Defekte Tastatur bei Roland HP136

von oberlutz, 27.07.08.

  1. oberlutz

    oberlutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.15
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Halle, Berlin, Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    795
    Erstellt: 27.07.08   #1
    Guten Tag, liebe Gemeinde

    nun ist es endlich soweit, meine Katze hat beim Draufspringen das A3 auf irgendeine Art und Weise zerstört.
    Nicht, dass es ganz kaputt wäre, ich kann es noch anschlagen und der Ton kommt auch noch, aber bei höheren Anschlagstärken scheint die Gewichtung aufgehoben und es klappert ganz gemein.

    Nun habe ich zwei Fragen:
    Hat jemand Erfahrung mit der Reparatur von Klaviaturen und kann mir vielleicht sagen, welche Fallen da auf mich warten.
    Und zweitens, woher bekomme ich einzelne Tasten?


    Vielen Dank
    Lutz
     
  2. oberlutz

    oberlutz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.15
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Halle, Berlin, Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    795
    Erstellt: 31.07.08   #2
    Hallo, da mir leider niemand helfen konnte, habe ich versucht mir selbst zu helfen und mein HP136 kurzerhand in seine Enzelteile zerlegt.

    Das war gar nicht so kompliziert und nach dem Wiederzusammensetzen waren auch keine Schrauben übrig und es funktioniert alles so wie vorher :D

    Nun, wen es interessiert:

    Die Tastatur wurde von Fatar gefertigt und liegt als Block im Gehäuse. Man kann zwar die einzelnen Tasten entfernen und damit auch auswechseln, die Gewichte der Hammermechanik liegen aber unauswechselbar fest im Tastaturgehäuse. Nachdem ich mir das ganze so angeschaut habe, war mir allerdings klar, dass wohl eher das viele Spielen und damit der Verschleiß Ursache des Fehler sind und nicht meine gewalttätige Katze, denn das Kunststoffgehäuse des Gewichtes ist einfach durchgewetzt und somit locker und wackelig. Einige andere Gewichte sahen ähnlich aus und werden wohl bald das Schicksal teilen.
    Naja, nach 11 Jahren muss wohl dann mal was Neues her.

    Tschüss,
    Lutz
     
  3. oberlutz

    oberlutz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.15
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Halle, Berlin, Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    795
    Erstellt: 02.08.08   #3
    Ich muss mich doch korrigieren,

    wenn man die Tastatur noch weiter auseinander nimmt, kann man doch noch die Hammermechanik entfernen und wahrscheinlich auch einzeln auswechseln, da muss ich aber erst noch eine Bestellung abschicken, um Ersatzteile zu bekommen.

    Ich berichte natürlich weiter von meinen Fortschritten.

    Wenn alles vorbei ist, werde ich eine exakte und bebilderte Anleitung ins Netz stellen, womit einjeder sein HP136 selbst reparieren kann und sich nicht so durchfuchsen muss wie ich.


    Bis bald,

    Lutz
     
  4. pauly

    pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    205
    Ort:
    LImburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    154
    Erstellt: 02.08.08   #4
    Hi,

    hätte ich mir auch nicht vorstellen können. Habe auch ein Katze. Allerdings wird eine Tastatur beim Spielen anders beansprucht als wenn eine Katze draufspringt. Die bekäme die Tastatur vsl. nicht in 100 Jahren kaputt.

    Pauly
     
Die Seite wird geladen...

mapping