Demo....und jetzt?

von oddsetking, 04.09.04.

  1. oddsetking

    oddsetking Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.04   #1
    HI,
    Ich und meine Band (wie spielen Alternative-Rock) haben eine Demo-CD aufgenommen, und jetzt wollten wir sie an Labels schicken und mal gucken was dabei rauskommt.Allerdings finde ich im Internet kein einziges Label, wo ich etwas hinschicken könnte, nur immer "Techno-" oder "Dance-Labels".Es sollten auch ruhig kleinere Labels sein, was die Suche noch mehr erschwert.Ich wohne im Raum Siegen/Siegerland, die Labels können "lokale Labels" sein oder aber im Raum NRW,Hessen,Rheinland-Pfalz.Aber eigentlich könnten es Labels aus ganz Deutschland sein.Nur das man sich bei den großen Labels eigentlich gar nicht melden muss ist mir eigentlich klar (wie z.B BMG,Sony usw. ...)!
    Gibt es im Internet irgendwie eine Labelliste oder ähnliches?Die "Gelben-Seiten" hab ich auch schon nachgeguckt, allerdings weiss ich nicht richtig woanch ich dort suchen soll: Tonstudio,Plattenlabel,Musikvertrieb ???
    Wenn ich z.B auf Musikvertrieb gegangen bin, konnte ich dort CD's bestellen, aber es war halt kein "richtiges Label", wo man Demo's hinschicken konnte!Wisst ihr was ich meine?
    Habt ihr irgendwelche Adressen von "richtigen Labels", wo man Demo's hinschicken kann, oder eine Übersicht über Plattenlabels oder einen Tip WO man WAS suchen muss?
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, weil ich finde echt überhaupt nichts (auch nicht mit Google :( )!!!

    Gruß,

    André
     
  2. MC Jay

    MC Jay Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.09.04   #2
    schick das Demotape an Einslive. Die spielen dass dann im Kultkomplex Montags ab 20 Uhr. www.einslive.de
     
  3. oddsetking

    oddsetking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.04   #3
    Danke für den Tip, da hatte ich auch schon daran gedacht.Spielen die eigentlich jedes Demo as man dahinschikt?Und bekommt man ne Benachrichtigung, ob und wann man gespielt wird?

    Und wie sieht es mit Labels aus?
     
  4. DRUMS[04]

    DRUMS[04] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.05
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.04   #4
    Mit den Labels ist das so eine Sache.
    Meistens hat man bei den großen keine Chance wie unter anderem BMG. Jedoch ist nichts unmöglich, glaub es mir. Selbst ohne Label kann man groß rauskommen, siehe Wir sind Helden. Jetzt haben die glaub ich eins, aber vorher hatten die keines und sind rausgekommen.
    Hier ein paar Adressen für Sie.

    BMG Deutschland:

    Schick Dein/Euer Demo und ein Photo per e-mail/mp3 an

    DemoHipHop@bmg.com bzw.
    BMG Subword
    A&R Abteilung - HipHop
    Brückstraße 33
    44787 Bochum

    DemoPop@bmg.com bzw.
    BMG Berlin Musik
    A&R Abteilung - Pop
    Wittelsbacherstraße 18
    10707 Berlin

    DemoRock@bmg.com bzw.
    GUN Records
    A&R Abteilung - Rock
    Brückstraße 33
    44787 Bochum



    weitere Adressen währen:

    Sony Deutschland GmbH
    Geschäftsführer Wolfdieter Griess, Jürgen Samuel,
    Kenichi Yoda, Jürgen W. Küpper
    Hugo-Eckener-Str. 20
    D - 50829 Köln

    HRB Köln 4418
    Ust-ID: DE 122804678

    alphacut Adresse:
    Ort: Leipzig
    Artists : lxc, cycom, buzz, Barth, Bad Matter (Fixed Frequency)
    Webseite: http://alphacut.net/
    Email:


    form recordings Adresse:
    Ort:
    Artists :
    Webseite: http://www.formrecording.com/
    Email:


    southersessions Adresse:
    Ort: München
    Artists : Tobestar, Ryan
    Webseite: http://www.southersessions.com
    Email:


    tokyodawn records Adresse:
    Ort:
    Artists :
    Webseite: http://www.tokyodawn.org/
    Email:


    http://www.blue-buffalo.com/


    http://www.bluerose-records.com/

    http://www.rufrecords.de/

    http://www.in-akustik.de/

    http://www.stumble.de/



    --------------------------------------------------------------------------
    wenn ihr mal groß rauskommt, sag mir bescheid.

    einfach ne e-mail schreiben
     
  5. antboy

    antboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.14
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ursa Minor Beta
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    2.573
  6. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 09.09.04   #6
    Oder einfach mal ein paar der eigenen Scheiben anschauen wo diese Bands ihren Vertrag haben.

    Ich wuerd nicht von vorne herein ausschliessen das ihr bei groesseren Labels eine Chance habt. Merh wie nein sagen koennen sie nicht also was solls. :)
     
  7. Tobeman

    Tobeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 19.09.04   #7
    Viel wichtiger ist eigentlich noch, dass du den Namen des A&R Managers heraubekommst. Wer seine CD an die "A&R-Abteilung" schickt, der kommt noch nicht mal bei Looser-Records unter... :rock:

    Viel Glück!
     
  8. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 22.09.04   #8
    Jup ohne 'Vitamin-B' geht gar nix. Das Demo meiner alten Band lag schon 6 Monaten bei einer Firma rum und keiner hat sich drum gekuemmert. Erst als ein Bekannter von uns dessen Band bei denen auch einen Vertrag hatten , allerdings zu diesem Zeitpunkt wechseln wollten und sie deshalb Ersatz gesucht haben, den zustaendigen Kerl darauf hingewiesen hat das er da ein Demo haette das interessant fuer sie sein koennte ging es vorwaerts. Ein paar Tage danach kahm schon der Anruf das wir einen Deal bekommen wuerden. Naja die Band gabs nur zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr aber das ist wieder eine andere Geschichte. ;)
     
  9. Tobeman

    Tobeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 22.09.04   #9
    Hier die 10 Todsünden, die ein kompetentes Fachmagazin mal zusammen getragen hat, weil sie einigen A&R-Managern auf die Nerven gingen. Here we go:

    Das Demo ist eine CD, eine CD und nochmal eine CD. DAT's und MD's gehen mit dem restlichen Inhalt über den Jordan.

    Zu viele Titel. Auf ein Demo gehören etwa drei Titel. Bei zu vielen Titeln wird der Megahit womöglich erst gar nicht angehört.

    Kein Info und kein Bild. Nur der Sound reicht einfach nicht. Der Manager muss wissen, woher ihr kommt und wir ihr ausseht. :eek:

    Kontakt fehlt. Die Kontaktmöglichkeiten gehören auf die CD, auf das Info und auf das Foto. Wer seine Adresse nur aufs Couvert schreibt, kann einpacken...

    Schlechte Qualität. LoFi ist hip aber NoFi ist chancenlos. Der Manager wird das Demo nicht dafür gebrauchen, um seine Boxen zu testen, aber Qualität muss sein.

    Aussagelose Infos. Kurz und knapp, alles was wichtig ist. Ob du Diplom-Pädagoge bist ist genauso uninteressant wie der Mördergig auf dem letzten Schulfest.

    Angeben. Liest sich das Info wie Erfolgsstory wie von U2, denkt sich der Manager: Hab' ich noch nix von gehört und will auch nix mehr davon hören...

    Monstermailings. Wer vorsichtshalber mal an alle Labels schickt, fliegt schnell auf. Die Manager kennen sich untereinander. :o

    An die A&R-Abteilung. Siehe oben.

    Nervensägen. Nach zwei Wochen nachfragen, ist in Ordnung. Aber nicht früher. Ist das Demo super, meldet sich der Manager ziemlich schnell.


    So, das war's erstmal...
     
  10. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 23.09.04   #10
    Also alles verstaendlich bis auf einen Punkt:

    Monstermailings. Wer vorsichtshalber mal an alle Labels schickt, fliegt schnell auf. Die Manager kennen sich untereinander.

    Ja glauben die etwa eine Band bewirbt sich nur bei einem Label, wartet dann ab wies ausgeht und bewirbt sich dann erst beim Naechsten ? Wenn ich einen Job suche schicke ich ja auch mehrere Bewerbungen gleichzeitig raus. Zudem brauch ich ja Vergleichsmoeglichkeiten was mir die Labels bieten. Wie gesagt leuchten mir alle andern Punkte ein aber das ist irgendwie totaler Bloedsinn oder ich habs nicht richtig verstanden.
     
  11. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 23.09.04   #11
    Heute ist es eigentlich so, daß die Labels an dich rantreten...du mußt viel spielen und quasi omnipresent sein...euer Name muß immer irgendwo stehen, viele Gigs und so.
    Wenn du Demos an ein Label schickst, ist die Chance sehr groß, daß das Demo ungehört in einer Mülltonne landet.
    Die haben zu viel zu tun um sich alles reinzuziehen...Labels beschäftigen extra Personal, das nur nach der nächsten Band sucht.
    Also:
    Macht euch erstmal einen Namen...die Kontakte kommen später!!!
    Wenn du immer den Club voll bekommst und die Veranstaltungskalender dich abfeiern wird alles gut...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Tobeman

    Tobeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 23.09.04   #12
    Im Prinzip hast du Recht, ich denke ja genauso. Wahrscheinlich ist folgendes gemeint: wer sich Adressen besorgt hat, der sollte nicht einfach ziel- und planlos seine Demos überall hinschicken. Es gibt ja Labels, die nur Dance & Trance vertreiben. Wer dann als Ska-Funk-Band sein Demo versucht dort unterzubekommen, hat sich wohl schlecht informiert...

    Fazit: Die Musik muss schon zum Label passen!
     
  13. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 23.09.04   #13
    Joo so wuerde das Sinn machen.
     
  14. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 23.09.04   #14
    interessanter thread. wie bekommt man den namen des jeweiligen A&R's raus?
     
  15. Tobeman

    Tobeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 23.09.04   #15
    Beim Label anrufen und den Namen des zuständigen Managers herausfinden. Vielleicht klappt's ja, wenn man sich mit ihm direkt verbinden läßt und sagt, dass man gerne mal ein Demo vorbeischicken möchte. Allerdings sollte das Ding dann innerhalb weniger Tage auf seinem Schreibtisch liegen. Im Anschreiben sich dann auf das Telefonat beziehen. So würde ich es machen.
     
  16. evil-grin

    evil-grin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.04
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #16
    was is überhaupt n A&R Manager???
     
  17. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 23.09.04   #17
    A&R = "Artist + Repertoire" - sind quasi die "Einkäufer" der Labels.

    Jens
     
  18. Tobeman

    Tobeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 23.09.04   #18
    A&R steht für Artist and Repertoire (Manager). Das sind die, die ständig nach Nachwuchsbands suchen...
     
  19. Boomshop

    Boomshop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.084
    Erstellt: 25.09.04   #19
    Hallo.
    Die Frage wurde ja schon kurz beantwortet, ich würde gern noch ein paar Worte dazu beitragen.
    Aber: Das was ich schreibe ist nur der sachliche Kram, d.h. nicht, dass ich dahinterstehe, jetzt seine Werke zu den achsotollen A&Rs der Mayors zu senden. (übrigens wird A&R in englisch ausgesprochen, wenn Ihr die Labels anruft. Is so "on vouge" [​IMG] )

    Die Branche ist so dermassen im Arsch, ich würde denen gerade nicht mal die aktuelle Uhrzeit ansagen. Aber ist nen anderes Thema...



    Also, wen es interessiert: Der A&R

    Wir nehmen mal an, Ihr habt Euer Demo fertig, standet schon einige Male mit Eurer Musik auf der Bühne und habt vielleicht die eine oder andere Promo-CD verkauft.

    Jetzt kommt irgendwie der Gedanke, da die Musik ja wirklich gut ist und gern in Eurem Umfeld gehört wird, dass die große weite Welt auch etwas davon haben sollte und Ihr ja eh das Zeug zu großen Stars habt sprich, sich bei einer Plattenfirma zu bewerben um gaaaanz groß rauszukommen...[​IMG]

    Wer aber kümmert sich eigentlich bei einer Plattenfirma um so etwas, wer sind die richtigen Ansprechpartner, wohin schicke ich denn nun mein Demo? Wie schon gesagt, die Suche nach neuen Künstler in einer Plattenfirma übernehmen die A&R-Abteilungen.

    A&R, das steht für Artist and Repertoire. Die Manager sind zuständig für das Finden neuer Acts, betreuen diese, schließen die Verträge ab, entscheiden (mit) welches Tonstudio und welcher Produzent ausgewählt wird und koordinieren den Gesamtablauf der Schallplattenaufnahmen.
    Kurz: Sie stellen die Kommunikation zwischen Plattenfirma und Künstler her.

    Aus diesem Grund ist der A&R-Manager auch der einzige Ansprechpartner für die Bemusterungen von Demo-Bändern.
    Das ist sicherlich kein leichtes Unterfangen. Wenn man bedenkt, dass wöchentlich zig Demos unterschiedlichster Qualität bei den Labels eingehen, kann man sich vorstellen, dass ein A&R wohl niemals Langeweile hat. Ihm bleibt es überlassen, sich durch die Demos zu hören, auszufiltern und den kläglichen Rest dann in der sog. „Abhörrunde“ seinem Chef zu verkaufen. Stimmt dieser zu, so ist das Produkt, nämlich die Band und deren Musik, in den Händen des A&Rs. Er veranlasst die weiteren Schritte in Zusammenarbeit mit der Promo- und der Marketingabteilung der Firma um Euch einen weiteren Schritt in Richtung „Stars“ zu bringen.

    Kurz:
    Der A&R-Manager ist Eure direkter und erst mal einzig wichtige Partner, sich bei einer Plattenfirma zu bewerben. Um an einen Plattendeal heranzukommen, muss erst mal der A&R überzeugt werden. Ist er überzeugt worden, so fungiert er oft als Euer Betreuer und wird alles erdenkliche veranlassen, damit sein „signing“ kein Flop wird, denn sonst gibt es kloppe vom Chef [​IMG]

    Bevor Ihr also blind Eure Demos an die Labels verschickt, müsst Ihr herauszufinden wer in der Firma der zuständige A&R ist und versucht (wenn auch fast unmöglich) einen Abhörtermin bei ihm zu bekommen. Wenn nicht, holt Euch wenigstens die Bestätigung ihn mit Euer Material bemustern zu dürfen.

    Seid ihr erst mal soweit, heißt es nur noch „Daumen drücken, Schöpfer anflehen und -beten [​IMG], Tee trinken und gaaaaanz viele Opfer zu Gunsten von Fortuna bringen. Das wichtigste aber ist, NICHT zu glauben, dass man jetzt Bon Jovi, Phil Collins oder Britney Spears wird, denn der Traum ist sicher nur einem kleinen Teil der Mucker vorherbestimmt (und meiner Meinung auch fast ausgeträumt).

    Deshalb, viel Glück und Durchhaltevermögen, vor allem aber nen klaren Kopf und viel Spaß weiterhin wünscht Euch

    Martin
     
  20. Tobeman

    Tobeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 25.09.04   #20
    Sehr schön zusammengefasst, das trifft den Nagel auf den Kopf. Die Majors kann man sich wirklich zur Zeit schenken. Entlassungen, Umsatzeinbrüche undsoweida- jeder, der nicht die Investitionen einspielt, fliegt ganz schnell wieder raus. Vieles ist der CD-Brennerei zuzuschreiben.

    Allerdings kann ich nicht dieses ganze Gejammer von "den Großen" nicht mehr hören. Auf der einen Seite vergeben sie keine Verträge mehr auf der anderen Seite klagen sie darüber, dass es keine Nachwuchstalente mehr gibt. Die sollten sich mal für eine Sachen entscheiden...

    Umso wichtiger, dass man sich mit den sog. Indie-Labels befasst und versucht dort unterzukommen.
     
Die Seite wird geladen...