Der MB-Kochthread

von SickSoul, 21.03.06.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. milamber

    milamber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    5.412
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3.582
    Kekse:
    64.107
    Erstellt: 21.07.13   #1721
    Ich habe echte gemahlene Vanille verwendet. Für mich ist das dann Vanillepulver :D. Aber Du hast Recht, dieser Begriff ist missverständlich und ich werde es korrigieren.

    Ich kann die Finger von der Schokolade nicht lassen :D. Ist bis jetzt meine absolute Lieblingsvariation. Das schöne an den trockenen Beeren ist, dass sie nicht so zäh wie Rosinen sind. Sie sind wirklich trocken und luftig. In der Schokolade selbst merkt man gar nicht, dass man drauf beißt, man schmeckt es nur. Das ist super, denn ich mag die Konsistenz von Rosinen nicht.
    Und das, obwohl ich normalerweise kein Fan von solchen abgepackten Sachen bin :).

    Ich habe übrigens diese hier verwendet: http://www.meine-bisschen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=57&Itemid=62
    (ich möchte eigentlich keine Werbung machen, aber ich kenne sonst keine trockenen Früchte, die so gut schmecken und diese Konsistenz haben)

    - - - Aktualisiert - - -

    Mandelmilch gibt es aber in allen Biomärkten. Auf Dauer würde sich jedoch ein Mixer lohnen um sie selber zu machen. Ich habe mir vor einer Weile einen gekauft, bin aber mit den Ergebnissen noch nicht so ganz zufrieden. Ich trinke selbst auch Mandelmilch, Reismilch, aber auch Hafermilch (wenn es nicht süsslich sein soll). Schmecken alle sehr gut.

    Zum würzen nehme ich meistens Meersalz. Wichtig ist vor allem, dass es absolut unbearbeitet ist und auf keinen Fall Jodzusatz enthält. Und ja, gute natürlich Gewürze sind schon toll. Teurer, aber es lohnt sich.

    Um einen Garten beneide ich die Leute immer :).
     
  2. mrairbrush

    mrairbrush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.13
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    4.200
    Erstellt: 21.07.13   #1722
    Mandelmilch in Biomärkten habe ich hier in der Region noch nicht gesehen. Halte auich nicht soviel von solchen märkten weil viele einfach konventionell verkaufen und nur einen Bioextrateuerzuschlag nehmen. Das mit dem selber machen wäre eine Idee. Habe hier noch min. 4 Sojamilchmaschinen rumstehen die vollautomatisch zerkleinern, aufkochen usw. Wenn ich Lust auf Sojamilch habe mache ich die selber weil die um ein vielfaches besser schmeckt als die Supermarktplörre. Besonders wenn man ein paar Kokosflocken reinstreut. 2 Gläser und man ist satt. Die Reste der Sojabohnen kann man sehr gut mit Zwiebeln anbraten.
    Die Erdmandelmilch bekommt man in jeden spanischen Supermarkt spotbillig. Mich wundert das die hier noch kein Supermarkt im Angebot hat. Wer sie mal getrunken hat kann kaum davon lassen :-)
    Das Steinsalz ist unbearbeitet und nur grob gereinigt, das macht wohl den Geschmack aus. Als Brocken abgebaut und nur zerkleinert. Meersalz finde ich teilweise teuer dabei ist es ein Wegschmeissprodukt aus Entsalzungsanlagen. Das Steinsalz haben wir im Winter schon zum streuen genommen weil es billiger als Streusalz ist :-)
     
  3. milamber

    milamber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    5.412
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3.582
    Kekse:
    64.107
    Erstellt: 21.07.13   #1723
    Dann würden sich die Biomärkte aber strafbar machen. Bei uns in der Region kann man den schon trauen. Dafür gibt es Zertifikate. Und die können es sich nicht leisten die Leute zu vergraulen.
    Allerdings bedeutet Bio nicht gleich gesund oder sinnvoll. Man muss trotzdem auf die Verpackung schauen! Ich habe schon viele Bioprodukte mit Palmfett gesehen. Oder welche in den unnötig viel Rohrohrzucker ist. Oder ...
    Aber bei Obst und Gemüse kann ich meinem Laden trauen. Das kommt hier aus der Region und ich weiß wo das Zeug wächst.
     
  4. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.511
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 21.07.13   #1724
    Eine kleine Erinnerung: Es gibt frische Früchte... damit kann man viel anstellen, u.a. auch nen Rumptopf ansetzen!
     
  5. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 25.07.13   #1725
  6. krischan21

    krischan21 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    9.07.20
    Beiträge:
    940
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    573
    Kekse:
    20.909
    Erstellt: 25.07.13   #1726
  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 25.07.13   #1727
  8. charming_man

    charming_man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.11
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    5.836
    Erstellt: 06.08.13   #1728
    gegen die Hitze

    reife Avocado
    Limetten
    Schalotten (fein gewürfelt)
    saure Sahne
    grüne Chili (entkernt)
    Knoblauch
    Olivenöl, mild (Castello zacro, Kreta; Kaufempfehlung!)
    Salz

    Spargelfond (selbst gekocht, TK)
    Tomaten (abgezogen, entkernt, gewürfelt)
    frisches Koriandergrün mit Wurzel
    Kreuzkümmel
    sehr frische Schluppen, nur das Weiße

    Amaranth
    Sonnenblumenöl

    Die Schalottenwürfel in einem Sieb mit kochendem Wasser überbrühen, schnell abtropfen und auf einem kalten Teller rasch abkühlen.
    Das Fruchtfleisch der Avocado mit den übrigen Zutaten bis zum Pkt. Salt & einem kleinen Stück der Korianderwurzel, in der Küchenmaschine pürieren und dann mit dem Spargelfond etwas verdünnen, einfrieren.

    Zwischendurch immer mal mit dem Pürierstab durchrühren.

    Für das Popcorn einen ordentlichen Schuß des Öls sehr heiß werden lassen, die Amaranthkörner einrieseln lassen (nicht zu viel auf ein Mal) und gucken was passiert..
    Im Idealfall hat man nach ca. 30 sek. schneeweißes Mikropopcorn. Dieses auf einem heißen Teller und viel Küchenpapier entfetten.

    Vor dem Anrichten (in geeisten Glastellern oder -schalen) mit dem Koriandergrün ein letztes Mal glatt mixern und die Konsistenz einstellen-> nachwürzen.
    Mit Popcorn, den Tomaten, den sehr fein geschnittenen Schluppen und mit einer Prise frisch geröstetem und gemörsertem Cumin dekorieren.

    Aus Limettensaft, Palmzucker, roter Chili, Knoblauch, Tamarinde, Austernsoße und Sesamöl eine Beize rühren.
    Jakobsmuscheln aus der Schale lösen (für Mutige die Abgepackten aus der Metro) und den weißen Muskel in sehr dünne Scheiben schneiden, durch die Beize ziehen und á part anrichten.

    Gutes Gelingen

    ch.man

    ps: Wenn es die Maschinen leistungsmäßig nicht schaffen, dann vor dem Einfrieren durch ein feines Sieb streichen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. charming_man

    charming_man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.11
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    5.836
    Erstellt: 06.08.13   #1729
    ..und Orangen- Thymianrisotto

    27.Mai_Pikante_Poularde (1).jpg

    Orangeat in Wasser 5, 6 Min weich kochen, abseihen und abtropfen lassen. Rote Chili rösten um die Haut entfernen zu können und entkernen. Ingwer "schälen" und grob würfeln. Salbeiblätter waschen und von den Stielen befreien.

    Das alles zusammen im Mörser oder im Processor zu einer Paste schreddern.

    (Mais)Poulardenbrust parieren und seitlich eine Tasche einschneiden. Diese mit einem TL der Paste füllen und die Brust (etwas salzen und pfeffern) mit einer Scheibe Parmaschinken umwickeln.

    In einer schweren heißen Pfanne mit wenig Öl rundum scharf anbraten und (ohne Pfanne) im Ofen bei ca. 90°C Ober/ Unterhitze für ungefähr 20, 30 Min garziehen lassen.

    Für Risotto Schalottenwürfelchen bei moderater Hitze in etwas Olivenöl und Butter andünsten, einen ordentlichen Arborioreis (wenigstens DeCecco) zugeben und ein paar Min mitbraten.

    Wenn der Reis langsam glasig wird, mit einem Schuß Wein (s.u.) und etwas Orangensaft ablöschen und rühren bis die Flüssigkeit weg ist.

    Immer weiter rühren und nach und nach heiße Gemüsebrühe zugeben. Hitze: es sollte gerade so am köcheln sein.
    frei nach Lenin: Rühren, rühren und nochmals rühren...

    Nach etwa 20 Min sollte der Reis soweit gut sein. Butter und Parmesan einrühren.
    Zitronenthymian und Orangenschalen- Abrieb ganz kurz vor dem Anrichten unterrühren.

    Poulardenbrust diagonal zerschneiden, so daß sich ein schönes Schnittbild ergibt.
    Mit etwas Rauke dekorieren.

    Statt der Pfefferkrümel nehme ich gern ein Pesto aus getrockneten Tomaten und Kokos mit Vanille als Farbtupfer (und Geschmackspointe)

    Weine hierzu könnten sein: 2011er Hochheim Kirchenstück "Erstes Gewächs" von Künstler (€ ~30,-) oder aber der Comté Tolosan Colombard Sauvignon (Aldi Nord € ~4,-)


    Tomaten- Kokospesto


    Getrocknete Tomaten in Öl (abgetropft, Öl auffangen)
    Mandelstifte oder -blättchen, geröstet
    Schalotten
    Kokos frisch (oder TK; zur Not auch Flocken)
    Vanille, gemahlen, von WIBERG
    Knoblauch (halbe Zehe)
    Kapern, in Meersalz (nicht die üblichen in Lake!)
    Koriandersaat und -grün
    rote Chili (bei Bedarf, aber wenig)
    Sesamöl
    Sonnenblumenöl


    Mengenangaben: habe ich keine

    Die Schalotten schälen und grob klein schneiden.

    In wenig Sonnenblumenöl bei moderater Hitze hellgelb braten, Korianderkörner und ein wenig von dem Tomatenöl dazu. Bei immer noch schwacher Hitze die Schalotten weich dünsten.

    Kokos, Knoblauch, Vanille und getr. Tomaten dazu und 2,3 Min erhitzen.

    Vom Herd nehmen, abkühlen lassen.

    Mit den Mandeln, evtl. Chili (entkernt), einem Tropfen Sesamöl, Koriandergrün und ein oder zwei Kapern im Processor schreddern, Sonnenblumenöl zugeben und weiter zu einer "pestoartigen" Konsistenz mixen.

    Sesamöl, Chili und Kapern sollte man nicht wirklich rausschmecken.
    Chilischärfe sollte allenfalls erahnt werden können. Die Kapern bringen nur etwas Salz dazu.
    Zuviel Sesamöl macht alles Andere platt.
    Auch den Knoblauch eher homöopathisch einsetzen.

    Gutes Gelingen und
    mit besten Grüßen
    ch.man

    ..zum Thema Eisenpfanne:

    neue_Grillplatte (1).jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. mrairbrush

    mrairbrush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.13
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    4.200
    Erstellt: 12.08.13   #1730
    Das mit dem Strafbar machen ist so eine Sache. Vielen ist das völlig latte, weil die Strafen geringer sind als der Verdienst. Unser Strafsystem gerade bei Lebensmitteln ist lächerlich. Man denke an die ganzen Skandale mit der Schmierstoffverfütterung. ZWar sind ein paar Firmen pleite gegangen (dank Presse) aber richtig verurteilt wurde bisher kaum einer der Verantwortlichen. Die machen ihre GmbH dicht und wo anders eine neue auf.
    Bei regionalen Obst ist das etwas leichter zu überschauen. Aber auch ich kenne Biomärkte die Nachts von einem Rewelaster angefahren werden der frisches Gemüse bringt und das dann als heimisches verkauft wird, dabei müßte jedem klar sein das solche Mengen die umgesetzt werden nicht vom eigenen Hof stammen können :-)
    Eine ganz tolle Geschichte finde ich das im Bodenseeraum sogar Sonntags z.B. Kartoffeln gekauft werden können. Die Bauern stellen das einfach vor die Tür, Leute nehmen es mit und schmeißen das Geld einfach in eine angebrachte Box. Wie bei manchen Blumenfeldern. Scheinen viel vertrauen in die Ehrlichkeit der Leute zu haben. Das hat mich etwas gewundert, aber klasse Idee. Ich hoffe sie werden nicht entäuscht.
     
  11. milamber

    milamber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    5.412
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3.582
    Kekse:
    64.107
    Erstellt: 12.08.13   #1731
    Viele sehen Bio leider nur als "Trend" und wollen auf den Zug aufspringen um schnelles Geld machen zu können. Deswegen gibt es da auch viele schwarze Schafe. Und gerade in Supermärkten traue ich der Sache nicht wirklich. Deswegen kaufe ich da auch gar nicht ein. Inzwischen verlaufe ich mich schon in meinem Supermarkt um die Ecke, weil ich so selten dort bin :).

    Das mit den Kartoffeln finde ich super! Und wenn er das macht, dann muss es sich ja bezahlt machen.
    Erinnert mich bisschen an früher, da ist am Wochenende immer ein Bauer mit seinem alten Transporter durch meine Siedlung gefahren und hat seine Kartoffeln verkauft. Er stand dann immer am Strassenrand mit einer lauten Glocke und schrie "Kartoffeln!" :D.

    Aber um nicht ganz OT zu gehen, hier ein kleiner Tipp (auch wenn kein Rezept):
    http://mundraub.org

    Dort werden Obstbäume und Sträucher aufgelistet, die frei rumstehen. Viele Tonnen Obst faulen an den Straßenrändern, während die Menschen in den Supermarkt rennen um Obst für viel Geld aus Argentinien oder Spanien zu kaufen :). Irgendwie komisch, oder?
    Neben Musik ist das Fotografieren mein Hobby. Deswegen bin ich öfters mit dem Rad in der Natur unterwegs und freue mich über jeden Obstbaum, Nussbaum und Beerenstrauch, den ich unterwegs finde. Man glaubt gar nicht wieviel Essen in der Wildnis wächst (und fault, weil die Menschen zu faul sind es selbst zu sammeln ;)).
     
  12. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.837
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.530
    Kekse:
    22.194
    Erstellt: 12.08.13   #1732
    Naja - ich hab an Holler im Garten. Da sind die Vögel schneller. Bei den Haselnüssen (das war, wo ich aufgewachsen bin), sind die Eichhörnchen schneller. Und bei den Schlehen waren es immer Türkinnen, die die vor dem ersten Frost geholt haben :) Ich stell ja eigentlich keine Ansprüche, nur reif sollt's halt sein...

    Diese Boxen für Kartoffeln und Rüben etc. habe ich als erstes in Dänemark gesehen. Inzwischen verbreitet sich das bei uns in der Region. Angefangen hat es mit den Kürbissen.

    Um nicht ganz ot zu werden, das habe ich letztens gekocht:
    Tajine_Rind_Blumenkohl.jpg

    Rezept kommt später, ich muss los :)

    Edit: Hier isses (Braucht Mensch Mengenangaben? -- Sorry, det gibbet bei mir ned :D) Gewürzmischungen meide ich normalerweise, aber diese ist tatsächlich gut :) Selbstverfreilich kann auch frei Schnauze gemischt werden.

    Code:
    Rindfleisch, in Stücke geschnitten wie für Gulasch
    Ananassaft
    "Tajine Marrakesch" von Herbaria
    
    Das Rindfleisch in Saft und Gewürz marinieren
    
    Zwiebeln
    Olivenöl
    
    Die Zwiebeln anbraten, das Rindfleisch portionsweise dazugeben und auch
    anbraten (dazu die Herdplatte langsam hochheizen; die Tajine mag keine Temperatursprünge)
    
    Blumenkohl
    Gelbe Rüben
    Kartoffelscheiben
    Tomaten
    Datteln
    Cashewkerne
    Pistazienkerne ungesalzen
    
    Um das Fleisch schichten, dabei die Tomaten oben einschichten. Nochmal
    etwas Gewürz darüberstreuen.
    
    Den Deckel auf die Tajine geben und das Gericht ca. 1 1/2 Stunden
    Stunden bei mittlerer bis kleiner Hitze schmoren lassen. Ggf lauwarme Flüssigkeit zugeben.
    
    Das Gewürz enthält laut Packungsaufschrift: Korinthen, Steinsalz,
    Paprikaflocken, Zitronengranulat, Zwiebeln, Knoblauch, Koriandersamen,
    Ingwer, Kreuzkümmel, schwarzen Pfeffer, Zimt, Arganöl und
    Cayennepfeffer.
    Eine Tajine ist ein marokkanischer Tontopf, den man -- je nach Hersteller -- auch auf die Herdplatte stellen kann (nachfragen beim Kaufen!).
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  13. milamber

    milamber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    5.412
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3.582
    Kekse:
    64.107
    Erstellt: 12.08.13   #1733
    Vögel und Eichhörnchen? Super, ich kann sie fotografieren und ihnen dann die Nüsse klauen ;) :D.

    Aber im Ernst, also das Problem hatte ich wirklich noch nie! Egal was ich gesammelt habe, es war nur ein Bruchteil von dem, was noch am Baum/Strauch hing.
    Gut, bei Kirschen muss man sich schon strecken, die unteren sind schnell weg. Und oben wachsen ja immer die schönsten …
     
  14. coolaclark

    coolaclark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Mülheim a. d. Ruhr
    Zustimmungen:
    3.042
    Kekse:
    27.288
    Erstellt: 12.08.13   #1734
    mmmhhh, sieht lecker aus.
     
  15. mrairbrush

    mrairbrush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.13
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    4.200
    Erstellt: 12.08.13   #1735
    Das mit Mundraub ist gut. Wenn ich jemanden in den Reifen beisse darf ich den dann auch mitnehmen? Ist ja auch Mundraub.:rofl:
     
  16. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.511
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 26.08.13   #1736
    Es ist wieder Kürbiszeit! :)

    Hab noch Hackfleisch da, das verarbeitet werden will. Ich tendiere zu Kürbis und Hackfleisch aus der Pfanne, vielleicht aber auch noch Kartoffeln dazu und als Auflauf. Mal sehn.

    MfG, livebox

    P.S. Für Rechtschreibfehler haftet das Smartphone...
     
  17. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.511
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 27.08.13   #1737
    ...und so ist es geschehen, und es war gut so :)
    Aber ich hätte doch gleich mehr machen sollen :twisted:

    Für die Erstsemester noch ne kurze Anleitung dazu:

    Kürbis waschen, Kerne raus und mit Schale(*) in Stücke schnibbeln. Ein langes Messer mit guter Hebelwirkung hilft! Zwiebel schneiden, Knoblauch auch.
    (*)Es sei denn es ist ne Kürbissorte bei der man die Schale nicht essen sollte weil generell zu hart - Internet macht klug.

    Fett in der Pfanne erhitzen (mittelhohe bis hohe Temperatur), Zwiebel + Knofi rein, kurz danach das Hackfleisch. Braten bis das Fleisch leicht krümelig wird, dann den Kürbis mit rein. Die Kürbisstücke etwas anbraten lassen. Beim Elektroherd kann man hier schon auf mittlere Temperatur zurückgehen, bei schneller reagierenden (Induktion, Gas) erst wenn die Flüssigkeit hinzukommt.

    Währenddessen einen guten Schuss Milch mit nem gehäuften TL Schmand gut verrühren, darf auch ein kleiner Schuss Wasser mit rein. Dazu Salz und Pfeffer. Das ganze dann mit in die Pfanne, aber nur so viel dass die Kürbisstücke etwa zu 1/3 in der Flüssigkeit liegen. Der Sud soll am Ende fast komplett eingekocht sein.

    Dann das ganze etwa 15-20 Minuten lang ziehen lassen und gelegentlich wenden, bis die Kürbisstücke gut durch aber noch nicht matschig sind. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Chillipulver abschmecken, fertig.


    Mengen?
    Muss man natürlich selbst abschätzen, wie es einem beliebt. Als Anhaltspunkt das was ich hatte:
    ~280 g Kürbis (also schon geputzt, nur das was wirklich in die Pfanne kam) und 150 g Hackfleisch. Mehr Hack würde ich im Verhältnis nicht nehmen, wenn das Gericht so gegessen wird. Wer unbedingt noch Reis oder so dazu will, darf da ruhig auch etwas mehr Fleisch verwenden. In dem Fall würde ich auch mehr Flüssigkeit empfehlen und natürlich auch stärker würzen. Evtl. mit mehr Wasser strecken und Bratensaucenpulver rein.
    Dazu eine kleine bis mittelgroße Zwiebel und ne Zehe Knoblauch.

    Kürbis, Zwiebel und Knoblauch sind schnell geputzt und geschnitten, das erste Anbraten geht auch fix und danach muss man nur noch gelegentlich an die Pfanne. (Ich hab währenddessen aktiv an einer Telefonkonferenz teilgenommen...) Also alles in allem geringer Aufwand.

    Das ganze sättigt, liegt aber nicht schwer im Magen. Kann man natürlich auch mit diversen Kräutern kombinieren. Ich wollte aber heute absichtlich den vollen Geschmack des Kürbis.

    Wohl bekomm's!
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  18. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 16.09.13   #1738
    ich hab letzte Woche auf Webfail das hier gefunden:

    [​IMG]

    Am Samstag hab ich das schon mit einer Art Baguette probiert und heute Abend nochmal mit Krusti Brötchen vom Rewe.
    Noch angereichert mit Zwiebeln und Speckwürfeln. Dazu noch ein wenig Kräuterquark und einen trockenen Merlot, Mädels das ist saulecker :D

    Käse_Schinken Brot.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  19. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.511
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 16.09.13   #1739
    Oh ja, ich dachte auch schon bei den ersten Bildern, da müsse noch ein bisschen was nahrhaftes rein. Deine gefallen mir besser :great::D
     
  20. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 16.09.13   #1740
    ...und Arbeit von nicht mal 10 Minuten.


    Ich stelle mir gerade diverse Varianten vor. Zum Beispiel mit sehr dünnen, angebratenen Rindfleischstreifen und Parmesan drüber oder Hähnchenfleisch und vielleicht noch Honig/Senf Soße drüber.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das