Deutscher Raptext (Liebeskummer)

von Schpaddl, 29.11.07.

  1. Schpaddl

    Schpaddl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    274
    Ort:
    nähe Innsbruck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    620
    Erstellt: 29.11.07   #1
    Hallihallo liebe Hip-Hop-Community.

    Ich treibe mich normalerweise nicht in diesen Gefilden herum (bin Bassist) hab aber vor ein paar Tagen einen für mich sehr ungewöhnlichen Text geschrieben, der hier wahrscheinlich am besten aufgehoben ist. Mich interessierts, wie ihr ihn findet.

    Auf geht's:

    ----------

    Ich werf Blicke auf mein Leben
    Stell bedauerlich fest
    Es ist bei weitem nix OK
    Denn mir gehts grauenhaft schlecht

    Ich würd gern behaupten "Alles is Fresh"
    Doch es is Hoffnung die mein Leben nun allmählich verlässt
    Jeder weitere Tag beschert mir Regen und Stress
    Gestatten, Willie Splizz, der Typ der ganz allmählich verreckt

    Weil ich an Sorgen erstick
    Und an dem Leiden krepier
    Und dann wenn alle Stricke reissen
    Nicht zu schreien probier

    Doch jede Zeile die ich schreibe
    Ist ein Zweikampf in mir
    In dem wohl längst schon beschlossen ist
    Dass ich ihn wahrscheinlich verlier

    Denn wie so oft
    Liegt die Schuld mal wieder scheinbar an mir
    Denn sie ist glücklich ohne mich
    Und ich bin scheissdeprimiert...


    Ich bin die ganze Nacht wach
    Ich krieg kein Auge mehr zu
    Mir fehlt der Schlaf
    Mittlerweile fast genauso wie du

    Ach wie friedlich das ist
    Die Ruhe und die Dunkelheit
    Doch eigendlich hätt ich grad gern
    Ne Stunde zu zweit

    Im Grunde bleibt nicht viel von unserer Zeit
    Jede Sekunde verstreicht
    Und jede Wunde verheilt

    Was bleibt sind Narben
    Ich fange an zu schlafen
    Weil träume mich plagen
    Fängt mein Herz an zu rasen

    Doch eigendlich
    Hab ich für so'n Fall n Zaubermittel
    Doch nichtmal das kann mir noch helfen
    Denn ich bin schon beinah taub vom kiffen

    Allmählich werden Stunden
    Aus den Augenblicken
    Ich lieg aufm Bett
    Und schaff es kaum mich nochmal aufzurichten

    Ja so schnell kann dich eine Frau vernichten
    Sie bringt dich dazu dich zu lieben
    Dann bringt sie dich dazu auszuflippen

    Ich würd wirklich gern auf Pause drücken
    Doch führt mich dieser Pfad zum Glück
    Ist es wohl ein Weg in tausend Stücken

    ----------

    Wer weiss.. Vielleicht mach ich mal was aus dem Text.
    Ich halt euch auf dem laufenden.


    Schpaddl
     
  2. kontabeatz

    kontabeatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    25.09.08
    Beiträge:
    136
    Ort:
    hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.07   #2
    peace
    ersma besteht ein rapsong wie eigentlich jeder andere aus strophen und refrains die im hip hop gerne hooklines oder hooks genannt werden. die erkennt man bei dir schrer raus. für´n ganzen text is das zu kurz und für nur eine strophe n bisschen zu lang. zu den kleinen versen: du wechselst zwischendurch immer mal wieder zwischen 4 und 3 lines. diese ordnung würde man an der betonung hören und wenn das so unregelmäßig häufiger vorkommt wahrscheinlich nicht so gut klingen. viele rapper haben häufig ein oder 2 lines die "aus dem rahmen fallen", das klingt dann häufig sehr gut. nun zu den reimen: sie holpern verdammt und sind nich besonders interessant. man könnte auf jeden fall noch n bisschen mehr pepp da rein bringen, und übrigens wird man vom kiffen nich taub, hasch steigert sogar das wahrnehmen und man hört und siehtt alles intensiver. aber das nur so nebenbei.
    kontabz
     
Die Seite wird geladen...