Der arme Musikant...

von Ziffi, 04.02.04.

  1. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 04.02.04   #1
    Hi wir Musiker sind schon ein armes Volk, will mal hier eine kleine Liste erstellen um uns mit guten bis sinnlosen Tips das Leben zum erleichtern.
    Denn irgendwie haben alle so ihre kleinen Basteleien und Tricks....

    1. Benutzen von patentierten Flens Sicherheitsschlössern (Gummiring von ner Plopp-Flasche zum absichern des Gurtes nehmen) anstatt teurer Markenprodukte.

    2. Das bauen von Plektren aus alten AOK Karten
    3. Statt Boxenstativen Bierkisten nehmen (Zusatz: Vorsicht bitte AUSREICHEND sichern und ausserhalb der Reichweite von wild umherspringenden Gittaristen stellen, nicht Live verwenden, nicht auf ungeraden Boden stellen, Box auf sicheren Stand prüfen und darauf achten daß sie nicht herunterwandern kann)Ausserdem nicht ständig Bierflaschen aus dem Stativ holen :D
    4. aus ner alten Pringelsdose nen Bierhalter bauen den man dann mit Gaffer am Regal befestigt (damit die blöde Bierflasche nicht ständig umfällt)


    Bin mal gespannt was noch von euch so kommt....

    P.S. Hab den Artkel in Bass reingestellt weil ich Basser bin und ins Offtopic passt der Artikel nicht.
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 04.02.04   #2
    naja ich bin eher so der typ der einen notenständer zum mikroständer umfunktioniert und hunderte von knoten ins mikrokabel macht damit der wackelkontakt im kabel verschwindet (natürlich hat man keine ersatzkabel da -.-")

    tjojo :rolleyes:
     
  3. Dan Kenobi

    Dan Kenobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    42
    Erstellt: 04.02.04   #3
    meine vorgehensweise:
    alles, was nicht mit tesa-film oder schlägen/tritten zu reparieren ist, ist kaputt und kann zur not noch mit viel spass demoliert werden...

    bassisten tipp: wenn der gitarrist mal wider ausbüxt, also unangebrachter weise bei ner jam session anfängt ein solo zu spielen, einfach zusammen mit dem drummer anfangen, den rhytmus zu ändern - das klappt immer!

    außerdem sollte man so oft es geht, den begriff faulheit, wenn er mit seinem eigenen namen in verbindung gebracht wird, durch die begriffe logik oder bequemlichkeit ersetzen, das schafft ein besseres bild von sich selbst.

    ach, übrigens: :D
     
  4. BallTongue

    BallTongue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 04.02.04   #4
    Ehm wenn der Gurtpin nicht richtig hält einfach das Loch mit Streichhölzern bisschen ausfüllen. Mh man könnte auch den Gurt mit Isolierband festkleben.
     
  5. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 04.02.04   #5
    das hat imho aber nix mit arm zu tun, das ist gängige Praxis :D
     
  6. HTP

    HTP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    16.04.06
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Freiberg/Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.04   #6
    Hätte man wohl eher ins Forum Musikerpraxis nehmen sollen ....
     
  7. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 04.02.04   #7
    Und geschmackvoll nicht zu vergessen...
     
  8. Ziffi

    Ziffi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 04.02.04   #8
    Hab noch nen Tip:

    5. Aus zwei alten Ledergürteln nen Gurt Basteln
    (Macht sich in Verbindung mit Tip1 sehr gut :D )
     
  9. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 05.02.04   #9
    Das meinst Du doch nicht etwa erst, oder ??? :-(
    ist dir die körperliche Unversehrtheit deiner Mitmenschen egal ?
    Hast Du denn wenigsten soviel Geld das Du bei einem vorhersehbaren Unglück, das Du mit solchen Aktionen direkt herausforderst, für alle Folgekosten aufkommen kannst ?

    Überdenke dein Posting noch einmal und editiere es !
     
  10. Ziffi

    Ziffi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 05.02.04   #10
    Hey mal langsam,
    ich hatte gehofft das alle merken das dies keine Anleitung ist alles mit nichts zu erreichen sonder einfach auch der Belustigung dienen sollte.

    Und ja meine Gesundheit liegt mir am Herzen.
    Und im proberaum habe wir auch 1 Bierkistenstativ. Bestehen aus 4 Bierkisten, die fest mit Kabelbinder verbunden sind. Der Stapel steht hinter einem kleinen Tisch, auf dem das Mischpult ist, es kann also auch niemand dagegen rennen.

    Werde aber meinen Text oben nochmals ändern.
     
  11. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 05.02.04   #11
    Regel fürs Musikerleben...
    "Ohne Gaffa geht es nicht!!!"
    Bei uns wird alles gegaffert, notfalls auch ein Zappler...McGyver wäre stolz auf uns!!!

