Der MB-Kochthread

von SickSoul, 21.03.06.

  1. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 21.03.06   #1
    ¸,ø¤º°`°º¤ø,¸,ø¤°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸

    Dieser Thread hat nun dank max ein Inhaltsverzeichnis:

    Inhalt Teil 1

    Inhalt Teil 2

    ¸,ø¤º°`°º¤ø,¸,ø¤°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸





    Servus liebe Forumsgemeinde!

    Wie man in dieser Umfrage sieht, ist der Großteil der User hier zwischen 17 und 25, sprich in dem alter, in dem's dann mal so langsam in die erste eigene Wohnung geht. Da Mutti nun nicht mehr für einen kochen kann und Mäcces oder Mensa auf dauer auch nicht das Wahre ist, muss man(n) da selbst hand anlegen.

    Da dachte ich mir, sammeln wir hier schnelle, einfache, nicht zu teure Rezepte, die jeder hinbekommt. So und ich fange auch gleich mal an.


    Thunfischnudeln

    Man braucht für 2 Personen (oder wnen man richtig Hunger hat):
    - 2 Dosen Thunfisch in Öl (!)
    - Ein Paket Nudeln (500g) Ich nehme Penne Ragita oder sowas in der Richtung
    - Pfeffer, Basilikum, Oregano, Rosmarien oder andere Kräuter
    - Knoblauch
    - eingelegte Chilischoten (Piripiri)
    - Olivenöl und Balsamico
    - Parmesan (ich nehme frischen, selbstgerieben)
    - Karpern (wer's mag, passt aber echt gut)
    - Ingwer (wer's mag, passt aber sehr gut)

    So! Als erstes gibt man je einen Esslöffel von den Kräutern in eine kleine Schüssel mit reichlich (!) Olivenöl und etwas Pfeffer. Dazu kommt dann noch ne kleingehackte Knoblauchzehe, 2 bis 3 kleine Chilischoten in kleine Stücke geschnitten (Kerne rausnehmen!) und wer will nen Stück Ingwer in der größe einer Knoblauchzehe, ebenfalls kleingehackt. Dazu kommt dann noch reichlich (!) Balsamico.
    Dann werden die Thunfischdosen aufgemacht und abgegossen. Den Thunfisch am besten direkt in der Dose mit einer Gabel zerkleinern und dann zur Marinade (oder wie man's nennen will) und gut umrühren. Beim Rühren muss es richtig schmatzen :D, sonst fehlt noch Öl und der ganze Mix muss gut dunkel sein vom Balsamico. Dann kommt noch 1 bis 1 1/2 gute Esslöffel Karpern dazu und nochmal alles umrühren. Dann erst mal ziehen lassen.
    In einem großen Topf Wasser für die Nudeln aufsetzen, wenn's kocht 2 Teelöffel Salz dazu und Nudeln kochen, wie's auf der Packung steht. Währenddessen den Käse reiben oder im Board ein bisschen spammen gehen ;) Nudeln abgießen und den Topf wieder auf'n Herd bei kleiner bis mittlerer Hitze. Kurz das übrige Kochwasser rauswischen (mit nem Zewa oder so) und Öl rein, heiß werden lassen und dann den Thunfischmix in den Topf und ca. 2 bis 3 Minuten anbraten. Dann die Nudeln unterrühren, Parmesan dazu, nochmal kurz durchziehen lassen und fretig.
    Ich hoffe es mundet :)

    So und nun seid ihr dran :great:

    MfG
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.03.06   #2
    Coole Sache, dat!

    Bin leider zu faul zum Tippen, ansonsten hätt ich paar Dutzend eigene Rezepte auf Lager :D

    <- Hobbykoch

    Aber eigentlich sind Rezepte eh doof. Tomaten, Zwiebeln, frisches Basilikum, Knoblauch, Olivenöl, guten Balsamico.....mehr braucht die Welt nicht. Nur noch ein paar weitere Zutaten zum andicken ;)
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 21.03.06   #3
    Jo, schau´n mer mal.
    Koche mittlerweile auch eher aus dem Handgelenk und nutze Rezepte eher als Orientierung und Inspiration. Aber es gibt ja immer wieder schöne, leckere, ausgefallene und trotzdem einfache Sachen...
    Ich poste in dieser Manier mal zwei schöne Sache für zwischendurch, nebenbei und auch mal als Hauptgang, ideal für WGs aber auch für Solo:

    Rohkostsalat
    Nehmt eine bunte Mischung aus:
    Möhren, Lauchzwiebeln, Kohlrabi, Rotkohl, Bleichsellerie, Radischen oder Radi (nach Belieben und gewünschter Menge noch Lauch, Fenchel, Sprossen).
    An Kräutern: Peterlilie, Brunnenkresse, Schnittlauch, Kerbel, Bärlauch (nicht alle, mal experimentieren, aber ein bis drei Kräuter sollten schon drin sein)
    An Gewürzen/zum Anmachen: Sojasauce, Öl (Olivenöl ist eigentlich zu schade, eher Sonnenblumen-, Raps- oder Distelöl), Pfeffer. Mit Salz sehr vorsichtig sein, meist reicht die Sojasauce aus.

    Gemüse durch die Reibe (je nach Vorliebe eher grob oder fein - ich bin eher für´s Grobe, da dann der Eigengeschmack mehr erhalten bleibt), Kräuter klein schneiden.
    Erst Sojasauce, dann Gewürze, vermengen, dann Öl, dann noch mal vermengen.
    Dann das Gemüse dazu, gut durchmischen, etwa 20 Minuten ziehen lassen.

    Am besten nur soviel machen, dass es innerhalb von 24 Std. zu verbrauchen ist. Lieber ne frische neue Portion als ne ältere für zwei Mahlzeiten nutzen.

    Pellkartoffeln mit Quark
    Gute Pellkartoffeln (Bio lohnt sich hier wirklich - die Kartoffel muß schmecken!), Quark, Öl (Berliner schwören auf Leinöl - ist aber Geschmacksache), Gewürze: Pfeffer, Salz, Kräuter (dabei nicht sparsam sein!) wie aus dem Rezept oben.
    Quark fertig machen, am besten 1 - 2 Stunden ziehen lassen.
    Dann Pellkartoffeln (nicht zu weich) kochen.

    Warm und kalt sehr lecker, der Quark eignet sich auch als deftiger Brotaufstrich.

    Guten Appetit,

    x-Riff
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.03.06   #4
    Hasse ich. Da schmeckt die Kartoffel immer so langweilig :D

    Ich mag lieber Kartoffelecken. Kartoffeln vierteln oder besser achteln, leicht mit Olivenöl einpinseln (aber nur ganz schwach), bissel Rosmarin und Thymian drauf, halbe Stunde bei 200 Grad in den Ofen. Dann sind sie aussen knusprig wie Aschekartoffeln (v.a. wenn man noch mal kurz den Grill dazu anmacht) und innen weich wie Stampfkartoffeln.

    Oder einen Kartoffelpfannkuchen aus rohen Kartoffeln. Einfach grob reiben, bissel Salz und Pfeffer dran, ab in die Teflonpfanne, auf beiden Seiten (je nach Dicke der Masse) einige Minuten abraten, aussen knusprig, innen sämig. Geschmacklich so richtig kartoffelig.....

    Oder halt beim Grillen in die Holzkohle, das ist einfach immer noch die beste Variante.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  5. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 21.03.06   #5
    BSBs Killah-Chili 8-10 große Portionen

    3 EL gutes Olivenöl
    6 Pfund Premium Rind, schneide quadratisch etwa 2x2 cm
    2 Pfund Premium Frühstückswurst (Rind, Schwein, was dir beliebt) mit Salbei
    2 große Zwiebeln, fein geschibbelt
    3 kleine Tassen starker Kaffee (ja, Kaffee)
    6 EL Knoblauch, durch die Knoblauchpresse gejagt
    1 Dose Dosentomaten
    2 getrocknete Killerchilischoten
    3 Rinderbrühewürfel
    2 kleine Dosen Chipotle-Chilischoten in Adobo-Sauce (wer suchet, der findet :-) ), kleingehackt (adäquates Substitut für Chipotle sind bei Nichterhältlichkeit Jalapenos)
    2 Quadrate feinherber Schokolade (ja, und? Kaffee ist ja auch schon dabei...)
    ca. 450 gr Salsa
    1,5 Flaschen deines Lieblingsbieres, ich empfehle starkes Polnisches
    1 Shot Tequila
    1 Limone, bzw. nur ihren Saft
    1 EL brauner Zucker
    1 EL Salz
    1 EL aromatischer, schwarzer Pfeffer
    3 EL Flüssigrauch (halt so geräuchertes Aroma, Sauce mit Rauchgeschmack, sowas halt)
    6 EL Chilipulver
    4 EL Kümmel
    ganz zum Schluss machend:
    8 grüne Zwiebeln, in Ringe geschnitten (zur Deko)
    2 kleine Tassen geriebener Käse deiner Wahl, möglichst aromatisch (auch Deko)


    Heize das Olivenöl in einem großen Kochtopf (große Hitze).
    Wenn es heiß ist, wirf das in mittelgroße Quadrate geschnittene Rind bis es braun wird, rühre zwischendurch fleißig.
    Wenn das Rind braun ist, nimm es aus dem Topf und tu es auf die Seite.
    Alles Öl aus dem Topf raus.
    Wirf die Premium-Frühstückswurst und die geschnittenen Zwiebeln auf mittlerer Hitze bis die Wurst fertig aussieht und die Zwiebeln angebraten durchsichtig sind.
    Ist es soweit, wirf das Rind wieder mit hinein.
    Den ganzen Rest auch. Verrüühre fleißig. Deckel drauf.
    Nach etwa 15 Minuten schaltest du von mittlerer auf kleine Hitze und lässt das für 3,5-4 Stunden köcheln, immer wieder mal kräftig umrühren.
    Wenn das Rind richtig lecker aussieht und das Chili sich verdickt hat ist es fertig.
    Schmeiß es in eine große Schüssel und garniere es mit den geschnittenen kleinen Zwiebeln und dem Käse.

    Hört sich schlimm an, ist aber leicht zu machen, so teuer nicht und wenn man ein richtiger Mann ist, liebt man dieses Chili und das werden die 7-9 ebenfalls sehr männlichen Besucher auch so sehen. Yeah, Chili ist männlich. Nahrung für echte Männer und die, die es noch werden wollen.
     
  6. RimShot

    RimShot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    297
    Erstellt: 21.03.06   #6
    Dazu kann man auch aus wenig Zutaten eine Soße zaubern :D. Feine Sache :great:.
    Ich könnte noch ein Rezept schrieben ("Filet mit Schinkenrand + Sahnesoße")
    Mache ich aber ein anderes Mal, heute bin ich nicht in der Laune dazu.

    Hab ich eine Abneigung zu. Das Zeug ist so penetrant. (Ich werde es beim Ausprobieren einfach weglassen).
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 21.03.06   #7
    ;)
    Da hammwa Dich ja doch noch dazu gekriegt, ein Rezept in den Kochtopf zu schmeißen. :D

    Dann schieb ich gleich noch eins nach, was Ray nicht schmeckt und er postet dann wieder eins von seinen.

    Lammkottelets
    Etwa drei Stück pro Person (in Berlin kauf ich die immer beim Türken, die haben die richtige Dicke und sind immer frisch).
    Abwaschen, trockentupfen. Mit einer Knoblauchzehe einreiben. Pfanne mit Öl (muß nicht Olivenöl sein) erhitzen (wenn man ein Tropfen Wasser reintut, sollte es spritzen).
    Eine Seite scharf anbraten (etwa 1 Minute), wenden, die gewendete Seite mit Salz und Pfeffer würzen, die andere Seite auch 1 Minute anbraten. Bei Gasherd runter auf kleinster Flamme oder (noch besser) rausnehmen und in Alufolie oder im Backofen (50-80 Grad, vorgeheizt) noch ein paar Minuten nachziehen lassen.
    Die Dauer vom Anbraten hängt von der Dicke der Lammkottelets ab und ob man sie eher voll durch oder leicht rosa haben möchte.

    Dazu paßt Baguette, Salat, ein Rot- oder Weißwein, wer mag Kartoffeln und wer ein bißchen Zeit investieren will: grüne Bohnen (nach dem Kochen gut abtropfen lassen und - wer´s mag mit Speck - in einer Pfanne anschwenken.

    x-Riff
     
  8. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 21.03.06   #8
    hehe. ok. ich als neufranke:

    Bratwurst mit Sauerkraut

    man nehme: eine Dose Sauerkraut, (Oliven)Öl, eine große Zwiebel, einen Apfel, Pfeffer, Instant-Gemüsebrühe und natürlich: Nürnberger Bratwurscht.


    Zwiebeln kleinschneiden und im Öl anbraten.
    Sauerkraut aus der Dose in den Topf geben (incl. Saft) und leicht mit anschmoren lassen (schmoren!! nicht "anbrennen"!!!).
    Apfel fein schneiden (am besten reiben) und unter das Kraut heben.
    ein bißchen Instantbrühe (ein bis 1 1/2 teelöffel) dazugeben und ein bißchen Wasser hinzu.

    Deckel drauf (leicht geöffnet lassen) und ne halbe stunde auf kleiner flamme leicht köcheln lassen. zwischenzeitlich umrühren. ihr wisst ja: angebrannt schmeckts scheiße

    dann, nach der halben stunde, die würstchen braten und alles auf einem teller anrichten.

    alle zutaten bekommt man bei albrecht feinkost. schmeckt gut, ist net teuer. was will man(n) mehr.....
     
  9. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 21.03.06   #9
    Ja, man muss es mögen um zu mögen. Ohne geht selbstverständlich auch. Wird möglicherweise sogar besser dadurch.
    Du willst es tatsächlich ausprobieren? Gott schütze dich... :D
     
  10. RimShot

    RimShot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    297
    Erstellt: 21.03.06   #10
    Natürlich! Mir liegt meine Gesundheit nicht so sehr am Herzen...
    Gespräch, wie es eine Woche nach Verzehr, geführt werden könnte:
    Ausserdem ist Chilli true :twisted:. :D

    (Ausserdem muss ich alles ausprobieren. Ich fahr auch in den Sommerferien mit Freunden aus NRW nach Hessen um dort die größten Schnitzel Hessens zu essen. Und die ganze Strecke dahin wird mit Fahrrädern zurückgelegt :D)
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.03.06   #11
    Dat is doch kein Rezept ;)

    Rezept wäre Hähnchenbrustfilet süßsauer nach Ray-Art mit asiatischem knackigem Mischgemüse auch nach Ray-Art. Dazu Basilikum-Tomaten-Bärlauch-Salat nach Ray-Art. Und als Vorspeise Hummus und Mutabbal nach Ray-Art. Und zum Nachtisch einen schön gereiften Sauternes...nicht nach Ray-Art sondern einfach aus dem Keller und geöffnet :D
     
  12. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 21.03.06   #12
    Hatte ich gestern und ist sehr einfach und recht billig:

