Des Hummelflugs Werk

von thomas.h, 20.07.04.

  1. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 20.07.04   #1
    Ja hallo, wie heißt denn Nikolai Rimski-Korsakow's Stück, wo der Hummelflug drinnen vorkommt?
    Ist das ein reines Orchesterstück? Warum ist das im Vergleich zum Hummelflug so unbekannt; ist es nicht so hochwertig? Wie kann man am besten in den Genuss des Gesamtwerkes kommen? Kann sonst jemand was dazu sagen?
    Besten Dank und schöne Grüße
     
  2. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 20.07.04   #2
    Hallo PIM!
    Also der Hummelflug müsste (wenn ich mich nicht total irre, glaub ich aber nicht :rolleyes: ) aus Nikolai Rimski-Korsakow's Oper "Das Märchen vom Zaren Saltan" stammen.

    Und das mit dem unbekannt, naja, meinesErachtens ist es schon ein relativ bekanntes Werk! Natürlich kannst du es nicht mit ein "Für Elise" vergleichen, aber in den Musikerkreisen kennt es wirklich jeder. Das problem dieses Stück ist aber eben das Tempo. Es ist ausgelegt für Flöten, Klavier, Geige nud sonstige "schnellen" Instumenten. Versuch mal mit nem Waldhorn im 175er Tempo 16tel zu spielen! Unmöglich...

    Und nun das schönste am Hummelflug ist nicht das er so schnell ist, sondern dass er mit einem enormen Gefühl gespielt werden muss. Die Betonung auf die 1 soll sehr stark sein und die nachfolgenden Noten in diesereinen irgendwie eingewickelt, verstrickt werden! Es soll eben so klingen als würde eben eine Hummel fliegen!! :rolleyes:
    Wenn mal eine richtig gute Aufnahme gehört hast (haste viellecht ja schun, weiss nicht), dann weisst du auch was ich meine!!

    Miles
     
  3. thomas.h

    thomas.h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 20.07.04   #3
    Zur Bekanntheit: Ich meinte, im Vergleich zum Hummelflug selber ist das Gesamtwerk eher unbekannt. Beim Gefangenenchor denkt jeder an Nabuko, beim Gesang der Königin der Nacht jeder an die Zauberflöte, beim Triumphmarsch jeder an Aida; nur beim Hummelflug: hm, das ist doch ein eigenes Stück? Was, Teil einer Oper? Hmm... Ich rede hier nicht unbedingt von den Kennern/Experten. Ich hoffe, du versehst, was ich meine;)
    Ja, ich hab schon einige Aufnahmen (leider aus dem Netz), ich weiß, wovon du sprichst.
    Gibt es das Teil vielleicht auch auf CD, ich würd schon gern mal den Zusammenhang hören. Ich steh nicht wirklich auf Opern, die Instrumentalsachen sind schon eher meins. Ist die Oper sehr gesangslastig, oder kann man als Nicht-Bewunderer des Operngesangs damit leben?
    Scöhnen dank
     
  4. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 20.07.04   #4
    Der Hummelflug ist auch deshalb der bekannteste Teil, weil er der Beste ist :rolleyes: und um ehrlich zu sein finde ich, daß das für den Gefangenenchor aus Nabucco auch gilt. :)
     
Die Seite wird geladen...