Deutschland wird immer Brutaler..... WAS IST NUR LOS.

von Blissi, 15.05.06.

  1. Blissi

    Blissi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    150
    Erstellt: 15.05.06   #1
    POTSDAM - 2 Rechtsradikale verprügeln einen Deutsch- Äthopier...... Lebensgefährlich verletzt

    Berlin - Hoologans randalieren bei Fußballspiel..... das spiel musste Frühzeitig abgebrochen werden

    Berlin, PrenzelBerg - Drei Nazis verprügeln einen Italiener mit einem Baseballschläger

    Berlin(leider auch noch meine Nachbarschule) - 4 Jugendliche (kinder) zwischen 13 und 14 vergewaltigen im Park Jungfernheide ein 16. Jähriges mädchen.....
    -----------------------------------------------------------------------------------------------

    Also was ist denn in letzter Zeit hier los.... die Brutalität nimmt von Tag zu Tag zu. Muss ich jetzt jeden Tag oder Abends angst haben verprügelt zu werden auch wenn ich kein Ausländer bin, was ja auch völlig egal ist.

    Mir kommt es vor als wenn vor allem Nazis aber auch andere Gruppen immer Brutaler werden....

    Ich war neulich mal wieder in meiner alten Heimatstadt in Frankfurt Oder. so ich mich mit nem Kumpel getroffen wir gehen abends aufs Dorffest und aum sind wir da kommt einer an redet wirres Zeug und will uns beinahe auf die Fresse haun wiel wir kein nationalstolz haben und und und.....

    halbe stunde später kommt ein anderer mit dem gleichen stuss und labert uns voll... und hätten wieder beinahe eine eingefangen bekommen..... und das ist weitaus kein einzelfall mehr....das hätte schlimmer asugehen können

    also wenn ich nachts alleine unterwegs bin hab ich schon angst....

    Also jetzt frag ich mich und euch was sollte/kann man gegen steigende Brutalität tun (und sich jetzt bitte nicht ausschließlich auf Rechtsradikalismus beziehen).....


    MFG PAUL
     
  2. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 15.05.06   #2
    Entschuldigung aber glaubst du das mit deinen 17 objektiv beurteilen zu können? OK, ich mein wenn das jetzt DerOnkel (der erste alte Sack, der mir eingefallen ist. Nix für ungut :D) behaupten würde, ok, der hätte einen Vergleich zu früher. Aber wenn du schreibst , Nazis und andere Gruppen würden immer brutaler, dann folgt daraus, dass es früher anders war. Und woher willst du das jetzt bitte wissen?
     
  3. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 15.05.06   #3
    Deine Beispiele beziehen sich ausschließlich auf medienwirksame Konfrontationen. Leider sieht die Wirklichkeit meist anders aus.
    Kein Schwein interessiert es, wenn mal wieder im Wedding ein Deutscher von einer "anderskulturellen Gruppe" wegen seines Handy's zusammengeschlagen und letztendlich erstochen wird. Das steht immer ganz klein am Rand der Berliner Zeitung. Und das in regelmäßigen Abständen.
    Die vier Vergewaltiger waren laut Aussage von N24 übrigens auch nicht Deutsche.
    Vielleicht sehe ich das alles etwas radikaler, weil ich in den Brennpunkten Berlins aufgewachsen bin.
     
  4. Blissi

    Blissi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    150
    Erstellt: 15.05.06   #4
    ich wachse auch nicht im Brennpunkt berlins auf..... abe rich lese seid jahren Zeitung und gucke nachrichten so habe ich ein Vergleich dazu was vor ein paar jahren war....

    ausserdem wiess ich das die jungs die das mädchen vergewaltigt nicht deutscher hekunft waren hätt ich das nur so aufgeschrieben hätt ich gleich von einigen leuten ein paar anfechtungen bekommen.....

    und ich rede ja nicht davon was meinetwegen vor 20 oder 30 jahren war.....

    es geht mit halt nur darum das die zahl der gewaltttaten nicht in der hinsicht zugenommen hat in der heufigkeit sondern in der stärke und schwere der fälle....
     
  5. Kerni

    Kerni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    11.08.15
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 15.05.06   #5
    Ich bin nicht der Meinung, das Gewalttaten zugenommen haben, sondern das lediglich intensiver darüber berichtet wird. Und ich muss auch sagen, das ich der Meinung bin, das man da nicht zwischen "Deutschen" und "Ausländern" unterscheiden sollte. Das Problem ist, das die Medien es natürlich besonders hervorheben, wenn der Täter kein Deutscher ist.
     
  6. BiTurbo

    BiTurbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 15.05.06   #6
    aber bitte Zeitung und Nachrichten....
    Wenn ein Ausländer in Deutschland geschlagen wird ist es ein Verbrechen aus Hass.
    Wenn ein Deutscher hier geschlagen wird, heißt es: "er hätte weglaufen können"
     
  7. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 15.05.06   #7

    is jetzt nicht dein Ernst, oder?



    btw: www.seid-seit.de
     
  8. Blissi

    Blissi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    150
    Erstellt: 15.05.06   #8
    is doch jetzt vollkommen egal... ich weiss seiT mit T bei Zeitangaben.....blablabla

    ich sag ja auch nicht die zahl der taten SONDERN DIE INTESITÄT die stärke..... die schwere der verletzung.....
     
  9. downward spiral

    downward spiral Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 15.05.06   #9
    Nichts von alledem ist schlimmer geworden. Die Presse findet immer Aufhänger über die sie sich eine Zeitlang ausschweift. Vogelgrippe, vor Jahren agressive Hunde die kleine Kinder anfallen, ständig Busunfälle mit zahlreichen Toten... Alles von dem passiert ständig in hoher Zahl. Nur wenn es besonders Anklang findet, DANN wird das Thema gepusht, ausgeschlachtet und jede "kleine" Tat in den Medien gehyped. (die Taten an sich sind natürlich trotzdem schlimm aber geschehen in Deutschland leider nunmal ständig)

    In diesem Fall weil das nationalsozialistisch vorbelastete Deutschland eine Fußball WM austrägt, bei der selbstverständlich viele Ausländer zugegen sein werden. "Das wirft ein schlechtes Licht auf Deutschland" und blabla... Das zieht zur Zeit die Leser an. Inwiefern die Medien Deutschland in dem Fall schädigen ist eine andere Sache.

    Zum Vergleich: Vor 5 Jahren war ich bei einem Weinfest Zeuge wie Skins erst eine Gruppe Türken in Weinböhla bei Meißen / Dresden über den Markt jagten. Dann stach einer von ihnen einen jungen Türken ab und er wurde in einen Brunnen geschmissen! Die Leute standen rum und irgendwann wurde er schwerstverletzt
    aus dem Wasser gezogen. In der Presse stand etwas von den üblichen betrunkenen Jgdl. die zu später Stunde Leute angepöbelt haben.
    Wäre dies gestern geschehen, dann wären die Zeitungen voll damit.
    Verstehst du was ich dir damit sagen will?
     
  10. Blissi

    Blissi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    150
    Erstellt: 15.05.06   #10
    da könntest du sogar recht haben abe rwie gesagt an meinem persönlichen beispiel merk ich das ja auch früher VOR EINEM JAHR wurde man dort noch nicht so angepöbelt mittlerweile passiert mir das fast immer wenn ich dort zu besuch bin....
     
  11. Kerni

    Kerni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    11.08.15
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 15.05.06   #11
    Dafür hat ist andererorts ruhiger geworden.
    In meinem Dorf hätte ich, so wie ich heute aussehe(lange Haare), vor 5 Jahren Straße gehen können, da es total viele Rechte bei uns gab. Heute ist von denen fast keiner mehr übrig.
     