    Fischstäbchen mit Spinat und Nudeln :D

    Man(-n) braucht:
    - ca. 400g Nudeln
    - ne Packung Tiefkühlrahmspinat
    - ne halbe Packung Tiefkühlfischstäbchen Marke billig (alternativ dazu auch Schlemmerfilet mit Pilzdach möglich)
    - ca. 80g geschnittener Käse
    - nen Esslöffel Creme Fraiche
    - eine Brise Salz
    - nen Schluck Öl
    - Hausschuhe und gute Laune :D

    Der Werdegang des Gebräus' (<-- man beachte den Abbostroff):
    - die Nudeln kommen in nen Topp mit kochendem Wasser, voher Salz und Öl dazu (naja, wie man Nudeln kocht, weiß wohl jeder....)
    - der Spinat wird in Mikrowelle oder zweitem Kochtopp erwärmt; wenn er aufgetaut ist, gibt man den Löffel Creme Fraiche und den Käse dazu, erhitzt ihn weiter bis Betriebstemperatur und rührt zwischendurch mal um, sodass Creme Fraiche, Käse und Spinat zum einem Brei fusioniert sind....
    - der Fisch kommt in de Pfanne bis er gar ist....
    - die fertigen Nudeln komm auf'n Teller, da drauf der Spinatbrei und schüchtern auf den Tellerrand kommt der Fisch
    - um alles, was auf'm Teller is, kommt jetzt in' Mund :D Hierbei sind diverse Hilfsmittel aus Gastronomie und Haushalt zu empfehlen.... ;)
     
  13. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 21.03.06   #13
    Das hört sich mächtig Kater-kompatibel an...
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.03.06   #14
    Püt, hier ist vom Kochen die Rede, nicht von aufzuwärmendem Schlangenfraß :D
     
  15. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 21.03.06   #15
    Hab nie behauptet, dass ich kochen kann, aber es macht satt, ist halbwegs gesund und billig - und so ganz ungenießbar isses eigentlich auch nich... ;)

    EDIT: Es bediente den Gaumen sogar mit mehr Ästhetik, als das, was ich den Tag zuvor hatte: das war ne halbe Pfanne Asiagemüse mit 10 rot-scharfen Chillis, vom Vietnamesen bei mir um die Ecke... - ich sag euch, das hat zweimal gebrannt :D
     
  16. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 21.03.06   #16
    Is zwar nich wirklich kochen aber sehr lecker!


    Tomaten-Zwiebel Brot
    1 Tomate
    1/2 Zwiebel
    Pfeffer, Salz
    Scheibe Brot oder Brötchen
    1.geschnittene Tomaten aufs Brot
    2.Pfeffer auf die Tomaten
    3.geschnittene Zwiebel aufs Brot
    4.Salz rauf

    --> Sehr Lecker!!!
     
  17. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 21.03.06   #17
    Na Moment, Kater und Lebensmittelvergiftung sind zwei verschiedene Sachen.

    Der Alkohol im Essen geht aber durch Hitze und Zeit an der Luft flöten, ist nur ein geschmackliches Upgrade. Ein Killlah-Chili ist es vielmehr durch die erschlagend sättigende und erdrückend peristaltische Wirkung. ;)
     
  18. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.03.06   #18
    Stimmt.

    Kann man aber noch modifizieren.

    Tomaten kleinschneiden in Würfel
    Zwiebeln auch
    frisches Basilikum auch
    bissel Kräuter der Provence dazu
    Salz
    Pfeffer
    Schuß Olivenöl
    Knofel nach Belieben

    Alles zusammenrühren

    Baguette in kleine Scheiben schneiden

    Pampe drauf

    5 Minuten in Ofen 200°

    -> Bruschetta Ray'sche Art :D
     
  19. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 21.03.06   #19
    Schon mal mit Leberwurst drunter probiert?
     
  20. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 21.03.06   #20
    ;)
    Ich meinte eher ein Chili für den Morgen nach der Fete...