Der beste Unsinn der Welt

von TRommelman, 04.05.08.

  1. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 04.05.08   #1
    Du sagtest einem Freund
    Dass ich toll wär
    Aber auch dass du hoffst
    Dass wir uns nie verlieben
    Ich hab mich nicht verliebt
    Du hast meine Gefühle nur gefangen
    Mit deiner irrationalen Anziehungskraft

    Wenn ich mit dir unterhalte
    Dann denke ich bei mir
    Was redet die für nen Unsinn
    Ich glaub ich brauch ein Bier
    Doch ich bleibe sitzen
    Und hör dir weiter zu
    Denn dieser ganze Unsinn ist der beste Unsinn der Welt

    Refr.:Ich will kein Lied über Liebe machen
    Sondern nur über dich
    Ich will nicht sagen wie schön du lachst
    Das wär mir zu plakativ
    Ich will deine Augen nicht mit Sternen vergleichen
    Mir reicht wenn du mich ansiehst

    Ich geb es zu ich find dich schön
    Doch darum soll es hier nicht gehen
    Sondern um meine Gefühle und deine Launen
    Da geht doch etwas schief
    Du nörgelst manchmal viel zu viel
    Bist echt schwierig zu ertragen
    Doch selbst an diesen Tagen
    Fangen mein Herz und ich
    Bei deinem Anblick an zu lächeln

    Ist noch ein bisschen unfertig, aber da ich noch nicht ganz schlüssig bin wie ich weitermachen soll poste ich ihn mal. Außerdem trau ich mich nicht dem irgendwen aus meinem Bekanntenkreis zu zeigen, die kennen die Person ja.:o

    Was meint ihr?
     
  2. willypanic

    willypanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    7.872
    Erstellt: 05.05.08   #2
    Hi TRommelmann,
    die Klarheit deiner Textidee und die Deutlichkeit der Worte, diese poesielose Ehrlichkeit ist in gewisser Weise merkwürdig hölzern und unrund. Ich habe nicht direkt das gefühl, dass sich der Text gesanglich gut umsetzen lässt.
    Allerdings könntest Du durch die Bereitschaft zur schonungslosen Offenheit und das Geständnis deiner kompletten Verwirrung eben auch sehr eindringlich und überzeugend sein. Ich glaube, da hängt alles an der Art des Vortrages und an der musikalischen Umsetzung.
    Am besten würde für mich eine recht einfach angelegte Piano oder Gitarrenbegleitung und eine verhalten agierende Stimme mit wenigen dynamischen Ausrastern passen.
    Dann geht das schon. Außerdem empfehle ich zumindest im Refrain den ein oder anderen Reim für einen besseren Fluß.
    Vorschlagsweise:
    Refr.:Ich will kein Lied über Liebe machen
    Sondern nur über dich
    Ich will nicht sagen: wie schön ist doch dein Lachen
    Das wär zu plakativ für mich
    Ich will deine Augen nicht mit Sternen vergleichen
    Mir reicht wenn deine Blicke mich erreichen

    Arbeite noch weiter an dem Text
    Es wäre auch kein Fehler, zum Schluß einen textlichen Ausblick zu geben, was du jetzt vorhast oder wie es weitergeht.
    Überleg mal..
    Grüße
    willy
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 05.05.08   #3
    Hi TRommelmann,
    also ich bin bei Deinem Text eindeutig gespalten. Neben für mich banalsten Sachen wie:
    Wenn ich mit dir unterhalte
    Dann denke ich bei mir
    Was redet die für nen Unsinn
    Ich glaub ich brauch ein Bier

    stehen so Zeilen wie:
    Und hör dir weiter zu
    Denn dieser ganze Unsinn ist der beste Unsinn der Welt
    die ich einfach klasse finde: ungeschnörkelt und einfach toll.

    Eine Crux scheint mir zu sein, dass Dein Text oder song eigentlich niemand aus Deinem Bekanntenkreis mitbekommen soll, denn er ist sozusagen unverschlüsselt. Da musst Du Dich entscheiden.

    Das drückt sich meines Erachtens auch in der weiteren Durchführung aus. Im Grunde genommen geht der ganze Text um Dich und nicht um eine andere Person. Denn Du wunderst Dich darüber, warum Du von jemandem angesprochen, begeistert, angerührt sein kannst, der das doch eigentlich gar nicht "verdient" hat. Was ist das nur für ein wunderlich Ding, die Liebe oder die Emotion, das Sich-Hingezogen-Fühlen? Eigentlich ne doofe Nuss, aber Du kannst die Ohren und Augen nicht von ihr lassen.

    Wenn Du diese Verwunderung ausdrücken willst, dann muss der Text ein einerseits (doof, launisch) andererseits (bringt mich zum Lächeln, erfreut mein Herzen) bleiben - das ist dann der Situation angemessen. Da brauchst Du keine "Lösung" reinzufriemeln - das kann dann so bleiben.

    Wenn Du den Wiedererkennungswert vermindern willst, dann musst Du freilich verfremden - gib der Person einen Namen, den die reale Person nicht hat und bring den im Refrain unter. Oder setz noch ein oder zwei Tacken drauf und schreib den Text aus der Zukunft rückwärts: das Lyrische Ich erinnert sich (durch irgendwas, etwa ein altes Foto oder eine Begegnung animiert) an die Person, die doch damals so eine merkwürdige Wirkung auf ihn hatte ... Je nachdem, wie es der Person jetzt geht, wird das halt eher wehmütig oder zufrieden oder eben auch unentschieden sein ... vielleicht geht es dann auch darum, wie es der Person wohl jetzt geht ...

    Na ja - sind halt ein paar Ideen zu Deinem Text.

    x-Riff
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 06.05.08   #4
    Ich find ihn klasse...

    Hier eine kleine Wortlücke:

    Wenn ich mit dir unterhalte

    Wenn ich mich mit dir unterhalte
     
  5. TRommelman

    TRommelman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 06.05.08   #5
    Hi Willy

    Danke für die Kritik. Ehrlich gesagt ist das gesangliche das letzte an das ich denk beim schreiben von Texten.:o Bin nunmal kein Sänger. Ebenso die musikalische Seite bedenk ich selten, es geht mir meistens eher um das Texten an sich. Ich kann so Sachen irgendwie besser verarbeiten.

    Deine Idee mit dem Refrain erscheint mir logisch. Werd mich mal ransetzen. Ebenso das mit dem weiteren Ausblick ist mir auch scon in den Sinn gekommen. Auch wollte ich vielleicht noch ihre guten Seiten beschreiben, aber es fällt mir schwer mich da nicht in irgendwelchen gefühlsduseligen Lobhudeleien zu ergießen. Weil ich das ja genau nicht will.

    Ist das mit dem banal jetzt gut oder schlecht?

    Naja sie sollen schon, aber ich trau mich nicht.:o Das ist ja ne halbe offenbarung.


    Das sie doof ist, wollt ich nicht direkt ausdrücken. Einerseits schon, andererseits auch wieder nicht. Ich will irgendwie ausdrücken dass sie zwar toll ist, aber mir ihre negativen Seiten durchaus bewusst sind. Liebe ohne rosarote Brille oder gerade mit rosaroter Brille weil ich ihre negativen Seite ja nicht übersehe, sie mir bewusst sind, ich sie ignoriere.

    Naja, der Wiedererkennungswert ist ja gewollt. Ich bin bloß ein bisschen feige.:o

    Danke antipasti.

    Das ist ein stilistisches Mittel. Ufff, rausgeredet....:D
     
  6. TRommelman

    TRommelman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 06.05.08   #6
    Du sagtest einem Freund
    Dass ich toller Kerl wär
    Aber auch dass du hoffst
    Dass wir uns nie verlieben
    Ich hab mich nicht verliebt
    Du hast meine Gefühle nur gefangen
    Mit deiner irrationalen Anziehungskraft

    Wenn ich mit dir unterhalte
    Dann denke ich bei mir
    Was redet die für nen Unsinn
    Ich glaub ich brauch ein Bier
    Doch ich bleibe sitzen
    Und hör dir weiter zu
    Denn dieser ganze Unsinn ist der beste Unsinn der Welt

    Refr.: Ich häng Bilder von dir
    An jede Häuserwand
    Damit ich dir endlich in die Augen sehen kann
    Und sagen was ich fühle

    Ich geb es zu ich find dich schön
    Doch darum soll es hier nicht gehen
    Sondern um meine Gefühle und deine Launen
    Da geht doch etwas schief
    Du nörgelst manchmal viel zu viel
    Bist echt schwierig zu ertragen
    Doch selbst an diesen Tagen
    Fangen mein Herz und ich
    Bei deinem Anblick an zu lächeln

    Ich seh dich ohne rosaroter Brille
    Nur ist die Welt trotzdem rosarot
    Auf den ersten Blick bist du perfekt
    Wunderschön, intelligent und sprachbegabt
    Nur sieht man hinter diese wunderschönen Mauern
    Sieht man deine Fehler, deine Macken
    Die dich nur perfekter machen
    Die Perfektion mit Makel ist die schönste Perfektion

    Refr.

    Ich weiß du liebst jemand andern
    Ich hoff nur Herzen können wandern
    Ich hoff nur Liebe kann vergehen

    So. Neue Strophe, neuer Refrain und neues Ende. Was meint ihr?
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 06.05.08   #7
    Ist es wahr?
    Was willst Du mit dem Text bei Ihr bewirken?
    Dann sag das direkt.

    Die neue Fassung finde ich um Längen besser. Um Erdumrundungen besser, genauer gesagt.

    Die nächste Fassung wird dann genau so wie Du willst dass sie wird.

    x-Riff
     
  8. TRommelman

    TRommelman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 06.05.08   #8
    Was ich bewirken will? Gute Frage.:o Ich musst das mir einfach von der Seele schreiben. Diese Frau macht einfach verrückt...:(
     
  9. willypanic

    willypanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    7.872
    Erstellt: 07.05.08   #9
    Gut, TRommel,
    du singst also nicht, die musikalische Umsetzung ist auch egal.
    Ey Mann- Du bist im MUSIKER- Board!
    Spaß beiseite.
    Der Text ist tatsächlich viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel besser jetzt.
    Aber eine Sache hattest Du uns vorenthalten, die das alles jetzt so traurig macht:
    SIE LIEBT EINEN ANDEREN?!
    Damit muss man die ganze Stimmung des Textes aus einem anderen Blickwinkel deuten.
    Ich weiß nicht, ob mir das gefällt.
    Also, das Ende- das ist irgendwie zuviel Hollywood.
    Doch die Hoffnung auf die vergehende Liebe- so zweideutig ist auch reizvoll - ein Funken Hoffnung bleibt also. Eine WIN- WIN- Situation.
    Auch schön.
    Also als nächstes Singen lernen, den Balkon der Torte aufsuchen und frisch von der Leber weg ins Gesicht vortragen.
    Und immer dran denken: "der Musikant, der Musikant, der bringt die Frau um den Verstand".
    Und nicht andersherum- klar?
    Viel Glück
    willy
     
  10. TRommelman

    TRommelman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 07.05.08   #10
    Die musikalische Umsetzung ist sicherlich nicht egal, aber nie der Hauptgrund warum ich einen Text schreibe. Vertont wird es bestimmt, aber es ist nicht so dass, wenn ich schreibe, mir irgendeine Melodie im Kopf rumschwirrt auf die den Text dann ausrichte. Es geht mir eher um die Botsschaft oder den Inhalt den ich vermitteln möchte. Da würde mich eine Melodie nur stören, da ich immer denken würde:"Ahh mist, das geht doch jetzt nicht. Das passt doch nicht. Das kann man doch nicht singen!"

    Außerdem find ich persönlich die Liedform am besten um etwas niederzuschreiben.
     
  11. jonas krull

    jonas krull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    675
    Erstellt: 07.05.08   #11
    Hi

    mir gefällt die zweite version schon richtig gut.

    nur ein holprer ist mir aufgefallen:

    ich würd das und weglassen und ein komma benutzen...
    vllt ist das nur mein stil... aber so würde ich es besser zu singen und poetischer finden...

    lg

    der dekan
     
  12. steinhart

    steinhart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 08.05.08   #12
    Hi "Drummerman"

    die Grundidee finde ich obergeil, die Umsetzung hat noch Luft nach oben, finde ich.

    Meine erste spontane Idee: Warum ist das:

    Wenn ich mit dir unterhalte
    Dann denke ich bei mir
    Was redet die für nen Unsinn
    Ich glaub ich brauch ein Bier
    Doch ich bleibe sitzen
    Und hör dir weiter zu
    Denn dieser ganze Unsinn ist der beste Unsinn der Welt

    nicht der Refrain ?????? Und da würde ich (kompakter !!!) formulieren:

    Wenn wir uns unterhalten ...

    Na ja, aber unbedingt dran bleiben !!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping