Der Radiohasserthread

von shirker, 24.01.06.

  1. shirker

    shirker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 24.01.06   #1
    Also, mir sind Leute lieber, die gar keine Musik hören, als diejenigen, die z.B. diesen entsetzlich eintönigen und schon fast an Körperverletzung grenzenden pseudomusikalischen Einheitsbrei der privaten sowie öffentlichen Radioprogramme permanent hören, deren vermeintliche Qualität sich dadurch auszeichnet, dass die immer gleichen Tracks computergesteuert ausgewählt werden und die von grenzdebilen Ständiglaberern an- um- und vorbeimoderiert werden, die auch nicht die geringste Ahnung von Musik haben. Ich meine damit alle heutigen dritten Programme sowie sämtliche Einslive, Einsplus, Liveradio und wie sie alle heissen.

    Was habe ich hingegen die früheren Musikprogramme mit ihren Moderatoren verehrt: Matthias Holtmann, Friedemann Leinert, Alan Bangs, Stefanie Tücking, auch Evi Seibert, Frank Laufenberg und wie sie alle hießen. Meine Güte, kennt die noch einer? Die hatten (meistens zumindest) Ahnung von den Songs und den Künstlern, die sie ansagten. Gut, Laufenberg war oft peinlich. Unvergessen leider auch der Herr Metzger "Dscherman Diwie is Braud Du Bresend" mit seinen erschreckenden Ansagen im Rockpalast, aber das war ja auch TV und nicht Radio.

    Egal, viele von denen waren selbst mal Musiker und zwar gar keine schlechten, wie z.B. Friedemann Leinert (FM). Ist leider schon lange her, dass Radio so war. Das waren die Zeiten, in denen bei Filmen z.B. der Abspann noch dazu gehörte und mitverfolgt werden konnte.

    Auch gab es z.B. die "Wolfmann Jack-Show" von AFN im Radio (kennt die noch einer? - Aaoouhhhhhhhhh!!!;) )

    Die produkt und - und zielgruppenfixierten Marketing-Hyänen haben sich des Mediums Radio schon vor langer Zeit bemächtigt. Jetzt regiert die Einschaltquote und damit das entsetzlichste Mittelmaß. Nicht mehr die Musik steht im Vordergrund sondern einzig und allein die Maxime, dass möglichst viele Zuhörer durch ausgewählte musikalische Programme "repräsentiert" werden sollen. Sie müssen die Musik wiedererkennen, sie sollen sich wohlfühlen und dadurch aufnahmebereiter für die eigentliche Botschaft - den Werbeträger - werden. Zielgruppenspezifisch natürlich. Was dem einen sein Metal, ist dem anderen sein Hansi Hinterseer. Das gilt meines Erachtens auch für das, was in den USA seit einigen Jahren an Pseudo-Jazz für's Radio produziert wird. Fahrstuhlmusik. Innovative musikalische Ideen bleiben auf der Strecke.


    Radio O-Ton: "Das Beste von gestern, heute und morgen"

    Gestern, das sind zu 80%: Elton John, Tina Turner, Rolling Stones und immer Phil Collins.

    Heute, das sind zu 80%: Kylie Minogue, Posh, Mosh und wie sie sich alle nennen, sämtliche Christinas und Brittneys dieser Erde, irgendwelche "IQ-mageren" Pseudo Rapper mit vermeintlichem Gangsta-Image, die amtliche "Jammersuse" Xavier Naidoo und natürlich immer wieder Robbie Williams.

    Morgen: Ausschließlich Rolling Stones, weil die sind ne ziemlich zeitstabile Größe.


    Ich weiß, das ist alles nichts Neues, sorry, für die Polemik. Das musste nur mal raus. Geht mir schon viel besser jetzt, danke! Ich werde auch gleich eine Pille nehmen (rot oder blau, das weiss ich noch nicht);)

    Wie seht ihr das? Ist das Radio eine musikalische Inspiration für Euch? Und wenn ja, auf welche Weise? Oder seht Ihr es ähnlich wie ich? Das würde mich mal interessieren.