    -Wenn Regale unsicher stehen...einfach ein Leslie-Kabinett ranstellen. Hält prima.
    -Kennt ihr das mit Sicherungen und Alufolie...das sollte man aber wirklich nicht machen!
    -Wenn die Schraube am Hocker fehlt...einfach eine alte Klinke rein!
    -Kaffe kalt, einfach die Tasse auf den Lüftungsschlitz des Röhrenamps. (War nur'n Scherz, wer das macht wird mit'm Klammerbeutel gepudert!)
     
  12. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.04   #12
    :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

    Wir machen das genauso und es hat noch keine Toten gegeben seitdem.....

    Was kommt als nächstes? Fahrt lieber mit Bus und Bahn weil Autofahren ach so gefährlich ist...

    Man kann's auch übertreiben.
     
  13. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 05.02.04   #13
    Noch ein echter Spartipp: Klett-Kabelbinder gibt's auch bei IKEA - 3St. ca. 50Cent. Sind zwar nicht ganz die gewohneten, sprich die Metallöse zum durchfädeln fehlt, so dass die Befestigung etwas tricky ist, aber sonst erfüllen sie gut ihren Zweck.

    Befestigungsvarianten, die ich bereits getestet habe: Um das Kabel legen und die Klett-Teile entweder mit Sekundenkleber zusammendengeln (hält bombig, ist aber etwas zeitaufwendig) oder mit einer heißen Zange "verschweißen" (kurz über die Lötlampe und feste drücken - Haltbarkeit noch ungewiß und erfordert etwas Übung, geht aber jeweils schnell...).

    Ich werde beim nächsten Kabelsatz mal Nieten probieren (mal schauen, entweder kurze Poppnieten oder diese Stoffnieten aus dem Kurzwarenladen.

    Jens
     
  14. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.04   #14
    Noch ein "Tip". Nicht spektakulär, klappt aber prima.

    Wenn der Gurt zu kurz ist dann an einem Ende ein kleines Stück von einer Damenstrumphose fest verknoten und es dann auch DIREKT am Bass festmachen (da wo sonst der Gurt dran ist verknoten). Hält bombig und reisst NIE. Zu dem ist's auch noch ein wenig elastisch und schwingt mit.

    Man darf aber nicht zu viel einer Strumpfhose nehmen weil es sich ziemlich dehnt. 12-15 cm reichen z.b. bei mir.
     
  15. Dan Kenobi

    Dan Kenobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    42
    Erstellt: 05.02.04   #15
    haha! ich seh schon, wie jetzt überall die typen in die damenabteilung im kaufhof rennen und strumpfhosen kaufen! :D
    kann man vieleicht iregendwas mit bh's oder damenslips bewirken? ich meine, die sehen ja schon recht hübsch am gitarrenkopf oder mikrofon aus, vielleicht haben sie auch noch einen anderen musikalisch praktischen wert...
     
  16. CHILDofTOOL

    CHILDofTOOL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 05.02.04   #16
    Du bastelst dir aus 3 BHs nen Gurt. Oder wenns tiefer hängen soll, halt 4.
     
  17. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    293
    Erstellt: 05.02.04   #17
    man köntne auch die dinger von dosen mit denen man sie öffnet( ka wie die dinger heissen) , als pleks verwenden , allerdings glaub ich würde das die saiten nicht sehr freun
    ;)
     
  18. Dan Kenobi

    Dan Kenobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    42
    Erstellt: 05.02.04   #18
    mal ein ernster tipp:

    wenn man, verursacht durch was auch immer, seine instrumentenkabel beim spielen rauszieht:
    1. das kabel von der buchse zwischen gurt und korpus führen und festklemmen.
    2. versuchen, das andere ende am verstärker(griff o.ä.) zu befestigen.

    das klingt jetzt so logisch und offensichtlich, aber manche müssen da erstmal drauf gebracht werden!
     
  19. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    293
    Erstellt: 05.02.04   #19
    ich hab das problem auch gehabt( hate ime rein zu kurzes kabel)
    jetzt hab ich dann verlängert, wollt mir ein 16 m kabel besorgen kriegt man nicht, hm muss ich wohl selber eins basteln , aber ich hab als zwischenlösung mal ein 6 meter kabel.
     
  20. Dan Kenobi

    Dan Kenobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    42
    Erstellt: 05.02.04   #20
    16 meter? wo leben wir denn? das ist ja wahnsinn! was hast du denn damit vor?

    ich bin im moment mit 6 metern ganz zu frieden, aber meiner meinung nach sollten für bequemes spielen 5 meter mindestmaß sein!
     
Die Seite wird geladen...