Demo auf Hemingway?

von A-Luna, 28.03.08.

  1. A-Luna

    A-Luna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #1
    Hi!

    Jaja, ich weiß, das Hemingway DP501 ist hier ziemlich verpönt.
    Ich bin aber nur Gelegenheitsspielerin und für meine Bedürfnisse ist es völlig ausreichend und ich bin absolut zufrieden. (so viel zu meiner Verteidigung ;)

    So, meine Frage:
    Ich suche verzweifelt das Lied, das das Demo von "E-Piano2" spielt. Ich finde es wunderschön und würde es mir zu gerne besorgen. Nur ohne Titel hab ich da keine Chance.
    Hat jemand das gleiche Klavier, kann nachschauen gehen und mir evtl. helfen?

    Vielen lieben Dank im Voraus!
     
  2. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 28.03.08   #2
    Ich glaub, es ist völlig ausgeschlossen, daß hier jemand das Hemingway hat. :D

    Für den Fall, daß du einen Laptop oder MP3-Recorder hast: magst du die Demo vielleicht aufnehmen? Dann ist die Wahrscheinlichkeit sicherlich größer, daß dir jemand was dazu sagen kann. ;)
     
  3. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 28.03.08   #3
    Bin auch gespannt auf das Demo, wenn das ein schönes Stück ist, würde es gern hören.
     
  4. Guido48

    Guido48 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #4
    Hallo A-Luna,

    ich hab das Hemingway DP 701 und bin eingentlich auch ganz zufrieden damit, erstens kann ich wirklich nicht mehr ausgeben momentan und zweitens hat ich vorher nur ein ganz günstigers einsteigerkeyboard , somit bin ich schon mal eine stufe geklettert und wenn ich dann wirklich dabei bleibe ,werd ich mir wohl später auch noch mal ein besseres leisten.

    Ich schau mal wegen dem Demo Stück, werd dann auch das erste mal die demofunktion ausprobieren.

    Wie lange hast Du dein 501 er schon? und wie lange spielst du schon klavier, vielleicht können wir uns ja ein bisschen austauschen , würd mich sehr freuen.

    Liebe Grüsse sendet Dir

    Wolfgang
     
  5. GunnarTE

    GunnarTE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    29.03.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #5
    Also ich schreib ja echt nicht oft hier. Mich hat man hier aber ganz gut beraten. Wenn ich dann immer wieder mal Posts von Usern mit einem Beitrag lese, die schreiben wie "zufrieden" sie doch mit ihrem Hemmingway sind, weil sie ja nur "Einsteiger" oder "Gelegenheitsspieler" sind, und ein "solides" "Einsteigerinstument" brauchen, krieg ich das K.. äh, ärgere ich mich. (langer Satz). Ich frag mich dann immer, ob ein neuer Container aus China angekommen ist. Ich hab mir in meiner jugentlichen Unwissenheit einmal ein "günstiges" Chinainstrument (mit laut Verkäufer "gutem" Klang) gekauft (kein Piano), und nach nicht allzulanger Zeit und nachdem ich mal ein richtiges Instrument (gebraucht, besser, BILLIGER) in der Hand hatte, war mir klar, das das "günstige" "Einsteigerinstrument" der letzte Schrott war. Ich war um einiges Geld ärmer und eine Erfahrung reicher.
    Liebe A-Luna wieviel andere Instumente hast Du denn angespielt bevor Du Dich fürs Hemingway mit dem "wunderschönen" Demo entschieden hast? Für nen Hunnie mehr gibts ein Priva 120... (ganz ohne Handeln)
    Lieber Wolfgang Du konntest Dir nicht mehr leisten? Für die knapp 700 Euros sollte es doch schon einiges geben: Priva 310 (650€) oder für 750€ das Px200 oder Px320 oder auch noch P85, SP250 (kenn ich beide nicht).
    Was denkst Du denn was Du für Dein Hemingway noch kriegst, wenn Du Dir "was besseres leisten kannst"?
    Ich hab ein Px310, ich bin ganz zufrieden damit (paar Sachen könnten doch schon besser sein, Kirchenorgel is sche.. schlecht, extreme Samplesprünge), das war ein solides Einsteigerinstrument. Wenn ich mir im Sommer nach zwei Jahren was besseres kauf, krieg ich da auch noch ein paar Euros für (hoffe/denke ich mal).

    Ich kenn die Hemingways nicht (ich will sie auch gar nicht kennen, naja vielleicht zum lustig machen), aber ich kenn Billigcontainerschrottinstrumente (mit geschätzten 300% Gewinnspanne)...

    Ich schreib das alles, weil ich befürchte, daß sich intellektuell benachteiligte oder unerfahrene Mitmenschen von solchen Posts beinflussen lassen könnten.

    Ganz, ganz liebe Grüße
    Gunnar

    Edit PS:
    diese Post richtet sich nicht gegen ausgebeutete chinesischen Fabrikarbeiter, sondern gegen gewissenlose "Geschäftsleute"...
     
  6. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 29.03.08   #6
    Ich muss hier ebenfalls grundsätzliche Kritik an Hemingway, Classic Cantabile usw. anbringen. Es ärgert mich oft sehr im Bekanntenkreis, wie ich mir den Mund fusselig rede dass man "auch zum Einstieg" doch zumindest bei Casio (und nicht drunter) beginnt.

    Dann steht irgendwann das Cantabile oder Hemingway im Wohnzimmer und ich werde gefragt: "Was hältst du denn jetzt davon, möchtest du mal probespielen und sagen, wie DAS ist?"

    Nein, möchte ich dann nicht...
     
  7. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 29.03.08   #7
    Eigentlich wollte ich ja auch hier nichts zu schreiben, da die Frage nicht Pro/Contra Hemingway war, sondern eben nach der Demo.
    Nachdem jetzt aber hier schon angefangen wurde, Hemingway zu kritisieren, möchte ich das nochmal eben schnell so unterschreiben (wobei die Schnelligkeit auf keinen Fall die Intensität mindern soll), dann aber bitten, wieder zum Thema zurückzukehren. Die Warnung an unerfahrene Neu-User sollte nun groß genug sein, sodass wir uns wieder aufs eigentliche Thema konzentrieren können :)
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 29.03.08   #8
    Und beim nächsten Kommentar, wir alles bis auf Lucis und Stuckl 1. Post gelöscht!
     
  9. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 29.03.08   #9
    @A-Luna, kannst Du das nicht einfach mal aufnehmen und als mp3 hier reinstellen? Dann kann man Dir weiterhelfen.

    ciao,
    Stefan
     
  10. A-Luna

    A-Luna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #10
    *g*
    Ich wusste ja, dass hier ein Anti-Hemingway-Feeling herrscht, aber dass es so schlimm ist?
    Ich bin trotzdem voll zufrieden, basta! :) Ich habe weniger als 500 (inkl. Versand) dafür bezahlt und mehr war derzeit einfach nicht drin.

    Sobald ich das nötige Equipment habe, um das Demo-Stück aufzunehmen, werde ich es hier reinstellen!
    Ist alles schon in die Wege geleitet und könnte bis heute Abend hinhauen!

    @Guido48: Ich habe mit 9 Klavier spielen gelernt und das auch bestimmt 6, 7 Jahre mit Lehrer durchgezogen. Ein Anfänger bin ich also nicht mehr. Jetzt spiele ich ab und zu, wenn ich Lust dazu habe. Und du? Hast du gerade angefangen zu lernen?
     
  11. A-Luna

    A-Luna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #11
    So...
    Hier kommt sie, die Datei!

    Die schlechte Qualität kommt nicht durch die Art des Pianos ;), sondern durch die Unfähigkeit meines alten Laptops akzeptabel aufzunehmen.
    (Doch, wirklich!)

    www.sg-riedrode.de/demo.wav

    Vielen Dank im Voraus!! :)
     
  12. GunnarTE

    GunnarTE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    29.03.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #12
    Hallo A-Luna,

    das ist der Maple Leaf Rag von Scott Joplin. Die Noten (und midi, mp3) gibst oft im Netz, weil Autor lange tot ist.
    Tut mir leid, wenn Du Dich angegriffen gefühlt haben solltest. Meine Kritik richtet sich wirklich nicht gegen Leute die ein schlechtes Produkt aus Unwissenheit kaufen, sondern gegen Leute, die ein schlechtes Produkt verkaufen. Und das man wiklich mit einem Instrument "absolut zufrieden" sein kann, welches eigentlich von allen Musikern, die sich nur ein klein bisschen damit auskennen, als absolut unzulänglich zum Musizieren bezeichnet wird, geht über meinen Horizont. Ich dachte wirklich, Du bist so ein mieser Händler, der Schleichwerbung für sein schlechtes Produkt machen will. Es ist so, das hier immer wieder Leute auftauchen, gerade eben registriert, und dann dem Anschein nach versuchen zu relativeren was über Hemingway geschrieben wurde.
    Wie Du mit 6,7 Jahren Unterricht damit zufrieden sein kannst, verstehe ich immer noch nicht. Ganz ehrlich gesagt, ich finde das unglaubwürdig, aber das ist nur meine persönliche Meinung. Wenn Du wirklich kein Händler(oder irgendwie verbandelt) bist, entschuldige ich mich wieder, ich verstehe es einfach nicht.
    Leider kann man wegen der schlechten Aufnahmequalität nicht viel über den Hemingwayklang sagen. Ich hab mir gestern mal das Grand Piano Demo auf der Hemingway Seite angehört. Vor allem das Ausklingverhalten ist abscheulich. Genauer gesagt es ist garnicht da. Die Töne hören einfach auf, schlimmer als bei meinem early 90s PSR und das will was heißen. Ich höre kein Release, nix, Null.
    Nochmal zu meiner Frage: Was hast Du noch alles angespielt (nach 6,7 Jahren Untericht solltest Du das doch können, ich konnt es nicht, fast Anfänger)? Warum hast Du Dich trotz der Anti-Hemingway-Stimmung dafür entschieden, wo es doch fürs gleiche Geld besseres gibt?


    Also nichts für ungut.

    Viele Grüße
    Gunnar
     
  13. GunnarTE

    GunnarTE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    29.03.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #13
    Weil ich so nett bin :D
    Das Copyright von 1899 sollte mittllerweile abgelaufen sein (Falls es doch Probleme gibt, bitte löschen).


    Gunnar
     

    Anhänge:

  14. A-Luna

    A-Luna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #14
    @GunnarTE: Ich danke dir vielmals für die schnelle Antwort! :) Wenn ich mir die Noten so ansehe, denke ich nicht, dass ich das wirklich spielen kann, aber jetzt weiß ich was es ist und habe vielleicht ein Ziel!

    Also: Nein, ich bin wirklich kein Händler oder sonstiger Vertreiber. Ich habe mich auch nicht angegriffen gefühlt, sondern fand's eher lustig... Klar, wenn hier wirklich solche Typen rumschwirren, dann ist man da vorsichtig. Versteh ich, bin selbst Moderator.
    Warum ich das Hemingway genommen habe? Tja, das ist eine gute Frage. Als ich es gekauft habe, habe ich im Grunde nichts Schlechtes darüber gelesen. Auf dieses Forum bin ich wohl nicht gestoßen ;)
    Was ich noch angespielt habe? Jetzt schlägst du dir wahrscheinlich an den Kopf, aber ich hab mein Piano blind über's Internet gekauft. Also gar kein Anspielen...
    Das war ne Spontanaktion! Ja, so sind die Frauen manchmal! :D
    Du sagst, es gibt kein Release? Ich bin ehrlich und weiß noch nicht mal, was das ist.

    Du siehst, ich habe nicht wirklich Ahnung von Qualität. Ich habe auf einem uralten Steinberg Klavier gelernt, das irgendwann nicht mehr stimmbar war. Vielleicht war ich dadurch schon früh "verdorben", was die Qualität anbelangt?!

    Also: Ich gebe zu, dass es mit Sicherheit bessere Pianos gibt und wahrscheinlich auch zum besseren Preis. Trotzdem lass ich nichts auf mein Piano kommen, denn für meine Ansprüche ist es ausreichend. Vielleicht würde ich das anders sehen, wenn ich einen Vergleich hätte, aber (zum Glück?) habe ich den nicht.

    Nochmal danke, Gunnar!
     
  15. GunnarTE

    GunnarTE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    29.03.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #15
    Hallo A-Luna,

    musst Du mal schauen, vielleicht findest Du irgendwo im Netz ein leichteres Arragement, gibts z.B. auch für The Entertainer.
    Ich hab mir mein Px310 auch blind, bzw. taub gekauft. In der Kleinstadt gabs keines zum testen. Ich konnte damals eigentlich nicht spielen und hab nur bei zwei D-Pianos bißchen auf den Tasten rumgedrückt. Bei einem Gem gefiel mir der Klaviatur nicht, ein gebrauchtes Technics fand ich für den verlangten Preis zu veraltet (keine Multisamples). Das Px 310 hab ich dann gekauft, weil es hier (und in anderen Foren) eigentlich immer recht gut weggekommen ist.
    Release ist die Ausklingphase eines Klangs, wenn die Taste losgelassen (released) wird. Früher wurde der Ton mehr oder weniger schnell leise gemacht, bei den neuen Oberklasse (Mittelklasse ? MP5?) DPs gibt es Key-Off Samples. Beim Hemingway Demo kam mir die Phase extrem, abrupt kurz bis nicht vorhanden vor. Wie ist es bei Deinem (Hall ausgeschaltet)?
    Nicht stimmbare Klaviere sind schlecht. Mich hat eines ca. 10 Jahre musikalische Entwicklung gekostet, weils so keinen Spass gemacht hat und ich gleich wieder aufgehört habe :(.
    Jaja, wenn man was nicht ganz so gutes gekauft hat, tendiert man manchmal dazu es trotzdem zu verteidigen. Liegt wohl in der menschlichen Natur, weil man sich selber überzeugen, will keinen Fehler gemacht zu haben. Kenn ich auch.
    Musst mal im Musikgeschäft anspielen was es noch so gibt, vielleicht tun sich neue Welten auf. Kann natürlich auch sein, daß es einen depremiert, wenn kein Geld da ist. Ich übe und spare jetzt noch ein paar Monate, und dann fahr ich mal zu einem größeren Musikalienhändler, mit genug Auswahl.
    Gern geschehen, ich helfe gerne wenn ich kann. Ich wünsch Dir viel Erfolg, daß du eine leichtere Maple Leaf Version findest.

    @Guido48: Alle Entschuldigungen von mir gelten natürlich auch für Dich. Tut mir leid falls Du Dich von mir angegriffen gefühlt haben solltest.


    Viele Grüße
    Gunnar
     
  16. Guido48

    Guido48 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #16
    Hallo liebe MusikfreundInnen,

    nein ich fühle mich natürlich nicht persönlich angegriffen. Aber ich denke auch wie A_Luna,es ist die Frage was man mit dem Piano erreichen möchte! Ich möchter gerne die Grundlagen des Klavierspiels lernen. Ich hatte vorher ein ganz billiges Keyboard und damit angefangen zu lernen und nun hab ich mich doch mehr fürs Klavierspielen erwärmt. Ich möchte mich einfach damit mit der Musik- und Notenlehre vertraut machen, vor allem um dieses Wisseh fürs Saxofonspielen anzuwenden , das mein Hauptinstrument sein soll, ich hab damit auch erst vor kurzem angefangen. Heute hab ich zu mein Beispiel mit dem Tuner mein Saxofon gestimmt und dann auch gleich mal beim Piano geschaut ,die Töne scheinen alle ziemlich im grünen Bereich zu sein, und wie gesagt der Klang ist soweit ok für mich, Ich hab auf meinem Alt saxofon, welches in Eb gestimmt ist ein C angespielt, was ja auf dem Saxofon ein klingend Eb ist und siehe da der Ton auf dem Piano war im Gleichklang mit dem Sax , Ich denke es ist hier wie in vielen Bereichen, ich hab zum Beispiel auch nur Magnatboxen für 99 €uro das STück ,a ber für meine Klangansprüche reichts ganz gut,

    Ich denke wichtig zu wissen ist , das das Hemingway nicht total falsch intoniert , denn das wäre natürlich saufdoof , dass es klanglich weit aus besseres gibt ist schon klar, und da muss jeder halt schauen was er für Ansprüche hat und wie er sie sich mit seinem Geldbeutel erfüllen kann.


    So jetz wünsch ich Euch allen noch einen schönen Sonntagabend

    liebe grüsse sendet Euch Wolfgang

    PS: A-Luna wenn Du möchtst können wir Hemingwaybegeistertern, grins, uns ja auch über Mail austauschen , ich geb Dir gerne mal meine Mailadresse:
     
Die Seite wird geladen...

mapping