Der MB-Kochthread

von SickSoul, 21.03.06.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Zustimmungen:
    8.576
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 27.04.14   #1861
    Naja, Pancakes ist 1:1 übersetzt auch nix anderes als Pfannenkuchen ;)
     
  2. charming_man

    charming_man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.11
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    5.836
    Erstellt: 14.05.14   #1862
    ...mein Chef hatte vergangene Woche einen heftigen GAS- Anfall...

    http://www.zwilling.com/de/presse-messer-details/items/kramer-by-zwilling.html

    P1070252.jpg

    knapp €400,- ... ..die ist es aber auch wert.

    Geniale Verbindung von europäischen Messern (was Geometrie und Ergonomie betrifft)
    und japanischen Klingen (Stahl, Schmiedekunst etc.)..
    Perfekt!
     
  3. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.533
    Kekse:
    39.341
    Erstellt: 14.05.14   #1863
    Mein älterer Sohn (21, studiert jetzt im 3. Semester) hat sich von selbst verdientem Geld ein Miyabi Messer 5000 MCD Gyutoh 20 cm gekauft. Ich hielt es eigentlich für übertrieben, aber dann hab ich es schon gutgeheißen: er ist halt typisch mein Sohn :D

    Miyabi Messer 5000 MCD Gyutoh 20 cm Ausschnitt.jpg
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 22.05.14   #1864
    So, nun wird in Erfurt auf dem Petersberg geschmokt :D :great:

    Der Platz ist da und er ist windgeschützt:

    IMG_2254.JPG

    und ich finde das Prinzip toll, ich mag es ja eh niedrigtemperaturgegart. Der Smoker wurde mit Holzkohle angeheizt und mit einem dicken Holzscheit zur Hitze gebracht:

    IMG_2256.JPG

    weil 150°C angesagt waren, in 2 Stunden war das Grillgut mehr als gar. Die Rippchen waren im "lockerfleischabfall"-Stadium: sehr lecker - das Hühnchenfleisch benötigt nicht so lange bei so hohen Temperaturen, daher war es fast etwas zu trocken, aber dennoch sehr schmackhaft Und wir sind ja noch im Lehrnprozess :great:

    IMG_2258.JPG

    IMG_2261.JPG

    Links vorn auf dem Rost sieht man ein Stück Fleisch, welches der etwas zu hohen Hitze im linken Eingangsbereich der Heissluft zum Opfer gefallen ist, das sollte man bedenken, daß die Temperatur halt von links nach rechts zum Kamin abfällt ;)

    Aber ansonsten: tolle Idee :great:

    Auch wenn der erste Kommentar etwas in Richtung: "das ist doch langweilig!" war :o.

    Aber ich kenne Grillparties, wo der Grillmeister (zu seinem Geburtstag beispielsweise) den ganzen Abend am etwas abseits (wegen des Rauchs) gestellten Grill hantiert, während die Gäste schmausen - und er dann als letzter zum Tisch kommt, der Kartoffelsalat alle ist und alle satt sind - nur er nicht.... Da finde ich es mit dem Smoker viel besser. Der Grillmeister braucht nur ab und zu nach der Temperatur zu sehen und kann sich ansonsten mit seinen Gästen unterhalten. Wenns Fleisch fertig ist, essen alle zusammen, wie sich das gehört :great: :)
     
    gefällt mir nicht mehr 14 Person(en) gefällt das
  5. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.533
    Kekse:
    39.341
    Erstellt: 22.05.14   #1865
    Vielen Dank für die Details und Fotos!

    Das ist ja offensichtlich ein etwas kleineres Kaufmodell. Was ist das für ein Modell und wo gibt es diesen Smoker zu welchem Preis zum Beispiel? Danke im Voraus.
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 22.05.14   #1866
    Ja, das ist ein relativ kleines (und preiswertes) Einsteigermodell.

    http://www.heute-wohnen.de/Barbecue-Smoker-Grill-Standgrill-Raeucherofen-schwarz-klein_p14750_x2.htm

    Gibt es auch in der gleichen Verarbeitungsqualität eine Nummer größer:

    http://www.heute-wohnen.de/Barbecue-Smoker-Grill-Standgrill-Raeucherofen-schwarz-gro_p14751_x2.htm

    Die richtig echten Smoker-Profis geben ja auf Geräte mit Wandstärke unter 4mm gar nix, aber ich fand, zum Ausprobieren und Testen ist das erstmal gut genug. Wenn man sich nach der Lehrlingszeit qualifizieren will, ist preislich und qualitativ nach oben noch genug Luft :D

    Tatsache ist: man darf den Deckel über dem Fleisch nicht öffnen - da sackt die Temperatur aber sofort sowas von in den Keller!

    Und ein kleiner Kritikpunkt bei diesem Modell: die Temeraturanzeige ist schlecht ablesbar. Skale außen in Fahrenheit ist sehr gut ablesbar, Skale innen in Celsius ist nicht sichtbar, da hängen Kondenswassertröpfchen ganz dicht am Sichtglas drunter...

    Aber die Rippchen haben einen Holzrauchgeschmack gehabt, der wirklich ein Erlebnis war :great:


    Und nun habsch schon wieder Hunger :evil: !!!
     
  7. TSonGoku

    TSonGoku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.09
    Zuletzt hier:
    17.03.17
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    1.619
    Kekse:
    15.752
    Erstellt: 22.05.14   #1867
    Also wenigstens einen super Küchenmesser würde ich auch gerne haben. Ich habe zurzeit nur ein billiges Messer-Set von Ebay. Fürs Kochen ausreichend.
    IMG_0613.jpg IMG_0614.jpg

    Wenn ich aber für 150€ mir ein Messer kaufe, dann denke ich mir, dass ich das Geld lieber in eine neue Gitarre hineinstecken sollte. :bang: Ein Bekannter von mir hat sich ein Messer von Haiku Kuroushi geholt, genauer gesagt dieses Messer: http://www.messerspezialist.de/haiku-kurouchi/b07-haiku-kuroushi-ko-yanagi.html Selbst ein Laie spürt, dass man dabei viel Qualität kauft und nicht nur Name.


    @tonstudio
    Meine erste Reaktion dazu: "BOOOAAA, lecker!" :rock:Aber dein Neologismus mit "lockerfleischabfall-Stadium" solltest du dir überdenken. :D
     
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 22.05.14   #1868
    :rofl:

    Neologismus wieso? paßt doch alles? :)

    Nee, ja, Geschmäcker sind ja verschieden, sprach Liesel und fraß nen ...

    Ich kann halbrohes Fleisch nicht ab, Leber die noch rötlich saftelt oder am Knochen sehr festhaftendes Fleisch. Gerade deshalb bin ich so gern beim Niedertemperaturgaren, 4 Stunden bei 80°C bringen eine echt saftige und zarte Ente hervor :) und da ist es eben so: wenn Du die Geflügelkeule am Knochenende anhebst, bleibt das Fleisch auf dem Teller liegen...

    Des sollte den Terminus "lockerfleischabfall-Stadium" auch Hobbykochsicht erklären ;) :)
     
  9. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.533
    Kekse:
    39.341
    Erstellt: 22.05.14   #1869
    TSonGoku spricht sicher die Doppeldeutigkeit von "abfall" an, was ja neben der "neusprachlichen" Variante aus dem Wortstamm von "herabfallen" auch als "der Abfall" verstanden werden könnte, was dann aus dem genannten ""lockerfleischabfall"-Stadium" das Stadium macht, in dem das Fleisch leicht zu Abfall wird (vielleicht verbrannt/ungenießbar/...)
     
  10. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 22.05.14   #1870
    Ah, und ich dachte vielleicht noch an den Ursprung:

    :)
     
  11. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.802
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 23.05.14   #1871
    Dazu eine alte BBQ-Weißheit: When you're looking, you ain't cooking ;)

    Darf dich leider grad nicht bewerten, aber die Bilder sehen toll aus! :) Ein super Grund dich öfters mal zur Gartenparty einladen zu lassen :D
     
  12. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.511
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 24.05.14   #1872
    Eben gehabt, das Fleisch allerdings nicht zerkleinert und statt Wraps hatten wir Süßkartoffeln dazu. Auch sehr gut!
    Die Salsa kann definitiv mit fruchtig-feurig beschrieben werden. Der Ziegenkäse hat schon seinen Grund...

    MfG, livebox

    - via Handy
     
  13. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.533
    Kekse:
    39.341
    Erstellt: 24.05.14   #1873
    Fjordforelle (eine ganze Seite gekauft und in Stücke geschnitten) vom Weber-Gasgrill - ich schwelge jetzt, eine Stunde nach dem Essen, noch immer in dem Geschmack (nur ein Bisschen Fleur de Sel drüber).
     
  14. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    7.711
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    2.322
    Kekse:
    18.161
    Erstellt: 25.05.14   #1874
    Weber-Gasgrill - wie kann man nur...:cool:.(ich habe ja auch einen - allerdings nur einen 2-flammigen :o )

    Meine Frau wollte diese Jahr dann auch mal ein Scbuppentier vom Grill - ich glaube, ich werde mich ihrer erbarmen...
     
  15. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.802
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 26.05.14   #1875
    Mach ihr nen Alligator! :cool:
     
  16. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.533
    Kekse:
    39.341
    Erstellt: 26.05.14   #1876
    Wir probierten in den Everglades seinerzeit "Gator-Nuggets". Waren o.k., aber jetzt nichts Sensationelles. Auch ist der Bezug hier bei uns schwierig - da es kein hochwertiges Fleisch ist, rentieren die internationalen Transportkosten nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 02.06.14   #1877
    Alligator möchte ich bei Gelegenheit auch mal kosten, ebenso wie Schlange :) :great:
    _____

    Nochmal kurz zurück zu Kolja Kleebergs Böhmischen Knödeln:
    Ich hab die ja schon öfter erfolgreich gemacht, gestern am Sonntag war mir auch mal danach, allerdings sah es im Kühl- und im Küchenschrank ziemlich leer aus. Nur noch ein Ei war da, kein Grieß, statt altbackener Brötchen nur einen Kanten altes Nußbrot.... :eek:

    Also frisch drauflos, Milchmenge halbiert, Mehl auf 200g reduziert, statt des Grießes rund 50g Paniermehl verwendet und frische Hefe hab ich eh seltenst vorrätig, aber ein Tütchen Dr. Oetkers Trockenhefe ist fast immer da :)

    Alles schön manuell, ohne Maschine verrührt, abgedeckt eine halbe Stunde ziehen lassen, dabei die klein geschnittenen Nußbrotwürfel (Kantenlänge 5-10mm) in reichlich (!) Butter, (50g ist'n schlechter Witz, 150-250g kommt eher hin) schmelzen lassen - und im Gegensatz zu Brötchen oder Weißbrot NICHT braun braten!! - aus der heißen Butter rausnehmen und abkühlen lassen. Danndie abgekühlten Butterbrotwürfel in den Teig einkneten (großes Holzbrett, mehlbestäubt, Handarbeit!) und mit einem Küchentuch abgedeckt nochmal 20 Minuten ziehen lassen.

    Beim Ziehenlassen eines solchen Teiges ist wie beim Hefeteig zu beachten: KEINE Zugluft, warm stellen! - klaro, das ist ne alte Jacke, aber ich wills hier sicherheitshalber nochmal erwähnen ;)

    In der Zwischenzeit einen großen Topf (ich hab dafür einen Gänsebräter!) mit etwa 1l Wasser zum Kochen bringen, sauberes Küchentuch darüber spannen und den Knödelteig darauf legen.

    Hier gehen sicher für manche die Probleme los. Wie soll ich den Teig von dem bemehlten Brett auf das Tuch über dem Topf bringen? Ganz einfach: der Teig wird samt des Brettes auf dem er liegt, über Kopf gestülpt und liegt damit in dem Küchentuch, welches ihn gerade eben noch bedeckte :)

    Und so kann man ihn ganz leicht auf das über den Kochtopf gespannte Tuch legen - entweder mitsamt dem Transporttuch, oder indem man ihn vom Transporttuch auf das Kochtuch hinüberwälzt. Wer die einschlägigen Krankenhausserien gesehen hat, kennt den Spruch: "auf drei! - ein, zwei, drei!" :D

    Bei meinem Gänsebräter habe ich vor (?) Jahren mal einen ollen Strick geknotet, der das Tuch über dem Topf festhält, den verwende ich jetzt immer noch, der hält (hoffentlich!) ewig :)

    IMG_2306.JPG IMG_2307.JPG

    IMG_2308.JPG IMG_2309.JPG

    Eh?! Fuck, schon wieder nix übrig, und ich hab allein vom Beschreiben der Kreation wieder Hunger....Hunger...Hunger.... ;) :D
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  18. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.511
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 06.06.14   #1878
    Schon wieder was von SickSoul nachgekocht, fällt mir jetzt auf... :D

    Ich hab noch ein paar Kokosraspeln dazu gepackt. Ganz nett, muss aber nicht unbedingt.
    Es sollten wirklich genug Früchte rein. Und das Rezept gibt wirklich ne ordentliche Menge...!! Ich hab mit 500 g Hack 6 von den Taschen hinbekommen, die auf den Bildern zu sehen sind. Und musste trotzdem noch ein paar Löffel voll von der Füllung wegwerfen. Mit 2 Pack Blätterteig bin ich graaaade so hingekommen - keine Ahnung was fürn Blätterteig SickSoul kauft, wenn der mit ordentlich "einpacken" von dem Zeug für 800 g Hack + Rest reichen soll?! ;)

    IMG_6102.jpg IMG_6101.jpg

    Vom Geschmack her... war ich erst mal enttäuscht. Irgendwie war's nicht so recht das, was ich erwartet hatte. Auch kein so wirklich definierbarer Geschmack... vielleicht hätte ich mehr und anders würzen sollen?
    Hab dann aber am nächsten Tag noch eine dann kalte Tasche probiert - und heeey... plötzlich die Offenbarung! Das war richtig richtig gut!
    Was mich übrigens von Anfang an so richtig angemacht hat, ist die Sauce. Wow, einfach genial!! Die werd ich auch öfter mal zu anderen Sachen machen. Nebenbei, über Vampire braucht man sich dann in den nächsten Tagen keine Gedanken machen. Erst recht nicht wenn man Sauce und Fleischtaschen zusammen nimmt.



    Heute gab's Bratwurst vom Grill, dazu Backofenkartoffeln an Balsamico-Sauce. Auch lecker :) Mahlzeit!

    IMG_6106.jpg

    MfG, livebox
     
  19. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.837
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.530
    Kekse:
    22.194
    Erstellt: 06.06.14   #1879
    Wieso wegwerfen?! :eek: Das kann man doch als Fleischpflanzerln rausbacken und notfalls einfrieren!
     
  20. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.533
    Kekse:
    39.341
    Erstellt: 06.06.14   #1880
    So Ihr Koch-Freunde. Weil's so schön war, ein Bild von meinem gestrigen Abendessen Typ "einfach und doch geschmackvoll". Meine Familie hat mich verlassen :weep: (Sohn bei Rock im Park, Frau auf Geschäftsreise). Auf der Suche nach einer "Kleinigkeit" für mich fand ich beim Metzger "Spanferkelkoteletts". "Gesagt - getan", oder "ein Mann - ein Wort", oder ...

    Jedenfalls sah das Ganze dann nach ein paar Minuten Weber Gasgrill dann so aus:

    IMG_3694.jpg

    Jedes Kotelett genau zwei Bissen. Bei 10 zu beaufsichtigenden Koteletts ließen sich die drei "dunkleren" Stellen an der durch und durch röschen Haut nicht vermeiden, waren aber jetzt geschmacklich nicht "aufdringlich". Fazit: Sie schmeckten noch besser als sie aussahen :rock:.