Der beste Drumcomputer

von infernalvoice, 10.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. infernalvoice

    infernalvoice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    24.12.20
    Beiträge:
    378
    Kekse:
    713
    Erstellt: 10.06.10   #1
    Die frage nach dem besten Drumcomputer taucht ja öfters auf und mir ist die entscheidung sehr schwer gefallen.
    Es gibt ja recht viele hörproben bei denen man leider nicht weiss unter welchen bedingungen sie aufgenommen sind. deswegen habe ich mal eine midispur mit verschiedenen mir zur verfügung stehenden samplern und verschiedenen presets zusammengeschnitten, natürlich ist hier nichts gemastert, sondern so wie es aus dem plug-in rauskommt (bis auf hausmittel und eine ausnahme, *G*)

    ich würde gerne mal möglichst viele meinungen hören was am besten klingt.
    wenn hier interesse besteht, gibt´s noch infos welche vst und welche presets zum einsatz kamen.

    falls jemand noch seinen akustischen-senf dazugeben möchte habe ich hier das midi-file hochgestellt:
    http://www.file-upload.net/download-2588158/Drumtest.mid.html

    bitte dann aber ebenfalls nur die mittel nehmen, die das plug-in von haus aus bietet und keine externen eq compressoren, etc.


    das tonbeispiel liegt hier:

    http://soundcloud.com/infernalvoice/drumtest
     
  2. luzil

    luzil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.09
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    326
    Kekse:
    2.575
    Erstellt: 10.06.10   #2
    danke für die mühe! :great:

    so rein vom Klang gefallen mir 4 und 5 am besten, 5 noch etwas mehr als 4, bei den anderen klingen snare und bass drum alle etwas dünn, bin aber kein drum experte!

    Frag mich auch schon des längeren ob die Anschaffung einer richtig gut multigesampleten Drum VST oder Samplelibrary das Geld wert ist. Weiss jetzt zwar nicht genau ob du unter Drumcomputer das oder eher eine Drummachine verstehst?

    Schreib auf jeden Fall mal welche Samples/VST du für 1-6 verwendet hast, find die Unterschiede schon beträchtlich. Was sind denn noch die typischen Effekte die ein Live Drummer auf den Output evtl. auch snare / bass drum abh. anwendet für nen professionellen Sound?

    Ich produzier mehr elektronische Musik und such mir meist die Samples nach passenden Charakter des Songs aus, layer auch mehrere Samples und wende meist compression, eq, distortion sowie ADSR drauf an, die ursprüngliche Sounds eines Samples wär für mich hier jetzt nicht ganz so wichtig. Aber wenn man über ein elektr. Drumkit wirklich möglichst das gleiche Ergebnis erhalten will wie mit einem Live Drum Set kommt es wohl auf gute Mics und eine umfangreiche Aufnahme (bei versch. velocity, schlagstärke, etc.) Ich kenn nur die Drumlibraries für Ableton und Reason, bei Ableton afaik ca. 20 GB gross, bei Reason 2 GB.

    Die Unterschiede sind wohl schon recht gross und man kommt um ausgiebiges Testen wohl nicht herum für den eigenen Musik style. Das dumme ist auch das man als Laie nicht wirklich weiss wie ein gutes Live drum ohne Effekte klingen sollte wenn richtig getuned.

    Über ein paar Anhaltspunkte/Kriterien von Profis hier würd ich mich auch freuen
     
  3. infernalvoice

    infernalvoice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    24.12.20
    Beiträge:
    378
    Kekse:
    713
    Erstellt: 10.06.10   #3
    hi, leider kann ich mit tips nicht wirklich dienen da ich mich selber erst seit kurzem mit drumcomputern beschäftige. hiermit meine ich übrigens drum vst´s.

    Oki also zu den einzelnen Beispielen:
    1. Addictive Drums Preset: Metal-Lick (ist wohl standardmäßig drin)
    2. EZDrummer + Drumkit from Hell
    3. Addictive Drums - mit dem Preset: Evil Metal Kit. Kann man sich von der XLN website runteladen
    4. Wieder EZ allerdings hab ich hier auf die Bass Drum nen Compressor und EQ gelegt.
    5. Addictive Drums, diesmal ein eigenes Preset.
    6. Wieder EZ bis auf die Bassdrum. Die hab ich mir von nem Kumpel (der mir auch die anderen AD-export gemacht hatt, dankeschön hierfür!*G*) seperat rausrechnen lassen und dann für die EZ Kick eingesetzt.

