Delay/Reverb gesucht

von Phin, 07.08.04.

  1. Phin

    Phin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.04   #1
    Hallo!

    Ich würde mir gerne ein Effektgerät zulegen, das lediglich Delay und Reverb kann. Dabei sollte man möglichst viel selbst einstellen können und vor allem auch verschiedene Einstellungen speichern können - dh. so nen Bodentreter mit Knöpfen zum drehen wäre schlecht, da ich keine Lust habe, ständig meinen Effekt wieder neu einzustellen.
    Falls jemand einen Tip hat, immer her damit :))

    Achja die oberste Preisgrenze sollte so bei 150€ liegen.
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 08.08.04   #2
    es gibt von boss genau so ein gerät!!wird aber nicht mer gebaut...rv-3 oder so...ne das hat nur reverb,egal,schau mal auf harmony-central
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 08.08.04   #3
    Ein Programmierbares Pedal zu diesem Zweck UND in dieser Preislage wirst du nicht finden. Von Boss gibt es das DD20 (dieses Doppelpedal), oder von Line 6 denDelay Modeller (wobei ich mir da jetzt nicht sicher bin wieviel da abgespeichert werden kann).

    Ansonsten wuerde IMHO nichts dagegensprechen ein gutes Multi-FX dafuer zu misbrauchen, mir faellt dazu jetzt das Roland GP8 ein, welches du gebraucht unter 100 Taler bekommen kannst (plus: es hat noch zwei Schaltausgaenge fuer deinen Amp und noch ein paar andere FX, wobei das Geraet groesstenteils analog aufgebaut ist).

    Alternativ evt. mal nach Geraeten von Alesi schauen, die gehen auch teilweise sehr guenstig weg (Microverb, Midiverb, wobei ich da jetzt nicht genau weiss wie die FX-Ausstattung ist)..
     
  4. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 08.08.04   #4
    alo bei den multifx en hast du oft längere umschaltzeiten ... was dann bei so solos wo du plötzlich delay brauchst nerven kann ... aber ich denke (je nach dem wie teuer es sein darf .) bist du mit dem LINE6 DL4 am besten beraten. da kannst auch presets abspeichern!
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 08.08.04   #5
    :confused: :confused: :confused:

    Von den drei Multis die ich nutze hat nur das Korg A3 eine Verzoegerung beim Umschalten, und da auch nur wenn in eine andere Effektkette geschaltet wird. Kurz: es kommt vor, aber ist eher ein Problem der guenstigen oder aelteren Geraete.
     
Die Seite wird geladen...

mapping