Der MB-Kochthread

von SickSoul, 21.03.06.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. GigaDrow

    GigaDrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    18.01.19
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 22.03.06   #41
    @Chili-Öl

    Ich würde aber kein Olivenöl nehmen, da dies schon ( insbesondere das hochwertige ) über einen starken Eigengeschmack verfügt.
    Ein neutrales Öl ( Sonnenblumenöl oder ähnliches ) find ich da besser. ;)
     
  2. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 22.03.06   #42
    Mal ein kleines Snack was auch sehr gut schmeckt:

    Hawaii Toast :D

    Zutaten:

    Toast Brot
    Schinken
    Käse (so extra Toast Käse oder so, teuer muss nicht sein)
    Ananas - Scheiben, keine Stückchen

    Zubereitung:
    Man nehme eine Scheibe Toast Brot, lege ein Stück Käse drauf, darauf eine Scheibe Schinken, dann die Ananasscheibe, und oben drauf noch ein Stück Käse. Das Alles entweder in den Ofen (für ca 10-15 Minuten bei Umluft und 200°) oder Mikrowelle (Max Power, ca 2 Minuten).
    Wenn der Käse so ne goldene Farbe hat, sollte es fertig sein.
    Schmeckt gut, und man wird schnell von satt.

    Andere Versionen:

    Statt Ananas kann man zB Tomaten nehmen, schmeckt auch ziemlich gut.

    Zubereitungszeit: naja, so 5 Minuten schätz ich (wenn mans in der Mikrowelle macht)
    besonders gut wenn man richtig hungrig ist und nicht lange warten will, oder einfach für faule wie ich es bin :D
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    31.01.20
    Beiträge:
    13.298
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.03.06   #43

    Modifiziertes Öl mag ich auch. Ich nehm Olivenöl, schmeiss da unten ein Dutzend Knoblauchzehen rein, eine oder zwei davon zermatsch, paar getrocknete Kräuter der Provence, und natürlich.....20 Blätter frisches Basilikum. Das ganze schüttel ich dann täglich einmal, 2 Wochen lang. Danach darf sich das zeug endgültig auf dem Boden absetzen.

    Genial in Salaten. Gibt so einen Hauch Knofi und Basilikum....
     
  4. Sir Taki

    Sir Taki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    20.05.17
    Beiträge:
    532
    Ort:
    Grim and frostbitten Northern Black Forest bzw. We
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    425
    Erstellt: 22.03.06   #44
    Ich kenne mehr kochende Männer als kochende Frauen (in meinem Alter).
    War aber auch in der 10. auf Studienfahrt so: der Jungs-Bungalow hat sich jeden Tag was anderes leckeres gekocht, während der Mädels-Bungalow in einer Woche das gesamte Buitoni Fertigsoßensortiment vernichtet hat.
    Nennt man das dann Emanzipation? ;)

    Zum Chili-Öl: welche Chili-Sorte verwendest du da, und wo kriegst du die her?
    Mehr oder weniger klein und rot sind die schließlich alle ;)
     
  5. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    12.12.16
    Beiträge:
    2.206
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 22.03.06   #45
    ...der durchaus erwünscht wird und das besondere "etwas" ausmacht. ;)

    Werde ich auch mal ausprobieren, ich glaube, meine Eltern werden begeistert sein (und meine Oma erst! Die ist absolut Knofi-vernarrt!)!

    Ich bin grundsätzlich emanzipiert, und dennoch könnte ich über dieses Thema stundenlang diskutieren. Gleichberechtigung ist es inzwischen nicht mehr, aber das weiter auszuführen, ist gefährlich, bei der Menge an Frauen hier im Board. Wenn du willst, können wir das bejabbern. ;)

    Nun denn: Ich bekomme die von meiner Oma aus Spanien importiert. Chilis sind normalerweise doch etwas größer als nur 1-2cm und vor allem nicht getrocknet. Die, die ich meine, sind ganz klein, getrocknet und haben deswegen einen Durchmesser von nur ein paar mm. Aber die haben es in sich. Empfindliche Personen werden schon von einer (!) Schote auf einen Topf Spaghetti-Sauce an ihre Grenzen gebracht. Sehen ungefähr so aus, wie die unteren beiden auf diesem Bild oder die Schoten auf diesem Bild. Auf dem letzten Bild könnten es sogar die von mir gemeinten Schoten sein! Wo man die herbekommt? Keine Ahnung!
     
  6. Sir Taki

    Sir Taki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    20.05.17
    Beiträge:
    532
    Ort:
    Grim and frostbitten Northern Black Forest bzw. We
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    425
    Erstellt: 22.03.06   #46
    Ach die kenn ich. So ähnliche hab ich auch mal in Italien gekauft.
    Nachschub scheint man hier gut zu bekommen.

    Ich glaube wir müssen DRINGEND jabbern ;)
     
  7. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    468
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    293
    Erstellt: 22.03.06   #47
    blabla-pfanne

    eine packung kleine bratwürstel
    speck
    3-5 eier
    tomaten
    paprika
    sonstiges grünzeug
    pfeffer
    salz, übliche gewürze halt
    teflon pfanne( geht auch ohne aber dann löst sich das zeug schwerer)

    also, bratwürstel in öl anbraten bis sie fast fertig sind, derweilen das gemüse in kleinere stücke schneiden, wenn die würstel also fast fertig sind den speck dazu und schön knusprig anbraten, dann das gemüse dazu und gut mischen, wenn das gemüse bisschen angebraten is alles gleichmäßig in der pfanne verteilen und die eier drüber, (so wie ham& eggs nur mit anderem untergrund) aber so das die eier die ganze pfanne bedecken, und man quasi eine platte hat
    das ganze dann einfach auf eine servierplatte oder größeren teller rutschen lassen und mitten auf den tisch stellen, dnan mit brot oder semmeln vernichten

    tips: mit pfefferoni wird das zeugs schön scharf,
    des weiteren kann man, erbsen, karotten, alles was man im garten findet verwenden.
    und je nach geschmack würzen, mit mayoran, oregano thymian,..
    eignet sich übrigens bestens um mitten in der nacht 100 leute ;) schnell satt zu bekommen.
     
  8. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    5.10.19
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 22.03.06   #48
    wenns wirklich schnell gehen soll (schmeckt aber auch nicht schlecht!):

    vorgekochte maultaschen (gibts beim metzger (zumindest bei uns in schwaben) auf einen teller legen (wieviele man halt will), käse drüber (ich nehm gouda, je nach geschmack kanns auch kräftigerer sein) und in der mikrowelle bei 600w 2-3 minuten überbacken.

    ein typisches 5min gericht, dass trotzdem lecker schmeckt!
     
  9. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.802
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 23.03.06   #49
    Maultaschen kann man auch geil einfach mit viel Butter in dei Pfanne kloppen mit'm Pfannenschieber beim braten dann in Mundgerechte Stücke zerteilen und wenn se schon n bisschen Farbe bekommen haben einfach 3 oder 4 Eier drüber mit bisschen Pfeffer und Salz und Kräutern wenn man will :great:

    Die beiden Öls/Öle/Ölen (Plural!?) werd ich auch mal ausprobieren. Die kleinen getrockneten Chilischoten gibt's übrigens von Fuchs und müsste man in jedem Supermarkt finden :)

    MfG
     
  10. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    5.10.19
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 23.03.06   #50
    stimmt, dat schmeckt auch sehr gut
     
  11. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    12.12.16
    Beiträge:
    2.206
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 23.03.06   #51
    ...dürfte richtig sein. Wegen den Chilis: Ich versuche mal dran zu denken und kann dir dann sagen, ob es die richtigen sind!
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.07.20
    Beiträge:
    13.152
    Zustimmungen:
    5.308
    Kekse:
    70.738
    Erstellt: 23.03.06   #52
    Jetzt mal was für Anlässe. Ist wirklich nicht schwer. Reicht für 2 Personen mit mächtig Hunger oder für 3 mit normalem Appetit.

    Zitronen-Poularde
    what you need:
    Eine frische Poularde kaufen (ist ein größerer Hahn), muß von einigem Umfang sein, weil es sonst mit der Füllung nicht klappt.
    6-8 Biozitronen (ja müssen bio sein, weil die Schale mit verwendet wird).
    Knofi, Öl, Pfeffer, Salz.
    how to do:
    Poularde abwaschen, trockentupfen. Eine Würzmixtur machen aus: Öl, Saft von 2 oder 3 Zitronen, Salz, Pfeffer, Knoblauch (gepreßt). Die Poularde damit einreiben, ruhig 20 Minuten in Ruhe lassen. In der Zeit den Backofen vorwärmen (180 Grad). Die Poulade mit in Vierteln geschnittenen Zitronen füllen, soviel wie reingeht, noch ein paar Knoblauchzehen nach Geschmack dazutun. Noch mal mit der Würzmixtur einstreichen, in den Ofen schieben. Von Zeit zu Zeit mit der Würzmixtur einpnseln oder überschütten, ein paar mal wenden. Nach etwa 1 Stunde (kommt auf die Größe der Poularde an) ist es fertig. Bißchen mehr Zeit ist auch okay - wegen der Zitronen drinne wird das nicht trocken oder zäh.
    what else:
    Als Beilagen paßt Reis am besten. Ich habe den Bratensaft, der aus der Poularde tropft, aufgefangen und als Sauce verwendet - genial. Salat ist immer gut. Gemüse muß nicht, aber kann.

    Stammt von einem Rezept, das ich mal abgewandelt habe und war wirklich sagenhaft lecker - sehr frisch, sehr zart, sehr schmackig.

    Viel Spaß beim Nachkochen!

    x-Riff
     
  13. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.971
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    468
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 23.03.06   #53
    Ok, erstmal der ultimative Festivalfraß

    Benötigt:


    1. Dosenöffner
    2. Gabel oder Löffel
    3. eine Dose Ravioli (500g)


    Zubereitung: Dosenöffner ansetzen und die Dose aufmachen. Gabel/Löffel in eines der beiden Manipulationsorgane befördern und den Inhalt der Dose in die Nahrungsöffnung befördern. Einfach denken man isst da was anderes :)





    ok, dann ma was ersnhafteres.

    Wenn man bock auf was süßes hat aber gleichzeitig Hunger, folgendes:

    Man nehme Reis oder Nudeln, je nach belieben und bereite diese wie auf der Packung zu. Danach das ganze in eine Schüssel geben, zimt, zucker und butter rein (je nach geschmack), umrühren und das ganze dann in die microwelle oder in den backofen, je nachdem was schneller zu erreichen ist :D Micro geht halt schneller.

    Das mag nicht jeder, aber mir schmeckt das ziemlich und wenn ich zu faul bin mir was anderes zu machen kommt eben das.



    Btw., sind teilweise coole rezepte dabei und auch sachen die ich mir gerne machen (überbackene toasts mit allem drin was man finden kann z.b.)
     
  14. Lavalampe

    Lavalampe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.504
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 23.03.06   #54
    Zuviel Caipirinha getrunken? :D
    Naja beim Caipirinha ist es aber Cachaca! :great:

    @Topic:

    Ich koche leider nicht und kann es auch nicht :(
    Spätestens wenn ich ins Studentenleben eintauchen sollte, setz ich mich mal damit auseinander ;)
     
  15. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.268
    Zustimmungen:
    313
    Kekse:
    41.204
    Erstellt: 24.03.06   #55
    :great: Dieser Thread ist einer der besten des Forums!:great: Super Idee, werde mich demnächst auch mal mit dem ein oder anderen Rezept beteiligen.
    In der Zwischenzeit probiere ich mal ein paar eurer Sachen aus und sage euch dann ob's auch geschmeckt hat.
     
  16. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    6.174
    Zustimmungen:
    1.066
    Kekse:
    16.555
    Erstellt: 24.03.06   #56
    danke ray für die kartoffelecken. mir fallen nie beilagen ein. aber die werd ich am WE mal versuchen.
    und n paar öle mach ich mir auch.....irgendwann.....dann....ma guggn
     
  17. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.154
    Zustimmungen:
    441
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 24.03.06   #57
    Hier die tamilische Variante von was man als Köfte, Kûftih o.dgl. kennt... äh, lästerlicherweise auch Maturai'er Klopse :screwy: zu nennen:

    1 £ Hack (Huhn, Lamm, Rind od. Schwein), mariniert mit: ¼ TL Kurkuma, ½ TL Cayenne, 1 TL Salz
    ½ TL Kurkuma
    1 TL Cayenne
    1 TL Salz
    2 Zwiebeln, feingehackt
    3 Knoblauchzehen, feingehackt
    1 grüne Pepperoni, feingehackt
    ½" Ingwer, feingehackt
    1 Ei, Dotter und Weiß separiert, das Weiß aufgeschlagen
    1 TL Koriander
    2 TL Kreuzkümmel
    1 Dose Tomatenstücke in Purée
    ¼" Zimtstange
    2 Nelken
    2 Kardamomkapseln
    Koriandergrün, gehackt
    1 mittlere Kartoffel, gewürfelt
    optional 2 mittlere Möhren, gewürfelt
    Auszug aus 1½ EL Tamarinde in 1½ Tassen heißen Wassers
    Ghee


    1. 1 der Zwiebeln, 1 der Knoblauchzehen, Hälfte des Ingwers, Pepperoni und Eigelb unter das Fleisch mischen, kleine Bällchen formen und beiseite stellen.

    2. Paste aus Kurkuma, Cayenne, Koriander, etwas Tomatenpurée, und 1 EL des Tamarindenauszuges herstellen.

    3. Zimt, Nelken und Kardamom in 1 EL Ghee anbraten, Gewürzpaste mitanbraten, Zwiebel, Ingwer und Knoblauch beifügen und kochen bis Zwiebel weich.

    4. Tomaten, restlichen Tamarindenauszug und Tomaten hinzufügen, sowie Kreuzkümmel und Salz.

    5. Sauce zum Kochen bringen, Kartoffeln (und ggf. Möhren) hinzugeben, bedecken und bei kleiner Hitze 10 min köcheln.

    6. Hackbällchen in Eiweiß tunken und in Sauce geben, weitere 10 min bei kleiner Hitze köcheln.

    7. Koriandergrün beigeben, noch 5 min ziehen lassen.

    Modifiziert nach: Kingman, Isabel Rani (1996): A Taste of Madras: A South Indian Cookbook. New York, NY: Interlink, p. 110
     
  18. Journeyman

    Journeyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    18.01.19
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Heusweiler
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.944
    Erstellt: 25.03.06   #58
    Rezepte kann ich hier nun nicht Angeben, bin aber von dem Thread begeistert.
    Und krieg grad ziemlich hunger...muss aber auf die schlanke linie achten ;)

    Wenn ich selbst koche läuft das meist nach dem Prinzip - was da ist, wird verarbeitet.
    Komischerweise hat sich noch nie jemand beschwert und wenn ich mit Freunden allein bin, wird das Kochen prinzipiell mir überlassen.

    Nunja Einfälle muss man haben
     
  19. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    3.05.20
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 25.03.06   #59
    Modifizierte Aldi/Hofer-Steinofen-Pizza (das ultimative Schnellgericht, das gut schmeckt und auch noch billig ist)
    Zutaten:
    Steinofenpizza von Aldi/Hofer (Margarita)
    Geriebenen Pizzakäse (ich nehme immer Mozzarella)
    Olivenöl
    Rosmarin
    nach belieben weitere Pizza-Utensilien

    Zubereitung:
    Ofen vorheizen (250° umluft - schön heiß)
    Pizza auspacken
    Rosmarin (gehackt) draufstreuen - nicht zuviel, da der recht stark schmeckt
    alles was mit Fleisch zu tun hat (Schinken, Salami, Tunfisch, etc.) drauflegen
    Vegetarische Utensilien (Mais, Pilze, etc.) drauf
    Käse draufstreuen
    mit etwas (wenig) Olivenöl benetzen
    In den Ofen damit und Backen

    Mahlzeit!

    Bört
     
  20. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    28.06.20
    Beiträge:
    4.795
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    262
    Kekse:
    7.212
    Erstellt: 25.03.06   #60
    Heike, Heike, Heike ... ob die von SickSoul addressierten, nestflüchtenden Anfangzwanziger eine derartige weltbürgerliche Vielfalt in ihrem Gewürzregal vorfinden, wage ich zu bezweifeln. ;) Da ich kulinarisch eher zwischen gutbürgerlich und mediterran zuhause bin als im Land, wo Kühe heilig sind, klär mich bitte auf:

    >>>½ TL Kurkuma
    :confused:

    >>>1 TL Koriander
    :confused: Obwohl ich den Namen schonmal gehört habe ...

    >>>2 TL Kreuzkümmel
    Wo ist der Unterschied zu normalem Kümmel?

    >>>2 Kardamomkapseln
    :confused:

    >>>Auszug aus 1½ EL Tamarinde
    :confused:

    >>>Ghee
    :confused:

    Bitte wenn möglich mit Bild, geschmacklichen Vergleichen und Bezugsmöglichkeiten ohne das Land verlassen zu müssen. ;)

    Da sonst keiner gefragt hat, bin ich offensichtlich der einzige ahnungslose Hobbykoch hier. :o