defekt bei yamaha pf-10

von mandala, 23.05.08.

  1. mandala

    mandala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.06
    Zuletzt hier:
    20.11.12
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.08   #1
    Hallo,

    ich hab ein Problem mit meinem Yamaha Pf-10: Es kommt einfach kein Ton
    wenn ich spiele. Ich denke nicht das es an den Boxen/dem Verstärker liegt, da auch über
    den Kopfhörerausgang kein Ton kommt und weil man noch das Rauschen von dem Stereo Chorus hören kann. Wenn ich einfach ein Cluster anschlage kommen noch vereinzelte Töne, die aber in Tonlänge und -höhe keine Erkennbare Verbindung zum gespielten haben.

    Ist die Klangerzeugung durch? Wenn ja, lässt die sich bei so nem alten Teil noch reparieren und welche Kosten kommen da auf mich zu?

    mfg Torben
     
  2. FloGatt

    FloGatt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Zuletzt hier:
    7.05.16
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Hirschhorn (Neckar)
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.890
    Erstellt: 24.05.08   #2
    Hi,

    so über das Internet lassen sich, wenn überhaupt, nur Vermutungen aufstellen, was die Elektronik an geht. Ich würde zu einem Fachhändler (muss nicht unbedingt ein Musikerladen sein, vom Können her kann das auch der Fernseh- und Hifi-Techniker um die Ecke) gehen. Sofern er richtig an die Sache heran geht, kostet das auch nicht zu viel, da ich davon ausgehe, dass hier keine ausgefallenen keyboardspezifischen Bauteile verbaut sind, sondern lediglich das, was man auch in der Unterhaltungselektronik findet, nur anders geschaltet ;)

    Grüße,
    Florian
     
  3. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.675
    Ort:
    Südwest
    Zustimmungen:
    3.867
    Kekse:
    61.709
    Erstellt: 24.05.08   #3
    Hallo Mandala,

    ich habe ein pf 15, da war mal das Kabel, das von den Tasten zur Klangerzeugung führt, abgegangen und es kam kein Ton mehr. Ist einfach ein Breitbandkabel mit Steckkontakt. Evtl. ist es das. Schraub das Teil mal auf, 2 Schrauben von unten, ganz links und ganz rechts (Garantie gibt' eh keine mehr:D).

    Im Grunde sind die Teile sehr robust und reparaturfreundlich. Ich hatte meins zigmal auf- und zugeschraubt und alles mögliche rumgelötet: kalte Lötstellen, dir Kühlrippe war mal locker, Wackler an den Klinkenbuchsen. Ich hatte sogar das eingebaute Stromkabel durch eine Kaltgerätesteckdose (oder wie das Dingens heißt) ersetzt. Ich bin auch nicht so der Elektronikfreak, aber so Elektronikfummler gibts ja überall.

    Ein User Manual gibts übrigens hier:

    Vom Sound her lohnt es sich auf jeden Fall, so ein Instrument zu erhalten.

    Viele Grüße,
    McCoy

    Edit: mir fällt grad ein, daß die pf's ja diesen Schiebe-Transpositions-Regler haben. Der war bei mir auch mal hinüber: da kamen alle mögliche Sounds, nur nicht die, die ich gespielt habe. Es war eine ziemliche Pfriemelei, aber ich hab das Teil ausgebaut, gaaanz vorsichtig geöffnet, Kontakte gereinigt, graphitiert, ein bissel hingebogen, gaaanz vorsichtig wieder zusammengebaut, eingebaut .... und ging wieder.
     
Die Seite wird geladen...

mapping