Der Ruf des Raben

von GigaDrow, 01.06.06.

  1. GigaDrow

    GigaDrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 01.06.06   #1
    HiHo,
    nach etwas längerer Zeit des Nichtspostens, gedachte ich mir mal wieder einen Text zu veröffenlichen.
    Stilistisch ist er für melodischeren Black Metal gedacht.
    Da meine Texte meist von 3 Themen, welche die nordische Mythologie, Okkultismus und die Natur sind, inspiriert sind, findet man sie auch in diesem Text wieder.

    Sodenn ihr wollt, könnt ihr ja eure Meinungen niederschreiben.

    Der Ruf des Raben

    Waldlos breitet sich die kleine Lichtung aus
    Auf der ich stehe und schon lange gelaufen bin
    Meine Gedanken sind trunken von all den Eindrücken
    Trunken von Hass und Trauer und der langen Zeit

    Verhangende Baumkronen bieten Schutz und Untergrund
    Nebelschwaden schützen vor den Blicken sakraler Augen
    Lange bin ich so gewandert, gedurstet und gehungert
    Doch immer bin ich dem Pfad gefolgt, gemalt in Schwärze

    Der Ruf des Raben weckte mich, trieb Gefühle in mir
    Ein altes Signal der Vergessenen und des Verstehens
    Gewetzt sind meine Klingen, geschärft nun mein Verstand
    Zu vollziehen meinen Willen, noch vor dem großen Weltenbrand
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 01.06.06   #2
    Hi GigaDrow,

    ist nicht wirklich mein Metier - aber ein paar Sachen sind mir aufgefallen:

    Ich finde den Text gut (wenn auch wie gesagt nicht wirklich mein Ding): Bilder tauchen in mir auf, ich kann fast den Krieger sehen, obwohl er überhaupt nicht beschrieben wird. Auch die Offenheit der Situation gefällt mir sehr gut: obwohl nicht (direkt) beschrieben wird, was war und sein wird, habe ich eine genaue Vorstellung davon, was ihn umtreibt.

    x-Riff
     
  3. GigaDrow

    GigaDrow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 01.06.06   #3
    Hi, danke erstmal für das Kommentar ;)


    Jo klar,
    "Verhangene" sollte es heißen.

    @"Untergrund"
    Eigentlich hast du es schon ganz richtig verstanden.
    Es soll so etwas wie "Unterstand" oder auch "Dach" bedeuten.
    Nur wählte ich "Untergrund", um die Situation des Mannes ein bisschen anzudeuten. Der Mann lebte eine lange Zeit im Untergrund und versteckte sich eher, als das er lebte. Warum kann jeder versuchen selbst zu entdecken.
    Da er in der Natur wanderte, wählte ich die Metapher und verglich Baumkronen mit dem Untergrund, obwohl es ansich ja ein Gegensatz ist.



    Das Wörtchen "gemalt" erweckt bei mir das Bild, eines Pfades, welcher in Dunkelheit (Schwärze ) gehüllt ist, aber nicht scharf gegliedert ist, sondern, dass alles etwas verschwommen oder auch verwischt ist.
    Das passte meiner Meinung nach zu "trunken von all den Eindrücken"

    Nun, da kann man sich schon etwas streiten. "trieb Gefühle in mir" ist schon etwas eigenwillig.

    "löste Gefühle in mir" find ich aber eigentlich auch passend.
    Könnte man auch nehmen, da der Sinn ja kaum verfälscht wird, obwohl ich mir bei "trieb" immer den Ruf des Raben vorstelle, welche den Körper durchdringt und so die Gefühle hineintreibt.

    Dabei könnte er aber auch die Gefühle lösen, von daher, werde ich wohl deine Variante bevorzugen.

    Wie gesagt,
    danke für das Kommentar ;)
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 01.06.06   #4
    Gerne,

    harre der musikalischen Umsetzung,

    x-Riff
     
  5. GigaDrow

    GigaDrow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 01.06.06   #5
    Hmm,

    also für mich sind zwei Lösungen denkbar.
    "Trieb Gefühle in mir"
    "Löste Gefühle in mir"

    "Trieb Gefühle in mich" klingt für mich zu hart irgendwie.
    DieIdee, dass man bei "löst" auch an "Probleme lösen" denken kann, is mir noch nicht aufgefallen, aber lässt mich wieder mehr zu "trieb" tendieren.

    Werd noch ein bisschen drüber nachdenken.

    Giga
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 01.06.06   #6
    Ja, trieb Gefühle in mich hört sich schwerstens nach irgendwas zwischen Lanze, Schlagbohrer und Morgenstern an.

    Beide Alternativen mit trieb und löste gehen - irgendwie isses aber nicht 100%.
    Ma sacken lassen.

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping