Deutsch-türkische Hochzeit - Repertoire?

von Klimper, 19.11.07.

  1. Klimper

    Klimper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    221
    Erstellt: 19.11.07   #1
    Tja, genau das ist mein Problem...

    Eigentlich nur ein "halbes" Problem. Ich wurde gefragt, ob ich auf einer solchen Hochzeit nicht einiges zum Besten geben könne. Vorzugsweise - Zitat der Braut - "So richtig schöne schmalztriefende Schmachtfetzen." So weit, so gut. Leider habe ich mir in den Kopf gesetzt, auch den eigens anreisenden türkischen Gästen einige heimatliche Klänge zu bieten, die genau in diese gewünschte Schublade passen. Nun habe ich aber von romantischem, klavierkompatiblen türkischen Liedgut so viel Ahnung wie 'ne Kuh vom Eierlegen. Hättet ihr vielleicht ein paar Tipps für mich?

    Ein ratloser Klimper
     
  2. Joe275

    Joe275 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.07
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 21.11.07   #2
    Ich wuerde mir das mit dem tuerkischen Liedgut noch mal ueberlegen.

    Denn da bewegt man sich schnell auf Glatteis. Zum Beispiel wenn die Gaeste eigentlich Kurden sind oder das vermeintlich tuerkische Lied in Wirklichkeit ein armenisches Volkslied ist.
     
  3. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 21.11.07   #3
    Kann ich nur unterstreichen...vor allem wenn man Texte, Künstler etc... nicht wirklich kennt!
    Das kann nach hinten losgehen...
    Es gibt ja auch sehr unterschiedliche Musik...eher klassisch prüde bis hin zu weltoffen und sehr westlich...
     
  4. Klimper

    Klimper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    221
    Erstellt: 22.11.07   #4
    Hmm, berechtigte Einwände, über die ich mir noch gar keine Gedanken gemacht habe.

    Ich habe mich aber möglicherweise etwas unpräzise ausgedrückt. "Liedgut" ist wohl auch der falsche Terminus. Geplant ist folgendes: Ich möchte während des Desserts für ein wenig dezente Hintergrundmusik am Piano sorgen. Nichts großes, max. eine halbe Stunde ohne Gesang und auch auch ohne Animation zum Mitsingen der Gäste.

    Gut geeignet wären in diesem Zusammenhang ein oder zwei bekannte türkische Instrumentalstücke ruhigen Charakters. Damit wäre zumindest mal das Problem eines unter Umständen verfänglichen Textes ausgeschlossen.

    Prinzipiell könnte ich mich natürlich vorher bei der Braut rückversichern, ob manche Gäste sich von den ausgewählten Stücken unangenehm berührt fühlen könnten und so eventuelle Peinlichkeiten ausschließen, wobei ich allerdings nicht weiß, ob eine in Deutschland geborene und sehr liberal erzogene Türkin ausreichend Kenntnis davon hat, ob dieser oder jener türkische Komponist nun spiel- oder unspielbar wäre.

    Ich hoffe auf weiteren Input eurerseits. :)

    Gruß und danke :great: bis hierher
    Klimper
     
Die Seite wird geladen...

mapping