Deathstars - welche Effekte werden da genutzt?

von Jerry77, 19.07.06.

  1. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 19.07.06   #1
    Hallo!

    Welche Effekte nutzen Sänger wie der von Deathstars für die Brutal tiefe Stimme?
     
  2. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 19.07.06   #2
    Stimmbänder ?
     
  3. max7000

    max7000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    324
    Erstellt: 19.07.06   #3
    hi,
    hast du irgendn soundbeispie(kurzer auschnitt)l? dann könnt ich dir vllt. helfen.

    edit: hab mir gerade 'Cyanide' bei youtube angeschaut. ich bin mir jetzt nicht sicher, aber ich glaub das is rumgepitcht(?) worden, also tiefergemacht, growlen/grunten hört sich bei mir anders an.
    also würde ich mal sagen, pitchshifter.
     
  4. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 20.07.06   #4
    Also ich denk nicht das es runtergepitched ist. Die Tiefe ist absolut machbar ohne Probleme ( Sister, Type O, 69 Eyes usw. ). Zudem war er frueher Deahmetal-Saenger kann also tief growlen und Screamen.
    Er hat allerdings sehr viele Doppelungen. z.B. durch die Kombination seiner cleanen Tiefen und den eher BM-Typischen Screams bekommt man einen ganz eigenen Sound zustande der natuerlich mit normal singen nicht machbar ist. Zudem weiss ich nicht was sie an den Tiefen noch geschraubt haben ( Schaetze auf Doppelung die aber leicht zueinander verstimmt ist). Die haben halt den typischen Type O, Sisters etc. Klang.
    Zudem benutzt er auch des oefteren irgendwelche Flanger, Verzerrer etc. um diesen Industrial-Touch reinzubringen.
     
  5. Androbb

    Androbb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    28.01.12
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Triesen (Fürst. Liechtenstein)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.06   #5
    was ich bisher in den studios gesehn hab wird die stimme in einem sehr kleinen raum aufgenommen, damit sie viel druck entwickelt...und sogar überschlägt. ausserdem wird extrem gegrunzt, fast unverständlich. es wird dann vielfach mit einem equalizer, deEsser und einem exciter nachbearbeitet. die höhen werden da stark angehoben und die sprachverständlichkeit wird dadurch extrem erhöht...ich hoffe du hast diese effekte gemeint....natürlich wird die stimme vielfach gedoppelt und komprimiert....was oft noch einen typischen death effekt ausmacht ist ein kleines delay...das heisst die hauptspur auf der stereospur links und die kommt dann mit einer sehr sehr kleinen verspätung auf dem rechten kanal...
     
  6. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 24.07.06   #6

    Oehmm es geht um die Band Deathstars udn eben speziel deren Gesang.

    Das mit dem kleinen Raum und das der Auswirkungen auf die Stimme hat ist Bloedsinn.
    Zudem jemand der soviele Effekte fuer seine Stimme braucht wie du angesprochen hast am besten gar nicht singen sollte. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping