Depressiver Text (deutsch)

von Radagast, 10.09.04.

  1. Radagast

    Radagast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    26.06.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.04   #1
    So das ist ein depressiver, naturbezogener Text:


    Wenn der Regen fällt

    Ein Schatten fällt auf das einsame Land
    Und verbirgt fast alle Farben
    Die Dunkelheit breitet sich aus
    Und zerstört gar jeden Schimmer
    Noch schmerzlicher sind jetzt deine Narben
    Der Gewittersturm wütet sehr laut
    Und schafft Chaos und ein Toben
    Jetzt bist du verlor'n für immer
    Die gemeine Kälte steigt empor
    Und entzieht dem Feuer die letzte Glut
    Du wirst dein Leben nie wieder loben
    Ein Donner schallt durch den leeren Raum
    Und bringt die feigen Tiere zum flieh'n
    Es nahm dem Menschen jeden Mut
    Bevor die Sonne wieder schien

    Wenn das Leben durch deine Venen fließt
    Während der Hass die Verzweiflung küsst
    Ist es der tod wenn es in deinen Arterien steht
    Und verblaßt bis kein Wind mehr weht
    Und wenn der erste Regen fällt
    Und wenn Wolken sich ergießen
    Wird neues Leben aus dir entsprießen


    Ich bitte um Kritik!
     
  2. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 10.09.04   #2
    Zu sowas fehlt irgendwie die Melodie :o

    Noch schmerzlicher sind jetzt deine Narben
    Der Gewittersturm wütet sehr laut

    Und schafft Chaos und ein Toben

    Diese Textzeilen finde ich etwas seltsam.

    Die erste ist allgemein bisschen lang
    Bei der zweiten passt das "sehr" nicht
    Bei der dritten passt "ein" nicht

    Aber sind halt alles nur Eindrücke, die vom einmaligen Lesen des Textes ohne Kenntnis der Melodie herrühren, also nur meine persönlichen Eindrücke :o
     
  3. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 10.09.04   #3
    Hmm ich kann mir im Moment nicht richtig vorstellen wie ich sowas in eine Meldodie packen wuerde. Ist natuerlich nun die Frage ob es eher gesprochen wird oder eben doch mit Melodie.

    Der Satz der mir persoenlich gar nicht gefaellt ist : Und bringt die feigen Tiere zum flieh'n.

    Wieso sollten die Tiere feige sein ? Das fliehn ist auch nicht wirklich schoen zu Singen.

    Dann lieber einen andern Reim auf schien finden oder vielleicht mit scheint versuchen. scheint, weint vielleicht irgendwie. So in der Art:

    Ein Donner schallt durch den leeren Raum
    Regen faellt der Himmel weint.
    Es nahm dem Menschen jeden Mut
    Bevor die Sonne wieder scheint.
     
  4. Radagast

    Radagast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    26.06.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.04   #4
    ok das mit der melodie stimmt schon
     
  5. Radagast

    Radagast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    26.06.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.04   #5
    danke für die tipps (anscheinend hast du ahnung von Liedschreiberei);
    aber eine Frage:
    wie mach ich denn einen Text melodisch?
    ist er melodischer wenn ich einfach die zeilen kürzer mache ? :confused:
     
  6. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 11.09.04   #6
    Nein das hat damit nicht unbedingt zutun. Ich denk fuer mich ist es nur schwer weil ich normalerweise nur englisch singe. Deshalb hab ich nicht im Gefuehl wie sich einige der Woerter am besten Singen lassen. Es ist aber schon so das wenn du kuerzere Saetze machst oder eben die Saetze auf 2 Takte aufteilst du mehr Zeit hast Toene laenger zu halten. Sonst wird das alles ehr hastig das du die ganzen Worte reinbringst. Aber man muss auch imemr sehen fuer welche Art Musik du den Text willst.

    Ich hab normlerweise immer erst das gesamte Instrumentale fertig wenn ich die Texte mache da ist es leichter eine Melodie zu finden und dann eben die Saetze so zu bauen das sie reinpassen. :)
     
  7. geknueppel

    geknueppel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    127
    Ort:
    augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.04   #7
    ja der text ist nicht schlecht :)
    nur wie schon der whych gesaght hat ne melodie als gitarrist oder so könnte ich jetztz nicht dazubasteln reimt sich nich so ganz das is eigentlich egal

    soll ich mal meinen text reinsetzen ? :twisted: :D der errinnert mich immer ien bissl an left behind von slipknot und from trhis day von machien head O_ O
     
  8. Lord Worm

    Lord Worm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.04
    Zuletzt hier:
    26.03.15
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    245
    Erstellt: 11.09.04   #8
    Wenn ich besser Gitarre spielen könnte hätte ich schon ein paar Melodien , wenn ich auch die Gesangslinen dazu gestalten dürfte :D
     
  9. Pest&Cholera

    Pest&Cholera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    16.07.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.04   #9
    Hiho!

    Hab deinen Text mal ein wenig umgeschrieben. Weiß natürlich nu überhaupt nicht, ob er noch zur Melodie passt, aber ich würde versuchen, ein paar der gröberen (Verständnis-)Stolpersteine auszumerzen, sowie Zeitsprünge zu vermeiden.

    Liebe Grüße
    DiePest


    Wenn der Regen fällt

    Schatten fällt auf einsames Land
    verbirgt fast alle Farben
    Dunkelheit breitet den Mantel aus
    Zerstört wird jeder Schimmer
    Der Schmerz deiner Narben wird lauter
    Es wütet ein Gewittersturm
    ein brüllendes Chaos und Toben
    Jetzt bist du verlor´n. Für Immer.
    Gemeine Kälte steigt empor,
    Entzieht dem Feuer die letzte Glut
    Du wirst dein Leben nie mehr lobpreisen.

    Ein Donner erfüllt den leeren Raum
    Das feige Tier in uns will flieh´n
    Er (=nämlich der Donner?) nimmt uns Menschen allen Mut
    Vergessen der Tag, als die Sonne schien

    Wenn das Leben durch deine Adern fließt
    Während der Hass die Verzweiflung küsst
    Ist es Tod, der in den Gesichtern steht
    und die Freude verblasst, bis kein Wind mehr weht
    Doch wenn der erste Regen fällt
    wenn alle Wolken sich ergießen
    wird neues Leben aus dir sprießen
     
  10. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 13.09.04   #10
    Also wenn ich mir das so durchlese solltest du dir mal Eisheilig anhoeren. Der Kerl schreibt sehr geile deutsche Texte in der Art wie der von dir. Vielleicht kannst du dir da was abschauen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping