Der MB-Kochthread

von SickSoul, 21.03.06.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.533
    Kekse:
    39.341
    Erstellt: 05.07.14   #1901
    Ich kenne Pferdesteak aus einem für Spezialitäten bekannten Ristorante in Arco (Gardasee). Nach meiner Erinnerung war das Fleisch (in der Tat extrem mager, geht für mich diesbezüglich eher in Richtung Wild statt Rind) eher dünner (ich würde mal sagen fingerdick) und eben sehr heiß und kurz gebraten (man sah schön das Grillrostmuster). Es war auch sehr lecker, so dass ich auf meinen früheren Reisen in den Süden oft dort Station machte.

    Ansonsten kenne ich nur noch Ross-Bani (Knackwürste mit Pferdefleisch, eine Spezialität von einem Metzger in Straubing/Niederbayern: Auch gegrillt sehr lecker.

    - - - aktualisiert - - -

    Unverzichtbar für jeden Grill!

    Bei Verwendung von Alufolie ist es egal. Die Folie dämmt Luftzirkulation und damit übermäßige Hitze (Gas kann man natürlich auch runter drehen). Gestern machte ich Saibling in einem Fischgitter. Den Bauch stopfte ich mit Limettenscheiben und Rosmarinzweigen und dann legte ich die Fische im Gitter auf den Warmhalterost unseres Weber Gasgrills. Zuerst hatte ich beide Brenner voll aufgedreht für die erste Seite und dann drehte ich auf ganz klein zurück bei der zweiten Seite unten. Gewürzt habe ich direkt auf dem Grill mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprika. Die zweite Seite röstete ich dann noch ein Bisschen direkt auf dem Grill und fertig. Sehr zart, saftig und schmackhaft :)
     
  2. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.802
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 05.07.14   #1902
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    650
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 06.07.14   #1903
    Sick ... erst die Leute hungrig machen und dann ällabätsch ... das kennen wir von Dir besser :twisted:
    Pferd ist am Grill wirklich nur dünn, heiß und kurz oder dick und niedertemperatur zu verarbeiten ... außer Du hast einen Uraltgaul gefangen.
     
  4. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.802
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 06.07.14   #1904
    Naja, was sollte ich machen? Außerdem ist aufgeschoben ja nicht aufgehoben :)
    Wenn's soweit ist, dann lass ich euch teilhaben.

    Bis dahin eine kleine Fotostrecke :)
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    Und Nachtisch:
    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Biskaya

    Biskaya Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    3.931
    Ort:
    NW-Helvetien
    Zustimmungen:
    1.426
    Kekse:
    21.041
    Erstellt: 06.07.14   #1905
    Cool; Fajitas hab ich erst grad letztens wieder gemacht :great:.....allerdings nicht vom Grill; werden die nicht zu trocken so auf der Pizzaplatte? :gruebel:
     
  6. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    6.396
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.802
    Kekse:
    40.205
    Erstellt: 06.07.14   #1906
    Das kommt drauf an, wie lang du die drauf lässt. Sie sollten halt warm werden und ein wenig (!) Farbe bekommen, aber dann auch fix wieder runter :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.533
    Kekse:
    39.341
    Erstellt: 14.07.14   #1907
    Soooooo, jetzt mal nicht selbst gekocht, sondern kochen lassen:

    IMG_3932.jpg

    Ich dachte ja, dass ich Fortschritte machte beim Zubereiten von Speisen. Nach unserem Besuch beim Sommerfest von Alexander Herrmann letzten Samstag geh ich jetzt aber doch wieder in eine dunkle Ecke und weine bitterlich ob meiner Defizite. Wir waren jetzt zu sehr mit Essen beschäftigt, als dass wir alle Gänge fotografiert hätten, aber den Fischgang habe ich schnell ablichten können, bevor er mir im Mund zerging. Aber immerhin habe ich dem Chef die Zubereitung für die Lachsforelle entlocken können: Backblech gut einbuttern, Fisch drauf und mit flüssiger Nussbutter übergießen, dann die Nussbutter stocken lassen und bei 60 - 70 °C ins Rohr.

    Ansonsten gab es noch Kalbsschulter aus dem Smoker und eine Art Kräuterknödel mit Pilz-Vinaigrette als Hauptgerichte. Sensationell die Vorspeisen davor: ich erinnere mich nur noch an eine Gänseleberpastete, die dermaßen fluffig leicht war, dass man sie einschnaufen hätte können, und an Fleischpflanzerl vom Reh sowie einen Caesar's Salat mit einer Kirschtomate, die einen Sternchen sehen ließ, so intensiv schmeckte sie. Beim Dessert war ich jetzt - ansonsten den Dolce ja schon sehr zugetan - grad wirklich zu satt, um definiert zuzuschlagen, und ich musste ja noch Platz lassen für Dreierlei von der Bratwurst als Mitternachtssnack , nach dem ich dann endgültig die Segel strich. Übrigens waren Wein und Bier (und Wasser) im Preis von läppischen 89,- € pro Person enthalten. Kein ausgesprochenes X-Gang Gourmet-Menü, aber ein Menü für Gourmets :rolleyes:.

    Ach ja, und Musik gab es auch: "Krüger Rockt" heißt die Band, die mobil (!) "um die Tische zog". Sehr hörenswerter Rock 'n' Roll :great:

    IMG_3942_r90.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  8. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.511
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 16.07.14   #1908
    Jetzt ne gute Portion Shepherd's Pie und einen ordentlichen Whiskey dazu... schön wär's. Man kann eben nicht alles haben im Leben.

    Sagt mal, hat einer von euch praktische Erfahrung mit einer einzelnen Induktionsplatte? Ich wollte mir schon lange mal eine zulegen und jetzt wird's konkret. Aber in diversen Bewertungen von diversen Produkten werden immer wieder dieselben Fehler bemängelt. Instabiler Rahmen aus Plastik, schlechte Bedienung, kurze Haltbarkeit, grobes Raster der Stufen, v.a. "Stoßheizen"... also dass eine niedrige Temperatur nur im Durchschnitt erreicht wird, weil die Platte ne Minute heizt und dann wieder nicht... also zwischendurch das Zeuch im Topf zu heiß wird (was halt bei so "Niedrigflamme-Dingern" wie Schoko oder Hollandaise etc. kritisch ist).
    Wie sieht das in der Praxis aus, was ist wirklich relevant? Auf welche Punkte sollte ich achten?

    MfG, ein hungriger livebox
     
  9. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 18.07.14   #1909
    Rosmarinkartoffeln mit Rindersteak auf Zwiebelbett

    Kleine festkochende Frühkartoffeln schälen (wer die dünne Schale gern mitißt, kann sich das Schälen schenken) und in Viertel schneiden:

    IMG_2557.jpg

    In eine feuerfeste Auflaufform geben und mit reichlich (halbe bis 3/4 Tasse) feinem Olivenöl übergießen (Geiz ist nicht geil ;)):

    IMG_2558.jpg

    Auf den Balkon (oder Garten) gehen und zwei frische Zweiglein Rosmarin abschneiden:

    IMG_2559.jpg

    2-3 kleine Knoblauchzehen schälen und quetschen:

    IMG_2560.jpg

    und über die Kartoffelspalten verteilen:

    IMG_2561.jpg

    Man kann da sicher variieren, manche schwören darauf, den Knobi samt Schale durch die Presse zu drücken, manche halten das Zerquetschen des Knobis sowieso für ein Sakrileg und schnibbeln lieber feine Scheibchen - das mag jeder tun, wie er mag, aber nicht zu viel Knoblauch verwenden! Wenn man beim Backen der Kartoffeln etwas riecht, ist es ok, wenn man es beim Essen herausschmeckt, war's zuviel ;)

    Nicht zu knapp feines Salz und etwas Pfeffer über den Kartoffelspalten verteilen und dann wird das Ganze gut verrührt (ich versuche immer, die Kartoffelspalten flächendeckend auf dem Rosmarin zu verteilen :)) und in die Backröhre (nicht vorgeheizt) geschoben:

    IMG_2562.jpg

    Temperatur und Dauer hängt ganz davon ab, wieviel Zeit man hat, Minimum ist 30 Minuten bei 175°C Ober/Unterhitze. Man kann auch mit 150°C anfangen, dann hat man etwas mehr Zeit für die Steaks, Salate, Biertrinken... :D Zum Schluß sollte eine leichte Bräunung sichtbar sein, da kann dann auch die Umluft auf die letzten 5 Minuten helfen:

    IMG_2574.jpg

    Übrigens waren die Nadeln des Rosmarin wider Erwarten schön kross und äußerst lecker, wo ich doch eigentlich eher dazu tendiere, Rosmarin im Wannenbad zu verwenden :rofl:

    So, das waren die Kartoffeln.

    Die Rindersteaks hatte ich am Montag fertig mariniert an der Fleischtheke des hiesigen Marktkaufs gekauft und seitdem im Kühlschrank gelagert:

    IMG_2564.jpg

    Aus persönlichen Geschmacksgründen bekommt die in der Pfanne zunächst oben liegende Seite noch einen guten Hauch feingemahlenen Pfeffer, während die Steaks eine gute Minute in Butterschmalz (kein Öl!!!) scharf anbraten:

    IMG_2568.jpg

    Dann wird gewendet und die erstgebratene Seite sieht schon ganz lecker aus:

    IMG_2571.jpg

    Ich mag es nicht sehr blutig, daher habe ich die Steaks noch ein zweites Mal gewendet:

    IMG_2576.jpg

    Fertig :great:

    IMG_2577.JPG

    Und nun noch zum Zwiebelbett:

    2 mittelgroße Zwiebeln schälen, halbieren und in Halbringe schneiden, wer mag, kann auch gern ganze Ringe schneiden - aber bitte keine Würfel :o

    IMG_2565.jpg

    Für das Dünsten der Zwiebeln nehme ich eine Art Butterersatz, dabei muß man beachten, daß darin bereits Salz enthalten ist:

    IMG_2566.jpg

    Wenn die Buttersoße anfängt Blasen zu werfen, kommen die Zwiebeln in die Pfanne:

    IMG_2567.jpg

    Man sollte ein bißchen mit der Temperatur aufpassen, scharf anheizen ist ok, aber dann ist es besser auf mittere bis niedriger Temperatur herunterzugehen und öfer mal in den Zwiebeln herumzurühren :)

    Fertig sind sie, wenn sie angefangen haben, zu bräunen, ich mag es, wenn sie noch ein bißchen Biss haben und nicht wie getrocknete Zwiebeln aus dem Gewürzglas aussehen :o

    IMG_2575.jpg

    Serviert hab ich mit einfach ein paar sonnengereiften Tomaten, es würde auch ein grüner Salat, den man ja in vielerlei Varianten machen kann, gut passen:

    IMG_2578.jpg

    Noch waren die Tomaten keine eigene Ernte, auch wenn ich schon ein paar der gelben Sorte geniessen konnte, aber bald wird Ernte sein können:

    IMG_2580.jpg IMG_2581.jpg

    IMG_2582.jpg IMG_2583.jpg

    :)
     
    gefällt mir nicht mehr 24 Person(en) gefällt das
  10. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    63.920
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    19.114
    Kekse:
    243.498
    Erstellt: 18.07.14   #1910
    Wir müssen eine neue "Like-Kategorie" einführen ... "Ich finde diesen Beitrag appetitanregend!" :)
     
    gefällt mir nicht mehr 14 Person(en) gefällt das
  11. Biskaya

    Biskaya Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    3.931
    Ort:
    NW-Helvetien
    Zustimmungen:
    1.426
    Kekse:
    21.041
    Erstellt: 19.07.14   #1911
    MENSCH.....ICH BEISS GLEICH IN DEN BILDSCHIRM!!!!! :ugly:

    Sowas darf man sich überhaupt nicht, mit leeren/knurrendem Magen an einem Samstagmorgen um 08:00 anschauen.....mir läuft grad das Wasser im Munde zusammen! :)

    Beefsteak & Pommes (vom Garten) gab's früher immer bei meiner franz. Oma :engel: Die Haute-Saône ist vorallem wegen ihrer grossen/schmackhaften Kartoffeln bekannt; ugs. nennt man sie auch "La Haute-Patate" :great: Der Bratsaft wurde dann am Schluss noch über die Pommes geträufelt......:weep: HUNGER!!!!!

    Rosmarin-Kartoffeln mache ich auch regelmässig, nebst Country-Fries u. Variationen.....Leute; ich muss weg --> einkaufen! :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Topliner

    Topliner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    8.06.20
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Ibbenbüren
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    112
    Erstellt: 19.07.14   #1912
    Furchtbar, furchtbar ... nee, sowas von fies ... [emoji5][emoji6].

    Toller Beitrag, der spontan Appetit macht ... prima.
     
  13. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    7.711
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    2.322
    Kekse:
    18.161
    Erstellt: 19.07.14   #1913
    Ungemein appetit anregend, gut daß ich heute abend noch grille... :)
     
  14. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 19.07.14   #1914
    Hauptsache, Du zirpst dabei nicht so laut :D

    Ursprünglich hatte ich die Absicht, die Steaks auf meinem Elektrogrill zuzubereiten, doch dann hab ich lieber umdisponiert, denn ich habe nun soviel Erfahrung damit auch noch nicht und es wäre echt schade um das schöne Fleisch gewesen.

    Der Tefal hat ja nur einen EIn-/Aus-Schalter, da habe ich mir aus dem Theater einen 2kW-Regeltrafo von der Beleuchtung ausgeliehen:

    IMG_2529a.jpg

    Mit Würstchen, Schaschlik und dünnen Spanferkelscheiben ging das gut, aber die Steaks sind ja nun doch eine andere Liga ;) :)

    - - - aktualisiert - - -

    PS @ all: danke für Euer Lob :o :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.533
    Kekse:
    39.341
    Erstellt: 19.07.14   #1915
    Ich war 'ne Zeitlang bekennender Elektrogriller, vor allem weil schnell, reproduzierbar und sauber. Wenn man viel grillt und eine große Familie hat, braucht man aber schon zwei Grills. Und dann hielten die Grills nur etwas mehr als ein Jahr (wurden im Winter auch drinnen verwendet), und dann bauten sie rapide Leistung ab. Ich weiß nicht, glühen die Heizschlagen aus??? Nach wie vor finde ich sie aber als super Lösung für den Balkon mit kaum Rauchentwicklung. Ich bin jetzt beim Gasgrill (die kleinen Weber sind da aber auch toll für den Balkon), und der Smoker kommt immer näher.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. steeve_rockstarz

    steeve_rockstarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.10
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    674
    Kekse:
    7.337
    Erstellt: 28.07.14   #1916
    Moin Moin!

    nachdem ich vor kurzem ein Ernährungsprogramm durch gemacht hab ( keine nähere erläuterung) "musste" man zwangsläufig das Kochen lernen.

    Und was soll ich sagen es tut nicht weh.

    Hier kurze Impressionen

    dsfasd.jpg dfs.jpg asdf.jpg

    sdf.jpg lii.jpg

    aber nach dem das nun Abgeschlossen ist, gibts einfache und leckere Pizzabrötchen *.*

    l.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 28.07.14   #1917
    Nicht nötig, steht ja alles im Fahrradthread :)

    Interessant wären jetzt noch die Rezepte zu den Fotos? ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  18. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.528
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 28.07.14   #1918
    Ein einfacher, schnell zubereiteter, leichter Salat - gerade das richtige an solch heißen Sommertagen:

    IMG_2753.jpg

    Vom Romano-Herz das bittere Ende abschneiden, ebenso bei den Chikorees. Die äußeren Romanoblätter kurz abspülen, alles einmal längs teilen und in 1-2 cm breite Streifen schneiden.

    1-2 Schalotten oder entsprechend Schnittlauch oder auch ganz einfach etwas Zwiebel schön klein schnibbeln, Mangos aus der Dose in ca. 1x1 cm große Stücke schneiden. Wer hat, kann auch frische Flugmangos verwenden, da ist die Matscherei zwar etwas größer, aber es schmeckt noch leckerer :)

    IMG_2754.jpg

    Es müssen auch nicht unbedingt Mangos sein, Dosenpfirsiche gehen auch gut. Vielleicht auch mit Birnen, das hab ich noch nicht ausprobiert.

    Dann alles in einer nicht zu kleinen Salatschüssel vermischen, mit feingemahlenem Pfeffer, Salz, Olivenöl (fruchtig), Balsamico-Essig (oder Zitronensaft, ich mach gern halb Essig, halb Zitrone) und etwas der Hälfte des Mangosaftes vermischen, Viertelstunde durchziehen lassen und dann mit Baguette, Chiabatta, Olivenbrot ... servieren.

    Guten Appetit!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    63.920
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    19.114
    Kekse:
    243.498
    Erstellt: 28.07.14   #1919
    Es ist gefährlich, hier mitzulesen, wenn man grade das Abendessen zubereitet ... man bekommt plötzlich Lust auf was ganz anderes :rolleyes:

    btw: Wo fängst du deine Mangos? ... hier fliegen keine rum :(



    :D
     
  20. steeve_rockstarz

    steeve_rockstarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.10
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    674
    Kekse:
    7.337
    Erstellt: 28.07.14   #1920
    Hahaa na damit hatte ich nicht gerechnet, dass da jemand den Sprung rüber macht. ;)

    Rezepte: Ja gern, leider nicht vollständig sondern nur wie die Gerichte 'heißen'

    Bild 1: Honig Lachs mit Asiatischen Paprika Ananas Gemüse, und Reis (da is no was drinn, frag mich ned was...)

    Bild 2: Lachs in Folie mit Öl, Zitrone und frischen Rosmarin.
    Bild 3: (Cellreset) Salat (kein Zucker,kein Salz) Mit Shrimps und Joghurt Soße (Joghurt selbst gemacht, 4 Kulturen)
    Bild4 : (Cellreset) Schollenfilet Mit Eier/Kräuter Kruste, TomatenMango Mousse und an gebratenen Bananen
    Bild 5: (Cellreset) Hänchenbrust geschnetzeltes mit Paprika rot/grün

    Zuletzt: Pizza Brötchen, ganz normal Schinken, Salami&Käse in gleichen teilen, dazu Champignons und Peperoni

    Funfact, Pizzabrötle war das erste was ich je konnte.


    Weil ich hier grad Mangos lese, probiert mal frische. Die müssen leicht ladschich sei , also leicht drückbar :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das