    Insgesamt finde ich Addictive zu dumpf, bei allem was ich bisher gehört habe und bei EZ fehlt mir der Bass. Dafür finde ich becken und hi-hats angenehmer.
    Wenn sich jemand finden würde der die midi datei mal mit Superiour drummer rausrechnen würde... :gruebel:
    Wenn wieder mal ein paar euros über sind werde ich da wohl mal drauf upgraden. leider muss dann vorher noch ein neuer rechner her, *G*. insgesamt braucht die komplette installation (also EZ+DKFH+Superiour+MetalFoundry) dann sage und staune 62,5 GB :eek:.

    natürlich kann man auch mit weniger auskommen. mindest anforderung für superiour drummer sind wohl 4 GB - voll installation 8 GB und bei Metal foundry 8 bzw. 35 als voll installation. da ist EZ recht schonend 1,5 für EZDrummer und 1 GB für das DKFH.
    Der Vollständigkeit halber: AD braucht 3 GB.
     
  4. JoNi22

    JoNi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.486
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 10.06.10   #4
    sorry, finde deinen vergleich irgendwie nicht so gut...allein schon weil die MIDI-Datei völlig unmenschlich klingt, z.B. bei den Fills teilweise superharte Anschläge, das passt nicht so :(
    finde es gut, dass du zeit dafür aufgebracht hast, aber naja, siehe oben.

    Ausserdem kann man es ohne Gesamtmix nur sehr schwer beurteilen :/


    Nichtdesotrotz hier ein kleiner Versuch (Preset, 3min dran rumgebastelt, bisschen Hall), will ja kein Spielverderber sein:
     
  5. infernalvoice

    infernalvoice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    24.12.20
    Beiträge:
    378
    Kekse:
    713
    Erstellt: 11.06.10   #5
    hallo JoNi22,
    erstmal danke für deinen beitrag. du hast schon recht mit der Midi-datei. das ist ein pattern was ich unbearbeitet geladen habe. bei diesem test geht es mir nur darum ein möglichst unverfälschtes bild der jeweiligen drum vst aufzuzeigen. deswegen keine bastelei und auch kein hall, es sei denn, dein vsti bietet es von haus aus an. ich hatte ja reingeschrieben das bei tonbeispielen bitte von externen geräten abgesehen werden soll und das die eigenen fähigkeiten bei diesem test aussen vorgelassen werden sollen. es geht schlicht um den unverfälschten klang.

    p.s.: wäre schön wenn du noch bekannt gibst was du benutzt hast.
     
  6. tomeso

    tomeso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.09
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Mannheim
    Kekse:
    248
    Erstellt: 11.06.10   #6
    * Eigenwerbung *

    Hi,
    hier sind zwei andere Beispiele: die Joe Barresi Library von Platinum Samples. Die Performance von Bobby Jarzombek einmal im Superior Drummer und einmal in BFD2 gespielt.

    SDX Format
    BFD2 Format

    Ist zwar nicht direkt mit dem ursprünglichen Thema vergleichbar, aber trotzdem in diesem Zusammenhang nicht uninteressant.

    Gruß
    Frank
     
  7. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.20
    Beiträge:
    4.058
    Ort:
    Pott
    Kekse:
    549
    Erstellt: 11.06.10   #7
    Warum spielt er in der Hölle? :D :D :D

    Aber bei den Beispielen im Ausgangspost hört man wieder wie beschissen der EzDrummer ist. In meinen Ohren zumindest....
     
  8. infernalvoice

    infernalvoice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    24.12.20
    Beiträge:
    378
    Kekse:
    713
    Erstellt: 11.06.10   #8
    nun im direkten vergleich hinkt der EZDrummer den anderen natürlich hinterher aber man darf nicht ausser acht lassen er auch weniger als die hälfte der anderen programme kostet, ok mit der DKFH erweiterung sinds dann auch wieder 150 ocken aber für den anfang reicht es meiner meinung nach völlig aus. wenn man dann nicht mehr zufrieden ist kann man ja noch relativ preiswert auf den superiour drummer umsteigen sodass die kohle nicht aus dem fenster geworfen wurde. ausserdem braucht es schon einiges an einarbeitungszeit um aus Addictive nen brauchbaren klang rauszuholen. mit den presets die ich gesehen habe wäre ich auch nicht glücklich und selbst das, wo einiges an zeit (zum glück nicht meine, hehe) reingesteckt wurde (das vorletzte) überzeugt mich nicht vollends.
    EZ ist halt für den einsteiger und denjeniger der direkt loslegen will konzipiert.
     