    Viele Grüße
    shirker
     
  2. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 24.01.06   #2
    Crazyfrog nachspielen? :eek: Nee. :(
    Also mein Musikgeschmack wurde sehr von Einslive geprägt,
    also damals als die noch Musik spielten, aber heute sind die nur noch MTV-Hirntot-Radio.
    Ich habe das Radio aufgegeben. Höchstens noch Internet-FMs.
     
  3. willow

    willow Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.852
    Erstellt: 24.01.06   #3

    So sieht in unsren Tagen nunmal leider der Mainstream aus, das ist ja nicht nur im Radio so. Es ist schon ein Jammerbild; Geld regiert die Welt.
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 24.01.06   #4
    Nun ja, wenn es Dich interessiert....

    15 min MDR Info pro Tag - das wars.,.,.,

    Arbeite den ganzen Tag mit Musik, also jetzt nicht Hintergrundbeschallung, sondern ich meine Musik ist meine Arbeit - was glaubst Du, wie ich die Stille liebe!!! Leider gibt es die in unserer lauten Welt sehr selten....:mad: :screwy:

    Radio-Ausnahmen sind bestimmte, angekündigte Sendungen, die mich wirklich interessieren und die ich ev. für meine private Sammlung auch mitschneide, aber das kommt selten vor...ich hab wirklich jeden Tag genug Musik um die Ohren! ;) :D
     
  5. Fragx

    Fragx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 25.01.06   #5
    Also, wenn ich für den Raum Niedersachen/ Hannover spreche; kann ich das zum Teil auch nur bestätigen. Auf den meisten Sendern, die sich hauptsächlich auf eine jüngere Zielgruppe (ca.13-19) spezialisiert haben (z.B. N-joy), liegt der Schwerpunkt schon auf aktuellen Charttiteln und dem (doch wohl stark von dem Mehrteil der heutigen jugendlichen Hörern favorisierten) Hip-Hop/RnB-Zeugs. Da ich nicht nach jedem (auch mal guten) Song (aufgrund meines fehlenden Interesses) nicht ständig etwas aus der Richtung hören möchte, hab ich mich eigentlich inzwischen (bzw. schon im Laufe einiger Jahre) mehr und mehr von den stark auf den Jugendlichen Mainstream orientierten Sendern distanziert.
    Morgens, nach dem Aufstehen, oder mal abends beim Essen in der Küche hab ich auch nichts dagegen ab und an mal einen Sender wie NDR2 zu hören, die zwar hauptsächlich auch Pop-Sachen aus den 90ern und aus der gegenwärtigen Zeit spielen, aber wenigstens (aufgrund der doch mehr generationenübergreifenden Orientierung) auf z.B. Hip-Hop/ Techno etc. verzichten.
    Wenn ich sonst allgemein Radio höre (meist doch eher CDs) dann gibt es seit einiger Zeit im Raum Niedersachsen einen Sender, der sich außschließlich auf Rock der 60er/70/er und 80er spezialisiert hat: Radio 21. Dieser scheint inzwischen auch kein unbedeutender Sender mehr zu sein, sondern, sichtbar auch an z.B. großflächigen Plakaten, Werbung etc., inzwischen eine umfassende Hörerschaft gewonnen zu haben, die froh ist auch mal z.B. Black Sabbath, Cream, Doors, Pink Floyd usw. im öffentlichen Radio hören zu können.
    Inzwischen tendiere ich auch mal dazu unseren hannoverschen Regionalsender Radio Flora zu hören, der so konzipiert ist, dass es jede Stunde ein neues Programmthema gibt, mit einer Vielfalt von z.B. internationalen (muttersprachlichen) Sendungen, die ihre ländereigenen Musikrichtungen spielen, oder z.B. eine Rock('nRoll)-, Blues-, Punk-, Metal-, Jazz- oder Electro-Stunde. Zwar von mehrheitlich Laien moderiert, dennoch oft ganz unterhaltsam.
    Also, kann ich als Abschluss eigentlich nur sagen, dass, wie auch schon bei den anderen Beiträgen ähnlich deutlich, viele Sender einen aufgrund des eher chartorientierten Charakters einen nicht ansprechen; dennoch gibt es meiner Meinung nach auch (vielleicht doch von Region zu Region unterschiedlich) einige Lichtblicke, welche mich eigentlich nicht zu einem "Radiohasser" machen (außerdem braucht man ja morgens die aktuelle Wettervorhersage und die Verkehrsnachrichten :) ).
     
  6. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 25.01.06   #6
    Das schlimmste am Radio sind IMHO die Gewinnspiele...
    Na? was mag der Moderator am liebsten zum Frühstück?? Rufen sie jetzt an..

    Wenn ich Dauerwerbesendungen will, dann bin ich doch schon mit 9live bedient, da gibts wenigstens noch was fürs auge dazu ;). Mir wärs so langsam schon fast egal was für Musik kommen würde, wenns den wenigstens Musik und keine werbung wäre--

    locker bleiben :great:
    Tobse
     
  7. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 25.01.06   #7
    kennt noch einer die einer die elmi-radioshow, wahrscheinlich nicht. das radio war mal die letzte bastion des unbekannten und neuen, als das fernsehen schon den abgrund des massenmediums gestuerzt ist. das radio sprang leider hinterher. frueher hoerte ich echt gerne delta radio oder fritz fm, aber beide kann ich mir heute nicht mehr antun. mein "radio aus der kueche" fristet ein dasein im keller, mein "radio vom klo" musste ich sabotieren und mutwillig zerstoeren, weil meine damalige freundin es morgends immer eingeschaltet hat. ploetzlich war es kaputt....

    das fuehrt sogar zu werkstattbesuchen. wann immer ich neues auto kaufe, muss ich damit erst in eine werkstatt, die antenne ausbauen lassen, das loch ueberspachteln und dann lackieren lassen. damit fahre ich dann zur GEZ und verlange, mich von autoradiogebuehren befreien zu lassen.

    ich besitzte auch noch ein paar kassetten, fuer mietwagen und uneinsichtige taxifahrer.....
     
  8. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 25.01.06   #8
    Hab mir irgendwann vor ein paar Monaten endlich mal ´ne Sat-Schüssel installiert (nachdem ich einen Anbauplatz gefunden habe, den man nicht(!) sehen kann). Seitdem habe ich eigentlich ein ziemlich nettes Radioprogramm. Digi-Sat bietet auch bei Free-to-air-Empfang schon einiges, da wird eigentlich jeder Musikgeschmack bedient, oft sogar ohne gequatsche.
    Es gibt da ein paar nette Kanadier (Weihnachten lief X-Mas-Musik von Brian Setzer, war schon geil!), oder fein ist auch Rockantenne, wo dann zwischen Toto und CCR auf einmal Slayer einsetzen...
     
  9. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.405
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 25.01.06   #9

    Ich sehe es ähnlich wie du und höre deshjalb auch kein Radio. Im Auto mache ich es ab und zu mal an und lasse es nur laufen wenn'n geiler song läuft oder wenn 1Live ne geile Sendung hat.

    Inspirieren tut's mich trotzdem. Z.b. höre ich nicht Robbie Williams. "Trippin" allerdings ist sehr geil nachzuspielen. Und was im Radio läuft kennt meistens auch jeder. Das heißt wenn man mal 1-2 songs aus'm Airplay drauf hat, hat man mal was in der Tasche falls es doch mal heißt "Spiel mal was vor". Wenn man (wie ich) auch covert ist's nicht gerade schädlich zu sehen was gerade "neu" ist. Denn die alten Kamellen spielt wirklich jeder. (Mein thread dazu ->

    Was mich am Radio am allermeisten stört sind die Jingles, die übertrieben oft und nahazu aggressiv gesendet werden "Die besten Hits der 80er 90er und das beste von heute". Ich habe auch Verständniss dafür, dass neue bzw. charterfolgreiche songs öfter gespielt werden aber doch nicht 4-5 mal am Tag. Da ist es kein Wunder, dass die Lieder irgendwann keiner mehr hören will. Aber dann gibts ja auch schon'n neues Lied.

    Schlimm finde ich auch, dass fast alle Sender das gleiche spielen. Es gibt keine Nischenprogramme, was sich aber mit dem digitalen Radio hoffentlich ändern wird.
    Es macht mich wahnsinnig wenn der song anläuft und der Moderator so lange in den song reinlabert, bis der Gesang anfängt oder das Intro einfach weggelassen wird. Paradebeispiel dafür "Under the bridge" von den Chilli Peppers.
    Aber das stört sonst wohl niemanden weil das Radio meistens nur im Hintergrund dudelt. Morgens beim Kaffee zum Nachrichten hören und auf der Arbeit "damit was dudelt". Kein Wunder, dass das Radio verkommt.

    Dass es früher anders war habe ich selbst nicht erlebt (bin 84er Jahrgang) aber davon gelesen habe ich in Tim Renners Buch "Kinder, der Tod ist garnicht so schlimm".

    Amen

    EDIT : Oh, ein weiterer Hannoveraner hier. Den Tip mit Radio Flora probiere ich mal aus.
     
  10. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 25.01.06   #10
    Word! (Jaaa, der Begriff ist jetzt in Mode :D). Da kann Hupfdohlenmucke kommen wie will, das ist wenigstens noch ein 4/4-Takt, aber nichts nervt mich so wie diese Gewinnspiele. Ständig der dazugehörende Jingle, dann irgendwann der Anruf, den man im Auto (ich hör nur dort Radio) sowieso nie versteht, sinnloses Gelaber. Gott, wie mich das nervt ... :rolleyes:
     
  11. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 25.01.06   #11
    Kann mich nur anchließen. Das Radio Programm ist nicht mehr auszuhalten.
    War während meiner Ausbildung mal 8 Monate mit einem Außendienstmitarbeiter unterwegs und durfte in der Zeit "Hitradio Antenne" hören. Ich bin heute noch geschädigt.
    Ich kann es nicht fassen, dass dieser Sender JEDEN VERDAMMTEN TAG die SELBEN VERDAMMTEN LIEDER gespielt hat. Jeden Tag genau die gleiche Playlist!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich wurde wahnsinnig!!!!
    Einem Menschen, dem Musik egal ist, der Radio "nur so" hört, mag das ja nichts ausmachen. Aber für mich ist Musik viel mehr als Musik. Und so ein Radio Programm ist Terror für Ohren und Hirn.....

    Ich habe mich darum extrem gefreut, als Radio 21 hier auch zu empfangen war. Classic Rock. Wow. Endlich vernünftige Musik. Doch mittlerweile kann ich den Sender auch nciht merh hören. Weil die nämlich auch IMMER DEN GLEICHEN SCHEISS spielen. Ich halts nicht mehr aus. Es gibt doch soooooo viele gute Rock Songs. Muss ja nicht immer aus den 70ern sein. Aber einige Songs habe ich bei denen z.b. 50000 mal gehört und habe einfach keinen Bock mehr drauf. Und die nehmen auch keine neuen Songs in die Liste auf.... ich verstehs nicht.
    Auf N-Joy läuft z.B. wir sind helden, bloodhound gang, black eyed peas u. robbie auf DAUER ROTATION. Ich höre täglich ein und den selben hit von jeder Band ca. drei mal während meiner Arbeitszeit. Hölle.

    Aber es gibt auch positives: NDR 2. Neulich saß ich in der Küche bei Freunden. Und was läuft da auf einmal im Radio um 18:30 Uhr mitten in der Woche? PINK FLOYD!!!! SHINE ON YOU CRAZY DIAMOND!!! Auf NDR 2 - MITTEN IN DER WOCHE!!!
    Wisst ihr, wie ich abgegangen bin? Ich konnte es nicht fassen! Und NDR 2 bringen ab und an auch sehr gute Live Konzerte. Neulich z.B. von Annette Louisan.
    Soviel dazu.
     
  12. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 25.01.06   #12
    Eine der großen Ausnahmen: Radio EINS (vom rbb)
     
  13. shirker

    shirker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 25.01.06   #13
    Schlimm, ja.
    Ich habe mich sogar einmal selbst dabei erwischt, wie ich auf dem Weg zur Arbeit WDR 4 eingeschaltet habe :eek: , nur um mal was anderes zu hören, als diese Endlosschleifen aus pseudo-musikalischem Matsch, der einem langsam aber sicher das Hirn verkleistert.

    Bald hör ich mir nur noch die Wasserstandsmeldungen im Deutschlandfunk an, wie mein Opa das früher gemacht hat.

    "Der Rhein bei Schaffhausen.... gefallen 9!"

    In solchen Meldungen ist mehr Musik.

    Gruß
    shirker
     
  14. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 25.01.06   #14
    Ich muss dazu sagen, das gar keine Musik einen aber auch verrückt macht.
    Ein anderer Außendienstmitarbeiter zu der Zeit hat z.B. nur NDR INFO gehört.
    Klasse.
    Nuuuuur Gequatsche. Und alle 15 Minuten Nachrichten, die sich von den Schlagzeilen her kaum ändern.
     
  15. Fragx

    Fragx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 25.01.06   #15
    Noch mal zu Radio 21: Einige Titel tauchen doch oft wieder auf, meistens sind es auch die Titel von einem Musiker bzw. einer Band, die jeder kennt. Dennoch überraschen sie gelegentlich auch mit Songs, die man vielleicht sonst nie irgendwo im Radio hören würde. Auch finde ich positiv, dass sie nicht nur auf Material mit "normaler" radiotauglicher Länge zurückgreifen, sondern auch mal längere Stücke komplett spielen. Dazu gehört z.B. "Riders on the storm" (Doors) oder wie vor ein paar Tagen das komplette "Voodoo Chile" (Hendrix) von 15min Länge! Persönlich würden mir bei der Playlist ja auch noch mehr Sachen aus den 60ern/frühen 70ern gefallen, da ich nicht unbedingt der Freund von dem 80er-Rock-Stil oder Glam-Rock-Sachen bin. :rolleyes:

    @Marc02: Als Tip noch zu Radio Flora : Zuerst vielleicht unter "Sendungen" auf der Hompage mal nach den Sendezeiten gucken, sonst landest du eventuell gerade in einer Themenstunde auf z.B. Persisch oder in der Kinderstunde :D. Empfehlen kann ich "flora Brasileira" mit lateinamerikanischen Sachen (Mo 19:30); das ist mal eine Abwechselung zum alltäglichen Radioprogramm und ganz locker zum Zuhören beim Abendessen. :)
     
  16. Sir Taki

    Sir Taki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Grim and frostbitten Northern Black Forest bzw. We
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    425
    Erstellt: 25.01.06   #16
    Jaaa das waren noch Zeiten mit Elmi und Matze Holtmann! (SWF3 "Zip" war göttlich!)
    An die kommt keiner von den heutigen Radioclowns mehr dran.
    Und trotzem ernte ich nur verständnislose Blicke, wenn ich sage, dass der BigFM Morgenhans kein bisschen witzig, sondern einfach nur niveaulos ist.
    Letztens hab ich sogar einen gehört, der Elmi mehr oder weniger imitiert hat (eigenes Lachen auf dem Button etc...), den hätt ich am liebsten angerufen, und ihm erzählt, dass da mehr dazugehört als dumme Schwulenwitze.

    Das Musikprogramm wird auch immer schlimmer. Manchmal hat man das Gefühl, die machen ihr Programm mit (höchstens!) 4 Bravo Hits CDs.

    Und hier gibts mit "unser Ding", "Salü" und "BigFM" gleich 3 solcher Nervsender.
    Ich hör mir das auch nur an, wenn ich mal in der Küche sitze, und das Radio hat halt keinen CD-Player.
    Ich hasse dieses Madonna-Lied! Ich hasse Robbie! Ich hasse Bryan Adams (dass der überhaupt noch Musik macht!) Diese ganze Radio-Gülle geht mir so auf den Sack!
    Und für die harten Rocker gibts dann mal "My Immortal" von Evanescence oder irgendwas von Green Day. Ganz toll. Achja Metal gibts auch: "Nothing else matters".
    Zusätzlich wird dann auch noch das Schlimmste aus den 80ern und 90ern wieder aufgewärmt.

    Letztens hab ich dann den Sender "Classic Rock Radio" gefunden. Der ist gar nicht schlecht, leider wiederholt sich da das Programm ebenfalls täglich :(

    Könnt ja mal raten, warum ich selbst kein Radio besitze....

    EDIT
    Hier mal die Playlists der "besten" Sender:

    Nervradio 1 2 3
     
  17. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    293
    Erstellt: 25.01.06   #17
    also in österreich gibts fm4
    ( www.fm4.at ) bin duch den sender wieder zum radiohörer geworden, und zwar bewusst.nicht nur ein nebenherhören.
    wer reinhören will, kann sich den live stream anhören. oder wie man da sagt.
    jedenfalls is für mich die radiowelt in ordnung.
     
  18. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.998
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    925
    Kekse:
    16.450
    Erstellt: 26.01.06   #18
    Daß Radio 21 vor ein paar Jahren auch ins Hamburger Kabelnetz eingespeist wurde, brachte mich über den Relaunch von RTL Radio (R.I.P. Oldiesender Numero Uno) hinweg. Okay, sie wiederholen sich auch oft, aber die Wiederholungskönige waren bis 1999 R.SH – als ich in der Ausbildung war, haben sie teilweise zwischen 7.30 und 16.30 Uhr Songs aus den 80er Jahren bis zu sechsmal gespielt, von aktuellen Sachen ganz zu schweigen! Die gefühlte Rotation lag unter 40 Titeln!

    Aber ich muß sagen, daß NDR2 sich drastisch zum Besseren entwickelt hat (obwohl es vorher schon Radio Hamburg und R.SH überlegen war). Ich meine, welcher in Norddeutschland empfangbare Radiosender spielt schon mal was von Jarre? Das passiert zwar nur alle paar Monate, und auch dann ist es immer Oxygène 4, aber immerhin. Sonst hab ich das wirklich nur von RTL Radio gehört, da auch nur ein- oder zweimal in mehreren Jahren, und man sollte nicht vergessen, daß RTL Radio gar nicht aus Deutschland sendet, sondern aus Luxemburg.

    Wenn alle Stricke reißen, greif ich entweder auf Internetradio oder auf ausländische Mittelwellensender um. Empfehlung meinerseits: Arrow Classic Rock Radio aus Rotterdam, das geht norgens und abends (je nachdem, wo man wohnt) auch über Mittelwelle (675 kHz) zu empfangen.


    Martman
     
  19. FloVanFlowsen

    FloVanFlowsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    326
    Erstellt: 26.01.06   #19
    Also in Oberbayern sind die 2 Radiosender, die man eigentlich bis vor gar nicht so langer Zeit noch anhören konnte, Bayern3 und Antenne Bayern.

    Doch leider läuft auf Antenne "Das AntenneBayern Dingsbums" rund um die Uhr mit dieser nervigen Stimme vom kleinen Nils!!! Das ist so ein gewinnspiel, bei dem die Hörer anrufen können und ein Wort raten müssen. Jedenfalls Nervts wie Sau!!

    Auf Bayern3 kommt dafür so ein Schmarrn wie die "Angie" (AngelaMerkel-Verarsche) und Karl Auer, der eigentlich auch mal witzig war. Aber die Scherze sind sowas von flach...

    Ausserdem kommt keine ordentliche Musik mehr hab ich so das Gefühl. Naja, ich hör eh fast nie radio, ausser beim Frühstück.

    MfG, Flo
     
  20. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 26.01.06   #20
    also ich hör hier rockantenne auf 87,9 ukw, das is okay :D