  12. downward spiral

    downward spiral Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 15.05.06   #12
    Ich bemerke da auch positives.
    Zur Zeit ist es glaub ich mehr "in" ein Punk zu sein und sich gegen das "scheiß System" aufzulehnen. Zumindest in Dresden und Umgebung gibt es zunehmend heranwachsende Jugendliche im Punkstyle mit offener Auflehnung gegen rechte. Das war vor 8 Jahren anders. Da hatte jeder dritte pubertierende Junge Springer, nen kahlen Schädel und Bomberjacke an (alles regional bezogen!). Diese Entwicklung ist (vom Gewaltpotential her gesehen) erfreulich. Ich mach mir da nur um diese LmAA Stimmung Sorgen, die diese Einstellung meist mit sich bringt.

    ...aber was mir noch mehr Sorgen macht ist, das ich inzwischen sowas vom Stapel lasse. Ich kling ja schon wie mein Vater. O Gott!!!
     
  13. Blissi

    Blissi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    150
    Erstellt: 15.05.06   #13
    na toll und Frankfurt (o.) geht unter in dem mist
     
  14. Kerni

    Kerni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    11.08.15
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 15.05.06   #14
    Dann tu doch was dagegen.
     
  15. Pianoclaudia

    Pianoclaudia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    161
    Ort:
    nähe trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 15.05.06   #15
    genau steh auf und kämpfe!!!!!!!!
     
  16. Blissi

    Blissi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    150
    Erstellt: 15.05.06   #16
    ich wohn nich mehr da das müssen jetzt die tun die übrig geblieben sind

    allerdings sind das nichmehr viel

    in den letzten 7 jahren haben diese stadt 20 000 menschen verlassen
     
  17. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 16.05.06   #17
    Deutschland hat halt einen Hang zur Gewalt.

    1914 - freudiger Eintritt in den ersten Weltkrieg aus lächerlichen Gründen, ca. 9 Millionen Tote

    1939 - freudige Verursachung des zweiten Weltkrieges um Lebensraum im Osten zu gewinnen, ca. 52 Millionen Tote, systematische Ausrottung von Osteuropäern

    Ihr habt's einfach im Blut. Ihr seid eine Kriegernation, die ihre Füße nicht stillhalten kann.
     
  18. Wieselflink

    Wieselflink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    211
    Erstellt: 16.05.06   #18
    Aehm... aha danke für dein Geschichtsunterricht. Sehr sinvoll Ö_o ... (lol?!) .

    by the way... Wollen wir jetzt noch die Kriegsdaten von Amerika auflisten?
    ... oder vielleicht auchnoch ein paar Bandenkriege aus Südafrika... ?


    Dito, kann ich voll und ganz bestätigen!

    http://brandenburg.rz.fhtw-berlin.de/poetschke.html

    Ein emahliger Bikerkumpel von mir ;( .
     
  19. d4ni3l

    d4ni3l Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    19.11.06
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #19
    Ich bin der Meinung, dass diese Art von Gewalttaten in Deutschland schon längere Zeit alltäglich sind, nur stürzen sich die Medien im Moment darauf wie die Aasgeier. Das macht sie natürlich nicht weniger verachtenswürdig.
    Die Frage, ob ein Mensch gewalttätig ist, hängt meiner Ansicht nach unmittelbar mit der Erziehung durch die Eltern zusammen. Wer in einer Familie aufwächst, die schon in der dritten Generation von der Sozialhilfe lebt und der in einer Umgebung lebt, in der einem jegliche Hoffnung auf eine bessere Zukunft genommen wird, der tendiert schnell zu radikalen Lösungen aus purer Verzweiflung.
    Es wird klar, dass das Sozialsystem in Deutschland schon länger Probleme hat.
     
  20. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 16.05.06   #20
    Genau so sieht es aus .........:great: