Der MB-Kochthread

von SickSoul, 21.03.06.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    650
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 10.03.11   #1221
    so nach dem ich grad glücklich eine gute Stunde auf der Couch gesessen hab, trau ich mich zu beichten ... ein sehr guter Freund drückte mir heute rund 100g Filet vom Koberind in die Hand :eek:

    Das kleine Stückchen Fleisch kam in eine sehr gut vorgeheizte Pfanne und wurde von allen 4 Seiten 10-15 Sekunden scharf angebraten. Danach wurde es ca. 5 Minuten in Alufolie zum Ruhen verpackt. Das Stückchen kam dann auf einen vorgewärmten Teller und wurde nur dezent mit einem hochwerigem Pfannensalz gewürzt.

    Ich grins jetzt weiter vor mich hin :)
     
  2. basslayer

    basslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Niederbayern
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    6.362
    Erstellt: 10.03.11   #1222
    Da schaut man vorm Frühstück hier rein und ist sofort am Sabbern :D
    Jetzt gibts erstmal Rührei :)
     
  3. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    669
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 12.03.11   #1223
    Inhaltsverzeichnis Kochthread

    Hallo zusammen!

    Da ich letztens hier ein Rezept suchte, was ich irgendwann mal gelesen, aber nie kopiert habe, ist mir aufgefallen, dass der Thread zwar zum Diskutieren schön ist, aber nicht als Nachschlagewerk. Also hab ich mir die Zeit genommen und bin den Thread von vorne bis hinten durchgegangen, habe jedes (eindeutig als solches zu erkennende) Rezept verlinkt, sortiert und zusammengestellt.

    Und, was muss ich sagen? Verdammt, ihr habt eine ganze Menge an Rezepten über die Zeit zusammengestellt. In Hoffnung darauf, dass ich jemandem helfen konnte, hier alle Rezepte, die der Musiker Board Kochthread hergibt:


    Fisch/Meeresfrüchte


    Fischstäbchen mit Spinat und Nudeln

    Forelle unter Speck und Sahne

    Lachsforelle

    Thunfisch mit Reis

    Gebratene Gambas

    Garnelen im Wok

    Rheinische Miesmuscheln



    Salat



    Schwäbischer Wurstsalat

    Rohkostsalat

    Easy Möhrensalat

    Tomaten-Gurkensalat 2

    Joghurt-Tomaten-Gurkensalat

    Toskanischer Brotsalat

    Chikoree/Apfelsalat

    Obstsalat

    Thunfisch Salat

    Thunfischsalat 2

    Johnnys Spezialsalat

    Pilzsalat

    Joghurtsalat Tamilisch

    Zitronensalat

    Salat-Idee

    Yum Yum Salat

    Spargelsalat

    Fenchelsalat mit Nektarinen



    Pasta​




    Spaghetti Aglio Olio Peperoncino

    Rigatoni mit Zuckerschoten

    Pizzoccheri al modo del Peregrino

    Nudeln bitter-herzhaft

    Bauernfrühstück-Nudelpfanne

    Schinkennudeln spezial

    Mettwurstnudeln

    Nudeln mit Garnelen-Sahne-Soße

    Nudeln mit Lauch-Lachs-Soße

    Spaghetti mit Frutti di Mare

    Spaghetti mit Frutti di Mare 2

    Käsenudeln mit Erbsen und Schinken

    Thunfischspaghetti

    Thunfischnudeln

    Tortellini in Käsesoße mit Champignons

    Tortellini alla Panna

    Pasta Arrabiata

    Penne al Arrabiata

    Spinatnudeln

    Käsenudeln mit Chili

    Bandnudeln mit Räucherlachs

    Lachsnudeln alla Streichkäse

    Türkische Penne

    Käse-Spaghetti mit Jalapenos

    Nudeln mit Thunfischpesto

    Bandnudeln mit Pilzsoße und Rosmarin-Lende

    Nudeln mit Spargel und Käse

    Gulaschsoße für Nudeln

    Tortellini in Schinken-Sahne Soße

    Nudelauflauf Peda

    Spaghetti nach Art des alten Admirals

    Nudeln mit Thunfisch-Kapern Soße

    Bandnudeln mit Minz-Gurken-Sahnesoße

    Nudeln mit Zwiebelsuppe-Sahnesoße

    Zitronenspaghetti


    Suppe​



    Gestrüppsuppe

    Gemüsesuppe mit Tortellini

    Garnelensuppen

    Gemüse-Käse-Suppe

    Schwammerlsuppe

    Kürbissuppe

    Kürbissuppe 2

    Tomatensuppe

    Kartoffelsuppe

    Kartoffelsuppe 2

    Kartoffelsuppe 3

    Kartoffelsuppe 4

    Kartoffelsuppe 5

    Spargelcremesuppe


    Fleisch



    Mailänder Schnitzel

    Doppelt frittierte Grillwurst

    Hähnchenbrust mit Pestonudeln

    Das perfekte Steak

    Székely Gulyás

    Studenten-Plov

    Käsewürste nach Omas Art

    Rindsrouladen im eigenen Saft

    Fleischpfanne

    Würziges Brathuhn

    Sauerbraten vom Hirsch

    Hühnchenrouladen

    Schweinegulasch

    Cevapcici mit Tomatenreis

    Gehacktes mit Kohlrabi

    Diverse Frikadellenrezepte

    Szegediner Gulasch

    Wurstpfannkuchen

    Kobe-Rind

    Salzkartoffeln mit Möhren und Bratwurst

    Putengeschnetzeltes in Weißwein-Rahmsoße

    Tomatensuppe und Kartoffel-Hühnerauflauf

    Chili con Carne

    Chili con Carne 2

    Hirschgulasch

    Schweinefiletmedallions mit Gorgonzola-Champignon-Sahnesosse und gebratenen Gnocchi

    Ungarisches Gulasch

    Geschmorte Kartoffeln mit Lamm

    Gefüllte Würstchen

    Grillwürstchen

    Frikadellen/Fleischsalat

    Killah-Chili

    Lammkoteletts

    Bratwurst mit Sauerkraut

    Pfeffer Rahm Steak mit Pommes

    Zitronen-Poularde

    Hackfleisch mit Kartoffeln

    Zions Schweinepfanne mit Bratkartoffeln

    Argentinisches Rinderfilet mit Kartoffeln

    Bouletten mit Kapern

    Gegrilltes Schwein

    Cornflakes-Hühnchen

    Bayrischer Schweinebraten in Dunkelbiersoße

    Schnitzel nach Muttis Art

    Kartoffel-Pilz Hackpfanne

    Rouladen in Rotweinsoße

    Ingwerfleisch

    Rind Beneington

    Shepherd's Pie

    Grillideen

    Grillideen 2

    Lammgrillspieße

    Schweinepfanne

    Rindsteaks Fischi

    Hackfleischsoße für Bratenliebhaber

    Hackfleischeintopf für Männer

    Lamm mit Trockenaprikosen

    Verzaubertes Corned-Beef

    Chili con Carne Gratin

    Kasserole mit Hackbällchen

    Schweinebraten florentiner Art
     
    gefällt mir nicht mehr 11 Person(en) gefällt das
  4. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    669
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 12.03.11   #1224
    Inhaltsverzeichnis Kochthread


    Sandwiches​



    Tomaten-Zwiebel Brot

    Überbackener Toast mit x-beliebigen Zutaten

    Toast Hawaii

    Gefüllte Käse-Schinken-Crossaints

    Schneller Toast

    Schneller Toast 2

    Classic Baguette

    Saftige Ciabattas

    Toast Tonstudio

    Sandwich

    Fleischlose Hamburger

    Senfbrötchen

    Thunfischtoast

    Eierburger

    NewZealand Sandwiches

    MaggiFix Pilzubruschetta

    RaumKlang Toast No. 247

    Mettwich

    McToastys

    Leichte Pizzabrötchen

    Bruscetta


    Gebäck​



    Pfannkuchen

    Freiberger Eierschnecke

    Muffins

    Nusskuchen

    Apfelkuchen

    Muffins

    Kirsch Clafoutis

    Käpt'n Blaubär-Torte

    Hanuta-Muffins

    Karottentorte

    Mandelkekse

    Armer Ritter/French Toast

    Kaiserschmarrn

    Abgewandelter Kaiserschmarrn

    Chili Donuts

    Schokosterne

    Brötchen

    Mandelzwieback


    Gewürz​



    Chili-Öl

    Garam Masala

    Würziges Öl

    Zitronengrasöl

    Chili-Öl 2

    Arabische Gewürzmischungen


    Getränk​



    Einige Cocktails

    Bananendrink

    Azubi 2000

    Wodka Zitrone

    Honiglikör

    Bananenshake mit Addons

    Caipirinha Alkoholfrei

    Rumtopf

    Rumtopf 2

    Frappee

    Monsterbärchen

    Feuerzangenbowle

    Erdbeershake

    Ingwertee

    Plunter's Punch


    Dips, Soßen etc.​



    Grillsauce a la Carl

    Feurig frische Kräuterbutter

    Guacamole

    Mranmaa Salatsoße

    Currysoße auf Sahnebasis

    Pesto

    Champignon-Soße

    French Dressing

    Erdnusssauce für Pommes

    Tomatensoße für Pasta

    Tomatensoßenextrakt

    Paprika-Vinaigrette

    Gurkenraita

    Papas arrugadas con mojo verde


    Gemüsiges​



    Broccoli-Gratin

    Chili-Brotaufstrich

    Pellkartoffeln mit Quark

    Country Potatoes

    Eier in süßsaurer Senfsoße mit Salzkartoffeln

    Gemüsepfanne

    Erdnussbuttermöhrenchili

    Gefüllte Gemüseboote

    Gefüllte Zucchini

    Pilzpfanne

    Gebackener Salbei

    Schnelle Gemüsepfanne

    Geschmorte Paprika

    Sächsische Linsensuppe

    Saganaki

    Obstgemüse

    Bauernpfanne

    Kartoffelauflauf mit Cambozola-Sahnesoße und Putenstreifen

    Zwei vegetarische Menüs

    Joghurt-Reis

    Feurige Blätterteigtaschen

    Gefüllte Auberginen

    Gefüllte Aubergine 2

    Paprika, Champignon und Blattspinat mit Feta und Muskat

    Kartoffelgratin

    Pilzpüree

    Süßkartoffelbällchen

    Risotto

    Gefüllte Champignons

    Kartoffeln mit Erbsen und Speck

    Studentenreispfanne

    Kartoffelecken

    Reinstriezel

    Grünkohl

    Klöße, halb und halb

    Rotkraut

    Sauerkraut-Pfanne

    Radiccio mit Speck

    Grünkohl 2

    Kartoffelpüree kräftig


    Süße Speisen/Desserts​



    Gegrillte Bananen

    Süße-Beere Lasagne

    Tiramisu

    Tiramisu 2

    Zwieback in warmer Honigmilch

    Mozzarella mit Honig

    Karmellisierte Zimt-Gnocchi an Mus vom Apfel

    Gebrannte Mandeln


    Frühstück/Ei​



    Rührei fluffig

    Strammer Max

    Ei

    Sportlerfrühstück

    Eier-, Bacon- und Brotvariation


    Exotisches​



    Kokosreis

    Hähnchencurry

    Kacumber bzw. Tayar Pacadi

    Wokgericht

    Überbackene Nachos

    Grünes Kokoscurry

    Curry Auflauf

    Köfte

    Hühnerlebercurry

    Portakalli Tavuk

    Hühnercurry mit Khmer-Bratensoße

    Überbackene Nachos

    Glasnudeln mit Kokos süß/sauer

    Gries-Prasad

    Thai-Curry mit Hähnchen

    Kardamom-Hühnchen

    Chickencurry

    Tortillas

    Chicken Tikka Masala

    Yakitori

    Paprika-Ananas-Curry

    Känguru

    Buɣlama

    Strauß in Rotweinsoße

    Hühnerpiralen


    Festival/Kater/Rock/Sonstiges​



    Blabla-Pfanne

    Ultimativer Festivalfraß

    Modifizierte Tiefkühlpizza

    Brötchenpampe

    Rezept für vor und nach dem Saufen

    Maggi-Pommes

    Rock'n'Roll Restepfanne

    Spezialitäten a la Mc Donalds etc.

    Raclette

    Käsefondue

    Schoko-Bauchweh


    Mein besonderer Dank gilt HamsterOfTragedy, die mir beim Vorsortieren und nachträglichen Korrektursortieren geholfen hat :)

    Ich hoffe ich konnte so helfen, diesen Thread mehr zum Nachschlagewerk zu machen und werde mich mit Modhilfe bemühen diese Liste immer aktuell zu halten!

    Gruß, Max

    Edit: Hab gezählt, es müssten insgesamt 300 Rezepte sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 14 Person(en) gefällt das
  5. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.209
    Zustimmungen:
    385
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 12.03.11   #1225
  6. HamsterOfTragedy

    HamsterOfTragedy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.01.09
    Zuletzt hier:
    27.08.12
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    27.635
    Erstellt: 12.03.11   #1226
    Die Penne sind doch drin? Oben bei der Pasta. Der Mikrowellen-Schokokuchen (Schoko-Bauchweh) auch.
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    13.154
    Zustimmungen:
    5.312
    Kekse:
    70.738
    Erstellt: 16.03.11   #1227
    Mein Superhyperdyper-Lob an max und Hamster of Tragedy für die linkliste
    - die gleich noch erweitert werden kann ... :D

    Gerade ausprobiert und für lecker befunden:

    Kartoffelpürree pfannenkräftig und pikant

    Zutaten (1-2 Personen):
    1 mittelgroße Zwiebel (wer es kräftiger mag: rote Zwiebeln nehmen)
    1 mittelgroße Paprika
    1 mittelgroßen Apfel (ich bevorzuge die eher säuerliche Variante, ist aber natürlich Geschmacksache)

    Kartoffeln (ich nehme Bio-Kartoffeln, festkochend, und Bio-Gemüse - das lohnt, ist aber natürlich Ansichtssache)
    Milch
    Butter

    Salz
    Pfeffer
    Muskatnuss

    Zubereitung:
    Kartoffeln im Salzwasser kochen, in der Zwischenzeit das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden (wer will blanchiert die Paprika und zieht die Haut ab - sie sollen dann magenfreundlicher sein) und in eine Pfanne mit Olivenöl (oder halt anderem guten Öl) geben und alles schön anschmoren bzw. anrösten lassen, nach Geschmack salzen und pfeffern, Pfanne auf geringer Hitze anlassen. Die in der Zwischenzeit fertig gekochten Kartoffeln runternehmen, wer will schält sie (ich esse sie mit Schale), Wasser abschütten, Butter und Milch zugeben, ordentlich stampfen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

    Dann auf den Tellern portionieren und essen. Wer will, manscht das alles auf dem Teller untereinander, wer will, gibt das Kartoffelpürree noch einmal in die Pfanne zu dem Gemüse und läßt alles noch mal anbraten, wer will läßt das getrennt und führt es erst mit der Gabel gemeinsam in den Gaumen.

    Ein gutes Kartoffelpürree schmeckt an sich schon ganz hervorragend. Hier kommen noch die leicht süßlichen Aromen angeschmorter Zwiebeln hinzu sowie - je nach Apfelsorte - noch eine süß-säuerliche Note und der kräftig würzige Paprika-Geschmack.

    Guten Appetit!
     
  8. HamsterOfTragedy

    HamsterOfTragedy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.01.09
    Zuletzt hier:
    27.08.12
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    27.635
    Erstellt: 16.03.11   #1228
    Der Hauptdank gehört absolut Max. Der Bengel hat echt zwei Abende damit zugebracht! :eek: :great: Ich hab nur ein bisschen korrigiert und einen Teil vorsortiert.

    Und Dein Rezept ist.... gleich drin. *schieb* *editier* ;)
     
  9. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.20
    Beiträge:
    6.669
    Zustimmungen:
    543
    Kekse:
    28.224
    Erstellt: 16.03.11   #1229
    Und was ist mit meiner Zwiebelsuppensoße?????? :rofl:

    Als Variation von Kartoffelpüree: anstelle der Muskatnuss nimmt man Knoblauch, Menge ähnlich wie der Muskatnuss, nicht zu viel sonst wirds zu vordergründig.
     
  10. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 16.03.11   #1230
    Aber nur frischen! je frischer, desto besser! :)
     
  11. alci

    alci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.09
    Zuletzt hier:
    24.02.15
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    825
    Erstellt: 16.03.11   #1231
    Vielleicht bin ich gerade zu blöd, aber wo ist das das Püree? Klingt für mich eher nach Kartoffeln am Stück mit Schale :D
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    13.154
    Zustimmungen:
    5.312
    Kekse:
    70.738
    Erstellt: 16.03.11   #1232
    "Die in der Zwischenzeit fertig gekochten Kartoffeln runternehmen, wer will schält sie (ich esse sie mit Schale), Wasser abschütten, Butter und Milch zugeben, ordentlich stampfen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken."

    Ich habe jetzt noch "ordentlich stampfen" hinzugefügt ... :D
     
  13. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.802
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 19.03.11   #1233
    (Scharfer) Bierrahmgulasch

    Man nehme für 4 Personen:
    1kg Rindergulasch
    4 mittelgroße Zwiebeln
    2 Tüten Gulasch-Fix (Maggi, Aldi, Knorr...)
    1 Flasche Bier (kräftiges Pils)
    1/4l Wasser
    200g Creme Fraiche mit Kräutern
    ~ 8 getrocknete Chilischoten
    4 Piripirischoten, eingelegt

    Der Gulasch wird in sehr heißem Öl in einem großen (Durchmesser) Topf von allen Seiten scharf angebraten. Wenn das Fleisch von außen schön Braun ist, werden die Zwiebeln in groben Würfeln dazu gegeben. Alles immer schön rühren Sind die Zwiebeln fast glasig, kommen die Piripiris in Ringen mit Kernen und die getrockneten Chilis im ganzen zum Fleisch. Die Würztüten werden mit Bier und Wasser verrührt und über das Fleisch gegeben, dann wird die Hitze auf klein runtergefahren und alles darf eine gute Stunde mit geschlossenem Deckel leicht vor sich hinblubbern - hin und wieder mal durch rühren. Nach ca. 1 Stunde ist es Zeit sich um die Beilage zu kümmern. Nudeln und Spätzle passen super, Semmelknödel gehen meiner Meinung nach noch besser, einige mögen's leiber auf Kartoffeln... Ca. 5min bevor die Beilage fertig ist, wird in den Gulasch noch die Creme Fraiche gegen und gut unter gerührt. Dann abschmecken und servieren :) Srirachasauce passt übrigens super dazu (wenn's einem nicht scharf genug ist ;))

    Achtung: Das Rezept ist wirklich gut scharf. Wer es eher pikant als scharf haben möchte, nimmt vielleicht erst mal nur ein oder zwei getrocknete Chilis und eine kleine Piripiri. Kan natürlich auch ganz weg gelassen werden.

    Wohl bekommt's :)
     
  14. Luke und Trug

    Luke und Trug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.10
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Frankfurt (Main)
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 21.03.11   #1234
    DAS werd' ich mal probieren... aber mit richtiger Soße, net so ein Tüten-Fraß ;). Sehr geile Idee, Gulasch mit Bier :mampf:
    Piripiri... hab ich ja noch nie gehört :eek:. Ich nehm einfach Peperoni :rolleyes:

    P.S.: EPISCHE Signatur :great:
     
  15. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 21.03.11   #1235
    oder auch Verkehrsunfall oder Tote Oma genannt...

    Hier mal eine meiner Varianten:

    Mehligkochende Kartoffeln schälen, vierteln und mit 1/2 Wasser und 1/2 Milch + Salz schön weich kochen.
    (Achtung, da muß man daneben stehen bleiben, durch die Milch neigt der Topf schnell zum Überschäumen! - immer mal den Deckel lupfen!)

    In einem kleinen Töpfchen 100-150ml Milch und ein Viertelstück Butter erwärmen, Deckel drauf und warm stehen lassen.

    Reichlich Speck in möglichst kleine Würfel schneiden und in einer großen Pfanne (Wok geht auch gut) langsam ausgrietscheln lassen.

    Weiteren Speck in Scheiben schneiden und in einen mittelgroßen Topf den Boden damit bedecken, ebenfalls langsam auslassen.

    Eine große Zwiebel schälen und würfeln. Wenn die Speckwürfel in der Pfanne kross sind, die Zwiebel dazugeben und mit etwas höherer Hitze anbräunen.

    Einen kleinen Apfel achteln, Kerngehäuse entfernen (wer mag, kann ihn auch schälen) die Achtel nochmals 1-3x in Scheiben schneiden.
    Die ausgelassenen Speckscheiben aus dem Topf nehmen (und wegwerfen), in das heiße Fett den Apfel geben und mit höherer Temperatur anbräunen (und immer mal nach den Kartoffeln sehen und in der Pfanne und im Apfeltopf umrühren und wenden!)

    1-2 Teelöffel Majoran in die Speck-Zwiebel-Pfanne tun und umrühren.
    150-200g Blutwurst (reines Blut, ohne Grieben oder Fleischstückchen drin!) pro Person in etwa 2x2 cm große Würfel schneiden und in die Pfanne tun, dazu 100-150 ml Wasser, Hitze erhöhen und umrühren...

    Wenn die Äpfel angebräunt sind, das Sauerkraut (wir bevorzugen das von Mildessa, aber jeder nach seinem Gusto) dazugeben, die Dose oder das Glas mit etwas Wasser ausspühlen, dieses ebenfalls dazugeben. Wenn das Sauerkraut kocht, gebe ich nicht wenig (2-4 Teelöffel) Zucker und etwas gemahlenen Pfeffer dazu, Salz muß man ausprobieren, nach Geschmack.

    Damit ist das dann schon mal fertig.

    Die Tiegelwurst sollte inzwischen (schnell mal den Kartoffeltopfdeckel anheben!) zerlaufen und zu einer dickbreiigen Masse geworden sein. Dem kann man auch etwas nachhelfen, wenn man mit dem flachen Kochlöffel die Blutwurstwürfel zerdrückt. Auch hier kommt noch frisch gemahlener Pfeffer nicht zu knapp dran, dann ist auch das fertig.

    Inzwischen werden die Kartoffeln weich sein, das Kartoffelkochwasser/Milchgemisch wird abgegossen, das Milch/Buttergemisch aus dem kleinen Töpfchen dazugegeben, am Muskat sparen wir nicht, da paßt eine halbe geriebene Muskatnuß ganz gut dran, und das Ganze mit dem Stampfer in einen Brei (Pamps) verwandelt.
    Wenn vom letzten Nudelgericht noch etwas geriebener Käse übrig ist, kommt der mit ran, auch geht eine frische (!) Knoblauchzehe durch die Presse gedrückt ganz prima...

    :)
     
  16. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.802
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 22.03.11   #1236
    Piripiri sind schon ne andere Hausnummer was Geschmack und schärfe angeht, aber probier ruhig mal Peperoni. Piripiris (eingelegt in kleinem Glas) gibt's aber in jedem Supermarkt wie Kaiser's.
    Wenne Tütensauce doof findest und weißt wie ne richtige Gulaschsauce geht dann wäre ich nicht uninteressiert über ein Rezept :)

    allein deswegen würde ich es schon gern mal probieren :D

    yumyum
     
  17. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    650
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 22.03.11   #1237
    Sick den Tütenfraß kann man gern durch ein Bündel Suppengrün, Lorbeer, Piment, Majoran, Tymijan... ersetzen ... für einen guten Biergulasch brauch man die Glutamat oder Hefeextraktsammlung nicht ;)

    Peter wenn Du die Muskatnuss wegläßt, komm ich doch glatt mal bei Dir zum Essen vorbei :D
     
  18. nfaa

    nfaa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    17.03.19
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Da wo Cunthunt wohnt
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    2.113
    Erstellt: 17.04.11   #1238
    Hallo,
    wie bekomme ich denn am besten Reis, der übelst aneinanderklebt nach dem kochen, wieder auseinander?:o
    Meine Mittel sind begrenzt, ich hab keine Tierprodukte im Haushalt...
    Mir passiert sowas eigentlich nicht, hab nur diesmal den falschen Reis gekauft:D
    Danke
     
  19. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    650
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 17.04.11   #1239
    genauso wie man mit verklebten Nudeln umgeht ... viel kaltes Wasser ist hier das Mittel der Wahl. Erst den Reis gründlich mit kalten Wasser abspühlen und danach in einem großen Topf mit kaltem Wasser den Reis wieder auseinander krümeln.
    Dies ist übrigens auch eine gute Variante Nudeln und Reis vom Abend- bis zum Mittagessen aufzubewahren ohne das das Zeug anfängt zusammenzukleben und nachzuquellen. Wichtig ist hierbei das Abspühlen um möglichst viel Salz vom Kochen von der Oberfläche zu entfernen.
     
  20. nfaa

    nfaa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    17.03.19
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Da wo Cunthunt wohnt
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    2.113
    Erstellt: 18.04.11   #1240
    Wow, ganz schön kompliziert, ich werde es versuchen! :D Danke.