  9. JoNi22

    JoNi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.486
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 11.06.10   #9
    Finde ich garnicht, wenn man sich länger mit einem Plugin beschäftigt, kann man viel rausholen, egal wasses ist.
    Für den Preis ist EZ auf jeden Fall gut :great:

    Allerdings: Über das Drumkit from Hell Addon kann man streiten, da geb ich dir recht :D


    Genau deshalb finde ich eben den Vergleich so nichtssagend...AD hat z.b. eingebaute Hallräume und recht gute Presets...im Gegensatz zum EZ Drummer.
    Allerdings kann man mit beiden recht nette Klänge zaubern ;)

    Mein Beispiel ist vom EZ Drummer (Basis-Set), mit dem kostenlosen Classic Reverb auf der Snare und auf dem Gesamtset.
     
  10. infernalvoice

    infernalvoice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    24.12.20
    Beiträge:
    378
    Kekse:
    713
    Erstellt: 11.06.10   #10
    auf jeden fall, :cool:

    ich finde es eine sinnvolle erweiterung, klanglich und ganz bestimmt was die midi presets angeht, :evil:

    eben darum geht es mir ja. damit leute die noch vor dem kauf stehen und noch nicht so wissen was die vor und nachteile der einzelnen vsts sind, genauer wissen was sache ist. wäre mir das alles so bewußt gewesen hätte ich vielleicht direkt ein paar euros mehr auf den tisch gelegt. naja, glücklicherweise kann man ja upgraden, :D. wenn dann nächste woche mein superiour drummer eintrudelt kann ich ja nochmal ein paar soundbeispiele beisteuern.

    @tomeso: coole links danke.

    p.s.: wenn wir schon bei youtube sind:
    http://www.youtube.com/watch?v=4GKowxN7-ss
    wobei mir hier die steven slat drums am besten gefallen...mhhh
     
  11. JoNi22

    JoNi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.486
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 12.06.10   #11

    Ja, aber wenn du diese Nachteile in deinem Sequenzer mit einem kostenlosen Plugin und ein paar Stunden einarbeiten ausgleichen kannst, ist der Preis auf jeden Fall heiss :D
    Naja, ist wohl Ansichtssache, denn man muss auf jeden Fall ein bisschen tiefer in das Programm reinsteigen...

    Bei dem verlinkten Video find ichs wiederum gut, dass man die Sets mal mit den anderen Instrumenten hört, also im Mix :great:


    Ich spare im Moment auf SSD, da erwarte ich mir ne deutliche Steigerung, die ganzen Sample-Videos im Netz haben mich schwer beeindruckt ;)
     
  12. infernalvoice

    infernalvoice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    24.12.20
    Beiträge:
    378
    Kekse:
    713
    Erstellt: 12.06.10   #12
    ja geht mir auch so. bin schon ins schwanken gekommen ob ich nicht doch umsteigen soll. aber wenn man sowas hier hört versuch ich´s doch mal mit dem SD2.0.
    http://www.soundclick.com/bands/page_songInfo.cfm?bandID=966471&songID=9230152

    im toontrack forum findet man so einge coole hörbeispiele.
    das hier finde ich auch ganz cool mit Toontracks Metal Foundry: http://www.youtube.com/watch?v=ILSbxqRjoD8

    problematisch finde ich für einen anfänger (wie mich) einen collen mix der aber derart bearbeitet wurde das der grundton kaum noch zu erkennen ist, deswegen diese beispiele. dieser sound ist jedem garantiert der sich das programm holt, auch ohne weiterreichende kenntnisse.:cool:
     
  13. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.20
    Beiträge:
    4.058
    Ort:
    Pott
    Kekse:
    549
    Erstellt: 13.06.10   #13
    haha... ja so find ich das Kit auch gut. Am besten so, dass man es fast nich mehr hört
     
  14. infernalvoice

    infernalvoice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    24.12.20
    Beiträge:
    378
    Kekse:
    713
    Erstellt: 16.06.10   #14
    Superior Drummer ist angekommen. Hier ist ein Track indem ich verschiedene Mixe mal hochgestellt habe. ein bisschen gitarrenzeug ist auch dabei. Ich habe auch JoNi22 berücksichtigt und kurz was dazu eingespielt. Ist alles natürlich nicht wirklich ausgereift aber für einen groben überblick reicht es ja vielleicht. Ich finde das der EZDrummer im Gesamtmix viel besser rüberkommt.
    Als Drums ist der EZDrummer, Addictive Drums und Superior Drummer drin.

    http://soundcloud.com/infernalvoice/verschiedenemixe
     
mapping