"DeutschePOP" Audifachkraft/Live Tontechniker

von mrsing, 09.06.07.

  1. mrsing

    mrsing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 09.06.07   #1
    Hallo,

    also nochmal in kürzerer Fassung: Was haltet ihr von der DeutschenPOP in Köln und von deren Ausbildung ?

    Wie ist die Marksituation für Tontechniker?
     
  2. mrsing

    mrsing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 11.06.07   #2
    na kommt schon!
     
  3. Goatlord

    Goatlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Neu Wulmstorf (Nähe Hamburg)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    57
    Erstellt: 11.06.07   #3
    Marktsituation für Tontechniker: Wenige, schlecht bezahlte Jobs aber man kann schon klar kommen wenn man sich ranhält. Und ich habe das Gefühl das sich die Situation in Deutschland wieder etwas erholt, zumindest werden schon wieder eher mehr Studios gebaut als aufgelöst. Im Livebereich siehts sowieso etwas besser aus.

    Was von dieser Ausbildung zu halten ist weiß ich nicht. Wenn du meinst du brauchst das dann nur zu. Wenn du denkst die können dir eh nichts beibringen das du ohnehin schon weißt lass die Finger davon.
     
  4. coolbiker

    coolbiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 12.06.07   #4
    Also hier nochmal meine Eindrücke:
    Da kann ich nur meine Eindrücke vom Probentag wiedergeben.
    Im Vergleich mit der SAE fiel mir die sparsame Ausstattung auf. Die Pop akademie in Köln hat eigentlich nur einen einzigen Raum, der als Flur, Unterrichtsraum und Studio gleichzeitig dienen soll. Gesehen hab ich ein einziges analoges Mischpult, was irgendwo rumstand. Aufgenommen haben die damit auf wie VHS-aussehende 8-Spur-Kassetten. Tja, dann standen da noch nen paar Rechner rum und das wars. Okay, wenn man die Preise sich anschaut, dann ist klar, es sind halt günstige Preise.

    Wenn man meint auf der SAE lerne man zu wenig, dann ist man bei POP in Köln auf jedenfall fehl am Platze! Ich geh mal davon aus dass das auf die Tonschule in regensburg auch zutrifft. Diese Exoten, ich weiss leider nicht ob die einen so guten Ruf haben oder ob sie überhaupt einen haben, weil sie sind halt ganz klein im Vergleich zur SAE. Zudem waren die Leute bei der SAE sehr ehrlich und haben genau gesagt wies aussieht und dass man sich keien Illusionen machen soll und viel Engagement zeiegn muss etc. Bei der POP ging alles nach dem Motto Leute hier wir sind die besten und vergesset die SAE unterschreibt einfach hier (übertrieben dargestellt)

    Die POP Akademie in Köln übrigens nicht verwechseln mit der Popakademie in Mannheim! Das Teil in Köln hat damit nix zu tun.

    Für die Leute, die Tontechnik mal nebenher machehn wollten ist die POP in Köln aber ne gute Alternative denke ich, auch weil die Preise halt im Rahmen sind. Oder für Leute, die sich nicht selbst motivieren können und ne Anleitung in die Materie brauchen, ums halt mal auszuprobieren. Zielgruppe: Berufsbegleitend.

    Nochmal zu der PN die ich bekam: Ich weiss nicht ob das analoge Mischpultdings wirklich veraltet war, vielleicht auch nicht. Aber allein die Tatsache, dass kein Digitales Mischpult vorhanden war hat mich doch etwas stutzig gemacht, Okay, du kannst alles was man mit diesen digitalen Teilen macht auch theoretisch mit einer einzelnen Maus an nam PC machen, aber bei der SAE hatten sie's halt. Soviel zum Unterschied. Ob mans das braucht oder nicht ist ne andere Sache.
     
Die Seite wird geladen...

mapping