Deckenschaden (Löcher)

von mdc, 08.02.04.

  1. mdc

    mdc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 08.02.04   #1
    Wie die überschrift schon erahnen lässt ist es nichts schönes. Mir is meine klassiche Gitarre aus der Hand gefallen und hat jetzt links neben dem Griffbrett ein hässliches Loch. Es ist nicht durchgedrungen und denk ich mal auch nich alzu tief aber es sieht nicht grade sehr schön aus.

    Nun meine frage: Kann man damit in einen Gitarrenladen gehen, das die das Reparieren/Kaschieren??


    Und die Gitarre war nich grad billig :(
     
  2. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 08.02.04   #2
    nicht in der zarge?

    auch wenn's die decke ist, ein kumpel hat die massive fichtendecke einer taka 2mm durchgeschubbt. ist zwar nicht sehr hübsch, der sound hat aber nicht gelitten.

    der gitarrenbauer wird dir eine neue decke verpassen.
     
  3. mdc

    mdc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 08.02.04   #3
    ui das dürfte ja einiges kosten...hm werd ich mir mal überlegen danke für die antwort
     
  4. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 21.02.04   #4
    ich hab da was ähnliches: bei meiner alten framus ist ein ca. 20cm langer riss in der decke ziemlich weit außen am korpus, dass kann ich doch einfach mitein bischen holzleim fixieren oder???

    nochwas, bei meiner hopf ist der hals lose und wird praktisch nur durch die sitenspannun fixiert, lässt sich das reparieren und wenn ja sind die kosten noch verhältnismäßig? hba leider keine ahnung wieviel das stück wert ist
     
  5. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 21.02.04   #5
    Da hilft nur das gleiche wie schon "das tob" geschrieben hat....zum Gitarrenbauer/Musikgeschäft mit Reparaturservice bringen und begutachten lassen.
    Die sagen Dir dann schon, ob es sich noch lohnt den Schaden zu reparieren.
     
  6. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 21.02.04   #6
    wenn sie nicht (mehr) viel wert ist, kann man das auch schrauben.
    ich hab das mal bei einer 12-string yamaha gemacht-so ner F-serie.
    da ist mir der kopf abgebrochen.
    2 löcher gebohrt, geschraubt-gespachtelt.
    ist aber schon sehr viel aufwand.
    aber wenn es dir wert ist ;)
     
  7. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 21.02.04   #7
    der hals ist ja sogar noch am stück, sitzt halt nur nicht mehr fest auf dem korpus
    den riss will ich definitiv nicht reparieren lassen, ich will nur folgeschäden verhindern, eine reperatur wäre da sicherlich unverhältnismäßig teuer
     
  8. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 21.02.04   #8
    ich kenn deine gita jetzt nicht. aber wenn sie am hals-korpus-übergang, oder am kiel gebrochen ist, würd ichs mit verleimen versuchen.(edit. ne klassische, habs eben bemerkt, umso besser)
    den deckenriss kannst du natürlich schon mit leim fixieren.
    aber halt nur, wie du selbst erwähnst, um folgeschäden zu vermeiden.
    die decke muss halt frei schwingen können. deshalb wird sie in so einem fall komplett ersetzt.
    du wirst auf einer akustischen auch niemals ein astloch auf der decke vorfinden.
     
  9. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 21.02.04   #9
    der hals ist nur von oben aufgesetzt deswegen denk ich mal dass er geschraubt ist
    hab grad rausgefunden was das für eine sein muss

    http://www.hopfguitars.com/grafik/katalog-82-3.JPG die ganz linke
    ist ein sogen.verstellbarer hals
     
  10. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 22.02.04   #10
    verstellbarer hals?
    hast du ne schraube für nen t-rod entdeckt :?:

    also meines wissens werden akustikhälse verleimt. :)
    schau mal nach bohrungen oder anderen hinweisen für ne verschraubung.
    klär mich auf.
     
  11. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 22.02.04   #11
    ja auf der rückseite ist eine große schraube und der hals liegt auch nur von oben auf den korpus auf
    würde fotos hochladen aber ftp spackt zur zeit

    edit: habs geschafft hier die bilder

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  12. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 22.02.04   #12
    leider sowas noch nie gesehn.
    aber schon ein gutes stück, was die hölzer betrifft.
    massive fichtendecke(war 1982 noch nicht soo..)mahagoniboden+zargen.
    ich denke das war eher so ne innovation damals.
    auf jeden fall werden die aktuellen hopfs wieder traditionell gefertigt.
    was ich der homepage entnehmen kann.
    am besten fragst du mal freundlich nach.
    wenns die nicht wissen?

    info@hopfgitarren.de oder
    info@konzertgitarren.com
     
  13. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 22.02.04   #13
    das beste is, die is von 73
     
  14. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 22.02.04   #14
    dann haste ja n richtiges sammlerstück.
    ich würd mal sagen, dass sie es wert ist auf vordermann gebracht zu werden.
    laut preisliste hat sie 82 so in etwa 270 dm gekostet.
    auf heute gerechnet....
    massive decken, und harthölzer warn in den 70ern, wo es noch kein fernostzeugs gab, schon ziemliche oberklasse.
     
  15. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 22.02.04   #15
    hoho hätte nicht gedacht das dieses "erbstück" meiner mutter so gut ist
     
  16. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 22.02.04   #16
    wenn ich die krümmung des halses so sehe, wäre es durchaus möglich dass man hier, ähnlich wie beim t-rod - nur subtiler?, die action einstellen kann.
    die position der schraube lässt sowas vermuten.
    interessant wärs allemal.
     
  17. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 22.02.04   #17
    ich denke ich frag mal meinen gitarrenlehrer ob der da weiterweiß, über der schraube war eine plastikkappe biem abmachen ist die leider abgebrochen sodass ich mit nem messer die reste mehr oder weniger rausgekratzt hab hoffe das ist noch einstellbar

    zum preis ich denke durch die inflation dürfte sich der wert verdoppelt haben

    allerdigns bin ich mir nicht sicher dass es wirklich die gitarre ist, nur gibts keine andere im katalog die so aussieht
     
  18. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 23.02.04   #18
    *up

    ich glaub fast, dass das extra so ist, denn wenn man den hals ganz runter an die auflage drückt, liegen die seiten auf dem griffbrett auf, könte es gewollt so sein, dass der hals lose ist und mit der schraube die saitenlage eingestellt werden kann?
     
  19. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 23.02.04   #19
    wie gesagt,ich kenn dieses system nicht.
    frag doch mal die hopfmeister ;)
    oben sind die links.
    die werden dir auch noch viel mehr erzählen.
    z.b was sie heute denn so wert ist.usw.
     
  20. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 02.03.04   #20
    hm krieg keine antwort
    hab ja auch nich grad gute startkonditionen, hab denen schon 2 mails geschickt gehabt, vorher

    idee wo ich sonst noch fragen könnte?
     
Die Seite wird geladen...

mapping