Defekte Ibanez

von Spike|KSM, 13.02.07.

  1. Spike|KSM

    Spike|KSM Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    25.08.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 13.02.07   #1
    Hi Leute,

    ich habe seit der letzten Probe ein Problem.
    Meine Ibanez RG 270L brummt nur noch...
    Ich habe die Buchse bereits aufgeschraubt und festgestellt, dass sich auch kein Kabel gelöst hat... was kann das sein ?? Berühren sich da 2 Kabel oder ist sogar ein Tonabnehmer kaputt??

    Werde ansonsten Mi / Do mal zum Händler.. der soll die mal durchchecken!
     
  2. hifiblacky

    hifiblacky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.03.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Talheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.07   #2
    Könnte auch die Verkabelung der Tonabnehmer sein.

    Das Anschlußkabel hast Du ja sicher schon getestet und kannst es ausschließen?!?

    Wenn ja, dann geh wirklich am besten zu nem guten Händler.
    Für den ist das wahrscheinlich ne Kleinigkeit.

    Gruß
    Blacky
     
  3. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 14.02.07   #3
    massekabel überprüfen, is irgend ne lötstelle im eimer is dat ne kleinigkeit dat wieder hinzubiegen
     
  4. Spike|KSM

    Spike|KSM Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    25.08.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 14.02.07   #4
    jau.. hab sie ja aufgemacht aber auf anhieb nix gefunden...
    seltsam ist auch, dass noch leise zu hören ist was man spielt!
     
  5. JulDani

    JulDani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Weeze, Germany
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    338
    Erstellt: 14.02.07   #5
    Vielleicht sind die Kondensatoren auch hinüber, wenn da mal Wasser reingekommen ist oder wie auch immer. Wenn du weißt, bei welcher Schalterstellung welche Tonabnehmerspulen funktionieren sollten, so kannst du mal mit einem metallischen (am besten magnetischen) Gegenstenad die Tonabnehemer abklopfen (also irgendwie auf die kleinen Stabmagnetten klopfen). Wenn du dann das Klopfen durch die Tonabnehmer hören kannst, dann kannst du davon ausgehen, dass an den Tonabnehmern selber nichts ist. Bsp. (nehme an du hast Humbucker): Pickup-Wahlschalter befindet sich in der ersten Position (Steg), dann klopfst du beide Spulen des Steg-Tonabnehmers ab, und wenn du bei beiden Spulen ein Signal hörst, dann ist der O.K....aber wenn bei einer Spule das Signal ausbleibt, dann stimmt da was nicht. Schau mal nach.
     
  6. Spike|KSM

    Spike|KSM Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    25.08.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 14.02.07   #6
    Danke für eure Hilfe... ich habe mir die Gitarre noch einmal angesehen und habe den Fehler gefunden... es war doch eine Lötstelle weichgeworden und gebrochen... die war auch nur so minimal gelötet dass ich es nicht gesehen hatte.... wahrscheinlich ist sie auch gerade deshalb gebrochen ;)
     
  7. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 18.02.07   #7
    Was ich dabei immer wieder krass find is das im Gitarrenkorpus wo sich eigendlich ausser dem Trem _nichts_ bewegen sollte solche Vibrationen auftreten das lötstellen auseinanderfallen.
    mfg
    beeindruckter elektrofachmann (mach das beruflich :)) xeno ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping