich bekommen, wirklich genial, kein Schnickschnack, einfach nur aufs Gesicht.

    10/10 von mir für die geniale Musik, aber -1 da wirklich nur Minimalistisch.
    Trotzdem die beste Musik DVD die ich gesehen hab.
     
  14. Creepy

    Creepy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    1.872
    Ort:
    Erlangen, Germany
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    2.065
    Erstellt: 09.01.07   #14
    Ich hab sie auch schon ne Zeit und ich kann nur sagen, ihr ganzen Bodom Kiddis, guckt euch Cuck Schuldiner an, dagegen ist Alexi ein Schlumpf an der Gitarre. ;)


    Die Setlist finde ich auch geil, ledeglich Lack of Comprehension fehlt, aber dann wärs eigentlich schon wieder fast zuviel gewesen. ;)
     
  15. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 09.01.07   #15
    jo Alexi hats drauf aber Chuck war ja mal der absolute Meister (hör grad wieder die Sounds of Perseverance, ich könnt heulen so geil is das Album sogar nach dem 1000 mal hören)

    finds au sogeil wenn er sich beim Solo von Symbolic an der Nase kratzt während er Legato sauber weiter zaubert.
     
  16. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 18.01.07   #16
    immer solche kommentare :rolleyes:
    schau dir necrophagist an, dagegen is chuck schuldiner n schlumpf...
     
  17. Psialli

    Psialli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    729
    Erstellt: 18.01.07   #17
    uff.. der war hart..
    Bitte?
    Wer war denn ein solcher Meister der Riffs und einer solchen Gewalt in seinem Lead und Rhythm Gitarrenspiel, wenn nicht Mr. Schuldiner?
    Wer hat denn solch geniale Riffs und Soli herausgeschüttelt, wenn nich Mr. Schuldiner?
    Wer hat die Musik gelebt, gefühlt und auch die Kunst dahinter begriffen, wenn nich Mr. Schuldiner?

    Ich bitte dich.. Necrophagist und Death zu vergleichen ist geradezu blasphematisch. ;)
     
  18. TGCD

    TGCD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    128
    Erstellt: 19.01.07   #18
    Mal zur DVD:
    Ich bin froh jedes Zeitdokument von Chuck zu besitzen, aber... die Live in L.A. geb ich mir insofern nur äußerst selten, weil dieser hochgepitchte Snaresound viel zu aufdringlich dominant ist. Mir persönlich hat die Live in Eindhoven besser gefallen.
     
  19. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 19.01.07   #19
    wenn man genau hinhört bei Necrophagist (liebe die Band) merkt man das ihre Melodieführung der von Death etwas gleicht und Crystal Mountain haben die au schon gecovert, was ich sagen will, weiß ich selbst net, ach, Alexi is ein Schlumpf im Vergleich zu beiden Bands :D


    zum topic

    die DVD wird aber au net langweilig, finds lustig wenn chuck den typen der die box festhält irgendwann wegschickt
     
  20. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 19.01.07   #20
    nun Burden Of Grief hat Alexi und Chuck sicher nicht wegen den die genannten Punkten verglichen, sondern weil viele immer wieder so begeistert von alexi's technischen können sind udn er meinte, dass chuck alexi locker an die wand spielen würde. deswegen hab ich eine technisch noch anspruchsvollere Band genommen als Death ;)
     
Die Seite wird geladen...